DFB-Pokal 2017/18

  • Oh wei oh wei oh wei.


    Jetzt wird´s endgültig absurd. Da kann man sich eigentlich nur noch fragen was die geraucht haben, wenn sie glauben, mit derartigen Statements durchzukommen. Diese Schirikommission ist komplett unglaubwürdig und mir graut davor, diesen Herren in Liga 1 ausgeliefert zu sein. Und nein, da hilft der Videobeweis dann auch nix mehr. Denn wie man gesehen hat, darf jeder Schiri nach wie vor alles auslegen wie er möchte.

    Ich glaube an Gott, bin mir aber nicht sicher, ob er auch an mich glaubt...

  • Bin froh das er nicht gepfiffen hat, sonst hätten diese Scheißer womöglich das Spiel noch gewonnen, viel wichtiger war doch die gute Leistung der Krankfurter und das sie es sich vollkommen verdient hatten

    Der immense Usus exterritorialer Vokabeln in der germanistischen Linguistik ist mit dezidiertem Fanatismus auf das maximale Minimum zu reduzieren!
    zu deutsch: Gebraucht net so viele Fremdwörter!

  • Deswegen gibts halt Schiedsrichter gä.

  • nachvollziehbare Argumentation ist halt noch keine richtige Entscheidung, aber gut das Thema ist so ausgelutscht. Selbst good old Gagelmann, der jeden Schiedsrichter verteidigt, hat die Szene anders gesehen. Was ein sinnentleertes Theater.

  • Wenn eine Argumentation nachvollziehbar ist, ist eine Entscheidung mindestens vertretbar.

    Mit Blick auf MEINEN Wettschein ist die Entscheidung halt wenig vertretbar.


    Ok, ich ziehe zurück!

    It's a jungle out there.

  • Ich würde ja auch sagen, dass man sich den Schiedsrichtern in Liga 1 nicht ausliefern sollte und daher auf den Aufstieg verzichten.

    wenn ich dir jetzt recht gebe,

    liegen wir beide falsch.

  • Hab jetzt nicht gefunden, dass es hier schonmal gepostet wurde, deshalb mal die Sicht von Zwayer:


    http://m.fr.de/sport/fussball-…arz-weiss-szene-a-1510110


    Zitat

    Der Spieler Boateng streift beim Versuchen den Ball zu spielen, den linken Fuß des Spielers Martinez. Da es sich nicht um einen heftigen Tritt und keinen vollen Treffer handelte, bewertete ich diesen Kontakt im Rahmen meines Ermessensspielraumes für sich allein genommen als nicht ausreichend, um ihn als Foulspiel einzustufen. Da der Spieler Martinez den getroffenen Fuß dann ohne Beeinträchtigung stabil abstellte und er erst danach über das rechte Bein in die Fallbewegung kam, erachtete ich den Kontakt auch nicht ursächlich für das Zufallkommen.