• Ja mei, juristisches Rosinenpicken is halt net.


    Darum sollt man sich halt bei vielen Dingen die man auf der einen Seite gut findet überlegen wies auf der anderen ist.

  • Aus den bis zu 60 Tagen wird halt 0 wenn die Deppen sich einfach an die Gesetze halten.

    Daher hält sich meine Empörung in Grenzen.

    Some days I really feel like laughing, some days I realize I must stay on my guard

    And I'm not going back, I'm not going back to my dark places(J.Burns)

  • Aus den bis zu 60 Tagen wird halt 0 wenn die Deppen sich einfach an die Gesetze halten.

    Daher hält sich meine Empörung in Grenzen.

    Das ist halt der Punkt der gern unterschlagen wird weils ja um irgend eine "gute" Sache geht.

  • Ich finds ganz interessant, wie die Sympathien permanent kippen. Bei mir auch. Komm mir vor wie ein Metronom...


    Pappdeppen, elendige!


    Was??? 30 Tage Haft? Ich empfinde zunehmend Verständnis.


    Jetzt Flughafen???? Pappdeppen, elendige!


    Ganz ehrlich: keine Ahnung, was richtig ist. Drum halt ich den Rand (bis ich wieder was ahne... :winking_face:)

  • Ich sehe das etwas anders.


    Bei Pappdeppen bin ich zu 100 % bei dir. Aber Rechtsstaatlichkeit sollte auf jeden Fall walten. Nur weil mir die Pappdeppen nicht gefallen gibt es für die 60 Tage keinen Grund. Das ist wie die Jungs in den LKW´s die vor der Baustelle alle noch auf der mittleren, respektive linken Spur fahren.

    dann nicht mehr nach rechts kommen und somit für einen Stau sorgen. Die Nerven ohne Ende. Aber die deshalb einsperren?

  • Vielleicht hast mich missverstanden. Das unverhältnismäßige Wegsperren hatte bei mir - vorübergehend - Verständnis für die Kleblinge erzeugt.

  • Ich sehe das etwas anders.


    Bei Pappdeppen bin ich zu 100 % bei dir. Aber Rechtsstaatlichkeit sollte auf jeden Fall walten. Nur weil mir die Pappdeppen nicht gefallen gibt es für die 60 Tage keinen Grund. Das ist wie die Jungs in den LKW´s die vor der Baustelle alle noch auf der mittleren, respektive linken Spur fahren.

    dann nicht mehr nach rechts kommen und somit für einen Stau sorgen. Die Nerven ohne Ende. Aber die deshalb einsperren?

    Vielleicht hast mich missverstanden. Das unverhältnismäßige Wegsperren hatte bei mir - vorübergehend - Verständnis für die Kleblinge erzeugt.

    OK dann hab ich dich missverstanden. Ich habe weder für Pappdeppen noch LKW Vordrängler Verständnis. Allerdings auch keines für das PAG.

  • Nur weil es in machen Augen die richtigen trifft, sollte man trotzdem überlegen, ob wir so ein Gesetz haben wollen. Ich hoffe mal das Gesetz wird gekippt. Ich halte es für völlig unverhältnismäßig und rechtswidrig

  • Leider S+ aber der Kern des kurzen Artikels liegt schon in der Überschrift


    https://www.spiegel.de/politik…fd-4247-8396-1c66f120ef7a


    Das begrüße ich ausdrücklich!

    Passend dazu:


    Zitat

    Po­li­zis­t:in­nen müssen im Dienst ein Namensschild tragen. Der Entscheid des Bundesverfassungsgerichts stärkt die Entwicklung hin zu einer bürgerfreundlichen Polizei.


    Kennzeichenpflicht für Polizei: Polizei-Namensschild bleibt
    Eine Kommissarin aus Brandenburg wollte nicht mit Namensschild arbeiten. Das Bundesverfassungsgericht hat ihre Klage abgelehnt.
    taz.de

    "Platz 1-6 ist jetzt Platz 16" (Zitat Axxis)


    Wir sind todeslost

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!