Fabian Bredlow (#1)

  • Weist was ein bischen nervt.


    Wenn so getan wird als würde man sich jetzt großartig an dem 0:1 vom Samstag aufhängen. Den meisten schreibern, so lese ich das zumindest raus, geht es um Bredlows Leistungen der letzte Wochen und nicht darum ob der Ball jetzt absolut unhaltbar oder unhaltbar oder haltbar gewesen ist.

    Ich bin mir fast sicher wenn es die einzige Wackelszene gewesen wäre und er sonst ein normales Spiel gemacht hätte wären das ein paar Posts pro und ein paar kontra geworden und das Thema wäre scho keins mehr.


    Und irgendwelche Videos von anderen Torhütern oder der Verweis darauf das auch Neuer mal patzt (der ja auch schon häufig zur Verteidigung gekommen ist) nervt da etwas und ist auch leicht deplatziert.

  • es gab hier durchaus schon user, die sich daran aufgeilten, den "pflaumenbaum" gegen das kommende welttorhütertalent (gescoutet und angerufen von schäfer), auszuspielen.

    dennoch gab es auch damals schon leute, die sich für einen fairen umgang mit kirschbaum stark gemacht haben.

    die TW-frage ist aktuell eine heikle. ich bin ned beim training vor ort, um beurteilen zu können, inwieweit sich kirschbaum anbietet.

    Maec, du weisst aber auch, daß du zu einer Minderheit gehörtest, die das so sahen, oder ?!

    Ist solide auch gut?


    Beim 0:1 sind wir einfach völlig unterschiedlicher Meinung, die Situation schätze ich einfach komplett anders ein.

    Ist doch ein normaler Vorgang beim Fussball!

    Solide und verlässlich würde mir z.Zt. schon reichen.

  • Ist auf jeden Fall eine eklige Entscheidung, vor der Trainer da steht, ich möchte nicht in seiner Haut stecken.

    Beide Torhüter sind schwach beim rauslaufen, Beide sind in der Vergangenheit teilweise wie eine Bahnschranke gefallen und hatten ihre groben Patzer. Beide haben andererseits aber auch schon starke Paraden gezeigt und uns Punkte gewonnen.


    Ich glaube, egal wen er jetzt ins Tor gestellt: derjenige wird die letzten fünf Spiele sicher nicht ohne Fehl und Tadel bleiben.

    Wir können uns nicht aussuchen, wen wir lieben. (Jaime Lannister)

  • Wie dem auch sei - sollte sich Köllner für Kirschbaum in Ingolstadt entscheiden, setze ich darauf, dass dieser hochmotiviert die Scharte aus dem Hinspiel wieder auswetzen will. Und hoffentlich wird er dann damit zum Matchwinner und nicht wieder zum Loser.


    Und obwohl ich weiterhin pro Bredlow im Tor bin: Die Entscheidung der Trainer muss man halt respektieren, falls es zu einem Wechsel kommen sollte.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Söder weg muss!


    Forenkicktipp-Sieger 2016/17

  • Aus dem Bericht lässt sich doch nichts rauslesen was die Überschrift rechtfertigt!?


    Und auch wenn man das 0:1 komplett ignoriert kann es eigentlich nichts anderes geben als einen Wechsel. Die letzten Wochen, ich würde sagen, seit dem Pauli Spiel ist es einfach größtenteils Grütze was er abliefert!


    Der Welpenschutz ist aufgebraucht! Die Fehler habe ich schon mal aufgezählt, jetzt kamen neue dazu!


    Bredlow: Fürth Hinspiel, Kiel, Braunschweig, Lautern, Duisburg, Fürth, Bielefeld, Dresden, Heidenheim (m.Me. nach beide), Darmstadt sah ich jetzt nicht als seines auch wenns der 5 M Raum war. 11 Tore mit oder gänzlich verschuldet in 19 Spielen! Kicker Note 3,31

    Kirschbaum: Union, Ingolstadt; 2 in 11 Spielen! Kicker 3,09


    Bei beiden habe ich auch die unglücklichen Dinger mit reingenommen!


