Robert Palikuca (Sportvorstand)

  • Viel mehr nervt es, dass er dauernd zitiert wird.

    Lasst ihn doch schwafeln.

    Is doch immer das Selbe BlaBla was er da von sich gibt.

    Aber wenn er dauernd zitiert wird, bringt die ganze Ignore Funktion nix.

    ;(

  • warst du auf der JHV Joker :/

    Nein Argo, war ich nicht. Aber jetzt komme mir bitte nicht damit, dass ich die Stimmung nicht beurteilen kann, nur weil ich den Ticker und den Bericht dazu gelesen habe.

    "In Deiner Lodenhose ist ja wohl ein Hoden lose"

  • klar ist es bald zu spät. Ich sagte ja, ich hätte nich gedcht, dass ich diese Narkose vom Vorstand innerhalb von einem Jahr doppelt erlebe. Unfabbar,Hauptsache man hat sich auf der JHV gegenseitig gefeier für den "Top-Job"...

    Jetzt halt doch bitte endlich mal die Fresse (sorry für die Wortwahl, aber es nervt!). Genau wegen Leuten wie dir nimmt das Forum außerhalb dieses Mikrokosmos zurecht niemand ernst. Wenn du ernsthaft das Spiel am Freitag als Grundlage nimmst, um an Canadis Stuhl zu sägen, dann ist dir wirklich nicht mehr zu helfen. Bis zum 1:0 hatte man das Spiel völlig im Griff, Aue war nicht ansatzweise im Spiel und wir waren deutlich überlegen. Canadis Taktik ist zu 100% aufgegangen. Dass es nach so einem Platzverweis (und dummerweise dem gleichzeitigen 1:1) mal etwas wilder zugehen kann, liegt in der Natur der Sache und ist für jeden, der schon mehr als eine Saison dabei ist keine Überraschung.

    Diese Saison geht es einzig und alleine darum, die Grundlage für die nächste Saison zu legen und wer nicht völlig blind ist, erkennt, dass sich die Mannschaft wirklich kontinuierlich steigert und Canadis Fußball mehr und mehr umsetzt. Gegen Aue ist so zum ersten Mal gelungen, einer tiefstehenden Mannschaft richtige Probleme zu bereiten.
    Aber nein, steigere dich in deine völlig irrationale Anti-Haltung weiter rein und träume davon, dass mit einem neuen Trainer, der dann auch wieder eine andere Art und Weise Fußball zu spielen mitbringt, alles besser wird. Das hat schließlich bis jetzt immer geklappt!

    Sorry, es ist ein Witz, wenn Du behauptest, dass nach 4 Gegentoren Canadis Taktik aufgegangen ist. Du laberst Dir hier die Umstände schön...Dann träum mal weiter, Du Traumtänzer


    Aber gut, an einer Stelle hast Du recht: Ich habe speziell das Spiel am Freitag nicht gesehen. Darum überlasse ich auch die Beurteilung vom Freitag anderen.


    Meine MEinung, warum Palikuca endlich handeln muss, basiert nicht auf einem einzigen Spiel, sonder auf den Eindrücken aller bisherigen Saisonspiele. Und dieser verfestigt sich leider immer mehr.

    "In Deiner Lodenhose ist ja wohl ein Hoden lose"

  • klar ist es bald zu spät. Ich sagte ja, ich hätte nich gedcht, dass ich diese Narkose vom Vorstand innerhalb von einem Jahr doppelt erlebe. Unfabbar,Hauptsache man hat sich auf der JHV gegenseitig gefeier für den "Top-Job"...

    Jetzt halt doch bitte endlich mal die Fresse (sorry für die Wortwahl, aber es nervt!). Genau wegen Leuten wie dir nimmt das Forum außerhalb dieses Mikrokosmos zurecht niemand ernst. Wenn du ernsthaft das Spiel am Freitag als Grundlage nimmst, um an Canadis Stuhl zu sägen, dann ist dir wirklich nicht mehr zu helfen. Bis zum 1:0 hatte man das Spiel völlig im Griff, Aue war nicht ansatzweise im Spiel und wir waren deutlich überlegen. Canadis Taktik ist zu 100% aufgegangen. Dass es nach so einem Platzverweis (und dummerweise dem gleichzeitigen 1:1) mal etwas wilder zugehen kann, liegt in der Natur der Sache und ist für jeden, der schon mehr als eine Saison dabei ist keine Überraschung.

