Uli Hoeneß


  • Ich weiß nicht, was daran so schlimm war, dass er das erwähnt hat.


    Viel schlimmer war, dass unsere Fans sich so daneben benommen haben. Das war viel peinlicher als dieser belangslose Nebensatz von Uli.

  • Zitat von Hamburger Clubfan

    Der hat hier mal, in der Winterzeit, auf dem Hamburger Rathausmarkt seine Würstchen gegrillt. Der Erlös ging ohne Abzug an behinderte Kinder.....


    Meine Freundin ( HSV-Fan ) und ich ( Club-Fan ) guckten uns nur an und meinten " Warum kommen eigentlich unsere Vereine nicht mal auf solche guten, sozialen Ideen, sondern immer nur Hoeness und die Bayern......." Verstehe es, wer will........ :oops:


    Jedes Jahr ist die Clubmannschaft auf dem Christkindlesmarkt und grillt Bratwürste für einen guten Zweck.
    Sehe jetzt da keinen so großen Unterschied.


    Und nebenbei gesagt, wenn ein Multimillionär ein paar Würstchen grillt, ist das für mich nicht einmal halb so viel wert, als wenn die alte Oma von nebenan 1 Euro spendet.

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Zitat von wikinger

    Ich weiß nicht, was daran so schlimm war, dass er das erwähnt hat.


    Ich finde es einfach unpassend, selbst in einem solchen Moment es nicht stecken lassen zu können, dass sein Verein der allerbeste auf der Welt ist.

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Zitat von Clubi


    Ich finde es einfach unpassend, selbst in einem solchen Moment es nicht stecken lassen zu können, dass sein Verein der allerbeste auf der Welt ist.


    Da stimme ich dir zu.. Der Würschtlsuli nimmt mich jedenfalls net so schnell für sich ein wie manch anderen scheinbar .. schön reden können viele ;)

    Loggisch bleim

  • Zitat von Vv00t

    Da stimme ich dir zu.. Der Würschtlsuli nimmt mich jedenfalls net so schnell für sich ein wie manch anderen scheinbar .. schön reden können viele ;)



    Ich glaube eher dass Uli Hoeness damit in keinster Weise damit ausdrücken wollte wie toll sein Verein ist sondern viel mehr heruasstellen wollte dass es für "uns" alle ein ganz normaler Tag und ein ganz normaler Bundesligaspieltag war wo man sich über Siege/Niederlagen aufregt und aber zur gleichen Zeit solche schrecklichen Dinge geschehen können.

  • Zitat von Clubi


    Jedes Jahr ist die Clubmannschaft auf dem Christkindlesmarkt und grillt Bratwürste für einen guten Zweck.
    Sehe jetzt da keinen so großen Unterschied.


    Und nebenbei gesagt, wenn ein Multimillionär ein paar Würstchen grillt, ist das für mich nicht einmal halb so viel wert, als wenn die alte Oma von nebenan 1 Euro spendet.


    Das der Club auf dem Christkindlesmarkt für einen guten Zweck grillt, ist ehrenwert...... :hoch:


    Trotzdem ist es deutlich höher anzusiedeln, daß Hoeness + Mehmet Scholl nach Hamburg kamen ( in eine Stadt, in der die Bayern ähnlich unbeliebt sind, wie in Nürnberg ) und dort grillen. ( Will sagen, sie riskierten Hohn und Spott - anders als die Clubspieler auf dem Christkindlesmarkt ).


    Als es St. Pauli vor Jahren finanziell ganz besonders dreckig ging, arrangierte ausgerechnet der gehasste Hoeness mit seinen unbeliebten Bayern, ein Benefizspiel am Millerntor.....


    Das sind so Sachen, die mir, ob ich will oder nicht, imponieren.....


    Hoeness hat, bei aller Kritik, die ich an ihm habe, ein großes soziales Herz.-
    Das er nun Multimillionär ist, hat damit überhaupt nichts zu tun......Keiner hätte ihn zwingen können, so etwas zu tun.- Er kommt von ganz allein auf solche Ideen........


