Niels Rossow (Vorstand Marketing, Verwaltung und Finanzen)

  • Ich bin auf die PK morgen gespannt.

    Auf den ersten Blick gefällt natürlich die Golke und Bettwäschengeschichte, zu Inhalten und Zukunftsplänen ist dass das ganze normale Gerede bzgl. Markenkern schärfen usw. was ich nach 10 Meeske Vorträgen auch drauf hätte.

    Bei Meeskes Antritt war ich wesentlich begeisteter, ob seiner Leistungen in Hamburg.

  • Joa, ich denke, dass jeder Zweite eine solche Karriere bei Adidas macht.

    Wir haben überhaupt keinen Druck - Martin Bader

  • Also so blind kann er sich nicht sein wenn er für LA und New York verantwortlich war. Man sollte bedenken dass das die Neuausrichtung betraf, und da hat Adidas wohl kaum Vollblinde diesen Bereich verantworten lassen

    Das beste hoffen, auf das schlimmste vorbereitet sein.

  • Ich kann die Person nicht einschätzen, aber es erschließt sich mirwenn jemand aus dem Sportartikelmanagement mit Erfahrung in Übersee kommt. Gerade im Sportartikelbereich ist denke ich die Marke ein riesiges Faustpfand. Adidas hatte in den USA große Sponsorings in der Vergangenheit wie zb die NBA oder mls, ich denke da hatte Herr rossow große Einblicke von der Vermarktung von Teams als Marke. Wäre auch gut, wenn ein paar Überseekontakte hängengeblieben sind, von denen wir profitieren können

    :P:evil:the User formerly known as sabu.....

  • "General Manager Key Cities New York & Los Angeles für die Themen Marken- und Geschäftsstrategie mit internen und externen Partnern und Digitalstrategie zuständig"


    Ich denke nicht dass er Begriffe wie Budgetverantwortung nur vom Hörensagen kennt.


    Marken-, Geschäftsstrategie mit externen Partnern und Digitalstrategie sind Themen, die beim Club von überlebenswichtiger Relevanz sind.


    Schnellschuss?

  • Das Interview mit Dr. Grethlein auf ClubTV zur Personalwahl ist dazu ganz interessant.

    "Bevor ich in Fürth Fußball spiele, höre ich auf." - Raphael Schäfer, Kapitän der Pokalsiegermannschaft 2007, im April 2012.

  • Das Interview mit Dr. Grethlein auf ClubTV zur Personalwahl ist dazu ganz interessant.

    Klingt nicht nach Schnellschuss sondern nach einem zielorientierten und professionell vorbereiteten Übergang.


    Die geplante Überschneidungszeit und Teilnahme beider, Meeske/Rossow an der JHV sind eine gute Sache und im Sinne der Transparenz optimal.


    Das Gegenteil von einem Heckingschen Abgang.

  • Also das Video von ihm euphorisiert mich nicht gerade. Aber ich bin weit weg davon eine Bewertung abgegeben zu wollen. Im Prinzip ist eine erste Einschätzung erst nach 6 Monaten möglich, wenn überhaupt.

    Schuld ist die Monogamie. Sie ist vielleicht nicht gegen die Menschheit, aber ganz sicher gegen die Männer!

  • Also das Video von ihm euphorisiert mich nicht gerade. Aber ich bin weit weg davon eine Bewertung abgegeben zu wollen. Im Prinzip ist eine erste Einschätzung erst nach 6 Monaten möglich, wenn überhaupt.

    Das Video ist Blödsinn. Entweder ich krieg sowas spontan hin - kriegt er aber nicht - oder ich bereite mich ordentlich vor - hat er offensichtlich nicht.


    Bleibt die Frage, was soll sowas?

    "Niemand hat die Absicht, eine Ausstiegsklausel zu nutzen." (Timm Leipholz)

  • Also das Video von ihm euphorisiert mich nicht gerade. Aber ich bin weit weg davon eine Bewertung abgegeben zu wollen. Im Prinzip ist eine erste Einschätzung erst nach 6 Monaten möglich, wenn überhaupt.

    Das Video ist Blödsinn. Entweder ich krieg sowas spontan hin - kriegt er aber nicht - oder ich bereite mich ordentlich vor - hat er offensichtlich nicht.


    Bleibt die Frage, was soll sowas?

    Den Fans einen ersten Eindruck verschaffen - nicht mehr und nicht weniger. Man sollte da jetzt auch nicht zuviel herauslesen. Morgen ist PK, da gewinnt man einen besseren Eindruck von ihm.

    "Bevor ich in Fürth Fußball spiele, höre ich auf." - Raphael Schäfer, Kapitän der Pokalsiegermannschaft 2007, im April 2012.

  • Das Video ist Blödsinn. Entweder ich krieg sowas spontan hin - kriegt er aber nicht - oder ich bereite mich ordentlich vor - hat er offensichtlich nicht.


