MITGLIED WERDEN

  • Zitat von Jinxo


    Ich will jetzt net den alten Brecht-Spruch mit dem Kämpfen ausgraben, aber dein Defätismus bringt zumindest keinen weiter. :P:wink:


    Kämpfen beim Fußball ist so einfach. 20.000 Leute in der Nord. Zwanzig tausend Stimmen. Nutzen oder brav hinterher tappen. Die Stimme des Volkes war schon immer die stärkste Macht eines Landes.


    Eine Kurve kann Bader auch nicht vom Netz nehmen :idea:

  • Zitat von hali

    geil hier wird gesagt bader raus und wer noch und dann mitglied werden man zeigt das doch dann die fans zufrieden sind, die werden sich dann bei der nächsten jahreshauptversammlung den arsch ablachen, nachdem die wieder was gesagt haben ohne was zu wissen aber damit die fans halt dann zufrieden nachhause gehen!



    Na, was ist mit deinen Quellen....?


    Dich nimmt man doch nicht mehr ernst, Bub!

    So ein Scheissgekicke kann sich doch kein normaler Mensch antun...

  • Zitat von Jinxo

    In Hamburg steht's bald 6:6. ;)


    Ich sag's mal so, Söder und Maly kann von uns in Sachen Abgezockheit niemand das Wasser reichen, aber Schneider oder Oechler?


    Ob allerdings das, was in Hamburg passiert, ein Segen ist, lasse ich mal dahingestellt.
    Der HSV ist, mMn, nach ein gut geführter Verein. Warum dort momentan die Supporters so ein Theater veranstalten, ist schwer zu begreifen.
    Es soll um die Tradition gehen, die nicht genug beachtet wird, steht im kicker.


    Ich denke allerdings, dass auch bei den organisierten und treuesten Anhängern, es sehr viele Selbstdarsteller gibt, die gerne in Gremien, wie den Aufsichtsrat, drängen um dort, ihre Profilierungssucht auszuleben.
    Und das, obwohl sie von der Materie, eines Profivereins, eigentlich keine Ahnung haben.


    Dazu kommt ein weiteres Problem.
    Ein Fan ist kein guter Vertreter eines Vereines, weil er zu emotionel denkt.
    Der beste Vertreter eines Vereines ist derjenige, der nüchtern und sachlich an die Arbeit geht.

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Zitat von Clubi


    Der beste Vertreter eines Vereines ist derjenige, der nüchtern und sachlich an die Arbeit geht.


    Agree!


    Allerdings sollte man eine gewisse Kompetenz schon als Voraussetzung ausrufen. Schon schlimm genug das sich jeder dümmliche Bürgermeister bei den Vereinen einnisten muß.


  • Hopp ist doch auch ein Fan seines Vereins oder net?

  • In hamburg versucht die Vereinsspitze IMO grad alles um zu verhindern, dass da Fans in wichtige Gremien gelangen, inklusive ner IMO recht dreckigen Kampagne gegen den dortigen SC.


    An sich ist's sicherlich ein berechtigter Einwand, das mit der Emotionalität, aber eine gewisse Vertretung muss IMO eigentlich in jedem Verein drin sein.

  • Zitat von FcnPat

    Agree!


    Allerdings sollte man eine gewisse Kompetenz schon als Voraussetzung ausrufen. Schon schlimm genug das sich jeder dümmliche Bürgermeister bei den Vereinen einnisten muß.


    Nunja, als Verteter der Stadt, hat seine Mitgliedschaft im Aufsichtsrat schon einen gewissen Sinn, auch wenn es in unserem Fall sich um Maly handelt.


    Nebenbei gesagt:


    Ich habe das Gefühl, dass viele hier die Aufgabe des Aufsichtsrates weit überschätzen.
    Es handelt sich eigentlich um ein Kontrollorgan, das Entscheidungen überprüft und absegnet.


    Die wirklichen Entscheidungen treffen andere!

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Zitat von Dude


    Hopp ist doch auch ein Fan seines Vereins oder net?


    Hopp mit einem normalen Fan zu vergleichen ist ein bißchen gewagt.

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Zitat von Clubi


    Hopp mit einem normalen Fan zu vergleichen ist ein bißchen gewagt.


    Damit will ich sagen dass der Kerl es auch geschafft hat seine Emotionalität zu trennen.

  • Zitat von Clubi


    Nunja, als Verteter der Stadt, hat seine Mitgliedschaft im Aufsichtsrat schon einen gewissen Sinn, auch wenn es in unserem Fall sich um Maly handelt.


    Das ist schon klar, deswegen habe ich diese Position auch direkt angesprochen und Laienschaus....ääääähhhh Kommunalpolitiker außen vor gelassen. Da uns das Stadion aber eh nicht gehört und wir in absehbarer Zeit keins bauen.......nun ja. überflüssig wie ein Kropf :wink:


    Zitat von Clubi

    Nebenbei gesagt:


    Ich habe das Gefühl, dass viele hier die Aufgabe des Aufsichtsrates weit überschätzen.
    Es handelt sich eigentlich um ein Kontrollorgan, das Entscheidungen überprüft und absegnet.


