1. FCN U21 - Regionalliga Bayern 2019/2020

  • Richtig. Da durfte Shuranov als U17-Spieler schon Mal reinschnuppern.


    Das man nicht allen hoffnungsvollen Talenten Profiverträge geben kann ist mir klar. Aber den einen oder anderen zumindest mal im Training ein paar Tage anzuschauen ist eigentlich Pflicht. Und wenn man dann zur Erkenntnis gelangt, es reicht nicht, dann wäre es für mich akzeptabel, dann ist es halt so.


    Wie schon einmal geschrieben, ein Bornemann hat sich fast jedes Spiel der Amateure angeschaut. Palikuca? Keller? brazuca1987 hat es ja geschrieben, die haben daran kein Interesse.

  • Richtig. Da durfte Shuranov als U17-Spieler schon Mal reinschnuppern.


    Das man nicht allen hoffnungsvollen Talenten Profiverträge geben kann ist mir klar. Aber den einen oder anderen zumindest mal im Training ein paar Tage anzuschauen ist eigentlich Pflicht. Und wenn man dann zur Erkenntnis gelangt, es reicht nicht, dann wäre es für mich akzeptabel, dann ist es halt so.


    Wie schon einmal geschrieben, ein Bornemann hat sich fast jedes Spiel der Amateure angeschaut. Palikuca? Keller? brazuca1987 hat es ja geschrieben, die haben daran kein Interesse.

    Meiner Meinung nach sollten, vorausgesetzt der Profikader ist nicht eh schon bei 30+x Spielern, die 4-5 hoffnungsvollsten Talente aus U19 und U21, bei absolut herausragendem Talent auch aus der U17, dauerhaft bei den Profis trainieren (wirklich jedes Training!!) und dann in ihrer jeweiligen Altersgruppe spielen.

    Ich weiß, dass das für das spielerische Verständnis untereinander und die Taktik in der entsprechenden Jugendmannschaft nicht unbedingt förderlich ist, aber es wird ja unentwegt betont, dass es nicht auf das allgemeine Abschneiden der Mannschaft ankommt, sondern auf die individuelle Förderung und Weiterentwicklung der einzelnen Spieler.

  • ich weiß was du meinst aber das geht schon weit! Du darfst nicht vergessen, dass für 16-17 jährige ein profitraining eine riesige Belastung ist. Das kann man eine Woche machen aber dann wieder runterfahren!

  • Meiner Meinung nach sollten, vorausgesetzt der Profikader ist nicht eh schon bei 30+x Spielern, die 4-5 hoffnungsvollsten Talente aus U19 und U21, bei absolut herausragendem Talent auch aus der U17, dauerhaft bei den Profis trainieren (wirklich jedes Training!!) und dann in ihrer jeweiligen Altersgruppe spielen.

    Ich weiß, dass das für das spielerische Verständnis untereinander und die Taktik in der entsprechenden Jugendmannschaft nicht unbedingt förderlich ist, aber es wird ja unentwegt betont, dass es nicht auf das allgemeine Abschneiden der Mannschaft ankommt, sondern auf die individuelle Förderung und Weiterentwicklung der einzelnen Spieler.

    ich weiß was du meinst aber das geht schon weit! Du darfst nicht vergessen, dass für 16-17 jährige ein profitraining eine riesige Belastung ist. Das kann man eine Woche machen aber dann wieder runterfahren!

    Deswegen in diesem Alter auch nur bei wirklich absolut herausragendem Talent und Veranlagungen. Und klar muss man dann auch eine entsprechende "Belastungssteuerung" einführen, wie es so schön heißt.

    Ich bin aber der Meinung, dass dies einerseits den jungen Spielern eine klare Perspektive aufzeigt, was gut für sie und auch den Verein ist (Stichworte Ausbildungsverein und Attraktivität für Talente) und andererseits die jungen Spieler auch früher an die Belastungen, die Geschwindigkeit und die Professionalität des Profifußballs herangeführt werden.

  • Wir reden da für die kommende Saison über 2004er/2005er Jahrgänge. Belastungssteuerung ist halt schwierig. Es kann jeder Zweikampf gegen den 190 IV aus dem Profibereich der sein, der der eine Zweikampf zu viel war für einen noch nicht in der körperlichen Entwicklung abgeschlossenen und logischerweise auch noch nicht auf Profiniveau austrainierten Körper.


