Andreas Bornemann (Vorstand Sport)

  • Dem würde ich zustimmen hätte man den Ernst der Lage nicht begriffen, die Aussprache oder was auch immer es war deutet aber darauf hin, dass man im Verein die Lage begriffen hat. Von daher braucht man da jetzt nicht so unnötig einen Wind machen. Schwächephasen kommen durchaus vor, mehr Einfluss haben wir nicht und ich sehe da durchaus die positive Unterstützung als wichtiger. Wenn das Mannschaftsklima im Eimer ist wirst du durch Tabula rasa auch nichts mehr erreichen. Man scheint die Lage begriffen zu haben, jetzt bleibt uns nur noch abwarten.

    Wenn man das große Bild betrachtet, bin ich froh über jeden der hier online seinen Frust/Dampf/Wind rauslässt, und dafür im/nebem Stadion die Contenance wart, als anders herum.

    Ansonsten gebe ich dir Recht, die Zeichen der Zeit scheinen erkannt worden zu sein. Hoffen wir das beste, ohne jetzt gegen D98 gleich auf tikki takka und ein 3:0 zu hoffen bzw. zu erwarten.

  • Ich komm nicht drauf, wieso manche Menschen keine Foren finden für

    Themen von denen sie wenigstens ein bisschen Ahnung haben.

    Muss es doch auch geben.

    You poor take courage, you rich take care - This earth was made a common treasury
    for everyone to share (B. Bragg)

  • Ich komm nicht drauf, wieso manche Menschen keine Foren finden für

    Themen von denen sie wenigstens ein bisschen Ahnung haben.

    Muss es doch auch geben.

    Das klingt nach Selbsterkenntnis, was ja bekanntlich der erste Schritt ist...

  • Scho faszinierend dass es der Troll immer wieder schafft Zustimmung zu finden wenn die allgemeine Stimmung grad umschlägt.


    Und damit meine ich nicht den 73ger.

  • Scho faszinierend dass es der Troll immer wieder schafft Zustimmung zu finden wenn die allgemeine Stimmung grad umschlägt.


    Und damit meine ich nicht den 73ger.

    Hier ist halt nicht nur ein Troll unterwegs. :wink:

    Vorsicht! Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten!

  • Das ist mir jetzt zu viel „Hätte, wäre, wenn...“. Mit der gleichen Argumentationsvorgehensweise könnte man auch sagen, dass man die Spiele gegen Regensburg, Bochum, Pauli, Union und sogar Duisburg alle verlieren hätte können. Klar war schließlich nur der Sieg gegen Aue. Insgesamt waren die meisten Ergebnisse verdient, auch die Niederlage gegen Fürth.


    Hinterfragen darf und muss erlaubt sein. Den Kopf fordern... nun dafür braucht es schon triftige Gründe, die ich aktuell ebenfalls nicht für gegeben sehe. Dennoch bin ich zwiegespalten für den Fall, dass es in den nächsten 2-3 Spielen wieder Niederlagen setzt. Sollte man dann wirklich zusehen, wie man die vielleicht einmalige Chance auf den Aufstieg vermasselt? Was ist wenn es doch einen Riss zwischen Trainer und Mannschaft gibt?

  • :roll:


    Hoffentlich gibt es einen Sieg gegen Darmstadt, dann ist hier wieder Ruh!:crossed:

    Vorsicht! Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten!

  • xxlthl : Glaubst du das wirklich? Sollte der Glubb am Sonntag ein gutes Spiel machen und gewinnen,war halt der Gegner schlecht. Die Mannschaft hat halt Köllner erklärt wie man Spielen muss. Der Trainer sitzt nicht mehr fest im Sattel. Oh Gott, wie verbohrt muss man sein.

    Es war schon immer etwas besonderes ein "Club Fan" zu sein

  • Zitat

    Ein Mann will ein Bild aufhängen. Den Nagel hat er, nicht aber den Hammer. Der Nachbar hat einen. Also beschließt unser Mann, hinüberzugehen und ihn auszuborgen. Doch da kommt ihm ein Zweifel: Was, wenn der Nachbar mir den Hammer nicht leihen will? Gestern schon grüßte er mich nur so flüchtig. Vielleicht war er in Eile. Vielleicht hat er die Eile nur vorgeschützt, und er hat was gegen mich. Und was? Ich habe ihm nichts getan; der bildet sich da etwas ein. Wenn jemand von mir ein Werkzeug borgen wollte, ich gäbe es ihm sofort. Und warum er nicht? Wie kann man einem Mitmenschen einen so einfachen Gefallen abschlagen? Leute wie dieser Kerl vergiften einem das Leben. Und dann bildet er sich noch ein, ich sei auf ihn angewiesen. Bloß weil er einen Hammer hat. Jetzt reicht´s mir wirklich. - Und so stürmt er hinüber, läutet, der Nachbar öffnet, doch bevor er "Guten Tag" sagen kann, schreit ihn unser Mann an: "Behalten Sie Ihren Hammer".