    Diese Saison geht es einzig und alleine darum, die Grundlage für die nächste Saison zu legen und wer nicht völlig blind ist, erkennt, dass sich die Mannschaft wirklich kontinuierlich steigert und Canadis Fußball mehr und mehr umsetzt. Gegen Aue ist so zum ersten Mal gelungen, einer tiefstehenden Mannschaft richtige Probleme zu bereiten.
    Aber nein, steigere dich in deine völlig irrationale Anti-Haltung weiter rein und träume davon, dass mit einem neuen Trainer, der dann auch wieder eine andere Art und Weise Fußball zu spielen mitbringt, alles besser wird. Das hat schließlich bis jetzt immer geklappt!

    Die letzten Spiele zuvor werden also ausgeblendet?

    if your dreams don't scare you they aren't big enough

  • Jetzt halt doch bitte endlich mal die Fresse (sorry für die Wortwahl, aber es nervt!). Genau wegen Leuten wie dir nimmt das Forum außerhalb dieses Mikrokosmos zurecht niemand ernst. Wenn du ernsthaft das Spiel am Freitag als Grundlage nimmst, um an Canadis Stuhl zu sägen, dann ist dir wirklich nicht mehr zu helfen. Bis zum 1:0 hatte man das Spiel völlig im Griff, Aue war nicht ansatzweise im Spiel und wir waren deutlich überlegen. Canadis Taktik ist zu 100% aufgegangen. Dass es nach so einem Platzverweis (und dummerweise dem gleichzeitigen 1:1) mal etwas wilder zugehen kann, liegt in der Natur der Sache und ist für jeden, der schon mehr als eine Saison dabei ist keine Überraschung.

    Diese Saison geht es einzig und alleine darum, die Grundlage für die nächste Saison zu legen und wer nicht völlig blind ist, erkennt, dass sich die Mannschaft wirklich kontinuierlich steigert und Canadis Fußball mehr und mehr umsetzt. Gegen Aue ist so zum ersten Mal gelungen, einer tiefstehenden Mannschaft richtige Probleme zu bereiten.
    Aber nein, steigere dich in deine völlig irrationale Anti-Haltung weiter rein und träume davon, dass mit einem neuen Trainer, der dann auch wieder eine andere Art und Weise Fußball zu spielen mitbringt, alles besser wird. Das hat schließlich bis jetzt immer geklappt!

    Die letzten Spiele zuvor werden also ausgeblendet?

    Also meiner Meinung nach war Sandhausen das letzte schlechte Spiel... Sicher war seitdem nicht jedes Spiel eine Offenbarung, aber wirklich schlecht waren wir auch nie. Was mir wichtig ist: man erkennt eine positive Entwicklung.

    Joker : nicht, dass du dich durch deine Gesülze eh schon genug diskreditierst, aber wenn du das Spiel nicht mal gesehen hast, dann lohnt es sich wirklich nicht mit dir zu sprechen.

  • afro : Ach so ich diskreditiere mich also...Na dann. Viel Spaß noch in Deiner rosaroten Welt. Und: Nein, sprechen werden wir nicht mehr über das Aue-Spiel... Wir sollten gar nicht mehr miteinander sprechen. Das wäre das Beste für beide Seiten. Also stell mich bitte auf "ignore"...

    "In Deiner Lodenhose ist ja wohl ein Hoden lose"

  • Die letzten Spiele zuvor werden also ausgeblendet?

    Also meiner Meinung nach war Sandhausen das letzte schlechte Spiel... Sicher war seitdem nicht jedes Spiel eine Offenbarung, aber wirklich schlecht waren wir auch nie. Was mir wichtig ist: man erkennt eine positive Entwicklung.

    Joker : nicht, dass du dich durch deine Gesülze eh schon genug diskreditierst, aber wenn du das Spiel nicht mal gesehen hast, dann lohnt es sich wirklich nicht mit dir zu sprechen.

