16. Spieltag: VfL Bochum - 1. FC Nürnberg (Analyse)

  • Mein Gott, etz gehen wieder alle überall ab wie Sau.

    Wenn der Schäffler die Bude macht haben wir ne gute Chance 3Punkte beim Tabellenführer zu holen.

    Letztes Jahr hätten wir das Spiel nach 20min scho verloren.

    Mit annähernd der gleichen Truppe kann man doch einen ganz klaren Fortschritt erkennen, auch wenn vieles noch ned klappt. Fand das Spiel von uns heute ned so schlecht.

    Ja, gut, dann könnten wir, vorausgesetzt, diese tolle positive Entwicklung hält an, in ca. 4-5 Jahren mal wieder mit einem Sieg gegen ein Spitzenteam der zweiten Liga rechnen...


    Man kann das doch jetzt heute nicht mit dem Ergebnis vom letzten Jahr in Bochum vergleichen - das ist völlig uninteressant.

    Man muss die Entwicklung der letzten Monate betrachten und da geht es mir persönlich zu langsam vorwärts. In manchen Bereichen - sprich Defensive - eigentlich gar keine Fortschritte...

  • nachdem wir gezwungen waren Krauß rauszunehmen, ging die vorherige Balance der zweiten Halbzeit komplett flöten. Und leider kommt von der Bank halt mal gar nix. Hoffentlich ist Lohkemper bald wieder richtig fit.

    Schleusener wie ein Fremdkörper.

    "Es geht aufwärts" sprach der Spatz als ihn die Katze im Maul die Bodentreppe hochgetragen hat. :old:

  • Hab ich mir auch gedacht, man könnte bei 1:3 in der 87. Minute mal Lateier bringen aus Behrens oder Dovedan

  • Und was soll ein Lateier dann mit einem Debüt in der 87. Minute in Bochum bei 3:1 Rückstand machen? Da fängt die Profikarriere doch schon mit einem Negativpunkt an...

  • Diskussionswürdig wäre für mich ein Wechsel von Valentini zur Halbzeit gewesen. Aber das ist Sache des Trainers.

    "Es geht aufwärts" sprach der Spatz als ihn die Katze im Maul die Bodentreppe hochgetragen hat. :old:

  • Du siehst das völlig falsch. Musst hier mitlesen. Wir haben doch keinen Fuß auf den Boden bekommen. Und bitte nicht von einer Entwicklung sprechen. Die gibt es nicht. Die gibt es nur bei Mannschaften wie Sandhausen, die starke 3 von 18 Punkten geholt haben und somit schon in vollem Tempo an uns vorbeirauschen.

    Abwarten, ob es nicht bald 6 von 21 oder gar 9 von 24 werden. Und abwarten, ob wir nicht bald 1 von 12 haben :)

    Pessimismus? Nein, definitiv nicht. Leider realistisch, aber zum Glück nur ein mögliches Szenario und keine Garantie.

    Wie war nochmal deine Meinung letztens zu Pauli?

    Es können auch bald 54 von 69 sein.


    Pauli hat gewonnen. Die werden uns überholen, wie Würzburg, Braunschweig und Sandhausen auch. Ich hoffe nur, dass wir nicht noch hinter Dresden rutschen in der diesjährigen Tabelle.


    Es wollten alle ne sorgenfreie Saison. Das wichtigste in der sorgenfreien Saison ist erstmal zum Ende der Hinrunde Vorsprung auf den Relegations- und auf die Abstiegsplätze zu haben.

    Hab mal nachgeschaut, die haben wir 😉


    Und ich hab geschaut. Pauli hat 13 Punkte. Aber wir können ja gerne mit denen tauschen.

  • 1.Halbzeit war ok,viele unkonzentriertheiten die mir nicht gefallen haben,aber trotzdem konnte die Mannschaft mit Bochum gut mithalten.

    Wenn man halt nicht mal 2 Minuten ne Führung halten kann is das natürlich beschissen aber selbst dann haben wir uns wieder gut gefangen.


    2.Halbzeit fand ich weitaus besser,wir kamen gut aus der Kabine und MÜSSEN in Führung gehen,ohne wenn und aber.

    Dann das zu der zeit unverdiente 2:1 für Bochum.

    Diese Sonntagsschüße gehen wir gewaltig aufm Sack,bis dahin wars wirklich gut.