  • Glaubst, ob den Bader und den Oenning einer beim Grillen auf nem Weihnachtsmarkt in Bitterfeld erkennen würde und ob das irgendeinen interessiert, was die zwei Gestalten da machen? Verbockt hat das Ganze der Club in den 70er Jahren. Kein neues Stadion, was Schuld der Stadt war, keine Strukturen, immer so ne Art Vetternwirtschaft. Der Schuhputzer wird Stadionsprecher und zum Schluß darf er aus langjährigen Verdiensten auch mal als Präsident ran... :roll:

    "Bumbes" Schmidt: Die verschiedenen Dialekte zu verstehen, gab er sich gar nicht erst die Mühe: “Ich verstehe kein Wort von eurem Schmarrn. Ihr habt so zu reden wie wir Nürnberger”

  • Es ist traurig, wie man bei solch einer Rede für solch einen traurugen Anlass hier noch das Haar in der Suppe finden kann.


    Ich persönlich fand eine eine Riesenaktion von Würtschen-Uli. Er hat bestimmt nicht mehr nötig, sich in irgendeiner Hinsicht zu profilieren. Dass man ihm dann noch vorwirft, er wolle nur die Leistung seines Vereins in den Vordergrund heben, ist einfach voll daneben. Der Vorfall am Münchner S-Bahnsteig ereignete sich so gegen 16:30. Hoeneß wollte damit nur zum Ausdruck bringen, wie banal und unwichtig dann eigentlich die Aufholjagd der Bayern erscheint, wo gerade in diesem Moment ein Mensch sein Leben verlor.


    Bei aller Antipathie gegen den FB Bäh sollte man doch einfach mal sowas würdigen. Stellt euch vor, das wäre in der Nürnberger U-Bahn passiert und Bader hätte eine ähnliche Rede gehalten. Stellt euch dann mal vor, wenn Münchner Fans dann gesagt hätten: "Ach guckt mal der Bader-will sich doch nur in den Vordergrund spielen" (oder ähnliches). Was wäre dann hier im Forum losgewesen?

  • Hoeness ist sozial engagiert, kompetent, bodenständig und mehr glaubhaft als bspw. Politiker, oder andere in ähnl. Positionen wie er. (meine Meinung)

    So ein Scheissgekicke kann sich doch kein normaler Mensch antun...

  • Zitat von wikinger

    Viel schlimmer war, dass unsere Fans sich so daneben benommen haben. Das war viel peinlicher als dieser belangslose Nebensatz von Uli.


    Jetzt musst du mir schon mal erklären, wo sich "unsere Fans" danebenbenommen haben? Sogar der Applaus ging auf ein großes von uns aus.

    Ich machs mal kurz: L.M.A.A.!

  • Zitat von terrorhamster

    Jetzt musst du mir schon mal erklären, wo sich "unsere Fans" danebenbenommen haben? Sogar der Applaus ging auf ein großes von uns aus.


    Stimmt. Ich hab's im TV geguckt und man hat nur einen in altbayerischem Dialekt "Uli-du-bist-der-Beste" reinrufen hören und ich nehme an das ging wohl nicht von einem Club-Fan aus.

  • Zitat von 260507

    Er meint damit wohl das "Tod und Hass..."
    Das kam aber einiges später... Auch wenn ich diesen Gesang nicht unbedingt gut finde erschließt sich mir nicht ganz was das jetzt damit zutun haben soll!?!
    Ich fand die Rede übrigens sehr gelungen. Im Gästeblock waren ein paar dabei, die dazwischen quatschten "Von Würzburg sagt er nix der Depp" und ähnliches aber sowas wird es wohl immer geben!


    Dass es bei über 6000 Leuten ein oder zwei leute gibt die da irgend nen scheiß schreien dürfte klar sein. Bis auf ein "Wieder einer weniger" hab ich nichts gehört, und der ist auch recht schnell verstummt...


