Daniell Westgate (Pressesprecher)

  • Mal sehen, schließlich wussten sie auch das Dorsch kein Thema ist. Bei Stöger sind sie sich auch sicher, wenn mehrere Aussagen zutreffen, sollte man schon überlegen wo das leck ist

  • Wenn man einen Sportredakteur eines Boulevardblattes zum Pressesprecher macht, muss man sich nicht wundern, wenn die Ex-Kollegen gut informiert sind.

  • die Presse muss man auch leben lassen, ich gehe mal davon aus, dass unsere Presseabteilung bewusst handelt und dann ist es auch gut so.

    logger bleim

  • die Presse muss man auch leben lassen, ich gehe mal davon aus, dass unsere Presseabteilung bewusst handelt und dann ist es auch gut so.

    Leben lassen ganz klar, aber das die Presse mit dem Kirschbaum Interview indirekt den Verein schlecht da stehen lässt ist typisch für Sie

  • Also bitte, Kirschbaum hat hier drei Jahre richtig fett abkassiert. Dass er jetzt wohl keinen Vertrag mehr bekommen hat, lag vermutlich mehr an seinen Gehaltsvorstellungen als an der Empathie...

  • die Presse muss man auch leben lassen, ich gehe mal davon aus, dass unsere Presseabteilung bewusst handelt und dann ist es auch gut so.

    so ist es, der Glubb kann irgendwo auch froh sein, dass es noch Zeitungen gibt, die jeden Tag fast ne Seite über‘n Glubb schreiben...

  • Bei einem Facebook-Live von Bild-FCN vor längerer zeit sagten die, dass die Berater auch gerne mal Infos preisgeben. (Für wie lange ihr Spieler beim FCN unterschrieben hat z.B.)

  • Ich wüsste jetzt keinen Grund, warum der Pressesprecher hier Internas wissen müsste.

    Ich denke eher, dass die BLÖD einen guten Draht zu den Beratern der Spieler unterhält.

    "Egal was passiert, wir lieben dich sowieso"

    Best of ever:

    Köpke - Pinola - Glauber - Giske - Reuter - Galasek - Gündogan - Mintal - Eckstein - Zarate - Ciric

    :fahne:

  • Ich wüsste jetzt keinen Grund, warum der Pressesprecher hier Internas wissen müsste.

    Ich denke eher, dass die BLÖD einen guten Draht zu den Beratern der Spieler unterhält.

    Und andersrum. Beide Seiten - Presse und Berater - haben ein immenses Interesse an Gerüchten. Für den Berater heißt es Wertsteigerung für Verhandlungen. Für die Presse Klicks.


    Auch beim Pressesprecher besteht erstmal der Unschuldsverdacht.

    Warum sollte er seinen Job aufs Spiel setzen für das bisschen Name-Dropping? Außerdem ist er für die Kommunikation zuständig, nicht für die Transfers / Verhandlungen.

    "Ich spiele am liebsten Freitags, dann kann man am Wochenende noch das ein oder andere Bierchen trinken", Hanno Behrens

    :demozirni:Glubbforum Steam-Gruppe