    Schleusner dabei schlecht im Zweikampf.


    Überhaupt von der Bank kommt offensiv gar nix,da kann aber der Trainer wenig dran ändern.

    Shuranov denk ich wird da momentan leider auch noch keine Bäume ausreißen,wenn man aber sieht was die 3 üblichen verdächtigen auf den Platz zaubern kann man ruhig auch den mal reinstellen.

    Man was bin ich froh wenn wir diese Graupen endlich los haben,unglaublich.

    Mister 96.Minute is der Kracher schlechthin,grausam der Typ.


    Hoffentlich wird Lohkemper jetz wieder zügig Fit dann siehts da auch wieder etwas besser aus.


    Trainer und Mannschaft machen das ja ganz gut,man sieht immer wieder fortschritte,auch heute hat man das gesehen.

    Natürlich nur wers auch sehen will ;)

    Die "alles Scheiße Fraktion"wird da natürlich vehement wiedersprechen.


    Das passt schon so nur wir sollten nächste Woche mal wieder eins gewinnen sonst wars das über kurz oder lang mit der Sorgenfreien Saison.

  • Die Entwicklung passt schon. Schäffler muss halt das 2:1 machen dann punkten wir auch.


    Die Bank ist wirklich unglaublich schwach. Wir können keine Impulse setzen, variabel das Spiel verändern.


    Koan Zrelak, Koan Schleusener mehr, die im Spiel sogar noch abfallen.


    Hannover noch überleben und dann kräftig punkten, damit wir eine ruhige Saison erleben.

  • Immer wieder die gleichen Fehler.

    Man schlägt sich einfach selbst!


    Und deshalb geht das Ergebnis vollkommen in Ordnung.


    Ganz ganz schwach waren heute die beiden Außenverteidiger - dort wurde das Spiel eindeutig verloren.

  • Tja...und da sind sie auch schon wieder vorbei, die wöchentlichen Dimpfl-Festspiele hier im Forum.


    Heute gab es 3 Schlüsselszenen:

    -Die Minute Schlafmützigkeit nach unsere Führung.

    -Die vergebene Schäffler Chance zum 2:1

    -Der Schleusener Wechsel bzw. der verlorene Zweikampf.


    Alle 3 Szenen hätten das Potenzial gehabt das Spiel in eine komplett andere Richtung zu lenken.

    Das ist gut, denn das heißt, dass wir trotz der aktuellen angespannten Kadersituation gegen den Tabellenführer nicht komplett chancenlos waren. Sowohl der Kommentator als auch viele Bochumer Fans haben unserem Team heute eine anständige Leistung bescheinigt.


    Dass wir speziell auf den Außen (offensiv wie defensiv) nachbessern müssen, hat auch ein D.Hecking sicherlich schon erkannt. Dass sich Robert Klauß auf der PK dazu bedeckt hält spricht für ihn.


    Dass der Tabellenführer zurecht da oben steht, dass hat Bochum heute sehr eindrücklich gezeigt. Für einige hier drin schien der Verlauf und das Ergebnis des heutigen Spiels hingegen völlig überraschend gekommen zu sein, nur so lässt sich für mich erklären, dass das Niveau und die Stimmung bei einigen nur noch knapp und unter großen Anstrengungen oberhalb von Familie Ritter gehalten werden konnte.


    Es reicht nicht, wenn bereits 10 Leute geschrieben haben wie Scheiße Singh ist, nein, der 11. 12.13. usw lässt es sich natürlich nicht nehmen da aich nochmal draufzuschlagen.

    Frei nach dem Motto, es wurde bereits alles gesagt, nur noch nicht von Jedem.


    Ironie des Schicksals dass ausgerechnet Sing an 2 von den 3 Szenen heute direkt oder indirekt beteiligt war.

    Er legt Scheffe den Ball mustergültig auf (Ein Lob dafür konnte ich bislang nirgends entdecken..)macht der das 2:1, sehen wir ein anderes Spiel.

    Und dass ausgerechnet Schleusener den Gegentreffer dann entscheidend mitverursacht war dann noch das Sahnehäubchen.


