• Auch für Dich gilt: Du darfst mich gerne im Zusammenhang zitieren!


    Diese aus dem Zusammenhang gerissenen Zitatfragmente...das ist so derart billig.

    Haste das wirklich nötig?

  • Warum soll ich einen langen Beitrag zitieren, wenn ich mich in meinem Beitrag nur auf einen Satz beziehe?

    Weil ansonsten Dein Beitrag mein Zitat völlig sinnenstellt!

    Und ich nicht weiß, warum Du dies tun solltest....es sei denn, Du glaubst, nur dann vermeintliche "Gegenargumente" bringen zu können. Wenn das Deine Methode ist zu diskutieren?

  • ja, so war das von anfang an. war dir das nicht klar?

    Du könntest mich auch im Zusammenhang zitieren. Da fehlt nämlich mein Anfang, der da lautete sinngemäß: "Wenn alle, von den Spielern, über den Trainer bis zum VoSpo keine BL-Erfahrung haben, dann..." Und nee, das war mir nicht von Anfang an klar. Kommt eben drauf an, wo bei dir "der Anfang" beginnt.

    MK hat nach nach dem Aufstieg selber damit kottetiert, sich die BL nicht anzutun. Hätte er es nicht nur bei Kotteterie belassen, hätte man jetzt vielleicht einen erfahrenen Trainer und nicht nur 11 Pünktchen.

    was hätte das anders gemacht vom sinn her?

    war ja von anfang an ebenso klar, dass unser trainer keine buli-erfahrung hat, bornemann nur ein wenig und in der truppe auch nur wenig.

    der anfang beginnt mit der 1.ligasaison. um die ging es ja. und zwar, dass die wahrscheinlichkeit des abstiegs unter den gegebenen parametern wahrscheinlicher war und ist als der klassenerhalt.

    wenn du das anders siehst, gern. musst halt dann mit deiner enttäuschung umgehen lernen.

  • Warum soll ich einen langen Beitrag zitieren, wenn ich mich in meinem Beitrag nur auf einen Satz beziehe?

    Weil ansonsten Dein Beitrag mein Zitat völlig sinnenstellt!

    Und ich nicht weiß, warum Du dies tun solltest....es sei denn, Du glaubst, nur dann vermeintliche "Gegenargumente" bringen zu können. Wenn das Deine Methode ist zu diskutieren?

    Das ist meine Methode, das Forum nicht mit Schachtelzitaten zu überladen. Du hattest geschrieben, dass dir nicht von Anfang an klar war, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Abstieg größer ist als der Klassenerhalt. Und genau diese Aussage habe ich kurz zitiert und mich darauf bezogen. Sinnentstellt wurde da gar nichts.

  • @maecclub:

    Nochmal, bei mir fängt es mit dem gelungenen Aufstieg an

    Wenn MK zu dem Zeitpunkt gesagt hätte: Ich möchte den Job nicht weitermachen für die 1. Mannschaft, soll ein anderer übernehmen - und er hatte ja gesagt, dass Freunde ihm dazu geraten haben! - dann hätte man jetzt einen anderen Trainer und damit einen (vielleicht entscheidenden!) anderen Parameter.

  • @maecclub:

    Nochmal, bei mir fängt es mit dem gelungenen Aufstieg an

    Wenn MK zu dem Zeitpunkt gesagt hätte: Ich möchte den Job nicht weitermachen für die 1. Mannschaft, soll ein anderer übernehmen - und er hatte ja gesagt, dass Freunde ihm dazu geraten haben! - dann hätte man jetzt einen anderen Trainer und damit einen (vielleicht entscheidenden!) anderen Parameter.

    und sorry. nochmal. hypothetischer käse.

  • Hä? Natürlich hypothetisch, da Vergangenheit.

    Aber so zu tun, als ob es von Anfang an (ab dem Tag, an dem der Aufstieg feststand!) keine anderen Möglichkeiten gegeben hätte - das ist doch Käse!

  • @maecclub:

    Nochmal, bei mir fängt es mit dem gelungenen Aufstieg an

    Wenn MK zu dem Zeitpunkt gesagt hätte: Ich möchte den Job nicht weitermachen für die 1. Mannschaft, soll ein anderer übernehmen - und er hatte ja gesagt, dass Freunde ihm dazu geraten haben! - dann hätte man jetzt einen anderen Trainer und damit einen (vielleicht entscheidenden!) anderen Parameter.

    sorry. ein hypothetischer käse.

    Er hätte diese Aussage niemals treffen sollen (also MK). Die fällt ihm genauso wieder vor die Füße wie "vor vollem Haus stark", "besten 50 Minuten gesehen", "[jeder] Gegner ist brutal stark"

    Für immer solls so sein der FCN ist mein Verein
    Best of: Schäfer - Reinhardt, Wolf, Larsen, Pinola - Galasek, Simons - Saenko, Vittek - Mintal - Ciric:fcn-dh:

  • Nomos : Du kritisierst Köllner also dafür, dass er nach dem Aufstieg nicht zurückgetreten ist, sondern die Herausforderung erste Liga angenommen hat?

  • klar hätte köllner aufhören können.

    und klar hätte man den aufstiegstrainer feuern können.

    und klar hätte man einen anderen trainer verpflichten können.

    vielleicht wäre man mit diesem aber ebenso letzter. oder willst da jetzt einen nachweis bringen, dass nicht?

    wie gesagt hypothetischer käse, der nicht zielführend ist (außer mit freude köllner eins reinzuwürgen, was ihm denn alles vor die füße fallen möge).