    Die wirklichen Entscheidungen treffen andere!


    Auch hier ein agree *so langsam Angst krieg*

  • Zitat von Jinxo

    In hamburg versucht die Vereinsspitze IMO grad alles um zu verhindern, dass da Fans in wichtige Gremien gelangen, inklusive ner IMO recht dreckigen Kampagne gegen den dortigen SC.


    An sich ist's sicherlich ein berechtigter Einwand, das mit der Emotionalität, aber eine gewisse Vertretung muss IMO eigentlich in jedem Verein drin sein.


    Eine gewisse Vertetung, genau richtig.


    Im Hamburg scheinen aber die Supporters nach der Macht zu drängen und sehr gute Leute, wie den Präsidenten, zu entmachten.


    Man stelle sich mal vor, bei uns würden plötzlich Vertreter der Ultras oder des SC die Entscheidungen fällen.


    Wir wären zwar innerhalb kürzester Zeit der fanfreundlichste, auf seine Tradition achtende, Verein der Welt, aber auch genauso schnell in der Amateurliga.

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Zitat von Dude

    Damit will ich sagen dass der Kerl es auch geschafft hat seine Emotionalität zu trennen.


    Glaubst du allen ernstes, dass der Herr Milliardär so emotional zu seinem Verein gestanden ist, wie z.B. Du und Ich, oder zig andere Clubverrückte?

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Zitat von Clubi

    Wir wären zwar innerhalb kürzester Zeit der fanfreundlichste, auf seine Tradition achtende, Verein der Welt, aber auch genauso schnell in der Amateurliga.


    Ich wär mir da gar nicht so sicher. Solang das finanziell operative Geschäft in den Händen von Fachleuten liegt ...

  • Zitat von Jinxo

    Ich wär mir da gar nicht so sicher. Solang das finanziell operative Geschäft in den Händen von Fachleuten liegt ...


    Nenn mir doch nur einen einzigen Fan, auch hier aus dem Forum, der für solch eine Position geeignet wäre?


    Ahnung von Fußball haben viele, doch Ahnung und Ahnung sind zweierlei.


    Kein einziger von uns Fans und deren Vertretern hat doch wirklich Ahnung von der Führung eines Vereins, geschweige den Kontakte.
    Und gerade Kontakte sind in dieser Branche wohl das wichtigste.

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Ich glaub Roth hat auch net so wahnsinnig viel Ahnung davon, wie man nen Verein zu führen hat. ;)


    Welche Kontakte sind denn wichtig, die zu den Sponsoren? Dafür ist der Finanzvorstand zuständig. Die zu den anderen Vereinen? Dafür ist der Sportdirektor zuständig. Der zur politik? Dafür hammer den Södi. ;)

  • Zitat von Jinxo

    Ich glaub Roth hat auch net so wahnsinnig viel Ahnung davon, wie man nen Verein zu führen hat. ;)


    Welche Kontakte sind denn wichtig, die zu den Sponsoren? Dafür ist der Finanzvorstand zuständig. Die zu den anderen Vereinen? Dafür ist der Sportdirektor zuständig. Der zur politik? Dafür hammer den Södi. ;)


    Zum Bleistift ist es nicht das dümmste, wenn man ein standing hat das den "Umgang mit Geld" beinhaltet. Gerade für Sponsoren ist es wichtig, sinnvoll zu investieren und verbale Aussetzer gehören da durchaus dazu um schnellstmöglich, ohne weitere Kosten, im Gespräch zu bleiben. Positiv wie negativ.


    Wäre ungeschickt wenn es heißen würde: "Präsident FcnPat, sie gelten in der Branche als Heißblütig und Jähzornig......wie reagieren sie auf diese.....aaaaaahhhhh biitte nicht......bitte......ich habe doch nur gefrag.......ungstnndbsdd.."

  • Ganz ernsthaft, ich glaub es gibt auch unter den "echten Fans" einige, die das besser als Roth handhaben könnten. ;)


    Ich red jetzt nicht von Wolle aus Block 12, der sonst am Fließband steht, nix gegen solche Leut persönlich, aber dass die net in irgendwelche Gremien kommen sollten, weil das außendarstellungstechnisch net so prickelnd ist, ist klar. Aber es gibt genug Richter, Anwälte, Lehrer, Pfarrer, Unternehmer, die durchaus außendarstellungstauglich sind und auch was aufm Kasten ham.

    Einmal editiert, zuletzt von Jinxo ()

  • Zitat von Jinxo

    Ganz ernsthaft, ich glaub es gibt auch unter den "echten Fans" einige, die das besser als Roth handhaben könnten. ;)


    Das bestreite auch keiner. Leider würden die ab einem gewissen Punkt aber nicht nur mit einem Waffenschein prahlen :wink:

  • Zitat von FcnPat

    Das bestreite auch keiner. Leider würden die ab einem gewissen Punkt aber nicht nur mit einem Waffenschein prahlen :wink:


    Nicht von dir auf andere schließen. :wink::P

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!