5. Spieltag: 1. FC Nürnberg - 1. FC Heidenheim (vor dem Spiel)

  • wie geht's aus? 178

    1. Sieg (136) 76%
    2. Unentschieden (23) 13%
    3. Niederlage (19) 11%

    Tage
    Stunden
    Minuten
    Sekunden


    Freitag 30.08.2019 18:30 Uhr


    Max-Morlock-Stadion Nürnberg


    1. FC Nürnberg

    4 Spiele

    2 Siege

    2 Niederlagen

    4:7 Tore

    Bester Torschütze:

    Mehrere


    1. FC Heidenheim

    4 Spiele

    1 Sieg

    1 Unentschieden

    2 Niederlagen

    6:7 Tore

    Bester Torschütze:

    Robert Leipertz (2)

    Einmal editiert, zuletzt von Jersey ()

  • Geht ja trotzdem noch und ich denke, viel zu viele sind da wieder zu optimistisch.


    Aber mit einem 1:0 wäre ich ganz zufrieden.

    Forenkicktipp-Sieger 2016/17

  • ______________________________Mathenia______________________________

    ___Valentini__________Mühl_______________Sörensen__Nürnberger___

    ________________________________Jäger_________________________________

    ______________________Geis______________Behrens_____________________

    ___________Hack__________________________________Dovedan___________

    ________________________________Frey__________________________________

    ...zu Fürth oder zu Bayern gehen, hätt mein Stolz niemals gewagt!

  • Bin auch endlich mal wieder live im Achteck dabei! :onfire:

    Nimm gleich meinen besten Freund, Buder und Dad mit, dem ich eine Karte zum Geburtstag geschenkt habe, das er auch mal wieder zum ruhmreichen naus kommt :lol:

    Hoffe natürlich auf 3 Punkte.

    Würde aber gerne mal Rhein in der ersten Elf sehen - gelobt wurde er ja vom Trainer :old:

  • ———-————Mathenia———————


    Valentini—Erras—Sörensen--Nürnberger


    ——————-—-—Geis—-——-————-


    ———--Behrens————Hack—————


    Lohkemper———-Frey————Dovedan-

  • Ich weiß nicht, ob ich schon auf eine deutlich bessere spielerische Leistung hoffen darf, daher ist mir völlig egal, wie der Sieg zustande kommt.

  • Darauf hoffe ich doch sehr, auch wenn es vielleicht wieder nur ein Schritt mehr Verbesserung sein sollte.


    In erster Linie zählen jedoch drei Punkte und die gilt es zu holen. Notfalls auch wieder über Kampf und Geduld, denn Heidenheim ist genausowenig Laufkundschaft, wie es Osnabrück war.


    Die Mannschaft muss sich jetzt noch einmal konzentrieren und einfach geil auf den Heimsieg sein. Dann kann man zwei Wochen in Ruhe arbeiten und das Spielerische weiter verbessern.

    Forenkicktipp-Sieger 2016/17

  • Mit einem Sieg sähe die Tabelle schon wieder etwas freundlicher aus.


    Vielleicht klappt’s. Und ich hoffe es wird ein souveräner Sieg.

  • Wird schwer,Heidenheim hat nach wie vor ne gute Mannschaft und die beiden letzten Niederlagen fand ich sogar etwas überraschend.

    Hoffe das wir nicht wieder in den Sandhausen Modus zurückfallen,mit einer Leistung wie am Sonntag sollte aber auch Heidenheim schlagbar sein,trotzdem wird's wohl ne Enge Kiste.

    Tippe auf nen knappen Sieg 2:1 für uns.


    Schade das Medeiros ausfällt.

    NUR DER FCN

  • Medeiros fehlt mit Sicherheit, ist aber hoffentlich bald wieder gesund.

    Die Neuen werden nach und nach erst zusammenfinden und Heidenheim hat mit Frank Schmidt einen erfahrenen Trainer und ein kompaktes Team.

    Alles andere als ein zähes Spiel ist nicht zu erwarten.

    Canadi muss das Team wieder bis auf die Haarspitzen motivieren, ohne 120 Prozent EInsatz wird es schwer mit drei Punkten.

    Drei Punkte würden vor der Pause gut tun.

  • Lohkemper von Beginn? Glaube ich nicht.

    Wenn Mühl wieder fit ist, kann ich mir auch vorstellen, dass er für Jäger in die Dreierkette kommt.

    Dazu noch Behrens für Medeiros und das warmes dann mit den Änderungen.

    Lohkemper kommt dann nach Führung in der 2: Halbzeit und macht die Entscheidung ?

    "Egal was passiert, wir lieben dich sowieso"

    Best of ever:

    Köpke - Pinola - Glauber - Giske - Reuter - Galasek - Gündogan - Mintal - Eckstein - Zarate - Ciric

    :fahne:

  • Könnte auch sein, dass Hack rechts spielt und dafür noch ein defensiver Spieler mehr drin ist.

  • Heidenheim ist stärker als Osnabrück, das sollte klar sein.

    Insofern wäre ein knapper Sieg das höchste der Gefühle, unsere bisherigen Leistungen geben die Favoritenrolle nicht her. Von den beiden jüngsten Heidenheimer Niederlagen sollte man sich nicht blenden lassen, das dürfte gegen uns nur dazu führen, dass sie sich so zusammenreißen wie wir gegen Osnabrück. Heidenheim ist trotz der Abgänge sicher eine gehobene Zweitliga Mannschaft (Platz 4 letztes Jahr kommt nicht von ungefähr), vor ein paar Wochen haben die Stuttgart am Rande einer Niederlage gehabt.


