Club Finanzthread

  • Je nachdem wie Zahlungen fließen stellt sich doch das Problem wie wir die einzelnen Berichtszeiträume sehen. Die eigene Bilanz zum Wirtschaftsjahr und den teilweise anderen Zeitraum der DFL. Hier kann es ja sein (nach meiner Auffassung wird es sein) das sich Zahlungen vermischen und verschieben.

    Sollte da eine Zahlung an S5 noch in den neuen Berichtszeitraum der DFL fallen, dann könnte uns das On Top zur Summe kommen die wir kurzfristig aufbringen müssen.

    Tjo, können sein tut alles, aber wissen dämmers ned. :nix:


    Boggerl-Olymp Bärenfell perversions GmbH und CoKain © by putzi

  • Aus Nordbayern.de


    Zitat Anfang:

    "NÜRNBERG - Nach dann 24 Jahren trennt sich 1. FC Nürnberg im Juli 2022 von seinem Vermarkter Sportfive und nimmt es künftig selbst in die Hand. "Extrem wichtig für unsere Zukunft", schätzt Niels Rossow diesen Schritt ein." Zitat Ende

    Was willst du damit sagen? Du zitierst einen Artikel aus Juni 2021, dementsprechend ist es doch korrekt, dass der Vertrag schon in 2021 gekündigt wurde zum 30.6.22, oder?

    In dem Artikel steht das man den Vertrag in 2021 zum JULI 2022 gekündigt hat. Das ist üblich. Nur zu welchem Zeitpunkt ist die Abstandszahlung fällig. Welche, wie hoch, gesplittet oder eine Summe? Wann wird das Bilanzwirksam?


    Ich habe keine Ahnung ob jemand die Vertragsregularien kennt. Ich tue es nicht. Wenn man aber vereinbart hat das im Zeitraum bis 30.06 die ganze Summe zu bezahlen ist dann fällt das nicht in einen neuen Berichtszeitraum, ist die Summe aber im Juli Gesamt oder zum Teil fällig, fällt dies in den neuen Berichtszeitraum.


    Was ich mich allerdings gerade Frage, woher wollten wir das Geld nehmen?

  • Je nachdem wie Zahlungen fließen stellt sich doch das Problem wie wir die einzelnen Berichtszeiträume sehen. Die eigene Bilanz zum Wirtschaftsjahr und den teilweise anderen Zeitraum der DFL. Hier kann es ja sein (nach meiner Auffassung wird es sein) das sich Zahlungen vermischen und verschieben.

    Sollte da eine Zahlung an S5 noch in den neuen Berichtszeitraum der DFL fallen, dann könnte uns das On Top zur Summe kommen die wir kurzfristig aufbringen müssen.

    Tjo, können sein tut alles, aber wissen dämmers ned. :nix:

    Und darum ist das hier so cool, wir können alle spekulieren werden es nie erfahren. Beruflich geht es bei mir um ZDF, also Zahlen, Daten, Fakten. Deshalb macht mir das hier so Spaß. Spekulieren und vermuten und ein Hauch von Ahnungslosigkeit machen die beste Unterhaltung.

  • Die Frage der Anerkennung stellt sich immer wieder. Banken erkennen das oft als Sicherheit an. Aber ob man diese Bilanztechnisch als stille Reserven anerkennen kann, diese Aussage kann wohl nur ein Bilanzfachmann treffen.

    1. wären dann beim Heben der stillen Reserven auch Steuern fällig und zweitens ist immer noch das Risiko des Ausfalls durch eine Insolvenz der Hotelbetreiber da.

    Ich glaube das der Verein da mit dem Wegfall von Dr. Hamm und seinen Leuten wo ihn dann freiwillig gefolgt sind das nötige Now How für die Lizenzierung verloren hat und sie daher diese Fehleinschätzung gemacht haben.

    Das fällt mir schwer zu glauben!

    Wäre ja hoch unprofessionell wenn dies so wäre. Zudem sollte man ja in stetigen Austausch mit der DFL sein.

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!


  • Hier in dem Kicker-Artikel steht was zu drin. Auch, dass die stillen Reserven Steuerneutral gehoben werden konnten laut Rossow.

  • Hättest du ihn net schon gepostet, hätte ich es jetzt noch getan. Der Artikel ist sau interessant!

  • Ich glaube das der Verein da mit dem Wegfall von Dr. Hamm und seinen Leuten wo ihn dann freiwillig gefolgt sind das nötige Now How für die Lizenzierung verloren hat und sie daher diese Fehleinschätzung gemacht haben.

