Robert Palikuca (ehemaliger Sportvorstand)

  • Man arbeitet relativ ruhig. Ja, seit Corona mit Sicherheit.


    Man braucht doch nur des Volkes Stimme in sämtlichen Online-Medien durchkauen. Und nein, da wo der AR sitzt, nämlich auf der Haupttribüne, da singt es nicht "Alle allez tralala und hoppsasa!", sondern da wird auf Grethlein-Niveau der gleiche Schmodder abgelassen, wie auch im Netz. Von Fuchs, über Geleev, die für jedes BildAbo und jeden Klick ihre Omas verkaufen würden, über die peinlichen Dave Gnodz Schäfer Driller Wolfi - Shows, bis hin zu den Kommentarspalten der üblichen Zeitungen. Und nein, da ist das hier noch auf einem sehr gehobenen Niveau.


    Desweiteren muss die Grethel ja scheinbar jeden Abend vom Hänsel die Emails vorlesen, um sich dann völlig unbeeinflusst und ruhig seinen Personalentscheidungen zu widmen.


    Auch wenn ich´s zum xten mal sagen muss ... "Wir hatten Angst am Ende die Fans zu verlieren". Das war seine Aussage zur kompletten Entlassung seines letzten sportlichen Kompetenzteams.


    Was sagt Dir dieser Satz, wenn nicht "Ich wurde von einer Vielzahl Fans beeinflusst, dass wir fernab jeglicher Saisonziele, hier Köpfe abschlagen müssen!"


    Wir wissen doch beide, dass irgendwann auch wieder Platz 2 in 2.Liga nicht gut genug sein wird, dass man vielleicht irgendwann auch wieder in Liga 1 rumpoltern muss, weil man zum 3. mal in Folge NUR einen Nichtabstiegsplatz erreicht hat. Ich denke das ist das, was Norbert anspricht. Diese stetige Unzufriedenheit mit allem und jedem und irgendwann nicht mal am übelsten Ende der Fahnenstange erkennen zu können, wie gut man´s mit manchem Personal doch einst mal hatte.

    "Aus ner Kuh machst halt ka Rennpferd" (Dieter Eckstein)

  • Ja seine Aussage war auch das "Bader mehr Licht als Schatten hatte" und noch so vieles andere über das wir bitte nicht reden brauchen.


    Wenn die Aussagen von Grethlein eins auszeichnen dann das er möglichst immer so tut als wäre er gezwungen geswesen etwas zu tun, quasi nur der getriebene Überbringer der Botschaft, der Pontius Pilatus des Club um deinem alten Avatar noch ehre zu zollen.

    Wenn im letzten Jahr aber "das Umfeld" ausschlaggebend war dann sind wir noch mehr am Arsch und Gretel samt AR sind noch inkompetenter als man befürchten muss.


    Und nein, der Arbeitsnachweis von Bornemann in der letzten Winterpause samt Außendarstellung war mangelhaft und das er hier nochmal einen turnaround geschafft hätte ist ähnlich utopisch wie ein hoffen auf RP´s lernfähigkeit.


    Aber etz red mer über was anderes.

  • Naja, wie auch immer.


    Wenn ganz oben einer mit Ahnung sitzen würde, würd einem vielleicht auch irgendjemand mal was abnehmen. So, wo er ja selbst sagt, er hätte keine Ahnung von "Trainer einstellen, Trainer aussuchen, weil is ja Aufgabe des SpoVo" und dann gleichzeitig aber hinten rum den Trainer entlassen, weil ja x Kühe ihn dazu gebrüllt haben ... mei ... macht unseren ganzen aufgestellten Laden halt noch lächerlicher. Dann noch nach Düsseldorf gucken, wo grad mal ein wenig kurzfristiges Erfolgsgras gewachsen is, is halt dann auch wieder typisch. Vielleicht versucht er´s ja als nächstes nun mit einem Auszubildenen von Union. Immer noch in dem Glauben, der Glubb wäre ja ansonsten erstligaträchtig.

