1. FC Nürnberg e.V.olution

  • Zaphod schrieb:


    Henne Ei,


    ich bin von Beginn an davon ausgegangen, dass das nicht hinter verschlossenen Tueren und denn im Hauruckverfahren angegangen wird.
    Man hat informiert, dass man sich darueber Gedanken macht, dann wurde die Gegeninitiative gegruendet, aber wer sagt, dass dieser Weg nicht dennoch geplant war?


    Auf jeden Fall der richtige Ansatz. Die Umsetzung wird zeigen wieviel Bestand er hat


    Naja :lol: Sowas mit "Dieses Jahr noch" raus hauen, so Druck erzeugen, dann warten was passiert und _nachdem_ eine solche Initiative kommt, auch noch dessen Veranstaltung als Testballon steigen lassen, auch im Fanbeirat nur Nebelkerzen zünden und in zahlreichen Gesprächen und Gesprächsangeboten nie was davon erwähnen....Ein Schelm, der böses dabei denkt. Ein Gschmäckle hats. Genau wie da im Leben nicht neutral gelost werden wird, außer man macht wieder Druck über die Initiative von außen.


    Jedenfalls ist das augenscheinlich ein Schritt in die richtige Richtung, da stimm ich Dir zu. Die Umsetzung bleibt abzuwarten.

    Rage. Aus Leidenschaft. Hard liquor goes down quicker.

  • Die Ankündigung einer AoMV noch für dieses Jahr war definitiv ein Grampf und konnte auch
    von den meisten weder inhaltlich noch organisatorisch nachvollzogen werden.
    Ich frag mich ehrlich gesagt schon was man sich dabei gedacht hat.


    Die Umsetzung jetzt: naja, wenn ich wirklich den Eindruck erwecken will, dass die
    Arbeitsgruppe was bringt, müsste ich eigentlich sagen, inwieweit die Ergebnisse der AG
    in die Entscheidungsfindung einfließen. Wenn allerdings das zu erwartende Ergebnis schon feststeht,
    brauch ich den Zinnober eigentlich nicht zu machen. Aber gut, evtl. erhöht es ja die Akzeptanz,
    und damit wäre ja dann schon viel erreicht. Ich kann den guten Willen dahinter erkennen.
    Und das sag ich jetzt als Befürworter einer Kapitalgesellschaft.

    "Nürnberg, das Auge und Ohr Deutschlands" (Martin Luther)


    Deutscher Zweitliga-Vizemeister 2018

  • Wenn du mal nicht weiter weißt, dann bilde einen Arbeitskreis. Stadionpräsentation 2.0

  • juninho schrieb:

    Die Ankündigung einer AoMV noch für dieses Jahr war definitiv ein Grampf und konnte auch
    von den meisten weder inhaltlich noch organisatorisch nachvollzogen werden.
    Ich frag mich ehrlich gesagt schon was man sich dabei gedacht hat.


    AoMV dieses Jahr wurde aber nicht vom Verein (Meeske, Aufsichtsrat) angekündigt, sondern das waren Spekulationen in der Presse, im Forum oder sonstwas.


    Und ja, das war von vornherein ein Grampf. Weil AoMV ansetzen und dann gliedert man schnell mit 75 % Mehrheit dort aus, funktioniert nicht. Man braucht sich nur mal die Zeiträume beim VfB Stuttgart oder dem HSV ansehen, bis es dann letztlich zu einer Ausgliederung kam. Das dauert mindestens ein Jahr, wenn nicht Jahre. Wenn's denn am Ende überhaupt dazu kommt.

    Verantwortung für Deutschland

  • Meine Rede!


    Wenn man es so macht hat es auch eine Basis. Und der Titel zeigt dass man ergebnisoffen ist.

    Fan des Rekord-Rekordmeisters! Der Club war 68 Jahre Rekordmeister! Das schafft Bayern erst 2048 und da ist Uli H. 97 Jahre alt!

  • Maddin schrieb:

    Gut so, damit nicht immer die üblichen Verdächtigen in den Gremien herummauscheln können. Wer Interesse hat, bekommt durch das Losverfahren eine Chance. Qualifikationen abfragen kann man da im Vorfeld eh nicht. Also sei's drum.


    Sowas könnte man ja auch mal ausgewogen machen: einen von den Ultras, einen von BDA und einen Meckerrentner. Dann werden auch die wahren Zukunfsthemen (Stadionname, Bierpreis, lichtgebende Fanmaterialien) auf den Tisch gepackt.

    Sprachperlen, die nun woanders genossen werden:
    - „Wir brauchen keinen Sportdirektor, was soll der den ganzen Tag tun?“
    - „Bei dieser Handlungsempfehlung werde ich einer gewissen Logik folgen.“

  • ich hoffe, es kommt was vernüftiges dabei rum,
    und das kein Schuss in den Ofen wird...