  • @maecclub:

    Nochmal, bei mir fängt es mit dem gelungenen Aufstieg an

    Wenn MK zu dem Zeitpunkt gesagt hätte: Ich möchte den Job nicht weitermachen für die 1. Mannschaft, soll ein anderer übernehmen - und er hatte ja gesagt, dass Freunde ihm dazu geraten haben! - dann hätte man jetzt einen anderen Trainer und damit einen (vielleicht entscheidenden!) anderen Parameter.

    MK hat nur deshalb kurz überlegt ob er weitermacht, weil er sehr realistisch eingeschätzt hat, was hier im Umfeld passiert, wenn ein paar Spiele in Folge verloren gehen oder der Club direkt wieder absteigt. Ich hatte dies hier im Forum ja auch schon Wochen vorher angedeutet, dass sich diese Frage stellen würde. Und ich finde es gut, dass er darüber nachgedacht hat und nicht einfach in der Euphorie des Aufstiegs einfach weiter gemacht hat. Denn mit diesem (medialen) Druck muss man ja auch umgehen können.

    MK hat sich dann sehr schnell zum Club in der Bundesliga bekannt und hat die Herausforderung angekommen. Das ist Fakt und gilt uneingeschränkt weiter. Die entsprechende Garantie von AB ist ja auch hinlänglich diskutiert worden.


    Wenn er zurückgetreten wäre, dann würden jetzt hier diskutieren, dass wir mit MK ganz anders dastehen würden. Also bietet beendet einfach diese hypothetische Diskussion in beide Richtungen.

  • Nomos : Du kritisierst Köllner also dafür, dass er nach dem Aufstieg nicht zurückgetreten ist, sondern die Herausforderung erste Liga angenommen hat?

    Kritisieren wäre das falsche Wort.

    Aber vielleicht wäre zu genau diesem Zeitpunkt, direkt nach dem Aufstieg etwas mehr Demut und realistischere Selbsteinschätzung von MK für den Club besser gewesen.


    Ich weiß: ...hypothetischer Käse...

  • Ich hab doch persönlich überhaupt nix gegen MK. Von der Art her wäre er zwar eher nicht mein bester Kumpel, aber das sind so viele Menschen nicht.;-)


    Mir geht's nur um den Verein.

    Und da weiß ich nicht, ob Kontinuität auf Teufel-komm-raus die beste Option für die Zukunft ist.


    Wie sagen die Indianer so schön:

    Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest - steig ab!

  • Ich verstehe schon was dich bewegt. Das Problem ist nur, wenn du regelmäßig wechselt, wenn du absteigst, nicht aufsteigst, die letzte Patrone nutzen musst, etc. dann bist du wie beim HSV mit ca. 20 Trainer in 15 Jahren dabei. Zahlst die Trainer doppelt, jeder Trainer hat eine etwas andere Ausrichtung und setzt auf andere Spieler, musst kaufen und verkaufen, etc. Kurz gesagt, du verbrennst Geld ohne Ende. Und leider sind dabei unsere Altlasten unser Problem. Auch wenn es viele nicht mehr hören können, aber das schränkt uns eben total ein. Daher brauchen wir einfach eine Phase der finanziellen Konsolidierung, die etliche Jahre dauern wird. So blöd es klingt, weil wir es alle gerne anders hätten, aber das sportliche Abschneiden ist wichtig, darf aber nicht die allerhöchste Priorität in der Bewertung der Arbeit der Beteiligten haben.


    Wir hatten schon mal zu Bundesligazeiten durch Bilanztricks nur 15 oder 20 Mio. Verbindlichkeiten, 7 oder 8 Leihspieler im Kader (also kaum eigene Werte) und sind dann irgendwann in der Folge abgestiegen. Vor kurzem noch war die Frage, ob wir sportlich in die 3. Liga absteigen und ob wir überhaupt eine Lizenz für die 2. Liga und dann in der Folge auch für die 3. Liga bekommen würden. Die Lizenz hing wirklich am seidenen Faden. Ohne MM wären wir heute höchstens in Liga 3, vermutlich würden wir eher gegen Pipensried spielen.


    Wir sind finanziell auf einem guten Weg (wären es auch in der 2. Liga gewesen), werden geschätzt am 30.6. aber immer noch um die 14,5 Millionen Schulden haben. Die musst du bedienen und tilgen.


    Das Problem ist nur, dass sich der Markt völlig verändert hat. Ein durchschnittlicher Bankdrücker der Bundesliga, der uns weiterhelfen könnte, wird meist ab ca. 4 Mio. aufgerufen und kassiert meist mehr als unsere Spitzenspieler. Und die Entwicklung geht ja weiter. Guck dir an, das ein Hudson-Odoi 35 Millionen kostet - solche Preise sind Wetten auf die Zukunft. Vergleiche mal, was unser gesamter Kader im Vergleich dazu Wert ist.


    Alles schon häufig diskutiert.


    Der Verein hat sich entschieden, nicht den Weg des HSV zu gehen, denn dann würde mit oder ohne Investor irgendwann das Licht ausgehen. Unser Weg ist schwierig, dauert länger und benötigt eben eine Ruhe im Umfeld. Aber er ist wirklich alternativlos, wenn du auch noch in einigen Jahren in Nürnberg Profifußball sehen möchtest.

  • :!::!::!::!:

    Diesem Beitrag kann man nicht viel hinzufügen und sollten sich alle hier jeden Tag durchlesen!!!

  • Na, dann bin ich ja beruhigt. Dann kann man ja ganz locker die Rückrunde angehen....ich frag mich bloß, wieso man dann überhaupt noch Kohle für ein Trainingslager ausgibt? Der Käse ist gegessen, zumindest ist die Chance nur noch mehr theoretisch! Aber egal, ich bin trotzdem total happy, wir sind auf dem richtigen Weg :durchge: