Choreos & Stimmung 2017/2018

  • Diese bösen Jungs! Wild Plakate aufhängen... Nicht, das es auf die Straße geweht wird.


    Toto & Harry sind an der Sache dran!

    Allmächd, bin heute schon die Regensburger Strasse gefahren.

    Boah, habe ich Glück gehabt, was da hätte passieren können.

    Muss das mit der Guten Aktion zurücknehmen.

    Sind die Unholde jetzt schon erwischt worden?

    Und steht der Turm noch?

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Diese bösen Jungs! Wild Plakate aufhängen... Nicht, das es auf die Straße geweht wird.


    Toto & Harry sind an der Sache dran!

    Eine Differenzierung der Themen ist oftmals sehr sinnvoll! :rolleyes:

    :thumbup:PHM+ gefällt das.

  • Ein Lesen der vielleicht nicht so ganz ernst gemeinten Beiträge mit einem Augenzwickern ebenfalls...

  • Bin ja sonst auch eher der Nörgler aber das ist echt mal eine

    gute Reaktion!

    You poor take courage, you rich take care - This earth was made a common treasury
    for everyone to share (B. Bragg)

  • da können sich die besucher der anderen blöcke ruhig auch an der eigenen nase fassen.

    "südländische atmosphäre" entsteht net in a paar supportblöcken. da muss der rest scho mitziehn.

    :arrow:mehr bsuffna, weniger weiber:arrow:hexenkessel!

    ging doch früher aa.:mrgreen:

    Ich war vor zehn oder fünfzehn Jahren mal mit ein paar Kumpels in Offenbach aufm alten Bieberer Berg, da gab es unter der Stehplatz Tribüne eine richtige Kneipe wo Asbach Cola und andere hochprozentige Spezialitäten spottbillig ausgeschenkt wurden. Das Mischungsverhältniss hat teilweise dafür gesorgt dass es dir die Fussnägel hochgerollt hat8)

    Der Stimmung hat es auf jeden nicht geschadet, ist aber heutzutage leider undenkbar sowas. Das war noch die gute alte Zeit.

  • am Sonntag sollte sich alle an der eigenen Nase packen und Stimmung machen und auch bei einen Rückstand unterstützen.

    :glubb::schalke::fahne::glubb:

    Plan A zum Aufstieg mehr Punkte wie der 2.:love:

    Pan B zum Aufstieg mehr Punkte wie der 3.:love:

  • ".... ho, ho-ooo-ooo.... wür wolln euch sägen sääääähn..... ho, hooooo, hoo... "


    Ein grauenvoller Beerdigungschoral. Mir geht das immer durch Mark und Bein wenn das gegrölt wird.

    Dass davon kein Spieler einen Schritt schneller läuft wundert mich nicht. Das feuert nicht an, das lähmt!

    Damit kann man manch labilen Zeitgenossen in den Selbstmord treiben.


    Wir brauchen dringend wieder heiterere Gesänge. Meinetwegen irgendwas auf "Yellow Submarine" oder "Pippi Langstrumpf" das ist zwar auch nicht originell und vielleicht hat ja mal jemand eine neue Idee, aber DAS kann ich NICHT MEHR HÖREN! DA KRIEG ICH EINEN TOBSUCHTSANFALL.... AAARRCHHHGGGG.... :wuetend:

  • Ich bin versucht zu schreiben: Wunderbar, jede Emotion im Stadium ist besser als keine Emotion, ob Freude, Hass, Jubel oder Tobsucht. :bounce:

    Ansonsten finde ich, dass das Lied sogar immer ganz gut mobilisiert, was das Mitmachen in der Kurve angeht, und zwar aus Sicht von Block 2, also grade nicht der Fixstern der Nordkurve.


    Ganz generell glaube ich: Die Kurve kann nur Emotionen aufgreifen, die aus dem Spiel heraus entstehen. Merkt man doch auch, wenn aus langweiligem Ballgeschiebe heraus was passiert, auch ne (vielleicht nur gefühlte) Fehlentscheidung, kanns auch schnell laut werden. :fahne:

    Wenn nicht, eben nicht.