    Was das "Tod und Hass" angeht. Das hat mit der "Rede" vom U.H. ja mal rein gar nichts zu tun. Insgesamt behaupte ich für meinen Teil sogar, dass mir bei der Stimmung - die zweifelsohne zu einer der besten gehört hat die wir in MUC bisher abgeliefert haben - gerade dieser Hass gegen dieses Pack gefehlt hat. Relativ wenig Emotionen, relativ "normale" Gesänge. Nicht das, was ich mir beim Derby gegen das Pack aus MUC erwarte. Meine Meinung...

    Ich machs mal kurz: L.M.A.A.!

  • Zitat von terrorhamster

    Dass es bei über 6000 Leuten ein oder zwei leute gibt die da irgend nen scheiß schreien dürfte klar sein. Bis auf ein "Wieder einer weniger" hab ich nichts gehört, und der ist auch recht schnell verstummt...


    Was das "Tod und Hass" angeht. Das hat mit der "Rede" vom U.H. ja mal rein gar nichts zu tun. Insgesamt behaupte ich für meinen Teil sogar, dass mir bei der Stimmung - die zweifelsohne zu einer der besten gehört hat die wir in MUC bisher abgeliefert haben - gerade dieser Hass gegen dieses Pack gefehlt hat. Relativ wenig Emotionen, relativ "normale" Gesänge. Nicht das, was ich mir beim Derby gegen das Pack aus MUC erwarte. Meine Meinung...


    Ist doch scheißegal, ob der Gesang "Tod und Hass" unmittelbar nach der Rede oder eine halbe Stunde später kam. Ich finde es einfach idiotisch und asozial, solch einen Gesang an so einem Tag anzustimmen. Das war gestern so dermaßen daneben, dass es nur noch peinlich war. Ich nehme auch sonst nicht jedes Wort auf die Goldwaage. Nur wird einem beim Blick auf die Geschehnisse des Vorfalls in der Münchner S-Bahn mal bewusst, wie schwachsinnig dieser Gesang ist. Würdet ihr das auch noch anstimmen, wenn ihr persönlich von Tod und Hass wie Dominik Brunner und seine Familie betroffen wärd? Denkt doch mal nicht nur von hier bis zu Wand, sondern ein bisschen weiter. Das hilft manchmal.

  • Zitat von wikinger

    Ist doch scheißegal, ob der Gesang "Tod und Hass" unmittelbar nach der Rede oder eine halbe Stunde später kam. Ich finde es einfach idiotisch und asozial, solch einen Gesang an so einem Tag anzustimmen. Das war gestern so dermaßen daneben, dass es nur noch peinlich war. Ich nehme auch sonst nicht jedes Wort auf die Goldwaage. Nur wird einem beim Blick auf die Geschehnisse des Vorfalls in der Münchner S-Bahn mal bewusst, wie schwachsinnig dieser Gesang ist. Würdet ihr das auch noch anstimmen, wenn ihr persönlich von Tod und Hass wie Dominik Brunner und seine Familie betroffen wärd? Denkt doch mal nicht nur von hier bis zu Wand, sondern ein bisschen weiter. Das hilft manchmal.


    Ich will dir wirklich nicht zu nahe treten, aber selten so ein Gwaaf gelesen.

    Ich machs mal kurz: L.M.A.A.!

  • Zitat von terrorhamster

    Ich will dir wirklich nicht zu nahe treten, aber selten so ein Gwaaf gelesen.


    Na dann bringe doch mal ein Gegenargument. Ich bin gespannt...

  • Wikinger hat vollkommen Recht.


    Ich finde dieses "Tod und Hass dem XYZ" schon immer unter jedem noch so geringen Anspruch. Egal von welchen und gegen welche Fussballfans. Aber das liegt eben an der Szene. Zum großen Teil eben bildungsferne Schichten... können se zumeist nix für.

    Es gibt wenig schöneres, als einen Clubsieg am Wochenende.

    Aber: Was zum Teufel ist das? Ein "Club-Sieg"?