    Bleibt die Frage, was soll sowas?

    Den Fans einen ersten Eindruck verschaffen - nicht mehr und nicht weniger. Man sollte da jetzt auch nicht zuviel herauslesen. Morgen ist PK, da gewinnt man einen besseren Eindruck von ihm.

    Ähm, ich sag mal ähm: Hoffentlich.

    Aber vielleicht bin ich da ungerecht und vorschnell, also warten wir auf Morgen.

    "Niemand hat die Absicht, eine Ausstiegsklausel zu nutzen." (Timm Leipholz)

  • Den Fans einen ersten Eindruck verschaffen - nicht mehr und nicht weniger. Man sollte da jetzt auch nicht zuviel herauslesen. Morgen ist PK, da gewinnt man einen besseren Eindruck von ihm.

    Ähm, ich sag mal ähm: Hoffentlich.

    Aber vielleicht bin ich da ungerecht und vorschnell, also warten wir auf Morgen.

    Ähm, ja.

  • mh.

    Wirkt aufgeregt wie ne 16 - Jährige vorm ersten Date.

    Wir können uns nicht aussuchen, wen wir lieben. (Jaime Lannister)

  • Wünsche gutes Gelingen, hoffe er hat ein gutes Händchen.


    Irgendwann wird auch er uns wieder verlassen. Die Zeit der echten Idole und Identifikationsfigurer ist halt leider mittlerweile abgelaufen.

  • Also leider konnte mir noch kein Adidas-Insider meine Frage nach den Positionen die er dort inne hatte, bzw. welche Aufgaben damit verbunden sind, beantworten. Selbst interpretiere ich das - wie viele andere hier - als mittleres Management. Damit ist die Aufgabe beim Club sicher ein Sprung auf der Karriereleiter für ihn, da er erstmalig Gesamtverantwortung übernimmt und natürlich auch in der Öffentlichkeit eine ganz andere Präsenz hat. Auch gehaltstechnisch dürfte er sich nicht verschlechtern.


    Soweit ich das verstehe hat er wohl bisher eher in Vertriebspositionen, vielleicht zum Teil auch Marketing, gearbeitet. Insofern bin ich bei der Besetzung etwas skeptisch, da in meinen Augen eine Konsolidierung der Finanzen das Megathema bei unserem Club ist und ich mir da explizite Kompetenz erhofft hätte. Auch fehlt mir die Vernetzung in der Fußballszene, was unbestritten auch mal vorteilhaft sein kann, aber auch mit unserem eher fußballfernen Aufsichtsrat hätte ich es mir anders gewünscht.


    Immerhin: bei Meeske und Bornemann hat der AR unter Grethlein gute Personalentscheidungen getroffen - daher hoffe ich, dass es auch diesmal passt!

  • Soweit ich das verstehe hat er wohl bisher eher in Vertriebspositionen, vielleicht zum Teil auch Marketing, gearbeitet. Insofern bin ich bei der Besetzung etwas skeptisch, da in meinen Augen eine Konsolidierung der Finanzen das Megathema bei unserem Club ist und ich mir da explizite Kompetenz erhofft hätte.

    Aha und du glaubst der Vorstand nimmt den Taschenrechner und macht das alles selber?

    Was glaubst du für was wir z.B. einen Dr. Hamm haben?


    Die generelle Richtung wird eh vom AR vorgegeben und die heißt ganz klar der Weg wird so weiter geführt. Im Gegensatz zu früher, herrscht unter diesem AR zum Glück keine Narrenfreiheit mehr.

    Denn wie hier in einigen Beiträgen schon befürchtet ist es im Moment eben keine One Man Show mehr.


    Ich sehe dem Wechsel doch relativ enspannt entgegen.

    FRANKENSTADION

  • Den Fans einen ersten Eindruck verschaffen - nicht mehr und nicht weniger. Man sollte da jetzt auch nicht zuviel herauslesen. Morgen ist PK, da gewinnt man einen besseren Eindruck von ihm.

    Ähm, ich sag mal ähm: Hoffentlich.

    Aber vielleicht bin ich da ungerecht und vorschnell, also warten wir auf Morgen.

    Vor 4 Jahren hättest eine weiße Gardine und nen sabbernden Opa dabei zuhören können wie der neue Messias gehuldigt wird.


    Daher schon ein riesen Sprung.

    Vorallem eben kurze Info an die Fanbasis, Rest dann heute.


    Achja wegen Einarbeitungszeit : normal sind in der Regel drei bis sechs Monate und ich denke die wird es sie auch geben denn Meeske hat auch Mitarbeiter die ja genau so nah dran am Geschehen sind wie er.

    Daher sehe ich da jetzt keine großen Probleme .

    Ich bin gespannt auf ihn die Vita liest sich jedenfalls sehr interessant.