    "Ich denke schon, dass die Liga Angst vor uns haben muss!" "...und es ist alles ge­klärt: Wir sind wie­der per Du.“

    Das hat sich die letzten 1,5 Jahre entwickelt und wir passen alle wie Arsch auf Eimer.

  • Ich finde, man soll nicht so stur sein, und mal über seinen eigenen Schatten springen und auch mal stimmungsmäßig gute Lieder aus anderen Kurven übernehmen.

    Schalke hat mMn gute Lieder, und auch mittlerweile "Sehr ihr die Fahnen wehn" in ihrere Kurve.

    Gladbach z.B. hat ja auch auf die Melodie von "Seht ihr die Fahnen wehn" ihren eigenen Text komponiert.



    Hab gestern Stuttgart angeschaut, und muss sagen, die haben schon seit Jahren Lieder, die das ganze Stadion zum mitmachen animieren

    FCN ein Leben lang!

  • Als Gelegenheitsbesucher, zudem etwas Abseits der Kurve, fällt es mir echt schwer überhaupt irgendwo anzuknüpfen. Akustisch kommt oftmals nur unklarer Inhalt an. Wenn es nicht grad von der Elbe an die Isar geht, wirds eng :P.

  • Früher als ich klein war, im städtischen, war ich mit Kumpels immer im Fünferblock.


    Da haben wir alle mitsupportet, spielbezogene damalige Schlachtrufe, die man auch ohne "Insider" zu sein einfach mitmachen/nachmachen konnte, wenn's darum ging die Mannschaft nach vorne zu peitschen. Da so viele mitgemacht haben, entwickelte sich schon Power.)



    So hab ich es in Erinnerung. Zum Glubb gehn ist bei mir seit 82 standard. Seit einigen Jahren 12er.



    Beim heutigen streckenweisen "schalala" macht fast niemand drumherum mit. Niemand drumherum hat Bock bei "schalala" mitzumachen, weil es die meisten nicht anspricht, erst recht nicht wenn es nicht situationsbezogen ist.



    Sobald es situationsbezogen einprägsamere, mehr Druck entwickelnde und einfache Schlachtrufe gibt, sei es z.B. nur FCN FCN FCN, machen plötzlich viel mehr mit.



    Ich finde, die stimmungsführenden Gruppen, sollte sich überlegen, wie man durch höhere Gewichtung auf eine Supportstrategie, die einprägsamer, leicht nachzuahmen, spielbezogen und druckvoll ist, viel mehr Glubbfans mitnehmen kann.



    Wenn man als Nicht-Hardcore-Supporter ausserhalb der Stimmungsblöcke einfach anknüpfen kann und sich durch Spielbezug damit identifiziert und sich so mit reinsteigern kann, macht man mit ! Idealerweise pflanzt es sich ausserhalb der Kurve fort und entwickelt Druck.



    Man kann ja gern zwischendrin ein wenig "schalala" zur Auflockerung einstreuen wenn's für die eigene Identität unentbehrlich ist , aber dauerhaftes und nicht-spielbezogenes "Schalala" nach Plan raubt vielen den Nerv schläfert alle ein. Ich gebe das weiter was die Meinung von vielen die ich kenne und sehe wiedergibt, nicht nur meine.



    Ich finde man sollte das Thema anpacken und sich dafür engagieren einen Support zu entwickeln bei dem viele Mitmachen können und der richtig Druck entwickelt der auch bei der Mannschaft ankommt. Dieses kann man auch versuchen aktiv zu kommunizieren, irgendwann kann das dann eine Eigendynamik entwickeln, sich einspielen und sich langfristig halten.



    Für mehr Hexenkessel im ganzen Stadion müssen wir uns weiterentwickeln mit einem dafür besseren Support-Konzept, das möglichst viele einfach und einprägsam mittragen können.



    Mehr Hexenkessel als Erfolgsfaktor für die Zukunft.. und zwar erst recht nach z.B. zwei Niederlagen in Folge, dafür weniger Pfiffe wenns mal zäh läuft.

  • frag mich nur immer was die situationsbedingten schlachtrufenden Fans davon abhält ihre spielbezogenen, brachiale Anfeuerungen von sich zu geben, insbesondere wenn das nicht spielbezogene schalala ehr nur als Hintergrundrauschen wahrgenommen wird.

