JHV 2020 (virtuell) – 20. Oktober 2020, ab 18:30 Uhr

  • ich wünsche mir für den gemeinen Bierdimpfl seine Ration Wurscht und Senft! Möge er daran 6h rumdiskturieren!

    Das beste hoffen, auf das schlimmste vorbereitet sein.

    -Der beste König aller Zeiten-

    Unabhängig. Überparteilich. Königlich.

    -Lebst du noch oder impfst du schon?-

  • Richtig, das Versorgungsamt für Luschitruppen steht ganz klar gleich hinter dem 1. FC Nürnberg e. V. in der Satzung.

  • In den AR gehören keine Fans. Punkt und aus.


    Und deine Ausführung zeigt auch wunderbar, weshalb das Konzept des Mitglieder gewählten AR bei "Traditionsvereinen" gleichzeitig deren Tod ist. Zu viele erwarten und wollen nur stammtischkompatible Kumpeltypen, die einem einfach nach dem Maul reden und erzählen was sie hören wollen. => deal with what you get :nix:

  • Mir schwebte da idealerweise ein (evtl. berufsmäßiges) AR-Mitglied vor, denke da immer

    an jemand wie Hans Meyer.

    Also permanente sportliche Kompetenz, die nicht vom jeweiligen SV abhängig ist.

    Dann kann meinetwegen sogar ein Fanvertreter mir in den AR, warum nicht.


    Also jetzt ideal für den Fall dass man weiterhin des AR als

    oberstes Vereinsgremium schalten und walten lässt.

    Nicht ideal im Sinne von ideal.

    Some days I really feel like laughing, some days I realize I must stay on my guard

    And I'm not going back, I'm not going back to my dark places(J.Burns)

  • Der ist bei Gladbach und hat irgendwann mal gesagt, er kann aus Befangenheitsgründen, keine zwei Vereine führen..... Ende Gelände....


    Vereinsführung - Borussia Mönchengladbach


    Diese sportliche Kompetenz plus Stallgeruch als Vereinsführung ist halt schwierig. Wenn man da jetzt wieder nen Externen holt, dann kann man auch gleich noch nen Sportvorstand mehr einstellen.


    Aus der jüngeren Vergangenheit würde mir Galasek einfallen. Aber ich glaube der hat als Co Trainer der Tschechischen Nationalmannschaft genug zu tun.... Ansonsten fallen mir wenige mit sportlicher Kompetenz, die noch nicht verbraucht sind (Wolf, Schäfer etc.) oder so viel Vereinsliebe für 10 Jahre +x Fcn besitzen, ein. Vielleicht irgendwann mal Vale oder Pinola.

  • Ein Fußballfachmann müsste nicht zwangsläufig eine Glubb Vergangenheit haben. Es reicht aus, wenn er Fußballexperte ist und aus der näheren (oder erweiterten) Region kommt. Stefan Reuter hatte z.B. auch nie für Augsburg gespielt und macht dort - zwar in anderer Funktion - eine sehr gute Arbeit.

  • Ein Fußballfachmann müsste nicht zwangsläufig eine Glubb Vergangenheit haben. Es reicht aus, wenn er Fußballexperte ist und aus der näheren (oder erweiterten) Region kommt. Stefan Reuter hatte z.B. auch nie für Augsburg gespielt und macht dort - zwar in anderer Funktion - eine sehr gute Arbeit.

    Die Chance haben wir vor zehn Jahren schön verspielt....😕

  • Ein Fußballfachmann müsste nicht zwangsläufig eine Glubb Vergangenheit haben. Es reicht aus, wenn er Fußballexperte ist und aus der näheren (oder erweiterten) Region kommt. Stefan Reuter hatte z.B. auch nie für Augsburg gespielt und macht dort - zwar in anderer Funktion - eine sehr gute Arbeit.

    Die Chance haben wir vor zehn Jahren schön verspielt....😕


    Genau gesagt, eigentlich zuletzt 2014.

    Reuter hat seinen Vertrag beim FCA erst am Ostersonntag 2015 verlängert. Davor wäre eine Verpflichtung beim FCN evtl. noch möglich gewesen.


    "Am 27. Dezember 2012 stellte ihn der FC Augsburg als Nachfolger von Jürgen Rollmann als neuen Geschäftsführer Sport mit einer Vertragslaufzeit bis zum 30. Juni 2015 vor.[3] Am Ostersonntag 2015 verlängerte er seinen Vertrag vorzeitig bis Sommer 2020."


    Stefan Reuter – Wikipedia



    Aber die Mehrheit der Mitglieder und die Mehrheit:!: des AR wollten ja unbedingt weiter an Bader festhalten. Weil ja alternativlos und er so eine gute Arbeit macht, der "Baders Maddin".



    Reuters sportliche Vita liest sich immer noch sehr eindrucksvoll und sucht seines gleichen. Und dann noch mit "Club-Stallgeruch".

    "In seiner aktiven Karriere hat er die wichtigsten nationalen und internationalen Titel gewonnen,
    er war Weltmeister, Europameister, Champions-League-Sieger und fünffacher Deutscher Meister."



    Das sind eben Persönlichkeiten, die dem Club mit ihrer Erfahrung, sportlichen Expertise und vor allem einen über Jahrzehnte gewachsenen Netzwerk weiter helfen hätten können. :!:

    Die aber von diversen Protagonisten bewusst nicht gewollt waren. :cursing:

    Weil sie wussten, dass sie gegen einen Reuter keinen Stich machen und im Zweifelsfall nur eine 3C Lösung sind (Weltmeister sticht einfach Sportökonom der Uni Bayreuth)
    und haben vorsätzlich:!: die Interessen des Vereins negiert um ihre eigenen Interessen und Machtverhältnisse zu sichern.

    Und dies mit Hilfe der Mehrheit des damaligen & aktuellen Aufsichtsrates!

    Und diesen Protagonisten, diverse Aufsichtsratsmitglieder eingeschlossen,
    ist die Mehrzahl der Mitglieder blind, kritiklos und mit Kadavergehorsam manipuliert hinterhergerannt wie Lemminge.

    Gekauft mit ein paar Zuckerl & Streicheleinheiten, Einladungen für OFCN-Vorsitzende zu Mannschaftsfeiern oder IBDLN-Aktion.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!