    "Aus ner Kuh machst halt ka Rennpferd" (Dieter Eckstein)

  • Immer schön mit denen vergleichen, bei denen es gerade besser läuft (vor paar Jahren Bochum, letztes Jahr DüDo, jetzt Bielefeld und Heidenheim).


    Bielefeld wäre sicherlich froh, wenn sie in den letzten 10 Jahren die Bundesliga so häufig gesehen hätten wie wir.


    Bielefeld und Heidenheim haben sich in den letzten Jahren etwas aufgebaut, ja, allerdings könnte es bei einem Abstieg aus der 1.Liga wieder ganz anders aussehen. Da muss man nämlich selten nur 1 oder 2 Leistungsträger abgeben und der Rest bleibt einem erhalten.


    Wenn man uns mit Hannover vergleich würde, die ebenso abgestiegen sind und ne neue Mannschaft formen mussten, dann würde ich das noch einsehen.


    Im Ansatz verstehe ich auch noch den Vergleich im letzten Jahr mit DüDo. Wobei es bei denen, wie zu erwarten, auch nur eine Momentaufnahme war, dieses Jahr sieht es auch wieder ganz anders aus. Letztes Jahr hatte man hier das Gefühl, die machen alles so viel besser, dass sie die nächsten 20 Jahre in der 1.Liga spielen.


    Nehmen wir die letzten 10 Jahre und beschränken uns nur auf Platzierungen und Ligazugehörigkeit, dann haben wir es besser gemacht als Bochum, DüDo, Bielefeld, Heidenheim und viele andere. Wenn wir die nächsten 10 Jahre nehmen könnte es genauso sein. Wissen tut es hier keiner.



    Das soll kein persönlicher Angriff sein Besserwisser, aber das ist ein Thema, bei dem ich mich nicht zurückhalten kann, weil ich diese Art von Vergleichen mit anderen Vereine einfach unsinnig finde.

  • Nehmen wir allerdings Augsburg, Mainz, Freiburg oder die früheren Vergleichswerte aus den 90gern mit Gladbach, Frankfrut, Stuttgart und Lautern sehen wir das der Schein doch sehr trügerisch sein kann.

  • Solche Vergleiche auf längere Sicht gefallen mir persönlich auf jeden Fall besser, als immer nur den Verein zu nehmen, der gerade (bei Bochum waren es damals die ersten 10 Saisonspiele der Saison 15/16, mit bekanntem Ausgang. Man kann sich die Kommentare gerne nochmal durchlesen :D) besser dasteht.

  • Nehmen wir allerdings Augsburg, Mainz, Freiburg oder die früheren Vergleichswerte aus den 90gern mit Gladbach, Frankfrut, Stuttgart und Lautern sehen wir das der Schein doch sehr trügerisch sein kann.

    Solche Vergleiche auf längere Sicht gefallen mir persönlich auf jeden Fall besser, als immer nur den Verein zu nehmen, der gerade (bei Bochum waren es damals die ersten 10 Saisonspiele der Saison 15/16, mit bekanntem Ausgang. Man kann sich die Kommentare gerne nochmal durchlesen :D) besser dasteht.

    Heidenheim steht zumindest für solide Qualität die kontinuierlich gesteigert wurde. die starteten vor 11 Jahren in der Regionalliga, waren 5 Jahre in der dritten Liga und 6 Jahre in der zweiten Liga. Heuer haben sie die Riesenchance über die Relegation aufzusteigen. Sie haben ein eigenes kleines aber feines Stadion und in Sachen Trainer eine beeindruckende Kontinuität. Die haben es sich gut eingerichtet und leben in ihrer Nische ruhig und ziemlich erfolgreich. Das muss man auf jeden Fall anerkennen.

    "Es geht aufwärts" sprach der Spatz als ihn die Katze im Maul die Bodentreppe hochgetragen hat.

