Robert Palikuca (Sportvorstand)

  • Spätestens am Sonntag wurde auch dem Letzten klar, dass der Weg mit Jens Keller zu Ende gehen muss, will sich der 1. FC Nürnberg nicht auch noch in der Relegation blamieren und vielleicht für Jahre aus Deutschlands beiden höchsten Spielklassen verabschieden. Die Retter kommen aus dem eigenen Stall - das hat Charme. Ein Kommentar von kicker-Redakteur Frank Linkesch.


    Lesen Sie hier die vollständige Meldung: Kellers Aus ist logisch - Palikuca muss ins Zentrum der Gesamtanalyse - kicker

    "Bevor ich in Fürth Fußball spiele, höre ich auf." - Raphael Schäfer, Kapitän der Pokalsiegermannschaft 2007, im April 2012.

  • „Keller weg, Palikuca darf vorerst weitermachen. Aber er weiß, dass er angezählt ist. Der Sportvorstand: „Dass man aber in meinem Aufgabengebiet nach zwei Trainerwechseln und so einer schlechten Saison in der Kritik steht, ist normal.“

    Der Ausgang der Relegation entscheidet auch über das Schicksal des Vorstandes.“



    1. FC Nürnberg: Wiesinger und Mintal: Die Retter sind da! - 2. Bundesliga - Bild.de

    Das ist doch Mist.

    Selbstverständlich sollen und wollen wir drin bleiben. Aber dann kann der weitermachen ;(

    Warum ist man erneut so blind.

    Vielleicht spart man sich dann nächste Saison die Relegation und geht gleich runter.


    Aber gut, so kann man ihn ab Spieltag 1 nach dem Zweijahresplan fragen.

    "Ich spiele am liebsten Freitags, dann kann man am Wochenende noch das ein oder andere Bierchen trinken", Hanno Behrens

  • Weiß jemand von euch, ob es stimmt, dass Pali den Frontzeck für 2 Spiele verpflichten wollte?

    Keine Quelle ! Nur ein Gerücht.

    Da es ChrisN nicht geschrieben hat, könnte was dran sein. :D

    if your dreams don't scare you they aren't big enough

  • „Keller weg, Palikuca darf vorerst weitermachen. Aber er weiß, dass er angezählt ist. Der Sportvorstand: „Dass man aber in meinem Aufgabengebiet nach zwei Trainerwechseln und so einer schlechten Saison in der Kritik steht, ist normal.“

    Der Ausgang der Relegation entscheidet auch über das Schicksal des Vorstandes.“



    1. FC Nürnberg: Wiesinger und Mintal: Die Retter sind da! - 2. Bundesliga - Bild.de

    ne wirklich, die Relegation kann nicht über sein Schicksal entscheiden.

    Der muss Geschichte sein

    "Hello, my friend. Stay awhile and listen."

    Das Kleingedruckte: *) dieser Beitrag koennte Spuren von Sarkasmus beinhalten und muss daher nach den ungeschriebenen Glubbforenuserrichtlinien zur besseren Verstaendlichkeit mit diesem Warnhinweis versehen werden; +) dieser Beitrag wurde in betrunkenem Zustand erstellt und koennte daher einen erhoehten Wahrheitsgehalt aufweisen; !) Dieser Beitrag ist genau so zu verstehen wie geschrieben

  • Weiß jemand von euch, ob es stimmt, dass Pali den Frontzeck für 2 Spiele verpflichten wollte?

    Keine Quelle ! Nur ein Gerücht.

