Glubb - Merchandise

  • Geschlossene Sponsoren-- und Partnerveranstaltung

    "Bevor ich in Fürth Fußball spiele, höre ich auf." - Raphael Schäfer, Kapitän der Pokalsiegermannschaft 2007, im April 2012.

  • Waren gestern drin, finds echt ganz gelungen. Außen sind auch ein paar Leute gesessen, drin ebenfalls. Sortiment... Mei... ich glaub nicht mehr dran dass wir jemals was tragbares kriegen. ;)


    Wollte eigentlich ein Cappy für meine große, was war, 2 für Kinder, eins in Grau, verkauf das mal einer 5jährigen, und eines in unfassbar hässlichem Rosa. Dann halt nicht.

    Ich machs mal kurz: L.M.A.A.!

  • War heute im Club-Haus. Sehr angenehm, es gab wirklich alles, was man so beim spontanen Vorbeigehen mitnehmen würde. Das Sortiment scheint tatsächlich die 20% zu sein, mit denen 80% Umsätze gemacht werden. Schals, Trikots, Pins, Mützen, Shirts alles da. Wurde für mich dann der ClubHaus-Schal, den ich persönlich schlicht aber gelungen finde.

    Sehr übersichtlich, am Anfang das Bistro, dahinter und oben dann der eigentliche Shop. Oben die Freundschafts- und E-Sports-Ecke, ein sehr sortierter Tisch mit Kleinzeug, die Kinderabteilung und die Flockpresse. Unten Trikots und T-Shirts in Erwachsenengröße und Schals und Caps. Denke, dass ich mich dort im ClubHaus öfter aufhalten werde. Auf jeden Fall 3 Klassen über der vollgestopften Ludwigstraße anzusiedeln.


    In der Lenkersheimer Straße scheint immer noch die Verwaltung und das Lager zu sein, steht jedenfalls oben auf der Info, die bei den Fanartikeln mit drauf ist.

    Für immer solls so sein der FCN ist mein Verein
    Best of: Schäfer - Reinhardt, Wolf, Larsen, Pinola - Galasek, Simons - Saenko, Vittek - Mintal - Ciric:fcn-dh:

  • Aus euren Schilderungen und meinem persönlichen Eindruck glaube ich insgesamt, dass das neue ClubHaus eher Reputationsbedürfnisse befriedigt, als tatsächlich der Absatz im Mittelpunkt steht.

    Bestes Beispiel: Die S04- und Rapid-Ecke. Tolle Geste, keine Frage. Aber der teure Pachtraum ließe sich umsatzförderlicher nutzen...

  • Aus euren Schilderungen und meinem persönlichen Eindruck glaube ich insgesamt, dass das neue ClubHaus eher Reputationsbedürfnisse befriedigt, als tatsächlich der Absatz im Mittelpunkt steht.

    Bestes Beispiel: Die S04- und Rapid-Ecke. Tolle Geste, keine Frage. Aber der teure Pachtraum ließe sich umsatzförderlicher nutzen...

    Ich denke nicht, dass mit einem vollgestopften Shop massig Umsatz generiert wird. Da läuft ja mittlerweile auch einiges per Onlineverkauf oder direkt am Stadion. Und einen eher repräsentativen Shop in der Innenstadt, das kenne ich auch vom AFC Ajax oder dem RCD Mallorca, wobei meine Erfahrungen da schon etwas her sind (2011 bzw. 2013). Für die Laufkundschaft auf jeden Fall besser als ein vollgestopfter Shop mitten zwischen Spielhöllen und Shisha-Bars, in dem es Gullideckel (!) und Türen als Ansichtsexemplare gibt (Ludwigstr. vor 5 Jahren oder so).

    Für immer solls so sein der FCN ist mein Verein
    Best of: Schäfer - Reinhardt, Wolf, Larsen, Pinola - Galasek, Simons - Saenko, Vittek - Mintal - Ciric:fcn-dh:

  • Gehe nächste Woche mal hin, meinem Neffen etwas zum 2. Geburtstag besorgen. Frage: Wie groß ist die Auswahl im Clubhaus bzgl. Kindersachen? Was gibt es so für 2-jährige Rabauken?