    Was ist ein Sieg? Was ist... der Club?

  • Natürlich hat wikinger Recht. Nur wer nicht mehr ganz dicht ist ruft so eine Scheiße! Eine Gedenkminute gegen Gewalt , die mittlerweile unmenschliches,unbegreifliches Ausmaß angenommen hat und dann Tod und Hass......das ist einfach nur saudumm. Basta

    Rumpelfußball dass das Köpchen raucht, das ist es was ein Clubfan braucht....

  • Zitat von wikinger

    Na dann bringe doch mal ein Gegenargument. Ich bin gespannt...



    Ganz einfach, das eine hat mit dem anderen null komma nix zu tun. Was hat der Vorfall an der S-Bahn mit Fußball zu tun? Nichts. Er hat nichts mit dieser Rivalität zwischen den beiden Fangruppen zu tun. Das befindet sich doch auf einem komplett anderem Level. Hätte es diese Gedenkminute nicht gegeben - die ich gut und richtig fand - würdest du dich nicht mal drüber aufregen!


    Der Herr Chancentod muss sich ja in den Bildungsschichten der Fußballfans sehr gut auskennen. Auch so einer von der Sorte, der alle die nicht seine Ansichten teilen für dumm und ungebildet hält.

    Ich machs mal kurz: L.M.A.A.!

  • Zitat von terrorhamster

    Ganz einfach, das eine hat mit dem anderen null komma nix zu tun. Was hat der Vorfall an der S-Bahn mit Fußball zu tun? Nichts. Er hat nichts mit dieser Rivalität zwischen den beiden Fangruppen zu tun. Das befindet sich doch auf einem komplett anderem Level. Hätte es diese Gedenkminute nicht gegeben - die ich gut und richtig fand - würdest du dich nicht mal drüber aufregen!


    Der Herr Chancentod muss sich ja in den Bildungsschichten der Fußballfans sehr gut auskennen. Auch so einer von der Sorte, der alle die nicht seine Ansichten teilen für dumm und ungebildet hält.


    Natürlich wollten diejenigen, die das skandieren, nicht den Angehörigen von Dominik Brunner weh tun. Aber man kann doch von halbwegs vernünftigen Menschen verlangen, dass man das in diesem Rahmen des gestrigen Spiels einfach mal sein lässt,
    so einen Schwachsinn zu brüllen. Aber Vernunft oder in diesem Fall Pietät scheint den Leuten ein Fremdwort zu sein. Hauptsache man macht gute Stimmung.

  • Zitat von wikinger

    Natürlich wollten diejenigen, die das skandieren, nicht den Angehörigen von Dominik Brunner weh tun. Aber man kann doch von halbwegs vernünftigen Menschen verlangen, dass man das in diesem Rahmen des gestrigen Spiels einfach mal sein lässt,
    so einen Schwachsinn zu brüllen. Aber Vernunft oder in diesem Fall Pietät scheint den Leuten ein Fremdwort zu sein. Hauptsache man macht gute Stimmung.


    Sehe da kein großes Problem.
    Das ist eben ein tragisches Schicksal, aber deswegen muss man doch keine Betroffenheit heucheln wenn man keine empfindet und lässt sich davon stimmungstechnisch das Derby versauen.
    Ist nicht schön, ich weiss.
    Weltweit passieren jeden Tag schreckliche Dinge und da kümmern sich die meisten auch einen Scheissdreck drum.
    Entweder man verurteilt seltsam Gesänge beim Fußball immer oder man lässt es gut sein.
    Regt mich ja fast schon wieder genauso auf wie damals nach dem 11.September als von Bombenstimmung im Stadion gesprochen und man totale Entrüstung geerntet hat.
    Das Schicksal von Herr Brunner ist sehr traurig und die Geste von Hoeneß war klasse, aber ich reg mich über die Dazwischenrufer oder sowas nicht auf.
    Jeder muss selbst entscheiden was ihm nahe geht und was nicht.

    The more you suffer the more it shows you really care...