    Da es ChrisN nicht geschrieben hat, könnte was dran sein. :D

    Wie oft willst du den User noch erwähnen? Das ist ja richtig zwanghaft bei dir. Irgendwann ist der Gag auch mal durch.:rolleyes:

  • Da es ChrisN nicht geschrieben hat, könnte was dran sein. :D

    Wie oft willst du den User noch erwähnen? Das ist ja richtig zwanghaft bei dir. Irgendwann ist der Gag auch mal durch.:rolleyes:

    Zwanghaft ist eher das verbreiten von Möchtegern wissen. Aber auch hier sieht man wieder, wo die Prioritäten liegen. ChrisN darf es schreiben, jemand der es kritisiert wird selbst kritisiert. LÄUFT!

    if your dreams don't scare you they aren't big enough

  • Diese Forderung kann aber nur massiv von Aussen kommen. Denn unser AR wird ihn beim Klassenerhalt bestimmt behalten wollen.

  • Ich denke das Problem ist die Handlungsfähigkeit. Die Planungen für die neue Saison starten ja schon sehr früh und es wurde bestimmt schon Gespräche geführt

    mit Neuzugängen und wahrscheinlich auch neuem Trainer. Mit einem neuem Sportvorstand würdest du viel Zeit verlieren, um einigermaßen Handlungsfähig in die neue Saison zu gehen. Dieser müsste sich erstmal einarbeiten bzw. einen Überblick gewinnen über die verschiedenen Verträge. Ich bin aber auch kein Fan von Palikuca.

  • Ich denke das Problem ist die Handlungsfähigkeit. Die Planungen für die neue Saison starten ja schon sehr früh und es wurde bestimmt schon Gespräche geführt

    mit Neuzugängen und wahrscheinlich auch neuem Trainer. Mit einem neuem Sportvorstand würdest du viel Zeit verlieren, um einigermaßen Handlungsfähig in die neue Saison zu gehen. Dieser müsste sich erstmal einarbeiten bzw. einen Überblick gewinnen über die verschiedenen Verträge. Ich bin aber auch kein Fan von Palikuca.

    Das kann doch kein Grund sein, an Palikuca festzuhalten und ihn die nächste katastrophen Saison planen zu lassen.

    if your dreams don't scare you they aren't big enough

  • Ich denke das Problem ist die Handlungsfähigkeit. Die Planungen für die neue Saison starten ja schon sehr früh und es wurde bestimmt schon Gespräche geführt

    mit Neuzugängen und wahrscheinlich auch neuem Trainer. Mit einem neuem Sportvorstand würdest du viel Zeit verlieren, um einigermaßen Handlungsfähig in die neue Saison zu gehen. Dieser müsste sich erstmal einarbeiten bzw. einen Überblick gewinnen über die verschiedenen Verträge. Ich bin aber auch kein Fan von Palikuca.

    Mit den Gesprächen hat er ja schon bestätigt. Mir graut nur davor wen er evtl. wieder anschleppen wird.

  • Ich denke das Problem ist die Handlungsfähigkeit. Die Planungen für die neue Saison starten ja schon sehr früh und es wurde bestimmt schon Gespräche geführt

    mit Neuzugängen und wahrscheinlich auch neuem Trainer. Mit einem neuem Sportvorstand würdest du viel Zeit verlieren, um einigermaßen Handlungsfähig in die neue Saison zu gehen. Dieser müsste sich erstmal einarbeiten bzw. einen Überblick gewinnen über die verschiedenen Verträge. Ich bin aber auch kein Fan von Palikuca.

    Ja und genau da liegt das Problem.


    Wenn der der wegen seiner personellen Fehlentscheidungen gehen muss weitere personelle Entscheidungen trifft ist das ein Treppenwitz.


    Die Handlungsfähigkeit sollte hier nicht mal als vorgeschobenes Argument gelten.

    Zumal die Zukunft von RP in keinem Zusammenhang mit den nächsten zwei Spielen stehen sollte. Gretel und seine Insolventruppe sollten schon längst mit Nachfolgern in Verhandlungen stehen.