    Ich möchte gewiss niemanden sein Recht zur Meinungsäußerung absprechen, aber a) erschließt sich mir wirklich nicht wie man in der jetzigen Situation auf die Mannschaft oder einzelne Spieler einprügeln kann, und b) hat die ganze Art und Weise wie das hier teilw. (sind ja zum Glück nur einige wenige, die dafür umso lauter..) stattfindet in meinen Augen mehr von einem Sozialporno als von einem Fanforum. Man möchte dem ein oder anderen durchaus gerne mal nahelegen vielleicht mal nicht nur ausschließlich "flüssige Mahlzeiten" zu sich zu nehmen.


    Jeder von uns kennt diesen Typen auf der Arbeit, der die ganze Woche nur motzt und mault wie Scheiße alles ist. Mal davon abgesehen dass es nichts bringt, also die Situation sich 0,0 zum positiven Verändert, macht es die Sache sogar noch schlimmer weil dadurch andere runtergezogen werden.


    Wir sind ein Verein der vor wenigen Monaten komplett am Boden lag.

    Seitdem gab es einge Veränderung (personell, strukturell, spielerisch) und es ist eine gesunde Entwicklung zu erkennen. Warum kann man der Mannschaft -und dem Team um das Team- dann nicht jetzt nicht einfach ein wenig Zeit und Kredit geben? Wir sind heute nicht eingebrochen, und haben uns auch nicht abschießen lassen, nein, wir haben heute verdient aber dennoch unglücklich gegen einen spielerisch und kämpferisch starken Tabellenführer verloren. Wir brauchen Zeit und Geduld. Und Anstand.

    Mein Traum ist es 70% Steuern zu zahlen damit das Tanzkabarett im veganen Szenebistro erhalten bleibt.

  • So wie deine Analysen zu lesen sind, scheint mir das aber eher so, als würdest du jede berechtigte Kritik hämisch niedermachen, jedes nur im Ansatz nicht mal so falsche Wort gegen einige Aspekte beim Club nicht akzeptieren und die gut spielenden Gegner unter Wert verkaufen wollen. Da bin ich ehrlich zu dir: Das habe ich von dir vor der Dezember-Phase deutlich besser in Erinnerung. Aktuell liest sich das eher wie jemand, der die "Clubbrille" aufhat und nur positives denken will.

    Ich fand das Spiel heute auch alles in allem gut, aber ein gutes Spiel reicht einfach nicht für drei Punkte gegen gute Gegner. Das ist eine Tatsache. Andere Vereine schaffen das, was wir nicht hinbekommen und ja, Pauli, Sandhausen usw. hatten ihre schlechte Phase, aber scheinen doch jetzt auf einem guten Weg zu sein oder irre ich mich? In 2-3 Spieltagen kann es auch mit dem Vorsprung adé sein (vor allem wenn man die Spiele der anderen Vereine halbwegs ansieht) und aus der sorgenfreien Saison wird ein Zittern bis zum Schluss. Natürlich kann in 4-5 Spieltagen der Klassenerhalt schon sicher sein, nur sind beides mögliche Optionen. Das heißt nicht, dass wenn man ersteres erwähnt das überhaupt nicht eintreffen kann oder fernab jeglichem Realismus wäre. Das ist kein Hate, es ist lediglich eine Erkenntnis.

    Ich hoffe natürlich auch, dass wir schnell den Klassenerhalt eingetütet haben und so die sorgenfreie Saison erhalten, dennoch kann ich bei bestem Willen Optimismus/Euphorie nach vereinzelten Spielen nicht verstehen. Sowas geht eigentlich erst, wenn man eine Serie hat und nicht weil man ein Spiel punktuell gut hinbekommen hat. Aber was wir Fans darüber denken ist eh nicht so relevant, weil wir die Spieler kaum beeinflussen können. Ich hoffe daher stark, dass die Spieler es ähnlich realistisch sehen, dass diese Punktausbeute im neuen Jahr absolut vollstellbar ist und sie nicht die Köpfe hängen lassen. Glaube auch, dass Klauß ihnen die richtigen Worte vermitteln kann.

  • Joah es fehlt an Qualität von der Bank. Mal gleichwertig nachlegen können. Und dann musst halt deine Chancen machen.

    "In schlechten Zeiten müsst ihr Glubberer sein, in guten haben wir genug davon"

  • Schade... wenn Schäffler das Ding zum 2:1 macht, sieht es wohl ganz anders aus.

    Ansonsten eine gute Leistung, die man im nächsten Spiel gegen Hannover abrufen muss.

  • Fantastischer Text. Das ein oder andere mal bin ich da bestimmt auch angesprochen.