    (aus P. Watzlawick: Anleitung zum unglücklich sein.)


    Immer wieder erstaunlich, wenn man solche Klischees in der Realität wiedertrift...

    Anderen Menschen vorsorglich immer das maximal schlechteste zu unterstellen, und sich dann wundern warum die Stimmung so gedrückt ist.


    xxlthl : Glaubst du das wirklich? Sollte der Glubb am Sonntag ein gutes Spiel machen und gewinnen,war halt der Gegner schlecht. Die Mannschaft hat halt Köllner erklärt wie man Spielen muss. Der Trainer sitzt nicht mehr fest im Sattel. Oh Gott, wie verbohrt muss man sein.

  • xxlthl : Glaubst du das wirklich? Sollte der Glubb am Sonntag ein gutes Spiel machen und gewinnen,war halt der Gegner schlecht. Die Mannschaft hat halt Köllner erklärt wie man Spielen muss. Der Trainer sitzt nicht mehr fest im Sattel. Oh Gott, wie verbohrt muss man sein.

    Das ist dann eben auch typisch fränkisch :-D


    Gleichwohl sind meine Hoffnungen bei xxlthl und ich glaube fest an den Sieg!

    "Ich spiele am liebsten Freitags, dann kann man am Wochenende noch das ein oder andere Bierchen trinken", Hanno Behrens

    :demozirni:Glubbforum Steam-Gruppe

  • Das ist mir jetzt zu viel „Hätte, wäre, wenn...“. Mit der gleichen Argumentationsvorgehensweise könnte man auch sagen, dass man die Spiele gegen Regensburg, Bochum, Pauli, Union und sogar Duisburg alle verlieren hätte können. Klar war schließlich nur der Sieg gegen Aue. Insgesamt waren die meisten Ergebnisse verdient, auch die Niederlage gegen Fürth.


    Hinterfragen darf und muss erlaubt sein. Den Kopf fordern... nun dafür braucht es schon triftige Gründe, die ich aktuell ebenfalls nicht für gegeben sehe. Dennoch bin ich zwiegespalten für den Fall, dass es in den nächsten 2-3 Spielen wieder Niederlagen setzt. Sollte man dann wirklich zusehen, wie man die vielleicht einmalige Chance auf den Aufstieg vermasselt? Was ist wenn es doch einen Riss zwischen Trainer und Mannschaft gibt?

    Ja aber Oberon es ist doch so dass viele Spiele auch anders hätten laufen können da wir eben selten wirklich Dominant waren und wirklich guten Offensivfussball gespielt haben.

    Die entscheidenden Szenen sind in diesen Spielen für uns gelaufen, in den letzten Wochen gegen uns. Die Qualität des Fussballs bleibt dabei überschaubar.

    Du hast völlig recht dass wir nicht unverdient da stehen wo wir stehen und dass man von "hätte, wäre, wenn, " keine Punkte bekommt.


    Nur muss ich wirklich sagen dass mich die allgemeine "Panik" schon etwas verwundert. Sollten wir jetzt die nächsten zwei Spiele oder drei auch verlieren, sollte sich herauskristallisieren dass Köllner in der Mannschaft kein Standing mehr hat dann schaut die Lage doch völlig anders aus.


    Aktuell sollten wir bei aller berechtigten Angst mal die Ruhe bewahren und noch ein bisschen Kredit geben.


    Das soll übrigens ausdrücklich nicht bedeuten dass wir negative Dinge nicht ansprechen sollen. Gerade das machte unser Forum mal aus dass kontrovers, teilweise hart aber eigentlich immer fair diskutieren konnte und das würde mir gefallen wenns wieder so kommen würde.

    Aber dieser Kreislauf, schlechtes Spiel -> Scheiße und Spekulation in der Blöd -> Troll taucht auf und hetzt -> eigentlich normale User fallen drauf rein, der regt mich doch ein Stück weit auf.


  • Troll taucht auf und hetzt -> eigentlich normale User fallen drauf rein, der regt mich doch ein Stück weit auf.

    Sind für dich alle, die keine rosarote Glubb-Brille tragen, Trolle:?:

    A drink a day keeps the shrink away...8)

  • SusiSorglos : Glaub mir. Wir haben keine rosarote Brille auf. Und wir sehen auch was auf dem Platz geschieht. Nur ist es ein Unterschied ob ich fünf Spiele verloren habe oder nur zwei. Kiel war 10 Spiele sieglos und da war nicht so eine Panik wie bei uns. Die wollen auch aufsteigen. Stellen aber nicht gleich alles in Frage nur weils mal nicht gleich so läuft.

    Man kann die Mannschaft kritisieren und auch den Trainer. Aber gleich so Schlagzeilen hier reinwerfen, wie die Mannschaft spielt gegen den Trainer oder der Trainer erreicht die Mannschaft nicht mehr ist der grösste Schmarrn. das darf man ja wohl kritisieren

    Es war schon immer etwas besonderes ein "Club Fan" zu sein