    Insgesamt ist das Spiel sicherlich richtungsweisend für die Stimmung um den Verein und auch innerhalb der Mannschaft.

    Wenn man leidenschaftlich spielt und das Ding evtl. sogar erfolgreich gestaltet, könnte man vielleicht gerade noch rechtzeitig das Segel in den Wind drehen, perverserweise wären wir dann sogar stärker gestartet als in der Aufstiegssaison.

    Andererseits erwarte ich nicht wirklich was. Die Chance, etwas nachhaltigere Zuversicht zu erzeugen (mehr als wohlwollendes Schulterklopfen nach knappen Siegen gegen auf dem Papier doch deutlich schwächere Gegner), haben wir nun schon zweimal kläglich vergeigt.


    In erster Linie ist mir wichtig, dass diese Mindestanforderung, die im Zeigen von Siegeswillen und Einsatzbereitschaft auf dem Platz besteht, wieder überzeugend erfüllt wird - und zwar auch nach einer Woche ohne Kabinengebrüll, Geheimtraining und offensiv proklamierter Bringschuld.

    DAS wird für mich schon ein Indikator, wohin die Reise diese Saison gehen wird.


    Mal sehen, vielleicht hat es die Mannschaft ja wirklich begriffen. Sollte das so sein und sollte man in Zukunft geschlossen mit Wille auf den Platz gehen, dann müsste sich eigentlich zwangsläufig auch irgendwann unsere individuelle Qualität bemerkbar machen.

    Gäbe es aber wieder so ein Alibi-Gekicke wie gegen den HSV oder Sandhausen, dann wäre ich wirklich nachhaltig stinkig.

    Wir können uns nicht aussuchen, wen wir lieben. (Jaime Lannister)

  • Heidenheim ist stärker als Osnabrück, das sollte klar sein

    Wie kommst Du darauf? Nur weil Osnabrück Aufsteiger ist? Gegen Osnabrück werden sich noch viele Vereine schwer tun.

    Die haben ihre Mannschaft seit über einem Jahr zusammen und haben eine überragende Saison in der 3. Liga gespielt.

    Heidenheim tut sich dagegen schwer die Ausfälle von Dovedan und Glatzel zu kompensieren und Schnatterer ist vielleicht auch schon über dem Zenit.

    Schwer wird es gegen jede Mannschaft in der 2. Liga, aber wenn wir vor allem kämpferisch und läuferisch alles abrufen wie zuletzt gegen Osnabrück, dann sollte sich unsere individuelle Qualität auch gegen Heidenheim durchsetzen.

    "Egal was passiert, wir lieben dich sowieso"

    Best of ever:

    Köpke - Pinola - Glauber - Giske - Reuter - Galasek - Gündogan - Mintal - Eckstein - Zarate - Ciric

    :fahne:

  • Heidenheim ist stärker als Osnabrück, das sollte klar sein

    Wie kommst Du darauf? Nur weil Osnabrück Aufsteiger ist? Gegen Osnabrück werden sich noch viele Vereine schwer tun.

    Die haben ihre Mannschaft seit über einem Jahr zusammen und haben eine überragende Saison in der 3. Liga gespielt.

    Heidenheim tut sich dagegen schwer die Ausfälle von Dovedan und Glatzel zu kompensieren und Schnatterer ist vielleicht auch schon über dem Zenit.

    Schwer wird es gegen jede Mannschaft in der 2. Liga, aber wenn wir vor allem kämpferisch und läuferisch alles abrufen wie zuletzt gegen Osnabrück, dann sollte sich unsere individuelle Qualität auch gegen Heidenheim durchsetzen.

    was die jüngste Verfassung beider Gegner angeht, gebe ich dir recht, das dürfte sich aber bald ändern und kann sich schon am kommenden Wochenende ändern.

    Auf lange Sicht erwarte ich Heidenheim einfach vor Osnabrück. Die haben jetzt eben ein bisschen Anfangshoch als Aufsteiger (wobei das eigentlich auch nur ein Spiel war, wo Darmstadt ihnen ins offene Messer gelaufen ist. Schon der Sieg in Sandhausen war äußerst glücklich.) und Heidenheim hat eine gefestigte, gewachsene Zweitligamannschaft, die zunehmend Ambitionen nach oben anmeldet.


    Und wie gesagt, es muss uns nicht zum Vorteil gereichen, dass Heidenheim die letzten beiden Spiele verloren hat, genauso wie uns der Osnabrücker Kantersieg gegen Darmstadt nicht zum Nachteil gereicht hat.


    Wenn es sich dann natürlich so ausgeht, dass wir Heidenheim überzeugen schlagen, dann bitte, gerne. :)

    Wir können uns nicht aussuchen, wen wir lieben. (Jaime Lannister)

  • HDH mag insgesamt stärker sein wie Osnabrück, im Moment sind sie es garantiert nicht.

    Ihr Sieg am 1. Spieltag gg Osnabrück war ein unverdienter Duselsieg ohne gleichen.

    Und es ist richtig, sie haben im Moment erhebliche Probleme die Abgänge zu kompensieren.

    Einzig gg Stuttgart haben sie bisher ein gutes Spiel gemacht!


    Dieses Spiel muss gewonnen werden!

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Also stärker als Osnabrück schätz ich Heidenheim jetzt nicht ein, obwohl man das Spiel selbstverständlich leicht verlieren kann. Aber mit ähnlich viel Einsatz wie zuletzt ist gewinnen natürlich genauso drin. Medeiros-ausfall nervt aber schon ziemlich