• oder man verkauft ein paar der Plätze & bleibt mit dem Rest dann dort.

    und dann wären wir wieder hier:


    Zitat von Clubfan Manuel
    Zitat

    Ich halte es eigentlich für vorteilhafter, wenn Junioren und Profis zentriert sind. Dadurch kann man viele Synergieeffekte bewirken, die Infrastruktur effizienter nutzen und der Lerneffekt für Junioren sowie der Übergang in den Profibereich ist fließender. Die räumliche Trennung sehe ich eher kritisch. Aber am Ende muss man da wohl eh pragmatisch vorgehen.


    Zum Vorschlag mit dem Verkauf von "3-4 Plätzen" würde ich es sinnvoller finden, dass man das gesamte Gelände verkauft und geschlossen ein neues Gelände (Profis und Junioren) neben dem Stadion errichtet. Das würde günstiger kommen, man würde noch mit einem deutlich Gewinn herausgehen und hätte ein nagelneues und modernes Vereinsgelände.


    Offensichtlich drehen wir uns im Kreis mit dieser Diskussion.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!