    Wir sind kurz vor der Chance wieder Erstligist zu werden, wenn nicht heuer wirds die nächsten Jahre nichts mehr! Das muss das Ziel sein, ohne Kompromiss und ohne einen jungen TW aufbauen zu wollen oder ähnliches! Es geht nur um das Ziel und den Verein! Alles weitere gerne dann ab nächster Saison in der BULI!

  • Das 1:0 würde ich ihm gar net anrechnen. Das Tor fällt einfach nur blöd. Er steht nicht zu weit vor dem Tor, der Ball dreht sich extrem weg und kommt auch blöd runter. Das Tor kann jeder Torwart der Welt kassieren und Verhoek wird das auch nie mehr schaffen (mMn wollte der eh nur den Ball wegdreschen, damit er ausgewechselt werden kann).


    Was ihm viel mehr gehört, ist das 3:2 und die totale Verunsicherung danach. War ja nicht die erste Unsicherheit von ihm. Zudem war er unglücklich in den Abschlägen und das spiel hinten raus über ihn war jetzt auch nicht gut.


    Köllner muss ihn sich die Woche genau anschauen, wie er sich im Training gibt. Dann werden wir sehen, ob er in Ingolstadt spielt oder nicht.

    Eigentlich wollte ich mich mit dir geistig duellieren - aber wie ich sehe bist du unbewaffnet!

  • Alle die der Meinung sind, dass 0:1 müsste ein Profitorwart halten, nur weil der Ball lang genug in der Luft ist, unterstellen, dass man die Flugkurve sofort richtig einschätzen könnte. Wenn das ginge, wäre natürlich auch genug Zeit in das Eck zu laufen und den Ball zu halten.

    Es ist aber unmöglich so eine Bogenlampe sofort richtig zu berechnen und entsprechend zu reagieren. In dem Moment wo die Gefahr erkannt wird, ist es dann leider schon zu spät. Deshalb fallen auch immer wieder mal solche Tore.

    Das 1:3 war sein Ding, weil er falsch steht. Das weiß Fabi auch und er wird auch daraus lernen.

    "Egal was passiert, wir lieben dich sowieso"

    Best of ever:

    Köpke - Pinola - Glauber - Giske - Reuter - Galasek - Gündogan - Mintal - Eckstein - Zarate - Ciric


  • http://www.nordbayern.de/sport…-torwartdebatte-1.7451470


    Zitat

    Bredlow hielt ihn, den fantastischen Freistoß, "Balsam für die Seele" seien die Sekunden gewesen für den in letzter Zeit nicht mehr ganz Unumstrittenen. Am Sonntagnachmittag in Ingolstadt wird Bredlow, sofern er gesund bleibt, seinen 19. Einsatz haben in der Zweiten Liga, erst seinen 19., die meisten zuvor gerieten ihm tadellos. Mit Verweis auf seine bisherigen Leistungen hält Köllner am 23 Jahre alten Bredlow fest, es wäre das falsche Signal, den Torwart "nach einem Fehler gleich anzuzählen". Oder nach zwei.

    Richtig so. Finde er soll drin bleiben.

  • Muss so a Altersfrage sein.

    Den 29 jährigen nach einem Patzer anzuzählen und auszutauschen war ja das richtige Signal.

  • wikinger :


    Tu halt bitte net immer so, als müsste ein überragender Kirschbaum auf der Bank schmoren und ein kriselnder Bredlow hätte die Kiste gepachtet.


    Beider Können liegt etwa auf dem selben Niveau und die Diskussion - was die Fähigkeiten Kirschbaums betrifft - war hier auch schon mal anders.