    Du darfst ja auch nicht vergessen, dass es auch in Nachwuchsmannschaften darum geht neben der Spielerentwicklung auch schon sportlichen Erfolg zu haben. Wenn ich mir jetzt dort das Mannschaftsgefüge kaputt machen weil ich einen der vielleicht minimal besser ist als andere zu den Profis schicken wollen das wahrscheinlich 10 andere bzw. deren Eltern auch. Folglich muss der Spieler für alle sichtbar so viel besser sein, dass es da keinerlei Diskussionen gibt.


    Da wir meiner Meinung nach in den letzten 20 Jahren und auch länger kein absolut herausragendes Talent hatten denke ich, dass das auch in näherer Zukunft kein Thema sein wird.

  • Vielleicht ist der Ansatz ab der U17 noch etwas früh, hier sollten die Spieler dann aber zumindest in der U19 oder gar der U21 spielen, wenn sie entsprechend talentiert sind.

    Aber gerade bei Spielern aus der U21 und auch aus der U19 sollte, meiner Meinung nach, eine größere Verzahnung im Hinblick auf das Training mit den Profis angegangen werden.

  • „Club-Talent Kraulich vor Wechsel nach Würzburg

    Tobias Kraulich, Innenverteidiger der U 21 des 1. FC Nürnberg, steht nach kicker-Informationen unmittelbar vor einem Wechsel zu den Würzburger Kickers - unabhängig davon, ob die Unterfranken in die 2. Liga aufsteigen oder nicht. Der 1,91-Meter-Mann hatte auch Angebote aus der 2. Liga, die Gespräche mit den Würzburgern hatten aber einen starken Eindruck auf ihn gemacht. Konrad wurde in Erfurt geboren und vier Jahre lang beim dortigen FC Rot-Weiß ausgebildet, für den er in der Saison 2017/18 acht Drittliga-Einsätze bestritt. In der aktuellen Regionalliga-Saison hat der 21-jährige alle 23 Punktspiele bestritten und dabei keine einzige Minute verpasst.“


    Club-Talent Kraulich vor Wechsel nach Würzburg | Transfer - kicker

  • „Club-Talent Kraulich vor Wechsel nach Würzburg

    Tobias Kraulich, Innenverteidiger der U 21 des 1. FC Nürnberg, steht nach kicker-Informationen unmittelbar vor einem Wechsel zu den Würzburger Kickers - unabhängig davon, ob die Unterfranken in die 2. Liga aufsteigen oder nicht. Der 1,91-Meter-Mann hatte auch Angebote aus der 2. Liga, die Gespräche mit den Würzburgern hatten aber einen starken Eindruck auf ihn gemacht. Konrad wurde in Erfurt geboren und vier Jahre lang beim dortigen FC Rot-Weiß ausgebildet, für den er in der Saison 2017/18 acht Drittliga-Einsätze bestritt. In der aktuellen Regionalliga-Saison hat der 21-jährige alle 23 Punktspiele bestritten und dabei keine einzige Minute verpasst.“


    Club-Talent Kraulich vor Wechsel nach Würzburg | Transfer - kicker

    Da könnte ich im Strahl :kotz:

    Ceterum ego sententiam ne dimiseris palikuca :old:

  • Wir verlieren mal wieder nahezu jedes Talent. Würde mich nicht wundern, wenn wir nächste Saison aus der dritten Liga dem Jungen als Stammspieler in der Zweiten zusehen können.

  • Wir verlieren mal wieder nahezu jedes Talent. Würde mich nicht wundern, wenn wir nächste Saison aus der dritten Liga dem Jungen als Stammspieler in der Zweiten zusehen können.

    Genau. Für uns aber war er zu schlecht.:wall:;(

  • Aber den langsamen Stolperer und Stocherer Valentini bis 2022 verlängern...

    Wie kann man nur so blöd sein, ein Talent aus dem eigenen Stall wie Kraulich gehen zu lassen und für einen »Talent« namens Cerin mit zwei (schwachen) Kurzeinsätzen in einer ganzen Saison eine Million hinzublättern?

    Kann mir das der Sportvorstand bitte einmal erklären.

    Spielen da vielleicht Kick-Back-Zahlungen eine Rolle?
    Wozu überhaupt noch ein NLZ, ich bin fassungslos.

  • Aber den langsamen Stolperer und Stocherer Valentini bis 2022 verlängern...