    Fanfreundschaft S04-1.FCN
    ----------------------------------

  • biertester schrieb:

    Finde ich ein interessante Sache. Hoffentlich finden sich interessierte und fähige Leute für die arbeitsgruppe. :hoch:


    Ich bewerbe mich auf jeden Fall! Das ist eine einmalige Chance für die Mitglieder an der Zukunft des Vereins mitzuwirken.

    Es ist wieder richtig geil ein Glubbfan zu sein.8o Wie habe ich das Gefühl vermisst:fahne:

  • anertele schrieb:


    Sowas könnte man ja auch mal ausgewogen machen: einen von den Ultras, einen von BDA und einen Meckerrentner. Dann werden auch die wahren Zukunfsthemen (Stadionname, Bierpreis, lichtgebende Fanmaterialien) auf den Tisch gepackt.


    i-see-what-you-did-there.jpg

    wenn ich dir jetzt recht gebe,

    liegen wir beide falsch.

  • anertele schrieb:


    Sowas könnte man ja auch mal ausgewogen machen: einen von den Ultras, einen von BDA und einen Meckerrentner. Dann werden auch die wahren Zukunfsthemen (Stadionname, Bierpreis, lichtgebende Fanmaterialien) auf den Tisch gepackt.


    Es werden drei aus dem Fanbeirat dabei sein, gehen Sie davon aus, dass die Chancen für die UNbeugsamen nicht gerade gering sind.


    Wenn man allerdings frei und nonkonform bleiben will, hält man sich aus allem raus.


    Pyro, Randale, Fahnen klauen und Tralala kann man ja Ligenunabängig und erst Recht Rechtsform unabhängig zelebrieren.


    :mrgreen:

    @keine Wattsapps, nur Brieftaube

  • Meiner Meinung nach müssten 3 Vertreter der Fans von den Mitgliedern BESTIMMT/GEWÄHLT werden.


    Wer weiß wer da am Ende rein kommt....

  • Der Fanbeirat ist zumindest teilweise von den OFCNs gewählt- somit wäre diese Forderung ein Stück weit bereits erfüllt

    @keine Wattsapps, nur Brieftaube

  • klausweiss176 schrieb:

    Meine Rede!


    Wenn man es so macht hat es auch eine Basis. Und der Titel zeigt dass man ergebnisoffen ist.


    Wenn man mal mit den Verantwortlichen vom Club diesbezüglich Kontakt hatte , dann steht für die das Ergebnis schon fest (pro Ausgliederung) .
    Es wird so oder so eine Abstimmung geben. Die Frage ist, ob man genügend Mitglieder davon überzeugen kann. Das ist vielleicht das ergebnisoffene daran sowie ein paar Details bei der Satzungsänderung.

  • Oh, edzadla bin i obber spannd. Vielleicht hob i ja a amol a Losglick.


    Dann kumm i a dou nä bo deni wichdichen.


    Hoffendli hens ah a guurds essen dou dodden.

    pro neues Stadion - weg mit dem alten Kasten!

  • Veteran schrieb:

    Ich bewerbe mich auf jeden Fall! Das ist eine einmalige Chance für die Mitglieder an der Zukunft des Vereins mitzuwirken.


    ich drücke die Daumen, fände ich gut :hoch:

    logger bleim

  • Und wann soll das umgesetzt werden? So wie man den Zeitplan liest, ist das ja schon sehr zäh und zieht sich hin. Erinnert mich an eine Machbarkeitsstudie...

  • anertele schrieb:


    Sowas könnte man ja auch mal ausgewogen machen: einen von den Ultras, einen von BDA und einen Meckerrentner. Dann werden auch die wahren Zukunfsthemen (Stadionname, Bierpreis, lichtgebende Fanmaterialien) auf den Tisch gepackt.


    Na :schaem: naaa :schaem::schaem: naaaaaaaaaaa :schaem: 
    Blous ned!
     :lol:

    Bin entsetzt

  • [

    Argo schrieb:

    "in der Arbeitsgruppe fehlt ein Plätzchen fürs Glubbforum ... "


    Die Qualität des "Glubbforums" ist m.E. die minutenaktuelle Tagespolitik im Verein. Die Verschlafenheit einer monatlichen Sitzung in den Abendstunden, darf nur ein winziger Randaspekt eines von Dir gewünschten Inhaltsvollvolumens sein. Im Aufsichtsrat treibt sich m.W. auch kein inoffizieller Mitarbeiter herum, trotzdem werden stets interne Gedanken und gezeigte Handlungen, vorausschauend filetiert. Feiern wir die Unabhängigkeit im Wissen, ohnehin ganz vieles, eigentlich fast alles, zeitnah bzw. differenziert beleuchten, aufdecken u. kommentieren zu können.


    Wärschdd mit Graudd kann uns ned ködern ! Wuff.