  • Solche Vergleiche auf längere Sicht gefallen mir persönlich auf jeden Fall besser, als immer nur den Verein zu nehmen, der gerade (bei Bochum waren es damals die ersten 10 Saisonspiele der Saison 15/16, mit bekanntem Ausgang. Man kann sich die Kommentare gerne nochmal durchlesen :D) besser dasteht.

    Heidenheim steht zumindest für solide Qualität die kontinuierlich gesteigert wurde. die starteten vor 11 Jahren in der Regionalliga, waren 5 Jahre in der dritten Liga und 6 Jahre in der zweiten Liga. Heuer haben sie die Riesenchance über die Relegation aufzusteigen. Sie haben ein eigenes kleines aber feines Stadion und in Sachen Trainer eine beeindruckende Kontinuität. Die haben es sich gut eingerichtet und leben in ihrer Nische ruhig und ziemlich erfolgreich. Das muss man auf jeden Fall anerkennen.

    Und das mit einen kleinen Etat

    Der immense Usus exterritorialer Vokabeln in der germanistischen Linguistik ist mit dezidiertem Fanatismus auf das maximale Minimum zu reduzieren!
    zu deutsch:
    Gebraucht net so viele Fremdwörter

  • Solche Vergleiche auf längere Sicht gefallen mir persönlich auf jeden Fall besser, als immer nur den Verein zu nehmen, der gerade (bei Bochum waren es damals die ersten 10 Saisonspiele der Saison 15/16, mit bekanntem Ausgang. Man kann sich die Kommentare gerne nochmal durchlesen :D) besser dasteht.

    Heidenheim steht zumindest für solide Qualität die kontinuierlich gesteigert wurde. die starteten vor 11 Jahren in der Regionalliga, waren 5 Jahre in der dritten Liga und 6 Jahre in der zweiten Liga. Heuer haben sie die Riesenchance über die Relegation aufzusteigen. Sie haben ein eigenes kleines aber feines Stadion und in Sachen Trainer eine beeindruckende Kontinuität. Die haben es sich gut eingerichtet und leben in ihrer Nische ruhig und ziemlich erfolgreich. Das muss man auf jeden Fall anerkennen.

    Das darf man auch anerkennen. Heißt aber trotzdem nicht, dass sie in der Vergangenheit alles besser gemacht haben bzw. in Zukunft alles besser machen werden. Sie stehen diese Saison sehr gut da. Vielleicht wäre ein Aufstieg sogar der Genickbruch für sie, da sie dann nicht mehr ruhig in der Nische hocken können, sondern Verein und Spieler plötzlich im Blickfeld der Bundesligisten stehen.

  • Heidenheim steht zumindest für solide Qualität die kontinuierlich gesteigert wurde. die starteten vor 11 Jahren in der Regionalliga, waren 5 Jahre in der dritten Liga und 6 Jahre in der zweiten Liga. Heuer haben sie die Riesenchance über die Relegation aufzusteigen. Sie haben ein eigenes kleines aber feines Stadion und in Sachen Trainer eine beeindruckende Kontinuität. Die haben es sich gut eingerichtet und leben in ihrer Nische ruhig und ziemlich erfolgreich. Das muss man auf jeden Fall anerkennen.

    Und das mit einen kleinen Etat

    Naja, so klein ist der gar nicht mehr. Dank inzwischen fast 15 Mio an Fernsehgeldern kommen die auf fast 30 Mio. Und sie schaffen es regelmäßig Spieler für gutes Geld zu verkaufen. Andrich, Glatzel, Dovedan spülten fast 10 Mio in die Kassen. Die konnten sich einen Tim Kleindienst aus Freiburg leisten. 14 Tore und 6 Vorlagen sagen das die ziemlich viel richtig gemacht haben. Und mit Niklas Dorsch haben sie schon den nächsten Dukatenesel im Stall stehen.