    Wie kann man nur so blöd sein, ein Talent aus dem eigenen Stall wie Kraulich gehen zu lassen und für einen »Talent« namens Cerin mit zwei (schwachen) Kurzeinsätzen in einer ganzen Saison eine Million hinzublättern?

    Kann mir das der Sportvorstand bitte einmal erklären.

    Spielen da vielleicht Kick-Back-Zahlungen eine Rolle?
    Wozu überhaupt noch ein NLZ, ich bin fassungslos.

    Irgendwie ein sehr wirrer Beitrag.

    Hast du Kraulich schon mal spielen sehen?

    Du vergleichst ihn mit Valentini und Cerin? Irgendwas kann da nicht passen...zumal er soweit ich ihn gesehen habe meistens in der IV gespielt hat.


    Bei dem NLZ hast du vollkommen Recht. Hätte man schon viel früher schließen müssen, hab da noch kein Jahr gesehen in dem der komplette U19 Jahrgang in die U21 ist und alle Abgänge aus der U21 in den Profikader.

    Ein Unding was da beim FCN läuft...

  • Gegenfrage:

    Hast du dir Valentinis Leistung in den letzten Spielen mal genauer angeschaut?

    Findest du, er ist – seines Alters, seiner Erfahrung und seiner Bezahlung gemäß – eine Stütze unserer Mannschaft?

    Weißt du, wie viel eine Million Euro ist? Und zwar für einen Spieler, der es nicht einmal in dieser Katastrophensaison regelmäßig in den Kader schafft?


    Mein Vergleich war nicht positionsbezogen sondern leistungsbezogen gemeint.

  • wenigstens ein (dann leider ehemaliger) Cluberer der in der nächsten Saison in der zweiten Liga spielt. Für den Rest unserer Truppe ist das keineswegs sicher.

    Ceterum ego sententiam ne dimiseris palikuca :old:

  • Man könnte doppelt, dreifach und vierfach kotzen im Strahl.


    Sich mit den Jungs aus dem eigenen Nachwuchs zu beschäftigen ist halt nicht so cool wie sich mit irgendwelchen Spielberatern in Autobahnraststätten zu treffen und (überteuerte) Deals auszuhandeln.


    Auch das (und leider noch viel mehr) unterscheidet unseren Verein vom SC Freiburg.

  • Vielleicht läuft es jetzt mit Wiesinger und Mintal in der Verantwortung, auch wenn nur für diese zwei Spiele, besser. Außerdem ist eben unser riesen Kader das größte Problem. Du kannst derzeit nicht planen, weil man noch nicht weiß, wer bleibt und wer geht. Außerdem wissen wir nicht was im Hintergrund alles lief. Jedoch hoffe ich auch, dass es doch noch ein paar Talente hoch schaffen, denn sonst kannst dir das Geld in die Ausbildung der jungen Spieler schenken.

  • Dann schreib es auch so und bezieh dich nicht auf den Abgang von Kraulich.


    Ein Kraulich hat sicher keinen Einfluß auf einen Valentini.


    Von dieser Saison aus da eine Bewertung zu machen finde ich jetzt auch nicht passend. Es hat eben sehr wenig gepasst und nachdem du das Bsp. Cerin gebracht hast, muss ich fragen wie sehr du dich bei Hack aufgeregt hast?

    Da hätte man doch sicher auch einen Außenspieler aus der Jugend holen können und kein Geld ausgeben müssen.


    Im Fussball ist es da eben leider so, dass nicht jeder Spieler (sofort) einschlägt.


    Mit Lukas Schleimer ist ja auch schon ein Spieler für die Profis eingeplant und da hat man wohl auch ne Idee wo man ihn aufstellen will und wie er in die Mannschaft passt.

    Außerdem hat man letzte Saison mit Nürnberger, Medic und Steczyk 3 Spieler hochgezogen. Bei den letzten beiden war wohl auch die Leihe sinnvoll.


    Sehe es jetzt nicht generell so schlimm, dass da nichts passieren würde bzw. das NLZ/U21 keinen Einfluß hätten.




    Genauso würde es mich mal interessieren welcher Spieler, den der FCN in der U19/U21 weggeschickt hat, danach sofort durch gestartet ist?


    Wenn man sich die letzten großen Ablösen anschaut, dann waren da doch einige dabei die in der Jugend oder U21 gestartet sind.

  • Medic und Steczyk bekamen Profi Verträge, Sonst hätte man sie nicht verleihen können

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!