    Ob ein Torwartwechsel für das nächste Spiel etwas bringen würde, weiss doch keiner, das ist doch nur ein Gefühl aus dem Bauch heraus. Wenn ich sicher wüsste, dass wir mit Kirschbaum - oder besser: dank Kirschbaum - in Ingolstadt etwas holen würden, wäre ich ja auch dafür.


    Aber wie schon mal geschrieben: Entscheiden müssen das die Trainer. Und derjenige, der dann im Tor steht, muss auch unsere Unterstützung haben.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Söder weg muss!


    Forenkicktipp-Sieger 2016/17

  • Karbfm


    Die Unterstützung bekommt jeder Spieler, der auf dem Platz steht. Darum geht es doch gar nicht. Und natürlich entscheidet das der Trainer. Wer denn sonst? Due Diskussion dreht sich im Kreis.

  • Und auch wenn man das 0:1 komplett ignoriert kann es eigentlich nichts anderes geben als einen Wechsel. Die letzten Wochen, ich würde sagen, seit dem Pauli Spiel ist es einfach größtenteils Grütze was er abliefert!


    Bredlow: 11 Tore mit oder gänzlich verschuldet in 19 Spielen! Kicker Note 3,31

    Sehr schön formuliert.

    "Nichts anderes geben als einen Wechsel" - Weswegen weil er uns den Sieg rettet und wir etz eh durch sind und auch Kirsche nix mehr versauen kann?


    Diese Torwartdiskussion ist doch lächerlich wegen einer Mitschuld an den Gegentoren gg DD und Hdh. Die Unruhe, die manche erwähnen bringen doch die Fans im Stadion rein, weil er nicht schnell genug abschlägt bei Führung und weil er probiert möglichst weit außen die Bälle zu platzieren...


    Noch eine Frage der Kicker behauptet Bredlow hat 11 Tore verschuldet?


    Der Slogan muss für die nächsten Wochen heißen: "Koan neuer Torwart"

  • putzi:

    Geht ja nicht nur da drum. Der Trainer hat immer wieder gesagt, dass die Trainingsleistungen auch entscheidend sind und wer von den beiden einen besseren Eindruck macht.

    In diesem Fall hab ich ehr das Gefühl das es eine "politische" Entscheidung ist und das sportliche ehr im Hintergrund steht.


    Kann aber auch nur so ein Gefühl sein, aber Kirsche müsste schon gewaltig abgebaut haben wenn er aktuell an Bredlow nicht vorbeikommt.

  • Ist auf jeden Fall eine eklige Entscheidung, vor der Trainer da steht, ich möchte nicht in seiner Haut stecken.

    Beide Torhüter sind schwach beim rauslaufen, Beide sind in der Vergangenheit teilweise wie eine Bahnschranke gefallen und hatten ihre groben Patzer. Beide haben andererseits aber auch schon starke Paraden gezeigt und uns Punkte gewonnen.


    Ich glaube, egal wen er jetzt ins Tor gestellt: derjenige wird die letzten fünf Spiele sicher nicht ohne Fehl und Tadel bleiben.

    Na das macht es ja dann wieder einfach.

  • Es ist eine schwierige Entscheidung. Der Grat zwischen 'Vertrauen geben' und 'Leistungsprinzp' ist schmal. Ich sehe Kirschbaum und Bredlow was das Towartspiel angeht nahezu gleichauf, wobei Bredlow entwicklungsfähiger und der bessere Fußballer ist. Er ist auch verträglich länger gebunden als Kirschbaum, wobei ich bezweifle, dass dies für Köllner ein Faktor ist.


    Das Trainerteam ist näher dran und wird sich die Entscheidung nicht leicht machen. Als Außenstehender, der nicht die internen Pro- und Contraargumente kennt, kann ich mich nur auf das Bauchgefühl verlassen. Und das sagt bei mir: festhalten an Bredlow. Er weiß selbst, dass er die letzten Wochen einige Böcke drin hatte, aber vielleicht macht er es durch ein paar weitere Saves wie in der 90. Minute gegen Heidenheim im Saisonendspurt wieder gut.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!