    "Es geht aufwärts" sprach der Spatz als ihn die Katze im Maul die Bodentreppe hochgetragen hat.

  • Solche Vergleiche auf längere Sicht gefallen mir persönlich auf jeden Fall besser, als immer nur den Verein zu nehmen, der gerade (bei Bochum waren es damals die ersten 10 Saisonspiele der Saison 15/16, mit bekanntem Ausgang. Man kann sich die Kommentare gerne nochmal durchlesen :D) besser dasteht.

    Heidenheim steht zumindest für solide Qualität die kontinuierlich gesteigert wurde. die starteten vor 11 Jahren in der Regionalliga, waren 5 Jahre in der dritten Liga und 6 Jahre in der zweiten Liga. Heuer haben sie die Riesenchance über die Relegation aufzusteigen. Sie haben ein eigenes kleines aber feines Stadion und in Sachen Trainer eine beeindruckende Kontinuität. Die haben es sich gut eingerichtet und leben in ihrer Nische ruhig und ziemlich erfolgreich. Das muss man auf jeden Fall anerkennen.

    Ja sie sind solide und bodenständig. Und falls sie wirklich aufsteigen sollten und es zwei Jahre lang schaffen, drin zu bleiben, schreit deren Umfeld sicher nicht nach dem Eurobbabogaal-Platz.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Söder weg muss!


    Forenkicktipp-Sieger 2016/17

  • Und das mit einen kleinen Etat

    Naja, so klein ist der gar nicht mehr. Dank inzwischen fast 15 Mio an Fernsehgeldern kommen die auf fast 30 Mio. Und sie schaffen es regelmäßig Spieler für gutes Geld zu verkaufen. Andrich, Glatzel, Dovedan spülten fast 10 Mio in die Kassen. Die konnten sich einen Tim Kleindienst aus Freiburg leisten. 14 Tore und 6 Vorlagen sagen das die ziemlich viel richtig gemacht haben. Und mit Niklas Dorsch haben sie schon den nächsten Dukatenesel im Stall stehen.

    Alles richtig. Dennoch waren wir in den letzten Jahren erfolgreicher als sie. Es wurde auch nicht alles falsch gemacht bei uns.


    Aber um zurück auf RP zu kommen. Diese Saison wurde sicher mehr (wahrscheinlich sogar fast alles) falsch gemacht als richtig.

  • Heidenheim steht zumindest für solide Qualität die kontinuierlich gesteigert wurde. die starteten vor 11 Jahren in der Regionalliga, waren 5 Jahre in der dritten Liga und 6 Jahre in der zweiten Liga. Heuer haben sie die Riesenchance über die Relegation aufzusteigen. Sie haben ein eigenes kleines aber feines Stadion und in Sachen Trainer eine beeindruckende Kontinuität. Die haben es sich gut eingerichtet und leben in ihrer Nische ruhig und ziemlich erfolgreich. Das muss man auf jeden Fall anerkennen.

    Ja sie sind solide und bodenständig. Und falls sie wirklich aufsteigen sollten und es zwei Jahre lang schaffen, drin zu bleiben, schreit deren Umfeld sicher nicht nach dem Eurobbabogaal-Platz.

    Sicher nicht, aber eine Garantie für eine erfolgreiche Zukunft ist es auch nicht. Nach einem Abstieg würde man sehen, wo die Reise hingeht. Kann man wieder etwas aufbauen, das irgendwann an der Türe zur Bundesliga klopft, etabliert man sich in der 2.Liga und ist zufrieden oder geht es Richtung 3.Liga?

  • Naja, so klein ist der gar nicht mehr. Dank inzwischen fast 15 Mio an Fernsehgeldern kommen die auf fast 30 Mio. Und sie schaffen es regelmäßig Spieler für gutes Geld zu verkaufen. Andrich, Glatzel, Dovedan spülten fast 10 Mio in die Kassen. Die konnten sich einen Tim Kleindienst aus Freiburg leisten. 14 Tore und 6 Vorlagen sagen das die ziemlich viel richtig gemacht haben. Und mit Niklas Dorsch haben sie schon den nächsten Dukatenesel im Stall stehen.

