Martin Bader II

  • es geht nicht ausschließlich um die Qualität der Spieler, sondern darum, dass mit den gleichen Buddies seit Jahren zusammengearbeitet wird und das die These von den üppigen singning fees stützt . Ich bevorzuge ein Scouting und nicht die Abhängigkeit von Beraterbuddies ob die auf der benötigten Position was im Angebot haben oder nicht. Das fördert nur Grüppchenbildung, bei Problemen mit dem Trainer den Umweg über den Manager, etc. etc.

  • Auch wenn er bei uns zum Schluss eine Katastrophe war, war er zu Beginn bei uns ok. Mit der Hannover Entlassung hat er einen weiteren Nackenschlag erhalten. Ich wünsche Kaiserslautern und auch ihm, dass sie das Ruder herumreißen, die Situation, auch von Vorstandschaft muss vor seinem antritt eine Katastrophe in Lautern gewesen sein. Ich hoffe sie haben wieder die notwendige fortune' um die Lauterer wieder gemeinsam nach oben zu führen.

    :P:evil:the User formerly known as sabu.....

  • Und was war an Möhwald und Leibold so schlecht?

    es geht nicht ausschließlich um die Qualität der Spieler, sondern darum, dass mit den gleichen Buddies seit Jahren zusammengearbeitet wird und das die These von den üppigen singning fees stützt . Ich bevorzuge ein Scouting und nicht die Abhängigkeit von Beraterbuddies ob die auf der benötigten Position was im Angebot haben oder nicht. Das fördert nur Grüppchenbildung, bei Problemen mit dem Trainer den Umweg über den Manager, etc. etc.

    Jazza, das sind zu diesem Thema 1:1 meine Gedanken.

    Ich wollte Bader hier auch in keinster Form unterstützen, ich habe zu den Leuten gehört welche schon 2007, nach dem Heimspiel gegen Werder Bremen seinen Kopf gefordert haben, da der Kader einfach nicht stimmig war. Ein Haufen Stehgeiger (Misimovic beispielsweise) wurde die Truppe damals genannt. Außer Wolf fast kein Kämpfer in der Truppe, Schroth nicht ersetzt.

    Als ich das dann schrieb wurde ich hier ausgelacht und einer meiner Sitznachbarn im Stadion wollte sich mit mir Prügeln als ich meine Gedanken einem Freund mitgeteilt habe. Als ich dann hier schrieb dass es verantwortungslos ist das NLZ auf diese Art zu finanzieren schrieb jemand dass man dies mit dem rechten Bein eines Spielers bezahlen kann den man dann halt verkauft.


    Scouting ist sicher der bessere Weg. Vor allem wenn du wie der Club die letzten Jahre eher am untersten Ende der Nahrungskette gesessen hast. Baders Vernetzung war wohl wirklich eher die Clique der Spielerberater. Dies scheint bei Bornemann aus seiner Freiburger Zeit durchaus anders zu sein. Leider kostet Scouting auch Geld und das hat Bader ja nicht zur Verfügung gehabt da er es an anderer Stelle versemmelt hat. Solche Glücksgriffe wie Nüssing hast du einfach selten. Für ein "paar" Euro tigert der in seinem zarten Alter durch D und schaut sich Jugendspieler an. Gute Scouts kosten gutes Geld.


    Was Bader in Kaiserslautern treibt ist mir gelinde gesagt egal. Und auch wenn die Traditionalsiten heulen werden, ich sehe das pragmatisch. Ein Konkurrent weniger.

    Fan des Rekord-Rekordmeisters! Der Club war 68 Jahre Rekordmeister! Das schafft Bayern erst 2048 und da ist Uli H. 97 Jahre alt!

  • So ist es. Ich hoffe nur, dass der FCK den Wiederaufstieg NICHT packt, weil wir sie dann mittelfristig als Konkurrenz los sind.

    Für immer solls so sein der FCN ist mein Verein
    Best of: Schäfer - Reinhardt, Wolf, Larsen, Pinola - Galasek, Simons - Saenko, Vittek - Mintal - Ciric:fcn-dh:

  • Zitat

    Dennoch ist er optimistisch, dass der 1. FCK in der 3. Liga mit einer schlagkräftigen Truppe auflaufen wird. Zwar könne er noch keine Namen nennen, doch von etlichen Spielern habe er "positive Signale erhalten", den Gang in die 3. Liga mitzugehen. Und auch in Sachen Lizenzerteilung


    17 Neue sind es dann mal wieder geworden, ganze 4 Spieler sind geblieben, selbst den Altintop hat er noch vergrault.


    Zitat

    „Aktuell sind nur Neuzugänge geplant, wenn es durch Leistungseinbrüche oder Verletzungen notwendig wird.“


    Bader weiter: „Wenn keine Leistungseinbrüche oder Verletzungen eintreten, dann trauen wir dem Kader zu, dass er die Saison so bestreiten kann, dass wir am Ende zufrieden sind.“

    Also ich weiß schon, wer sicher nicht aus der 3. Liga aufsteigen wird.....

  • Und ich dachte scho der kommt als Meeske-Ersatz zurück weil er ganz oben stand, puuh mei Herz

    Der immense Usus exterritorialer Vokabeln in der germanistischen Linguistik ist mit dezidiertem Fanatismus auf das maximale Minimum zu reduzieren!
    zu deutsch: Gebraucht net so viele Fremdwörter!

  • Igitt, Meldungen aus der Gruft.


    Selbst als durchweg lebensbejahender u. freudvoller Mensch, mußte ich augenblicklich, die riesige schwarze, auch haarige Tarantula, aus der Luft- und Speiseröhre erfolgreich abhusten bzw. auswerfen.