  • Aus euren Schilderungen und meinem persönlichen Eindruck glaube ich insgesamt, dass das neue ClubHaus eher Reputationsbedürfnisse befriedigt, als tatsächlich der Absatz im Mittelpunkt steht.

    Bestes Beispiel: Die S04- und Rapid-Ecke. Tolle Geste, keine Frage. Aber der teure Pachtraum ließe sich umsatzförderlicher nutzen...

    Solltest evtl nicht von dir selbst auf andere Urteilen. Ich glaube sehr wohl das die Schalke und Rapid Ecke auch seinen Umsatz machen wird.


    Ich sehe immer sehr viel mit Kleidung von ihnen bei uns.


    Klar wird wie nicht Hauptumsatz Bringer sein.

  • Da ich mehrmals täglich, zu unterschiedlichen Tageszeiten, mit dem Fahrrad in der Altstadt unterwegs bin und häufig den neuen Fan-Laden kreuze, stellte ich Folgendes, wohlwollend fest:


    Das Bistro im EG ist nicht proppenvoll, aber belebt; v.a. die Plätze an den großflächigen Schaufenstern, werden gerne angenommen. Überwiegend sitzen Besucher vor ihren Klapp-Klimperkästen, möglicherweise geschäftlich orientiert, zumindest dem Anschein bzw. der. gewählten Bekleidung nach.


    Die Altersgruppe schätze ich durchgehend zw. 25-40 Jahren, Frauenanteil sicherlich bei 2/3.


    Den Schlachtruf, "Alle hin", mögen andere durch den Olifant blasen; ich verbleibe still als Chronist meiner Beobachtungen bzw. subj. Interpretationen.

  • " Geschlossene Sponsoren-- und Partnerveranstaltung "

    Solche Leud` g`falln mer.


    Authentisch, stood, redn wei da Schnobl g`wachsn is, vo am Fomüllienbedrieb, oba imma scho nach vorn g`schaud u. dei Junga aaf a Schull g`schiggd.


    Keine utopisch große Investition in die Außendarstellung, sondern vernünftig, wei dei Famüllie des scho imma dan had. Aus der Oberpfalz kumma scho imma gude Leid, nu imma Glubb-Hochburg.


    FCN Godelmann.jpg

  • Also mein Dialekt derfst du amal no krawotisch ühm. Der guarde ma kummt wäis grod is aus mein Geih. Und so ren wäi du des schreibst du dou nemmatz.


    So rens vielleicht in Weingdorf ower net bei uns daham.

  • Ols gloar Jersey!


    Midm Dialeggd aus olla Gegegn der OPF, bin i ned verdraud. Bin a Nürnberger. Maaner Kumbels vo dordn mauln scho imma fedd nei. Obba mia sann imma scho eng zamm, ned nur dir roud-schworzn.

  • Nachdem ich relativ oft auch in der Owapfoits ( Jersey bitte berichtigen, wenn falsch ausgesprochen geschrieben)

    bin, war euer Dialog gerade super :):). Ich mag die zwa Menschenschleech. :thumbup:

  • An dieser Stelle möchte ich auch mal eine SockeLanze für das Sortiment brechen.


    Habe seit drei Jahren diese Sneaker-Socken und trage die sehr gerne.

    Fühlen sich angenehm an und sind noch immer formschön und farbig einwandfrei.


    Leider wurden die anscheinend rausgenommen.


    Boggerl-Olymp Bärenfell perversions GmbH und CoKain © by putzi

  • Du wechselst aber schon zwischendurch?

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Naja, ich dreh die halt immer einmal um. Somit reicht das für vier Tage.


    Finde, das ist genug Engagement für meinen Verein. Da geben andere viel weniger!


    Boggerl-Olymp Bärenfell perversions GmbH und CoKain © by putzi