    Alles richtig. Dennoch waren wir in den letzten Jahren erfolgreicher als sie. Es wurde auch nicht alles falsch gemacht bei uns.


    Aber um zurück auf RP zu kommen. Diese Saison wurde sicher mehr (wahrscheinlich sogar fast alles) falsch gemacht als richtig.

    Rein von der Liga gesehen ja, weil wir auch Bundesliga dabei hatten. Aber gefühlt gibt es seit zwei Jahren nur Prügel und deswegen sehnt man sich eher nach einer ruhigen Ecke. Denn das was wir mitmachen haut den stärksten Eskimo vom Schlitten. Darauf ein gepflegtes "Palikuca raus"!

    "Es geht aufwärts" sprach der Spatz als ihn die Katze im Maul die Bodentreppe hochgetragen hat.

  • Heidenheim steht zumindest für solide Qualität die kontinuierlich gesteigert wurde. die starteten vor 11 Jahren in der Regionalliga, waren 5 Jahre in der dritten Liga und 6 Jahre in der zweiten Liga. Heuer haben sie die Riesenchance über die Relegation aufzusteigen. Sie haben ein eigenes kleines aber feines Stadion und in Sachen Trainer eine beeindruckende Kontinuität. Die haben es sich gut eingerichtet und leben in ihrer Nische ruhig und ziemlich erfolgreich. Das muss man auf jeden Fall anerkennen.

    Und das mit einen kleinen Etat

    Dafür haben sie ein Etat wo sie nicht 3 Trainer, 2 Co Trainer, x Vorstände usw abfinden müssen. Das gleicht viel aus

  • Und das mit einen kleinen Etat

    Dafür haben sie ein Etat wo sie nicht 3 Trainer, 2 Co Trainer, x Vorstände usw abfinden müssen. Das gleicht viel aus

    Also quasi, weniger Köche würden den Brei ned verderben, aber waren viele hier im Forum ned froh als es geheißen hat, wir stelln den Scouter und den Mentaler und den Psycho undundund.....ein... Endlich wird professionell gearbeitet...... Denke nämlich auch, weniger (Mit Sachverstand) wäre oft mehr (Ohne Verstand)

    Der immense Usus exterritorialer Vokabeln in der germanistischen Linguistik ist mit dezidiertem Fanatismus auf das maximale Minimum zu reduzieren!
    zu deutsch:
    Gebraucht net so viele Fremdwörter

  • Solche Vergleiche auf längere Sicht gefallen mir persönlich auf jeden Fall besser, als immer nur den Verein zu nehmen, der gerade (bei Bochum waren es damals die ersten 10 Saisonspiele der Saison 15/16, mit bekanntem Ausgang. Man kann sich die Kommentare gerne nochmal durchlesen :D) besser dasteht.

    Heidenheim steht zumindest für solide Qualität die kontinuierlich gesteigert wurde. die starteten vor 11 Jahren in der Regionalliga, waren 5 Jahre in der dritten Liga und 6 Jahre in der zweiten Liga. Heuer haben sie die Riesenchance über die Relegation aufzusteigen. Sie haben ein eigenes kleines aber feines Stadion und in Sachen Trainer eine beeindruckende Kontinuität. Die haben es sich gut eingerichtet und leben in ihrer Nische ruhig und ziemlich erfolgreich. Das muss man auf jeden Fall anerkennen.

    In unserer Aufstiegssaison trennte Heidenheim gerade mal 3 Punkte vom Drittligaabsteiger Braunschweig. Keiner wäre in der biederen Saison auf die Idee gekommen die sportliche Leitung auszutauschen. Ist dort halt angenehm wie in Freiburg. Keine großen Ansprüche und was nach oben geht, nimmt man gerne mit.

