18. Spieltag: 1. FC Nürnberg - Hertha BSC (Analyse)

  • Spieler des Spiels? 166

    1. Mathenia (26) 16%
    2. Ewerton (6) 4%
    3. Margreitter (2) 1%
    4. Leibold (2) 1%
    5. Valentini (5) 3%
    6. Petrak (2) 1%
    7. Pereira (13) 8%
    8. Behrens (7) 4%
    9. Misidjan (4) 2%
    10. Ishak (1) 1%
    11. Löwen (10) 6%
    12. Kubo (3) 2%
    13. Knöll (5) 3%
    14. Äh... Oma.. Geburtstag... (80) 48%

    Tjo...

    'Ce la wie. Das wars'

  • Der Club inhaltlich so schlecht, wie seine Internetfans, aber engagierter.


    Schade, dass die Nackenschläge zum 0:1 und 1:2 so zeitlich undankbar kamen.

    "Ich spiele am liebsten Freitags, dann kann man am Wochenende noch das ein oder andere Bierchen trinken", Hanno Behrens

  • Danke, das Elend ist beendet....Leider müssen wir es noch 16 Mal schmerzlich ertragen, eine Mannschaft am Abgrund zu sehen, für die die Flamme im Herzen immer gleich brennt....

    The horsemen are drawing nearer

    On the leather steeds they ride

    They have come to take your life

    On through the dead of night

    With the four horsemen ride

    Or choose your fate and die

  • FCN. Wir sind der Club.


    #noughsaid

    Einfallsreich, zweideutig, dreikäsehoch, vierschrötig, fünfsinnig, sechsy, siebenschläfrig, achtsam, neungierig und zehn wie Leder.

  • Sehr ernüchternd, aber es war genauso zu befürchten...

    Der Club ist wie eine Frikadelle, man weiß nie, was drin ist. (frei nach Martin Driller)

  • Der Club inhaltlich so schlecht, wie seine Internetfans, aber engagierter.


    Schade, dass die Nackenschläge zum 0:1 und 1:2 so zeitlich undankbar kamen.

    Tja auch eine Möglichkeit, mit der Enttäuschung umzugehen.


    Köllner sollte sofort gehen. Weniger Konzept wäre auuch ohne Cheftrainer kaum denkbar

    "Das Einzige, was wir zu fürchten haben, ist die Furcht selbst." Michel de Montaigne

  • .......................................................... .

    Das beste hoffen, auf das schlimmste vorbereitet sein.

    -Der beste König aller Zeiten-

    Unabhängig. Überparteilich. Königlich.

  • Wenn Köllner jetzt nicht von alleine zurücktritt, weiß ich auch nicht mehr

    Lol. Der wird in seinem Leben nie wieder jemals Profis trainieren nach dem Club. Er hat zwar keine Ahnung von Profifußball, aber dumm ist er sicher nicht.

  • Der Club inhaltlich so schlecht, wie seine Internetfans, aber engagierter.


    Schade, dass die Nackenschläge zum 0:1 und 1:2 so zeitlich undankbar kamen.

    Ach komm, ist doch egal, wenn der Gegner Ernst macht, schießen die immer Tore gegen uns, da ist der Zeitpunkt egal

  • Mal ehrlich wir können das ganze drehen und wenden wie wir wollen, aber es fehlt einfach an Qualität.

    Wer eine Alternative für Deutschlad wählt, greift auch alternativ ins Klo um sich die Hände zu waschen....(farblich wie inhaltlich).

  • schön zu sehen, Mathenia will den Ball weiterspielen und jeder dreht ihm den Rücken zu.

    Da passt gar nix mehr.

    Was ich immer Google: Heimsiege!

  • Wenn es jetzt mit Köllner weitergeht, gehört die Führung in die Klapse, so Leid es mir tut. Kann mir keiner erzählen, dass der Köllner nach dem Abstieg gegenüber seiner Mannschaft genug Standing hat um unbeschwert wieder um den Aufstieg mitzuspielen. Das wird einfach zu 100% nicht passieren und wecken Erinnerungen an Braunschweig.

  • engagierter Auftritt

    zu den technischen Unzulänglichkeiten eines jeden einzelnen Spielers kann kein Trainer der Welt was

    Lieber stehend sterben als kniend leben

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!