  • Ich denke das Problem ist die Handlungsfähigkeit. Die Planungen für die neue Saison starten ja schon sehr früh und es wurde bestimmt schon Gespräche geführt

    mit Neuzugängen und wahrscheinlich auch neuem Trainer. Mit einem neuem Sportvorstand würdest du viel Zeit verlieren, um einigermaßen Handlungsfähig in die neue Saison zu gehen. Dieser müsste sich erstmal einarbeiten bzw. einen Überblick gewinnen über die verschiedenen Verträge. Ich bin aber auch kein Fan von Palikuca.

    Das kann doch kein Grund sein, an Palikuca festzuhalten und ihn die nächste katastrophen Saison planen zu lassen.

    Ich müsste erstmal eine Pro und Contra Liste für mich erstellen. Manche Dinge verstehe ich gar nicht im nachhinein (Transfers, Scouting), andere waren z.B. nicht so schlecht. (einbinden von alten Spielern). Aber du hast Recht es überwiegen eigentlich mehr die negativen Sachen.

  • Bei Bader gab's auch jahrelange Diskussionen darüber, wann jetzt das günstigste Zeitfenster aufmacht, zu dem er dann als Vorstand abberufen und freigestellt werden kann.


    Komisch, dass es bei der Konkurrenz so läuft: Sportvorstand wird abberufen (weil's halt einfach langt), vor der Saison, in der laufenden Saison, nach der Saison, Nachfolger wird zeitgleich/am nächsten Tag bekannt gegeben. Wie machen die das nur? :gruebel:


    Scheint eine Raketenwissenschaft zu sein. Am besten wir berufen eine Vereinskommission ein, die sich dieser Forschung widmet. Dann simmer save! :glubb:

    UNabhängig___Überparteilich

  • Ich denke das Problem ist die Handlungsfähigkeit. Die Planungen für die neue Saison starten ja schon sehr früh und es wurde bestimmt schon Gespräche geführt

    mit Neuzugängen und wahrscheinlich auch neuem Trainer. Mit einem neuem Sportvorstand würdest du viel Zeit verlieren, um einigermaßen Handlungsfähig in die neue Saison zu gehen. Dieser müsste sich erstmal einarbeiten bzw. einen Überblick gewinnen über die verschiedenen Verträge. Ich bin aber auch kein Fan von Palikuca.

    Das kann doch kein Grund sein, an Palikuca festzuhalten und ihn die nächste katastrophen Saison planen zu lassen.

    sollte kein Grund sein, wird aber so laufen, ist kurzfristig das einfachste

  • Ich denke das Problem ist die Handlungsfähigkeit. Die Planungen für die neue Saison starten ja schon sehr früh und es wurde bestimmt schon Gespräche geführt

    mit Neuzugängen und wahrscheinlich auch neuem Trainer. Mit einem neuem Sportvorstand würdest du viel Zeit verlieren, um einigermaßen Handlungsfähig in die neue Saison zu gehen. Dieser müsste sich erstmal einarbeiten bzw. einen Überblick gewinnen über die verschiedenen Verträge. Ich bin aber auch kein Fan von Palikuca.

    Wann ist dann der richtige Zeitpunkt, einen Sportvorstand zu wechseln? Theoretisch ja nie, da es immer irgendwas zu planen gibt und der neue Sportvorstand immer etwas Einarbeitungszeit benötigt.:/

  • Bei Bader gab's auch jahrelange Diskussionen darüber, wann jetzt das günstigste Zeitfenster aufmacht, zu dem er dann als Vorstand abberufen und freigestellt werden kann.


    Komisch, dass es bei der Konkurrenz so läuft: Sportvorstand wird abberufen (weil's halt einfach langt), vor der Saison, in der laufenden Saison, nach der Saison, Nachfolger wird zeitgleich/am nächsten Tag bekannt gegeben. Wie machen die das nur? :gruebel:


    Scheint eine Raketenwissenschaft zu sein. Am besten wir berufen eine Vereinskommission ein, die sich dieser Forschung widmet. Dann simmer save! :glubb:

    das ist halt unserem Ruf und den fehlenden Groschen geschuldet

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!