    "Aus ner Kuh machst halt ka Rennpferd" (Dieter Eckstein)

  • ich lese hier und lese... kann Mir mal der sagen wo ich auch nur ein Argument für diesen Sportdirektor finde?

    Und wenn nicht, warum bezahlen wir ihm Gehalt?

    Ich zitiere mich einfach mal selbst... isst wem eim Argoment eingepfallen?

    "Hello, my friend. Stay awhile and listen."

    Das Kleingedruckte: *) dieser Beitrag koennte Spuren von Sarkasmus beinhalten und muss daher nach den ungeschriebenen Glubbforenuserrichtlinien zur besseren Verstaendlichkeit mit diesem Warnhinweis versehen werden; +) dieser Beitrag wurde in betrunkenem Zustand erstellt und koennte daher einen erhoehten Wahrheitsgehalt aufweisen; !) Dieser Beitrag ist genau so zu verstehen wie geschrieben

  • ich lese hier und lese... kann Mir mal der sagen wo ich auch nur ein Argument für diesen Sportdirektor finde?

    Und wenn nicht, warum bezahlen wir ihm Gehalt?

    Ich zitiere mich einfach mal selbst... isst wem eim Argoment eingepfallen?

    Da isst wohl ARGO in der Pflicht.

    Ich bin ka Bayer, sondern Frange. Dange!

  • Heidenheim steht zumindest für solide Qualität die kontinuierlich gesteigert wurde. die starteten vor 11 Jahren in der Regionalliga, waren 5 Jahre in der dritten Liga und 6 Jahre in der zweiten Liga. Heuer haben sie die Riesenchance über die Relegation aufzusteigen. Sie haben ein eigenes kleines aber feines Stadion und in Sachen Trainer eine beeindruckende Kontinuität. Die haben es sich gut eingerichtet und leben in ihrer Nische ruhig und ziemlich erfolgreich. Das muss man auf jeden Fall anerkennen.

    In unserer Aufstiegssaison trennte Heidenheim gerade mal 3 Punkte vom Drittligaabsteiger Braunschweig. Keiner wäre in der biederen Saison auf die Idee gekommen die sportliche Leitung auszutauschen. Ist dort halt angenehm wie in Freiburg. Keine großen Ansprüche und was nach oben geht, nimmt man gerne mit.

    weiß jetzt ehrlich gesagt nicht, wofür es genau zielführend sein soll, uns mit freiburg und dann auch mit heidenheim zu vergleichen. mehr als ein apfel-birnen-zwetschgen-vergleich. und wenns auf dein leib-und-magen-thema hinauslaufen soll ...

    nun ja, HDH kommt in bezug auf profifußball von woanders her als der scf und der club. ggf haben die auf ihrem weg in unteren klassen auch das sportlich leitende personal ausgetauscht?? (weiß ich nicht, habe ich auch ned nachgeschaut).

    der scf hat dies aber auch getan: aus der hüfte sorg, dufner, sorg (ohne was nachzuschauen). und zum thema keine großen ansprüche beim scf: die bauen ein vereinseigenes stadion ...!!!

    es gibt und darf keine kontinuität um der kontinuität willen geben. ich wäre und war zb mehr bei dir in der borneköllnerfrage, weil da für mich in der tat in liga 1 die bemessungsparameter andere waren als zb jetzt in liga 2.

    da bin ich in der tat bei Zaphod und dessen frage nach argumenten ... hier wurde doch mit ansage von fachleuten mit einer im vergleich guten ausgangslage eine runde von haus aus vollkommen falsch eingeschätzt und des weiteren daraus resultierend falsch geplant. kein wunder, dass nix geht, dass es hinten, in der mitte und vorn nicht stimmt. die konsequenz in so einem verheereden fall heißt verantwortung, nicht kontinuität!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!