    Positive Entwicklung? Moment, mal kurz die Ergebnisse anschauen. Von 5 Heimspielen, EINES gewonnen. Bockstark! Von den letzten 6 Spielen nur eines gewonnen! Extrem geile Bilanz und eine richtig positive Entwicklung! So stürmen wir nach Europa!

    if your dreams don't scare you they aren't big enough

  • Joker-schwarz-rot , geh auf die JHV und sage deine Meinung und dann sprechen wir weiter, sich hier darüber zu mokieren, weil wir durch die guten Zahlen begeistert waren ist halt so mäh

    Argo, die Zahlen waren der Hammer :withhearts: Da gebe ich Dir recht! Es geht um den sportlichen Verlauf der bisherigen 2-Liga-Saison. Aber man war ja damit so weit zufrieden - so der weite Tenor...und das ist das, was mich schon erschüttert hat.

    "In Deiner Lodenhose ist ja wohl ein Hoden lose"

  • Joker : was für Gelaber. Die Taktik war bis zum Platzverweise klar erkennbar und ist top aufgegangen. Der HSV war im Schacht das letzte Team dass erfolgreich war. Aue ist richtig stark zuhause, hatte bis zur roten Karte nichts zu bieten. Man kann darüber diskutieren ob man sich nach nem 1:0 hinten reinstellt und nur noch auf Konter lauert. Das ist aber nicht die Spielweise von Canadi. Und ganz offen, die letzten Jahre hatte wir viel zu viele Trainer die da sofort Beton angerührt haben. Die rote Karte war dumm und ist hoffentlich auf einen Reflex zu schieben. Danach war das Konzept über den Haufen geworfen. Auch wenn der Elfer zum Schluss weh tut, ich finde die Jungs haben das in Unterzahl gut gemacht. Als Trainer bist Du in solchen Situationen die ärmste Sau und musst situativ reagieren. Null Vorwurf an den Coach. Zum Schluss noch eine kleine Lebensweisheit: rede nicht über Dinge die Du nicht gesehen sondern nur gehört hast.

    Am 2. Dezember 1967 fegte der Glubb die Bauern mit 7:2 vom Platz

  • Also meiner Meinung nach war Sandhausen das letzte schlechte Spiel... Sicher war seitdem nicht jedes Spiel eine Offenbarung, aber wirklich schlecht waren wir auch nie. Was mir wichtig ist: man erkennt eine positive Entwicklung.

    Joker : nicht, dass du dich durch deine Gesülze eh schon genug diskreditierst, aber wenn du das Spiel nicht mal gesehen hast, dann lohnt es sich wirklich nicht mit dir zu sprechen.

    Positive Entwicklung? Moment, mal kurz die Ergebnisse anschauen. Von 5 Heimspielen, EINES gewonnen. Bockstark! Von den letzten 6 Spielen nur eines gewonnen! Extrem geile Bilanz und eine richtig positive Entwicklung! So stürmen wir nach Europa!

    Vielleicht kapiert es es, wenn Du es ihm sagst... ich habe da jedenfalls keinen Zugang zu ihm. An der Stelle "habe ich fertig" ;)

    "In Deiner Lodenhose ist ja wohl ein Hoden lose"

  • Palikuca wird nen scheiss handeln und das zurecht,denn bisher hat er keinen Grund dazu.


    Da muß schon so ne negativ Serie und solche blutleeren Auftritte wie zum Schluss unter Köllner kommen,denn da hat's mir dann auch gereicht.

    Da war dann auch die Mannschaft im Arsch.


    Weder das eine noch das andere ist aktuell der Fall und die Mannschaft ist,was Einsatz,Wille und Moral angeht voll da.

    Aber einer der nur nen Ticker verfolgt kann das natürlich nicht sehen und nachvollziehen.

    Und hier dann den Experten geben:schaem:

    Vergiss es einfach.


    Zum jetzigen Zeitpunkt wieder alles übern Haufen zu werfen is doch ein riesiger Haufen Bullshit.


    Du und deine Kollegen können ja weiterhin hier jeden Tag jammern und ihr anti Trainer Zeug zum Xten mal runterleiern das wird nix dran ändern.

    NUR DER FCN

  • Also meiner Meinung nach war Sandhausen das letzte schlechte Spiel... Sicher war seitdem nicht jedes Spiel eine Offenbarung, aber wirklich schlecht waren wir auch nie. Was mir wichtig ist: man erkennt eine positive Entwicklung.

    Joker : nicht, dass du dich durch deine Gesülze eh schon genug diskreditierst, aber wenn du das Spiel nicht mal gesehen hast, dann lohnt es sich wirklich nicht mit dir zu sprechen.

