8. Spieltag: 1.FC Nürnberg - TSG Hoffenheim (vor dem Spiel)

  • Also vor Schulz hab ich eigentlich wenig Angst! Der hat ein ähnliches Nationalspielerniveau wie Hector.. Ich will jetzt nicht den Begriff "stockblind" gebrauchen, aber viel, bis auf Coman rauszutreten, hat er heuer noch nicht gerissen..

  • Hast du letzte Saison mal Bundesliga, genauer gesagt Spiele mit Hoffenheimer Beteiligung, gesehen?

    (Von) Tradition kann man (sich) nicht(s) kaufen!

  • Also wenn wir gegen die auch so viele Bälle schon in der eigenen Hälfte verlieren, wie gegen L, dann wird es sauschwer.


    Und wenn wir nach Ballverlusten in der gegnerischen Hälfte so langsam zurückkommen, wie in L, dann wird es aufgrund deren schnellem Umschaltspiel so gut wie unmöglich.


    Einen Punkt würde ich jetzt sofort unterschreiben, ein dreckiges 1:0 wäre ein Traum. Wir müssen einfach wieder viel ekliger im Kampf Mann gegen Mann werden und gerade solchen Mannschaften die Lust am Spielen nehmen.

    Forenkicktipp-Sieger 2016/17

  • Rechne mit einer deutlichen Heimniederlage gegen diesen spielstarker Gegner . Tipp 1-4 .würde mich natürlich freuen, wenn es überraschenderweise ganz anders käme .

    Vielleicht so :

    Mathenia

    Bauer Margreitter Ewerton Goden

    Petrak

    Kerk Behrens Löwen

    Knöll Ishak

    ...dann könnte auch ein 2- 2 rausspringen .

  • wenn der Kramaric ins Rollen kommt, werden wir kläglich untergehen...ich tippe auf ein 0:2! Spielerisch sind die uns überlegen und mit dem schnellen Umschaltspiel werden wir...ja verwirrt sein :rolleyes:

    Kompromissbreaker!

  • das wichtigste wird auf jeden Fall mal sein, dass man hinten den Laden dicht hält. Was aber nicht heißen soll nur hinten reinstehen.

    Kontrolliertes Angriffen und ein besseres Passspiel an den Tag legen.

    Aggressiver im Zweikampf ist sowieso klar!!

    Auf geht's Club zeigt es allen Kritikern 8o

  • Sie müssen halt das tun, was sie immer dann getan haben , wenn gewonnen wurde: viel laufen und noch mehr kämpfen ! Wenn man dann mal drin ist und merkt, der Gegner hat nicht viel dagegen zu setzen, wird auch das spielerische Moment aufblühen. Aber zuerst muss verdammt viel gearbeitet werden. Was dann dabei rauskommt, wird man sehen, aber enttäuschend wird es keinesfalls werden, höchstens schade.

  • Frag mich, warum du keinen Profi-Verein trainierst, nachdem du so exakt einschätzen und prognostizieren kannst...

    (Von) Tradition kann man (sich) nicht(s) kaufen!

  • Einerseits ist Hoffenheim schon stark besetzt, wenn die einen Sahnetag erwischen, kriegen wir Prügel.


    Andererseits können wir mit der Abgeklärtheit von Ewerton und den Standards von Kerk zwei zusätzliche Pfunde in die Waagschale werfen.


    Bin noch unentschieden.

    "In einem globalen Dorf gibt es auch globale Dorftrottel." (Martin Rees)

  • Sie müssen halt das tun, was sie immer dann getan haben , wenn gewonnen wurde: viel laufen und noch mehr kämpfen ! Wenn man dann mal drin ist und merkt, der Gegner hat nicht viel dagegen zu setzen, wird auch das spielerische Moment aufblühen. Aber zuerst muss verdammt viel gearbeitet werden. Was dann dabei rauskommt, wird man sehen, aber enttäuschend wird es keinesfalls werden, höchstens schade.

    Witzigerweise sind sie gegen Leipzig (107,23km) nur geringfügig weniger gelaufen als gegen Düsseldorf (108,82 km), obwohl gegen Leipzig 40 Minuten lang ein Spieler gefehlt hat. Gegen Dortmund sind die Spieler mit 113,64 km sogar mehr unterwegs gewesen.

    Ja mei..des bassd scho so

  • Nix gegen Müll, er hat sich prächtig entwickelt, aber vielleicht wäre jetzt gerade Ewertons Abgeklärtheit und Routine ein großer Pluspunkt.

    Wir haben überhaupt keinen Druck - Martin Bader

  • Nix gegen Müll, er hat sich prächtig entwickelt, aber vielleicht wäre jetzt gerade Ewertons Abgeklärtheit und Routine ein großer Pluspunkt.

    Fiesester Freudscher des Jahres. 8|

  • Nix gegen Müll, er hat sich prächtig entwickelt, aber vielleicht wäre jetzt gerade Ewertons Abgeklärtheit und Routine ein großer Pluspunkt.

    Fiesester Freudscher des Jahres. 8|

    Oh verdammt, diese bescheuerte Worterkennung 🙈

    Wir haben überhaupt keinen Druck - Martin Bader

  • Fiesester Freudscher des Jahres. 8|

    Oh verdammt, diese bescheuerte Worterkennung 🙈

    :loool::loool:................. :gruebel:ähm,das kann im Nachhinein jeder sagen:floet:........ :winke:

    Der immense Usus exterritorialer Vokabeln in der germanistischen Linguistik ist mit dezidiertem Fanatismus auf das maximale Minimum zu reduzieren!
    zu deutsch:
    Gebraucht net so viele Fremdwörter!