    Das fällt mir schwer zu glauben!

    Wäre ja hoch unprofessionell wenn dies so wäre. Zudem sollte man ja in stetigen Austausch mit der DFL sein.

    Naja, wer ist denn dem ausgewiesenen Bilanzfachmann Dr. Hamm nachgefolgt? Vor allem sind ja dessen Mitarbeiter auch gegangen.


    Und wenn ich das richtig sehe gab Dr. Hamm sich im August 2022 als Mitglied der DFL - Kommision Finanzen aus. Der Feind auf der Kontrollseite?


    Bis heute sehe ich keinen wirklichen Grund für die Trennung. In meinen Augen ist die Zusammenarbeit von Bornemann und Meeske, auf dessen Seite Dr. Hamm die Finanzen unter sich hatte, ein Grund für unsere Rettung gewesen. Aber letztendlich, es ist alles Spekulation.

  • Klingt logisch und doch auch unlogisch für mich.

    Mag sein das es unsicher ist wie das Gelände eingeschätzt wird. Auf der anderen Seite stehen dort ja auch schon Gebäude die einen Wert haben sollten (Verwaltung, Reha-Zentrum, Hotel usw.).

    Schräg gegenüber wird gerade ein gewaltiges neues Wohnareal errichtet, was ja auch ein Indiz dafür sein sollte, dass auch unserer Areal als Wohngebiet ausgewiesen würde.

    Stadien sind ja auch immer in den Reserven enthalten, wo ich mich frage, für wen, außer für den Verein, hat ein Stadion einen Wert? Damit kann doch keiner was anfangen. Im Gegensatz zu unserem Gelände, was in der Lage wo reißenden Absatz finden würde.

    Augsburg hat neulich sein EK, dank Stadion, auf über 50 Millionen taxiert.

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Dessen Mitarbeiter?

    Zum einen waren das wohl unsere Mitarbeiter, zum anderen höre ich heute das erste Mal davon dass da noch mehrere mitgegangen sind.

    Und irgendwer muss die Aufgaben ja übernommen haben!

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Welche wie und wann? Teilweise das Gelände? Es gab ja auch einen kapitalen EK - Sprung. Ein paar Jahre vorher. Und Herr Rossow ging damals von einem Gewinn von 1.1 Mios aus, aber hatte dann 3.9 Mios Verlust.


    Scheinbar waren einige Leute anderer Meinung als er.


    Was aber auch spannend ist, 3 Millionen waren im letzten Berichtszeitraum. Nun plagen uns im neuen Berichtszeitraum weitere 2 Millionen an Verpflichtungen. Er geht davon aus das sich die 5 Millionen in 3 Jahren amortisieren.


    Spekulationsworst-Case, sollten wir mit einem Punktabzug belegt werden und deshalb in die 3. Liga müssen, hat sich die Auflösung nie amortisiert.

  • Die Gebäude wie auch das NLZ, REHA - Zentrum, Hotel etc. sind ja bereits in der Bilanz enthalten.

    Hier geht es vielleicht tatsächlich darum einen realen Wert zu bestimmen und nicht das was wir gerne hätten. Dazu müsste ein Bilanzfachmann etwas sagen.

    Das wir prinzipiell ein Vermögen da liegen haben, da stimme ich dir zu. Nur ob wir damit etwas anfangen können...????

  • OK, das ist Gerüchteküche. Mir hat im VIP -Bereich im Stadion jemand durchaus glaubhaft versichert das kurz nach Hamm noch 2 Leute aus der Finanzabteilung gegangen sind. Wer die Aufgaben übernommen hat? Keine Ahnung. Aber auch wenn diese Aufgaben jemand übernimmt, der muss sich ja auch erst einarbeiten. Im August hat Dr. Hamm bei einem Vortrag beim KMR noch angegeben das er bei der DFL Kommission Finanzen ist. Vor dem Hintergrund mit der DFL Strafe und seinem Abgang hier eine für mich durchaus spannende Frage.


  • Hier in dem Kicker-Artikel steht was zu drin. Auch, dass die stillen Reserven Steuerneutral gehoben werden konnten laut Rossow.

    Hättest du ihn net schon gepostet, hätte ich es jetzt noch getan. Der Artikel ist sau interessant!

