3. Liga Saison 2020/21

  • 60 und Dresden müssen hoch, wäre für uns finanziell mit Abstand das Beste.

    Wäre attraktive und gut besuchte Spiele, sofern Zuschauer wieder möglich wären bis dato.

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Der Prinzenpark ist nagelneu und wurde noch nie bespielt.

    Auch noch nicht ganz fertig.


    Uffbasse...die heißen bei uns nicht umsonst Steinewerfer.

    It's a jungle out there.

  • Freu mich auf die 3.Liga hoffentlich dann wieder mit Zuschauern ✌️✌️

    Wir sind gekommen um zu bleiben, wir gehn hier nicht mehr weg!!

  • Ich hab mir heute - an diesem wunderschönen sonnigen Tag eigentlich dummerweise - das Spiel Löwen gegen Rostock auf dem Dritten angetan. ich muss schon sagen, dass das ganz schwere Kost war.


    Rennen können sie ja alle, die Löwen auch ein bisschen besser, aber spielerisch ganz mau. Mölders zeigte einen satten Schuss, der Rostocker Keeper hielt den aber mit einem sensationellen Reflex. Ansonsten Gewürge pur, auch von dem hier von einigen hochgelobten Rhein. Spielerisch hatte der zwar einige gute Szenen, bewegt hat er nix.

  • Die Zebras kommen in einen kleinen Lauf und haben sich dahin gebracht, den Abstieg in die vierte Liga aus eigenen Kräften abzuwenden.


    Dennoch schon brutal spannend: Mindestens einen der zwei Traditionalisten "rote Teufel" oder "Zebras" wird es wohl erwischen. Unfassbar. Ein Thriller in Zeitlupe.

  • Die Zebras kommen in einen kleinen Lauf und haben sich dahin gebracht, den Abstieg in die vierte Liga aus eigenen Kräften abzuwenden.


    Dennoch schon brutal spannend: Mindestens einen der zwei Traditionalisten "rote Teufel" oder "Zebras" wird es wohl erwischen. Unfassbar. Ein Thriller in Zeitlupe.

    Magdeburg nicht zu vergessen!

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Wehen - Uerdingen inzwischen 3:1. Dieser Punktabzug dürfte dem KFC noch sehr weh tun.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Söder weg muss!


    Forenkicktipp-Sieger 2016/17

  • Zwickau-Gegner Türkgücü holt ehemaligen Fenerbahce-Chef

    München (dpa) - Türkgücü München hat einen neuen Cheftrainer. Wie der Fußball-Drittligist am Dienstag mitteilte, übernimmt Serdar Dayat die Mannschaft. Der 51-Jährige erhält einen Vertrag bis zum Ende dieser Saison. Dayat hat in der Vergangenheit für die U17- und die U19-Mannschaften von Türkgücü gespielt. Zuletzt war er Koordinator der Nachwuchsakademie von Fenerbahce Istanbul. Dayat gibt am Sonntag (13.00 Uhr) gegen den FSV Zwickau sein ...

    Fußball - München - Zwickau-Gegner Türkgücü holt ehemaligen Fenerbahce-Chef - Sport - SZ.de

    It's a jungle out there.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!