Michael Köllner (ehem. Cheftrainer)

  • Manchmal, wenn ein zartes Pflänzchen da wäre (2006-07) kommt kurze Zeit später irgend ein

    Trampel und machts wieder platt

    zb die trampel, die immer als erstes die schuld beim trainer suchen. selbst den trainer, der den einzig nennenswerten glubb titel holte, den ich bis dato selber erleben durfte in eben jener angesprochenen zeit oben, machten die raustrampel platt.

    Einmal editiert, zuletzt von maecglubb ()

  • Hätte Köllner nach dem Aufstieg gehen sollen? (wie er es angeblich von sich aus machen wollte)

    Seien wir realistisch. Wäre er gegangen, wäre das Geheule riesig gewesen... „wie konnten wir nur unseren Jahrhunderttrainer vergraulen?“ Wäre man dann auch sportlich erfolglos geblieben, hätte man einen eindeutigen Hauptgrund gefunden und alles am Trainerwechsel festgemacht. Insofern... hinterher ist man immer schlauer. Vermutlich wäre es besser gewesen, ja, aber das konnte man jetzt im Voraus nicht erahnen. Was man erahnen konnte, war, dass die späte Verpflichtung unserer „Haupttransfers“ eher suboptimal war.

  • und andersrum: jetzt macht man alles am zu späten trainerwechsel fest und fabuliert davon, dass man dann 9 pkte mehr aufm konto hätte.

  • Köllner ist zurecht geblieben nach dem Aufstieg. Leider hat es ihn an Erfahrung gefehlt um der Mannschaft brauchbare Matchpläne auf den Weg zu geben.

    Hätten wir bei einen früheren Trainerwechsel die Klasse eher gehalten ?

    Spekulativ, für mich ist nur ersichtlich, dass die Mannschaft sich jetzt besser auf die erste Liga eingestellt hat. Das das Ideen- und hilflose Auftreten endlich vorbei ist und ich deutlich merke, dass die Mannschaft das Maximum aus sich herausholt. Mehr kann man nicht erwarten.

    Auf und nieder immer wieder :fcn-dh:

  • am anfang der saison sah man nicht ideen- und hilflos aus.

    lass unsere buben ein paar wochen noch solch spiele wie heute und gegen stuttgart bestreiten, wo man sich am ende des tages nicht belohnt ... wäre spannend dann weiter zu sehen.

    das maximum hat man zb heute ganz sicher ned herausgeholt. dann hätte man das ding nämlich heute gezogen. gegen einen ziemlich indisponierten gegner.

    eher stand man sich qua unvermögen wieder selber im weg. same procedure.

  • Der hatte doch nicht eine Sekunde daran gedacht dass er den Job aufgibt mit dem Aufstieg, wollte halt etwas gebauchpinselt werden. Hätte er es ernsthaft in Erwägung gezogen, hätte er freiwillig gehen müssen als klar war dass er hier nix mehr ausrichten kann, aber da hat er sich dann doch lieber festgeklammert.

  • Ja.

    Nur dürfte der leider kaum auf Möhs position spielen.

    Wäre nach seinem ersten Spiel durch aus interessant gewesen, wenn es gedurft hätte.

    Wir können uns nicht aussuchen, wen wir lieben. (Jaime Lannister)

  • Der hatte doch nicht eine Sekunde daran gedacht dass er den Job aufgibt mit dem Aufstieg, wollte halt etwas gebauchpinselt werden. Hätte er es ernsthaft in Erwägung gezogen, hätte er freiwillig gehen müssen als klar war dass er hier nix mehr ausrichten kann, aber da hat er sich dann doch lieber festgeklammert.

    Typischer Babbler mit Geltungssucht. Schrecklicher Typ.

  • Der hatte doch nicht eine Sekunde daran gedacht dass er den Job aufgibt mit dem Aufstieg, wollte halt etwas gebauchpinselt werden. Hätte er es ernsthaft in Erwägung gezogen, hätte er freiwillig gehen müssen als klar war dass er hier nix mehr ausrichten kann, aber da hat er sich dann doch lieber festgeklammert.

    Typischer Babbler mit Geltungssucht. Schrecklicher Typ.

    Laß doch endlich mal dieses "bashing"! Nur weil du ihm bei Weitem nicht das Wasser reichen kannst...

  • Typischer Babbler mit Geltungssucht. Schrecklicher Typ.

    Laß doch endlich mal dieses "bashing"! Nur weil du ihm bei Weitem nicht das Wasser reichen kannst...

    Wer sich Moses nennt hat natürlich eine gewisse Empathie für Menschen mit Geltungssucht. 🤪