    Aber echt gut geschrieben. Seh ich momentan auch so ähnlich, vor allem das mit Singh.

  • Manches ist hämisch, da hast du Recht.

    Aber einen Punkt würde ich mal wirklich gerne von dir wissen.

    Beispiel Sandhausen: die haben eines von 6 Spielen gewonnen und da schreibst du die hatten ihre schlechte Phase und scheinen jetzt auf einem guten Weg zu sein.

    Wenn wir jetzt noch Hannover und Regenbsurg verlieren, dann haben wir 1 von 15 Punkten geholt. Wenn wir dann Sandhausen schlagen, schreibst du dann auch, dass wir auf einem guten Weg sind und die schlechte Phase überwunden haben?

  • Und was soll ein Lateier dann mit einem Debüt in der 87. Minute in Bochum bei 3:1 Rückstand machen? Da fängt die Profikarriere doch schon mit einem Negativpunkt an...

    Eine Niederlage verhindert weder der eine noch der andere. Aber den Jungen Spielern tut jede Minute gut die sie spielen.

  • Manches ist hämisch, da hast du Recht.

    Aber einen Punkt würde ich mal wirklich gerne von dir wissen.

    Beispiel Sandhausen: die haben eines von 6 Spielen gewonnen und da schreibst du die hatten ihre schlechte Phase und scheinen jetzt auf einem guten Weg zu sein.

    Wenn wir jetzt noch Hannover und Regenbsurg verlieren, dann haben wir 1 von 15 Punkten geholt. Wenn wir dann Sandhausen schlagen, schreibst du dann auch, dass wir auf einem guten Weg sind und die schlechte Phase überwunden haben?

    Gut, ich muss zustimmen, dass der Sandhausen-Punkt nicht so richtig ist, da sie vor Heidenheim schon ordentlich kassiert haben. Muss man auch mal die nächsten Wochen schauen, ob sie jetzt den Rückenwind mitnehmen oder nicht, aber viel heißt der Sieg von der letzten Woche noch nicht. Hatte die falsch in Erinnerung und hätte da nochmal draufschauen müssen, bevor ich sie als Beispiel nehme.
    Denn nein, ich würde nicht sagen, dass die schlechte Phase überwunden wäre. Dafür braucht man wie gesagt mehr Spiele. Bei Pauli gibt es hingegen leider eine leichte Tendenz, die sich hoffentlich in den nächsten Spielen auch auflöst.

  • Ich bin ja auch der Meinung das man kein schlechtes Spiel gemacht hat aber mir wird persönlich eben alles zu sehr auf die vergebene Großchance von Scheffe runtergebrochen. Schließlich haben wir ja auch das 1:0 gemacht und konnten das Spiel danach mal wieder nicht auf unsere Seite ziehen. Bochum war einfach besser in Strafraumnähe. Die vielleicht überzogene Kritik von manchen kommt halt daher das man glaube ich auch zurecht die Angst haben kann das die Mannschaft ähnlich wie letzte Saison wieder in eine Negativspirale kommt. Ich hoffe wir haben einfach auch etwas Glück bei den Schlüsselspielern bei dem Thema Verletzungen. Jetzt kommen schon wichtige Spiele in denen man die Entwicklung die man ja zweifelsohne sehen kann dann aber auch wieder in Punkte ummünzen muss.

  • Mich kotzt es an, dass diese Mannschaft nicht ein einziges Mal für eine Überraschung sorgt. Fortschritt? In Nuancen vielleicht. Aber zu wenig für den Anspruch, den dieser Verein haben sollte. Graue amorphe Masse trifft es einfach. Leider sogar in Liga 2. Allerdings hat es bei Bochum auch 10 Jahre gedauert, bis die mal wieder oben stehen. Da haben wir ja noch Zeit ...

  • Was mir extrem gestunken hat wie der SVS gegen Hdh 4 Dinger geklatscht hat aber wir nach der Weihnachtsause gegen ebenjene extrem schlecht verloren haben. Aber egal , für mich zählt nur noch die Rückrunde. Da müssen gegen die Mannschaften ab Platz 6 Punkte her ohne irgendwelche Ausreden und wenn wir dann am Schluss genau im Mittelfeld stehen ist das Saisonziel mehr als erreicht. Dann beginnt hoffentlich die nächste Stufe falls irgendwo noch Geld unterm Kopfkissen liegt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!