• Es muss in dieser Zeit schon sehr zum Denken geben, was so ein kleiner Fußballclown für eine Wichtigkeit bekommt.

    Gelder werden diesen Helden hinterher geworfen, dass einem schwindlig wird.

    Aber für Menschen die im Meer ertrinken ist kein Geld vorhanden.

    Etwas weit hergeholt, der Vergleich. Außerdem hat beispielsweise Deutschland letztes Jahr 22 Mrd. € für die Flüchtlingshilfe ausgegeben. Ist jetzt nicht so als würde Europa kein Geld für hilfsbedürftige Menschen locker machen (obwohl das in manchen Ländern schon der Fall ist).


    Fußballer holen nun mal das raus, was der Markt ihnen bietet. Es ist natürlich viel zu viel, aber ganz ehrlich, wir Fußballfans finanzieren das doch auch irgendwie. Den Spielern mache ich keinen großen Vorwurf, nur denjenigen die mit extremer Geldgeilheit auffallen.

  • Ich finde die Art und Weise, wie die Bild auf den Spieler Draufhaut, absolut unverschämt.

    Wo war die Empörung als zb. ein Frank Walter Steinmeier als Bundespräsident gewählt wurde, obwohl unter seiner Ägide als Kanzleramtsminister Murat kurnaz als unschuldig aus amerikanischer Haft in Guantanamo nicht zurückgenommen wurde, weil dieser die deutsche Staatsangehörigkeit nicht besaß aber in Deutschland aufgewachsen war?

    Wo ist die Empörung, wenn AFD Abgeordnete wieder Mal scheisse labern? Ist das Meinungsfreiheit? Wo auf dem Platz war eigentlich ein Herr grindel gestanden, als Deutschland Weltmeister wurde? Ich war auch kein Fan, der Aktion von Herrn Özil und Gündogan. Aber Leute, das ist Meinungsfreiheit. Man blendet immer aus, das Erdogan ein natoverbündeter und derzeit sehr viele Flüchtlinge aus Syrien beheimatet, und dies von Deutschland so ausgehandelt wurde, aber auch bezahlt wird.

    :P:evil:the User formerly known as sabu.....

  • Mir geht es um das Trara und die Schlagzeilen. Für einen der gegen den Ball tritt. Warum haben solche Hanswürste eine derartige Wertigkeit. Warum wird überall um die Aussagen eines Honk Trara gemacht.

    Arme Welt.

    Da wird einen klar warum ein Trump Präsident sein kann.

    Einmal editiert, zuletzt von Grabbers ()

  • Bin beeindruckt dass sich der Faschist überhaupt noch äußert.


    Das geschriebene beeindruckt weniger. Der Fall ist ja Sonnenklar. Alle sind schuld außer Mesut, der hat alles richtig gemacht weil ihm seinen Mami beigebracht hat was Respekt ist.


    Na ja, Ade du ehemaliges Beispiel für gelungene Integration. Schad um deine Karriere in der N11 aber wenn ich ehrlich bin bin ich froh dich nicht mehr im deutschen Trikot ertragen zu müssen.

    Und zwar nicht weil du türkische Wurzeln hast, sondern weil du schlicht ein Arschloch bist.

    Und Arschlöcher sind zum Glück nationenunabhängig.

  • Es wäre überheblich, Özil als dumm zu bezeichnen, aber die Tragweite seines Statements konnte er glaube ich nicht erfassen. Er wird es auch nur allenfalls fertig gelesen haben, vermute ich.


    Es gibt nur Verlierer. Der DFB hat sich unglaublich dämlich verhalten und seinen eigenen Spieler null unterstützt.

    Özils Statement ist aber auch sehr schlecht und eine Generalabrechnung mit Deutschland insgesamt. Das ist letztlich auch unanständig und auch ein Stück weit undankbar.


    Trotzdem ist es schade, dass ein große NM Karriere von jemandem, der 6mal Nationalspieler des Jahres war, so zu Ende geht.


    Dieser ekelhafte Verband muss sich fundamental ändern, der Glaube fehlt hier allerdings.

    Leiden, aber niemals ergeben

  • dein Post schockiert mich doch etwas

    logger bleim

  • ciao Mesut!

    komisch dass sein Statement nach der WM kommt...warum nicht gleich vor der WM! nein...du musstest nochmal zeigen was du NICHT kannst ...auf der Showbühne! nächstes Mal vllt bei Rudi Carell!

    wäre Dtschl W-Meister geworden...ja dann hättest du dich gefreut...gesuhlt im Erfolg...schwach!

    Deine Muddah arbeitet bei Nordsee als GERUCH!