11.Spieltag: 1.FC Nürnberg - VfB Stuttgart (Analyse)

  • Spieler des Spiels? 123

    1. Misidjan (49) 40%
    2. Mathenia (29) 24%
    3. Mühl (8) 7%
    4. Fuchs (7) 6%
    5. Petrak (7) 6%
    6. Bauer (4) 3%
    7. Margreitter (4) 3%
    8. Zrelak (4) 3%
    9. Kerk (3) 2%
    10. Rhein (3) 2%
    11. Behrens (3) 2%
    12. Leibold (1) 1%
    13. Palacios (1) 1%

    Hmm

    'Ce la wie. Das wars'

  • Anscheinend schafft es der Köllner nicht, die Spieler auf ein so wichtiges Spiel einzustellen, so dass sie sich den Arsch aufreißen. Die haben sich ab der ersten Minute in die Hose gekackt und null Einsatz investiert. Wenn du in dieser Konstellation die Spiele nicht gewinnst, dann bringen die Punkte in Augsburg und Bremen halt auch gar nix...

    The horsemen are drawing nearer

    On the leather steeds they ride

    They have come to take your life

    On through the dead of night

    With the four horsemen ride

    Or choose your fate and die

  • Der 1.FCN mal wieder unterwegs als auf Aufbau Gegner.

    Ich habe keine Rechtschreibefehler im Text.

    Ich schreibe nur anders wie ihr.

  • Tja ohne Ishak, Löwen, Valentini, Kubo fehlt halt deutlich Qualität.

    Und die jungen wie Fuchs oder Rhein sind halt überfordert, dazu noch Behrens, der immer noch nicht in der ersten Liga angekommen ist... oder der Leibold...

    wir haben kein richtig offensives Mittelfeld und auch kein defensives...

    Der Club ist wie eine Frikadelle, man weiß nie, was drin ist. (frei nach Martin Driller)

  • Das ist das erste Spiel das mich absolut Fassungslos zurücklässt.


    Bei der verkackten HZ gegen Hoffenheim oder den zwei Schlachtschüsselessen konnte und wollte ich nix gegen diese Truppe sagen.


    Aber so eine Nichtleistung will ich von meiner Mannschaft nicht mehr sehen.


    Man kann verlieren. Und selbst der verunsicherte VfB hat objektiv betrachtet mehr Klasse als wir also auch gegen die kann man verlieren.

    Aber so darf man ein Spiel nicht herschenken.


    Das sind die ersten Punkte die so richtig weh tun.

  • Zum Glück hab ich nichts zu entscheiden.

    Denn ich wüsste nicht wie ich reagieren sollte.

    Irgendwas stimmt nicht im Team, die spielen als hätten sie sich 30 Min vor dem Spiel, das erste mal gesehen

  • Leidenschaftsloser sowie ideenloser Kick.


    Zuletzt hatten wir uns noch gut durchgemogelt und Glück, dass Rostock oder Augsburg das Spiel nicht schon vorher entschieden haben, bevor wir einigermaßen in die Spur gefunden haben. Heute wars dann halt überhaupt nichts mehr.


    Freuen wir uns auf die nächsten Wochen. Da dürften es Klatschen hageln. Erst Recht mit dieser Einstellung.

  • Eine ganz ganz schwache Vorstellung. Und das vor dieser ausverkauften Hütte.

    So halten wir die Bundesliga nicht. Keine Schüsse aufs Tor...


    Eine rundum verdiente Niederlage, weil Stuttgart das Tor einfach wollte.

  • Brauch jetzt ne vierwöchige Länderspielpause.


    Mir fehlen echt die Worte...

    Winterpause mit Transferfenster wäre besser...

    Der Club ist wie eine Frikadelle, man weiß nie, was drin ist. (frei nach Martin Driller)

  • Der Trainer hat ganz klar versagt, hat wichtige Spieler verletzt und 35 Mio. weniger im Sommer investiert, wie soll man da gewinnen?

    Schöne Woche allen dreckigen Clubratten, die jetzt wieder munter aufstehen und Beifall klatschen, ENDLICH WIEDER MOTZEN ... JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!