Clubfrauen - 1. Bundesliga 2023/24

  • Die Damen werden dann ein "volles" Haus haben, wenn die 1. Mannschaft der Herren lĂ€nger Spielfrei hat oder die Ultras irgendein Spiel oder Wettbewerb boykottieren wollen. Der ganz große Teil der Fans sind Fans von der 1. Herren Mannschaft.

  • Wenn sich mehr Leute fĂŒr das Training der Herren entscheiden als ein

    Spiel der Damen ist das jetzt warum schlecht?

    Darf man sich noch aussuchen wo man hingeht, oder?

    Some days I really feel like laughing, some days I realize I must stay on my guard

    And I'm not going back, I'm not going back to my dark places(J.Burns)

  • Stand jetzt fehlen nur noch 535,00 €.

    Die Aktion lÀuft nur noch bis 20.08.2023 20:00 Uhr

  • Ich denke doch, dass N-Ergie im Notfall die restlichen Euro drauflegen wird, wenn sie schon in die Aktion involviert sind.

    Die Aktion geht aber vom ersten Fanclub der Clubfrauen aus. Ich denke die nutzen lediglich diese Plattform. Inwieweit die N-Energie da wirklich involviert ist, weiß ich nicht.

  • Wenn man sich die Seite ansieht, dann wird klar dass die N-Ergie von den bisher 4.465 EUR bereits 2.430 Euro beisteuert.


    Sobald man bspw. 10 Euro spendet, legt die N-Ergie selbst 10 Euro drauf. 43 Personen haben also mindestens 10 Euro gespendet.

    Außerdem gab es einen Halbzeit-Boost in Höhe von 2.000 Euro durch das Unternehmen.


    Wenn noch 27 Personen 10 Euro spenden wĂŒrden, wĂ€re das Ziel erreicht.

    Ich habe schon mitgemacht.

    :soccer_ball: Forenkicktipp-Gewinner / 1. Bundesliga / Saison 2022_23 :trophy:

  • Clubherren: 19.000 Dauerkarten

    Clubfrauen: 211 Dauerkarten

    Also haben die Clubfrauen nur 1,1% Fanleidenschaft der MĂ€nner.

    Das ist schon traurig. Ein Verein wie unser Club mit mittlerweile 28.152 Mitgliedern hat mehr Potenzial.

    Und unsere Clubfrauen haben auch mehr Zuschauer verdient nach den Leistungen der letzten Saison.

    Also bei mir ist es so, das Interesse baut sich seit Jahren am Frauenfussball erst auf. Warum? Weil sie die Abgehobenheit, Arroganz und Geldgeilheit der MĂ€nner noch nicht haben. Das kompensiert die doch fehlende Geschwindigkeit. Ich hab auch vor, Einzelspiele anzusehen. Und dann mal sehen, wie es mich packt.

    Ich nehme den Club und Fußball nicht mehr ganz so wichtig

  • Die Damen werden dann ein "volles" Haus haben, wenn die 1. Mannschaft der Herren lĂ€nger Spielfrei hat oder die Ultras irgendein Spiel oder Wettbewerb boykottieren wollen. Der ganz große Teil der Fans sind Fans von der 1. Herren Mannschaft.

    Das ist falsch. Ich bin kein Fan der ersten Herrenmannschaft sondern Fan des 1.fcn. interessant wird's wenn die Frauen mittelfristig höher spielen als die Herren

  • In erster Linie ist man aber vor allem mit der Herrenmannschaft und den Erinnerungen daran emotional verhaftet. Der Herrenfußball bringt die Aufmerksamkeit und auch das Geld. Mit dem Herrenfußball verbindet man den Verein. Ich will den Damen nicht ihre Daseinsberechtigung nehmen. Sie leisten Großartiges. Nur wird es auch mittelfristig schwer sein, beim Damenfußball tausende von Zuschauern zu bekommen, selbst wenn die Herren dritte oder vierte Liga spielen. DafĂŒr mĂŒssten die Uhren im Damen- und Herrenbereich komplett auf Null gestellt werden, so dass sich beide Bereiche gleichermaßen entwickeln können. Nur ist der Herrenfußball finanziell schon so abgedreht und so in den Köpfen der Menschen verankert, dass Frauenfußball in den kommenden Jahren kaum mehr als ein Nischendasein spielen wird.

  • Wir haben eine DK fĂŒr die Herren und keine fĂŒr die Frauen, werden aber hingehen, dann mit Einzelkauf. Warum: zum einen spielen beide gelegentlich am gleichen Wochenende, und an einem Tag davon macht mal auch mal was anders, zum anderen begeistert uns die Gegengerade nicht so, aber das ist jetzt nicht der wichtige Grund. Und ja, die haben Zuschauer verdient und wir werden auch hingehen, nur eben keine DK

  • In erster Linie ist man aber vor allem mit der Herrenmannschaft und den Erinnerungen daran emotional verhaftet. Der Herrenfußball bringt die Aufmerksamkeit und auch das Geld. Mit dem Herrenfußball verbindet man den Verein. Ich will den Damen nicht ihre Daseinsberechtigung nehmen. Sie leisten Großartiges. Nur wird es auch mittelfristig schwer sein, beim Damenfußball tausende von Zuschauern zu bekommen, selbst wenn die Herren dritte oder vierte Liga spielen. DafĂŒr mĂŒssten die Uhren im Damen- und Herrenbereich komplett auf Null gestellt werden, so dass sich beide Bereiche gleichermaßen entwickeln können. Nur ist der Herrenfußball finanziell schon so abgedreht und so in den Köpfen der Menschen verankert, dass Frauenfußball in den kommenden Jahren kaum mehr als ein Nischendasein spielen wird.

    Mit dem Erinnerungen an vergangene - schönere - Zeiten. Und sollten die Herren mittelfristig in der vierten Liga spielen und sich die Damen in der ersten etablieren (was nicht heißt dass ich mir das wĂŒnsche) mĂŒsste der Verein das Geld auch entsprechend umstrukturieren. Und mit dem Erfolg kommen die Zuschauer bzw bleiben da.


    Zudem mĂŒsste sich die Geldfrage erneut stellen wenn sich der Frauenfußball weiterhin professionalisiert, der FCN hier dabei wĂ€re und im Herrenfußball immer weiter abrutscht.


    Ein Nischendasein auf dem Niveau von Eishockey oder Basketball wĂ€re fĂŒr den Frauenfußball doch tatsĂ€chlich ein Erfolg. Nicht nur in NĂŒrnberg

  • Aktuell fehlen noch 335 €

    Es lÀuft nur noch 24 Std.

  • Mich wĂŒrde ja mal interessieren, wo wir mit den 211 Dauerkarten im Bezug auf die anderen Erstligisten stehen?

    "Aus ner Kuh machst halt ka Rennpferd" (Dieter Eckstein)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!