Regionalligen und alles darunter

  • Richtig. Und die geilen Auftritte im Europapokal nicht zu vergessen.


    Das Argument, dass Uerdingen ein Scheißverein sei und deswegen eigentlich Waldhof in die Liga gehört it genauso relevant wie meine Argumentation, dass ich die Walhof-Chaoten nicht belohnt sehen will. Und das wurde mir hier vorgeworfen.


    Finde die Entscheidung in Ordnung. Obwohl, jetzt kommt ihr bestimmt wieder mit "Mimimi, Du wolltest doch Uerdingen eh in der 3. Liga" daher.:mrgreen:

    Forenkicktipp-Sieger 2016/17

  • Ja toll, die haben Dresden mal 7:3 geschlagen im Europapokal und die Bayern im DFB-Pokalfinale 2:1.

    Trotzdem waren sie halt ein Scheiss Werksverein, der stets vor einer Geisterkulisse angetreten ist.

    Ich pack solche Vereine einfach nicht und war auch froh, wie sie verschwunden sind.

    Klar waren sie besser wie Mannheim, kein Wunder, bei der Kohle wo der Russenarsch da verbrennt.

    Mir hätte es gefallen, wenn der Lapsus dem Russen die Freude am Geldvernichten genommen hätte.

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Also das mit der Wertstellung bei Banken, da hab ich folgendes erlebt;


    Der Vater einer Bekannten hatte mal für seine Firma auf einen dringenden Zahlungseingang über 50000DM gewartet. In der Bank sagte man ihm, das Geld sei leider noch nicht eingegangen. Als er dann auf den Monitor schaute, sah er dass der Eintrag 50000 vorhanden war, sie aber die Wertstellung verzögerten. Dann gab es Stunk beim Chef und er wollte sauer das Geschäftskonto auflösen. Daraufhin hat man plötzlich sofort wertgestellt und ausgezahlt und sich entschuldigt für das "versehen". Mich wundert nichts.

  • redblack

    Ich hab das mit Frankfurt damals nicht verfolgt.

    WENN der von Pinbot beschriebene Fall aber so war, dann war das rechtens und hat nichts mit "gleicher sein" zu tun. Glaub es oder nicht, is mir wurscht.


    Auch der Uerdingen Fall hat sich eindeutig geklärt. Bis jetzt sind alle davon ausgegangen dass Uerdingen diesen Umstand vertreten muss. Jetzt wurde festgestellt dass sie es NICHT zu vertreten haben. Auch das ist eindeutig rechtens und Waldhof kann dagegen nicht klagen.

    Eingetragener User seit 2008

  • Der Waldhof soll schauen dass er sportlich aufsteigt. So ein Aufstieg am grünen Tisch ohne Platzsturm ist doch langweilig!



    FRANKENSTADION

  • Waldhof überlegt rechtliche Schritte


    Der SV Waldhof Mannheim behält sich nach der verspäteten Lizenzerteilung für den KFC Uerdingen weitere Schritte gegen die Entscheidung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) vor.

    ...

    https://www.swr.de/sport/fussb…aldhof-einspruch-100.html

    Ne, oder? Das hat doch keinen Sinn. Irgendwann muss man doch mal die nächste Saison planen...

    "Nürnberg, das Auge und Ohr Deutschlands" (Martin Luther)


    Deutscher Zweitliga-Vizemeister 2018

  • Naja prüfen kann man das Ganze mal.

    Wer den Stream mit Koch gesehen hat, und wie wirr der Gute seine Ausführungen vortrug, weiß dass da ordentlich getrickst wurde. Bezweifle nur, dass Waldhof sich dagegen wehren kann.


    Hoffentlich ist der Glubb nie von diesem **** Verband abhängig...

  • Nein, eigentlich nicht. Aber es ist halt wie immer: Wenn man irgendwo was finden will, dann findet man auch was.

    Meiner Meinung nach war das verständlich erläutert.