  • frag mich nur immer was die situationsbedingten schlachtrufenden Fans davon abhält ihre spielbezogenen, brachiale Anfeuerungen von sich zu geben, insbesondere wenn das nicht spielbezogene schalala ehr nur als Hintergrundrauschen wahrgenommen wird.

    Die Führungsfunktion der Stimmungsblöcke akzeptiere ich. Ohne Einheitlichkeit kann das doch nicht funktionieren. Es geht doch darum mehr spielbezogene brachiale Anfeuerungen mit vorzugeben, damit eben möglichst viele gut mitmachen können.

    Zuviel schalala ist da kontraproduktiv, soange das läuft. Da kann sich schwer etwas entwickeln, ich kann zwar als einzelner etwas anstimmen um gegenzuarbeiten, aber da macht niemand groß mit. Ich will auch nicht gegenarbeiten, aber ich möchte mitarbeiten.

    Mitarbeiten geht aber mit schalala nicht und entwickelt auch keinen Druck.

    Gebt eine bessere Grundlage, dass sich mehr gut einklinken können. Als Dirigent, steuernd auch für alle anderen, aber nicht nur mit schalala.

  • Wie schaut denn spielbezogener Support bei einem langweiligem Spiel mit wenigen Chancen aus?

    Bei Ecken / Standards wird regelmäßig unterbrochen. Nach Chancen wird regelmäßig ein "FCN" aufgegriffen. In Angriffsituationen (z. B. Konter) wird niemand blöd angemault, wenn man nicht weiter mitsingt, sondern die Spieler nach vorne brüllt.


    Es gab gegen Fürth im Übrigen auch einige schöne Klassiker, bei denen nur wenige mitgemacht hat (auch im 9er nicht).


    Im Übrigen hängt es auch viel damit zusammen, wie man die Lieder rüberbringt. Wenn man nur mitträllert, wird das nichts, aber wenn man Leidenschaft reinlegt und das auch so meint (Stichwort: "Wir wollen Euch Siegen sehen"), dann ist die Stimmung auch ne ganz andere.

    Ja mei..des bassd scho so

  • getoppt wird das nur noch vom....."ooooooooooooooooh....der eff zäh enn steigt wieder aaaaaauuuuuuuf......." Beerdigungschoral triffts ausgezeichnet! Habs aber auch aufgegeben, das die Hüpfdohlenfraktion mal was akkustisch Brachiales auf die Beine bringen, optisch mit den Choreos klappts ja wenigstens ganz gut!

    Mission completed: Martin Bader und AR einigen sich einvernehmlich auf Trennung 30.07.2015

  • Wie gesagt, wir würden ja öfter, aber es ist teils schon aufgrund der Akustik echt schwer möglich. Muster meistens "Irgendeine Predigt durchs Megaphon" > "Noch was durchs Megaphon" > "Liedvortrag" > "Hmmm was ist das nochmal?"...


    Und ganz ehrlich - sowas wie den Bub sing ich bestimmt nicht wie im Männerchor mit runter, auch wenn Textsicherheit einigermaßen gegeben wäre. Da springt doch kaum ein Normalo an. Wennst einfach wie bekloppt und von Sinnen wiederholt "Eeeeedgaaar Salliiiiiii" blökst, ist wahscheinlich relativ schnell ein größeres Rudel dabei. Simpler Scheiss funktioniert besser.

  • Wie gesagt, wir würden ja öfter, aber es ist teils schon aufgrund der Akustik echt schwer möglich. Muster meistens "Irgendeine Predigt durchs Megaphon" > "Noch was durchs Megaphon" > "Liedvortrag" > "Hmmm was ist das nochmal?"...


    Und ganz ehrlich - sowas wie den Bub sing ich bestimmt nicht wie im Männerchor mit runter, auch wenn Textsicherheit einigermaßen gegeben wäre. Da springt doch kaum ein Normalo an. Wennst einfach wie bekloppt und von Sinnen wiederholt "Eeeeedgaaar Salliiiiiii" blökst, ist wahscheinlich relativ schnell ein größeres Rudel dabei. Simpler Scheiss funktioniert besser.

    Der kleine Bub ist Ehrensache. Wenn du nichts davon hältst ist das ganz alleine dein Problem