Nämberch-Wissens-Quiz

  • Zitat von Vv00t

    des war einer von den größeren Scheinen.. sowas hatte ich damals nie in der Hand :P


    damals warst scho froh wennst nachm wochenende noch ein 5 mark stück in der hosentasche gefunden hast. damit konntest dir die ganze woche noch was in der schule beim bäcker kaufen.

  • Zitat von Trainergott

    Also aufm 500er waren Umrisse von Nürnberger Häusern.


    Richtig darfst weiter machen ;)


    Zitat

    Auf der letzten Serie der D-Mark-Banknoten fand sich auf der 500-D-Mark-Banknote, links neben dem Porträt der Naturforscherin Maria Sibylla Merian, eine Collage verschiedener historischer Bauwerke von Nürnberg. Dort sind die Kaiserburg mit Sinwellturm und Kaiserstallung, die Sebalduskirche, die Frauenkirche, das Albrecht-Dürer-Haus, das Fembohaus, das Nassauer Haus, der Weinstadel, das Heilig-Geist-Spital, die Mauthalle, die Lorenzkirche und die Stadtbefestigung zu sehen.


    -> http://de.wikipedia.org/wiki/Nürnberg#Wissenswertes

    "Das beste Argument gegen die Demokratie ist ein 5-minütiges Gespräch mit dem durchschnittlichen Wähler." - Winston Churchill

  • das letzte und einzige mal, dass ich einen 500 mark schein in der hand hatte war zu meiner Konfirmation vor 17 Jahren.

  • Zitat von Bass_

    das letzte und einzige mal, dass ich einen 500 mark schein in der hand hatte war zu meiner Konfirmation vor 17 Jahren.



    Konnte die 500er auch net leiden, mir waren die 1000er einfach lieber.


    Etz aber weiter:
    Welcher in Nürnberg "tätige" Verbrecher wird 2015, also 50 Jahre nach seiner Verhaftung, aus dem Knast entlassen ?

  • man leut, es nervt wenn ihr löst und nicht weiter macht.


    ich übernehm mal. woher hat der dutzendteich seinen namen?

  • Ich weiß net, ob man in dem Thread raten darf, mach's etz mal einfach. Und der Thread Eröffner erklärt, ob es erlaubt ist.


    Vll waren es mal 12 kleine Teiche, die dann zu einem See vereint wurden.

    Wieder dabei ab Liga 2...

  • Zitat von Bratwurschd

    Hat glaube ich irgendwas mit einem Wassergras o.ä. zu tun, das eben auf mittelhochdeutsch so ähnlich wie "dutzend" heißt


    des kann man gelten lassen. wurde abgeleitet von doutze das im altdeutschen für schilfrohr steht.