  • Wertstellung wurde, ich glaube 2009, im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) neu gefasst worden und in § 675s BGB geregelt. Demnach gelten folgende Fristen für die Wertstellung von Überweisungen:

    • 1 Tag für Überweisungen in Euro innerhalb des Euro-Wirtschaftsraums
    • 2 Tage für Überweisungen, die mittels eines Überweisungsvordrucks, also beleghaft, in Auftrag gegeben werden
    • 4 Tage für Überweisungen innerhalb des EWR, die nicht in Euro erfolgen

    Nach Angaben der Bafin darf von diesen Fristen nicht zum Nachteil der Kunden abgewichen werden (§ 675e Abs.1 BGB).


    Muss ich diesen Zeitraum nicht bei meinen Überweisungen berücksichtigen wenn ich ein Zahlungsziel habe?


    Sollte hiergegen verstoßen worden sein gäbe es vielleicht doch eine Möglichkeit für Waldhof. Aber was das soll erschließt sich mir auch nicht. Es hat ja sportlich einfach nicht gereicht. Schlüssig erklärt war es für mich nicht.

    Nur muss man manche Entscheidung einfach auch hinnehmen.

    Fan des Rekord-Rekordmeisters! Der Club war 68 Jahre Rekordmeister! Das schafft Bayern erst 2048 und da ist Uli H. 97 Jahre alt!

  • It's a jungle out there.

  • Punktabzug und hohe Geldstrafe gegen Waldhof Mannheim beantragt


    Nach den Zuschauer-Ausschreitungen in beiden Aufstiegsspielen zur 3. Liga gegen den KFC Uerdingen (0:1/0:2 gewertet), die im Abbruch des Rückspiels gipfelten, fordert der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) harte Sanktionen gegen Südwest-Regionalligist Waldhof Mannheim: Neun Punkte Abzug in der neuen Saison, eine Geldstrafe von 50.000 Euro und insgesamt acht Auflagen, die bis zum Start der Spielzeit 2018/2019 umgesetzt sein müssen. Der entsprechende Strafantrag ging dem Verein jetzt zu.

    https://www.media-sportservice…ldhof-mannheim-beantragt/

    It's a jungle out there.

  • Waldhof übrigens jetzt offiziell mit 3 Punkten Abzug und 40.000 EUR Geldstrafe. Da der DFB ja 9 Punkte Abzug wollte, ein Urteil das noch erträglich ist und eine kleine Hoffnung für die kommende Saison und den Aufstieg lässt.

    Leiden, aber niemals ergeben

  • Fußball Live - Regionalliga VfB Eichstätt - FC Bayern München II, 1. Spieltag, RL Bayern

    Anpfiff zur neuen Saison: Die Regionalliga hat weiterhin auf SPORT1 ihr Zuhause. Zum Auftakt zeigt SPORT1 das Eröffnungsspiel der Regionalliga Bayern zwischen dem VfB Eichstätt und dem FC Bayern München II. Die zweite Mannschaft des FC Bayern landete in der Vorsaison auf Platz 2 hinter 1860 München und träumt jetzt von der Meisterschaft. Moderatorin der Regionalliga-Liveübertragungen ist Nele Schenker, das Kommentatoren-Team bilden Markus Höhner, Thomas Herrmann und Oliver Forster.

    https://tv.sport1.de/player/player.php?id=c230029123


    Für Notfälle!

    It's a jungle out there.

  • Keilmann kommt


    Wormatia Worms hat einen Neuzugang auf der Torhüterposition vermeldet. Wie der Verein am Montagabend bekanntgab, unterschrieb Chris Keilmann einen Einjahresvertrag bis 2019. Der 26-Jährige bleibt damit der Regionalliga Südwest erhalten - obwohl er die vergangenen beiden Spielzeiten jeweils als Absteiger beendete. Der bisherige Stammkeeper verlässt Worms hingegen.Die vergangene Saison hatte Keilmann als Stammtorhüter bei der TuS Koblenz begonnen, war jedoch nach der Winterpause durch Dieter Paucken abgelöst worden. Die TuS stieg am Saisonende ab, Keilmann bleibt nun dennoch in der Liga. Gleiches hatte er bereits im vergangenen Jahr durch den Transfer von Eintracht Trier zu Koblenz erreicht.


    http://www.kicker.de/news/fuss…nn-kommt-aus-koblenz.html

    It's a jungle out there.