    Positive Entwicklung? Moment, mal kurz die Ergebnisse anschauen. Von 5 Heimspielen, EINES gewonnen. Bockstark! Von den letzten 6 Spielen nur eines gewonnen! Extrem geile Bilanz und eine richtig positive Entwicklung! So stürmen wir nach Europa!

    Gut, wenn du als Bewertungsgrundlage nur die letzten Ergebnisse nimmst, dann brauchen auch wir nicht mehr weiterreden. So ein kleinkariertes Denken führt sicherlich nicht zum Erfolg.

  • Positive Entwicklung? Moment, mal kurz die Ergebnisse anschauen. Von 5 Heimspielen, EINES gewonnen. Bockstark! Von den letzten 6 Spielen nur eines gewonnen! Extrem geile Bilanz und eine richtig positive Entwicklung! So stürmen wir nach Europa!

    Gut, wenn du als Bewertungsgrundlage nur die letzten Ergebnisse nimmst, dann brauchen auch wir nicht mehr weiterreden. So ein kleinkariertes Denken führt sicherlich nicht zum Erfolg.

    Ja genau, rede es schön. Ich habe sogar ALLE Heimspiele diese Saison aufgezählt. Wir können aber gerne weitermachen. Viertschlechteste Abwehr der Liga.

    if your dreams don't scare you they aren't big enough

  • Was soll diese Diskussion in diesem Thread.

    Palicuca hat die Mannschaft zusammengestellt.

    Das Augenmerk war darauf gelegen in der Offensive Schwung zu bekommen.

    Aus meiner Sicht ist das gelungen.

    Die neue Ausrichtung hat nun mal die Gefahr daß die Defensive schneller sein muss und der Gegner mehr Raum bekommt.

    Das manche jetzt den Untergang sehen und die Trainer in Frage stellen war zu erwarten.

    Gegen Regensburg wieder kein dreier und dann ist wohl endgültig der Volkszorn am Valze zu Gast.

    Was dies in einem Neuaufbau soll erschließt sich mir nicht.

    Kontinuierliche Arbeit ist aus meiner Sicht angesagt.

  • Gehört sich hier nicht rein, aber kannst du oder jemand anderes bitte das System Canadi erklären?


    Ich kann ja falsch liegen, aber ich dachte es sei Pressing und schneller vertikaler Fußball.


    Beides nicht zu sehen. Zumeist gewährt man dem Gegner den Spielaufbau bis zur Mittellinie ohne Gegenwehr. Ab da wird angelaufen und versucht den Ball zu erobern. Dabei werden seltsamerweise Positionen aufgegeben und Räume freigemacht, insbesondere bei der vorher praktizierten Dreierkette. Ein direktes Pressing in der gegnerischen Hälfte bei Abstoß, etc. gibt es leider nur selten.


    Geschuldet ist das vermutlich, da Canadi ein vertikales Spiel aus der eigenen Hälfte möchte, also eigentlich im Prinzip ein Konterspiel, bei dem möglichst schnell, viel Raum überbrückt werden muss.


    Ist sowas gegen Mannschaften aus der zweiten Liga, deren Hauptaugenmerk auf der Chancenverhinderung und Spielzerstörung liegt, sinnvoll, wenn man eigentlich die besseren Einzelspieler hat?


    Bei Ballbesitz ist das vertikale Spiel dann sehr simpel. Langer Abschlag auf Frey oder Geis oder ein Innenverteidiger versuchen von der Mittellinie den langen flachen Ball ins Zentrum oder den hohen weiten Ball auf einen Außenspieler.

    Sinnvoll bzw. nicht zu leicht ausrechenbar?


    Eine Hauptproblematik, die ich an diesem System sehe ist, dass es für die Verteidiger extrem schwer ist.

    Man erobert den Ball, dieser kommt oft durch den schnellen Ballverlust (das birgt der vertikale Pass, da er am einfachsten zu verteidigen ist) sofort zurück.

    Genau in diesem Moment ist man jedoch schon in der Vorwärtsbewegung, unsortiert und anfällig.
    Die Abwehr sieht also immer behäbig und bescheiden aus, obwohl die Einzelqualität der Spieler durchaus vorhanden wäre.

    Club 2019: "Sie trugen seltsame Gewänder und irrten planlos umher."