• Aber im Ernst, diese Political Correctness im Fussball nervt doch, polizeiliche Verfahren gegen Fans, geht's noch?


    Wenn ich Gündogan kritisiere ist das gleich Rassismus, wenn ich meine Alte in der Halbzeit zum Bierholen schicke ist das schon Sexismus und wenn mei Bou a mords drumm Schelln kassiert, weil er Bayern-Fan ist, dann ist das schon häusliche Gewalt, oder wie

    Ne, aber wenn du sowas schreibst bist du dumm wie Scheiße.

  • Wenn ich Gündogan kritisiere ist das gleich Rassismus, wenn ich meine Alte in der Halbzeit zum Bierholen schicke ist das schon Sexismus und wenn mei Bou a mords drumm Schelln kassiert, weil er Bayern-Fan ist, dann ist das schon häusliche Gewalt, oder wie

    Gündogan kritisieren: OK

    Gündogan rassistisch beleidigen: Nicht OK

    Deine Frau zum Bier holen schicken: In aller erster Linie respektlos.

    Dein Kind schlagen: Häusliche Gewalt.

    The unwashed phenomenon, the original vagabond.

  • Allein die Anmaßung der bösen PC und den nicht für Stimmung sorgenden Denunziantenfans vorzuwerfen, dass diese gegen "Neger"- und sonstige rassistische Gröhlereien vorgehen.


    Und nein, Unterhaltung jeglicher Art wird nie unpolitisch sein, da kann euer brauner Sumpf noch so rumgreinen. Vor allem halt nur auf einem Auge.

  • Uff.


    Wenn man sich beschwert, dass Gündogan aus Grund X nicht Kapitän der deutschen Nationalmannschaft ist, dann ist das in Ordnung. Wenn man aber sagt, dass Gündogan, der faktisch Deutscher ist, aufgrund seiner türkischen Abstammung nicht Kapitän der deutschen Nationalmannschaft sein dürfe, dann ist es Rassismus.


    Außerdem sehe ich den Zusammenhang zwischen Rassismus und Stimmung nicht. Implizierst du, dass "a bisslerla a Rassismus" auf der Tribüne die Grundlage für gute Stimmung wäre?


    Und zum ersten Satz: Fußball war schon immer zutiefst politisch.

    The unwashed phenomenon, the original vagabond.

  • Na, dann war das doch eine erfolgreiche Herangehensweise, wenn Armleuchter wie du nicht mehr im Stadion sind.

  • Es gibt eh bereits viele Deutsche, die der Ansicht sind, dass solche Spieler wie Gündogan, Boateng usw... nichts mit einer deutschen Nationalmannschaft zu tun haben. Das verstärkt sich aber erst dann, wenn die Leistung schlechter ist.

  • Die gab es schon immer und sie sind der Auslöser für vermeintliche Multikulti-Kampagnen des DFB.


    Ich bin übrigens für die radikale Abschaffung aller nationalen Wettstreite lol

    The unwashed phenomenon, the original vagabond.

  • Also Özil hätte eh geschmissen werden müssen wegen Erdogan. Gündogan hat sich etwas rehabilitiert, verzeihen tu ich das dennoch nicht. Die wussten, was sie gemacht haben.


    Ansonsten, hoffentlich gewinnen wir heute gegen Holland! Will nicht, dass die gegen uns drei Punkte holen.

    Das beste hoffen, auf das schlimmste vorbereitet sein.

    -Der beste König aller Zeiten-

    Unabhängig. Überparteilich. Königlich.

  • Günni hätte es auch wie Emre Can machen können und nicht auf dem Foto erscheinen müssen.


    PS:

    Gibt es keinen EM Quali thread?

    Österreich geht gerade in Israel unter. 4:1 für Israel nach 66 Min.

    edit:

    Ah, übersehen, gibt es doch.

  • Krass defensive Aufstellung!

    Eigentlich ist es richtig blöd, dass man jetzt schon für Holland sein muss, damit dieses Elend endlich zu Ende geht!

  • FCN FCN FCN!!!!!!!

    Das beste hoffen, auf das schlimmste vorbereitet sein.

    -Der beste König aller Zeiten-

    Unabhängig. Überparteilich. Königlich.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!