    Hier noch ein Ausschnitt aus dem Kickerartikel


    Zitat Anfang: "Das Problem mit den 1,1 Mio. Euro war respektive ist: Sie sind ein Luftschloss. Gebaut wurde es in der Saison 2018/19. Damals gliederte der FCN die ausgegliederte Fanshop-GmbH wieder ein und baute seine Erbbau-GbR zu einer Vermögensverwaltung um. "Das hat es uns ermöglicht, stille Reserven steuerneutral zu heben und Verbindlichkeiten zu kanalisieren", erläuterte Rossow, der im Oktober 2018 zum Finanzvorstand bestellt wurde, im Herbst 2019." Zitat Ende


    Als er die Aussage getroffen hat wollte er 1,1 Millionen plus gemacht haben, musste aber mit 3.9 Mios Verlust abschließen. Ob das wegen Steuern oder sonstwas war, ich weiß es nicht.

  • Ich glaube mit dem Thema Punktabzug wird jetzt erstmal viel Panik verbreitet. Die neue Lizenzordnung bzgl Punktabzug zieht ab 2024/25.

    und ich glaube schon, dass jetzt erstmal solide gewirtschaftet wird. Die ersten Auswirkungen der Selbstvermarktung sind ja schon mehr als deutlich.

    Zudem ist ja auch von noch 2 Tranchen für S5 die Rede.

    Es gibt ja auch fortlaufend Anpassungen bei den Ausgaben. Bei den Profis laufen zb die Verträge von Valle und Hübner aus. Die dürften auch gut verdienen.

  • Aus Nordbayern.de


    Zitat Anfang:

    "NÜRNBERG - Nach dann 24 Jahren trennt sich 1. FC Nürnberg im Juli 2022 von seinem Vermarkter Sportfive und nimmt es künftig selbst in die Hand. "Extrem wichtig für unsere Zukunft", schätzt Niels Rossow diesen Schritt ein." Zitat Ende

    Was willst du damit sagen? Du zitierst einen Artikel aus Juni 2021, dementsprechend ist es doch korrekt, dass der Vertrag schon in 2021 gekündigt wurde zum 30.6.22, oder?

    Um noch mal an die Worte von Herrn Rossow zu erinnern:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    ab 7:32


    "Und der Verwaltungsapparat konnte signifikant entlastet werden, in erster Linie dadurch, dass die Trennung von S5 schon im vorletzten Jahr in unserer G+V Rechnung zu Buche geschlagen ist".


    ab 9:19


    "Die Rückstellungen konnten im Zuge der Trennung von S5 auch minimiert werden [...]".


    Demnach gebe ich Daniel1982 in der Sache recht.

  • Bis zu den beiden unterschiedlichen Zahlen im Kicker ging ich auch davon aus das der Bericht von Herrn Rossow mit 1,1 Mios plus stimmt. Letztendlich waren es 3,9 Mios Miese.

  • Besserwisser Wenn Du Deine Bilanzfragen mal etwas zusammenschreibst, dann kann ich mich mal dran machen das zu erklären.

    Vielen Dank.


    1. kann es sein dass eine 2. Tranche (bisher kann ich nur eine Zahlung von 3 Millionen an S5 finden) in Höhe von 2 Millionen in den nächsten Berichtszeitraum der DFL fällt und wir mit einem erneuten Verstoß rechnen müssen wenn wir diese Summe nicht anderweitig kompensieren können.

    1.a würde diese Zahlung eventuell das neg. EK erhöhen.


    2. Wie ist das Gelände am "Valze" zu sehen. Kann man es zu einem gewissen Wert als Sicherheit geben OHNE die stille Reserve steuerrelevant zu heben


    Von der Klärung dieser 2,5 Fragen hängt für mich ein großer Teil der nächsten Saison ab. Denn bei einem kategorischen "nicht möglich" wird die Möglichkeit in den Kader 23/24 zu investieren abhängen. Und davon wieder die finanziellen Möglichkeiten in der Zukunft.

  • Was für mich auch ein Fakist sind Transfers, durch die Performance wird das nicht leicht für jemand im Sommer Geld zu bekommen wo uns gehört.

  • zu 1. Rein bilanzierungstechnisch musst Du die ganze zu zahlende Summe buchen, da man nach HGB Aufwendungen immer mit einrechnen muss, auch wenn sie nach dem Bilanzstichtag erst fällig sind.


    zu 2. Die Einstufung des Grundstücks als Sicherheit ist eigentlich nur im Bankenbereich interessant. In der Bilanz ist ein Grundstück in der Regel mit den Anschaffungskosten bewertet. Über diesen Wert kann man nach HGB auch nicht hinzuschreiben, da man nur realisierte Gewinne ausweisen kann.

    Eigentlich wollte ich mich mit dir geistig duellieren - aber wie ich sehe bist du unbewaffnet!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!