Uli Hoeneß

  • Zitat von dsv

    Bitte Info unter welchen Marken außer HoWe Hoeneß-Würste verkauft werden und in welchen Ladenketten. :mrgreen:


    Außer HoWe auf alle Fälle noch Salami mit der Marke Houdek! in diversen Ladenketten, z.B. Penny.
    Du kannst auch in Nürnberg zum Hafen fahren, gleich neben der Feuerwache ist ein Fabrikverkauf :mrgreen:

  • Ich will ein Hoeneß-Autogramm!!!! Zahle jeden Preis!


    :ironie:


    Ernster gemeint: Die heutige Ausgabe der NN beurteilt das Phänomen Hoeneß und insbesondere seine Ansprache meiner Meinung nach sehr treffend und respektvoll.

    Es gibt wenig schöneres, als einen Clubsieg am Wochenende.

    Aber: Was zum Teufel ist das? Ein "Club-Sieg"?

    Was ist ein Sieg? Was ist... der Club?

  • Clubi, ich habe soeben, meine Post an dich noch einmal überlesen und empfinde meine Wortwahl als ein wenig zu harsch......
    Dafür bitte ich um Entschuldigung.......sorry.
    In der Sache ansich jedoch, bleibe ich bei meiner Meinung......... :wink:

  • Einige hier sind wirklich selten dämlich. Da entsteht aus einer Debatte um eine hochanständige Rede plötzlich wieder die reinste Hassorgie, Rettungsaktionen für andere Vereine werden zur selbstsüchtigen Inszenierung verklärt, und zu guter Letzt werden natürlich wieder die Bratwürste ausgepackt. Gut, vom hiesigen Forumstrottel hab ich nichts anderes erwartet, aber genügend andere springen ja auch mit auf den Zug. Lasst euch mal genau durch den Kopf gehen, ob wirklich die Bayern die Deppen sind oder ob es nicht vielleicht doch ihr seid, die sich vollkommen idiotisch verhalten, nur weil ihr auf Gedeih und Verderb dem Hoeneß ans Bein pinkeln wollt. Man muss ihn nicht mögen, aber man muss gute Aktionen auch nicht dermaßen herabwürdigen. Aber was differenziertes Denken angeht ist man hier ja schon verdamt lange an der falschen Adresse.

  • :hoch:  Hamburger Clubfan


    Schön, wie du hier über mich urteilst, ohne mich zu kennen.
    Oder kennen wir uns näher?


    Ich kann die Leistung eines Gegners nicht anerkennen?
    Da kennst Du mich aber gut!
    Es vergeht kein Wochenende, wo ich nicht auf dem Sportplatz bin (am vergangenen Wochende 1 E-, 1 D- und 1 BOL- Spiel) und die Leistung des Gegners sehr wohl anerkenne.


    Aber ich werde es bestimmt nicht anerkennen, was im Profifußball außerhalb des Spielfeldes passiert.
    Es ist für mich nicht anerkennenswert, wenn sich Vereine wie Bayern oder Madrid für hunderte von Millionen Startruppen zusammenkaufen und sich dann damit brüsten, wenn sie Witztruppen, wie uns oder Pauli, mit 2:1 "deklassieren".


    Und was das soziale Engagement angeht?
    Sozales Engagement bedeutet für mich etwas mehr, als wenn ein Millionär einen halben Tag für Würstchen grillen "opfert".
    Pflegedienste, Entwicklunshelfer etc., betreiben so etwas, kein Fußballmillionär.
    Jeder ehrenamtliche Jugendtrainer leistet in seinen Möglichkeiten mehr.


    Sozial eingestellte Menschen gehen nicht über "Leichen", so wie dies der gute Uli für seinen Verein macht.
    Seit Jahren tut er alles dafür, die Konkurrenz klein zu halten.
    Da ist ihm jedes Mittel recht.


    Und was den Müller angeht.
    Auch da tut sich ein Verein, der Geld wie Dreck hat, halt leichter mal den Planstelle für nen Alki aus dem Ärmel zu schütteln, wie wir oder Pauli, die Stier wie die Nacht finster sind.


    Vielleicht hat sich der Uli aber auch nur daran erinnert, daß er ohne die Tore vom Müller 2/3 weniger Titel im Schrank hätte.


    Aber egal, jedem das seine.
    Für mich ist und bleibt er ein Arsch!
    Da ist ihm jedes Mittel dafür recht.

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Zitat von CM

    Einige hier sind wirklich selten dämlich. Da entsteht aus einer Debatte um eine hochanständige Rede plötzlich wieder die reinste Hassorgie, Rettungsaktionen für andere Vereine werden zur selbstsüchtigen Inszenierung verklärt, und zu guter Letzt werden natürlich wieder die Bratwürste ausgepackt. Gut, vom hiesigen Forumstrottel hab ich nichts anderes erwartet, aber genügend andere springen ja auch mit auf den Zug. Lasst euch mal genau durch den Kopf gehen, ob wirklich die Bayern die Deppen sind oder ob es nicht vielleicht doch ihr seid, die sich vollkommen idiotisch verhalten, nur weil ihr auf Gedeih und Verderb dem Hoeneß ans Bein pinkeln wollt. Man muss ihn nicht mögen, aber man muss gute Aktionen auch nicht dermaßen herabwürdigen. Aber was differenziertes Denken angeht ist man hier ja schon verdamt lange an der falschen Adresse.


    sehr guter post :!::!::!: was hier teilweise schon wieder abgeht, das ist an erbärmlichkeit kaum zu überbieten. mit am lächerlichsten ist, daß der manager uli hoeness mit dem menschen uli hoeness gleichgesetzt wird.


    winzie


  • Einfach nur erbärmlich...

  • Clubi,


    manchmal kommt man ungewollt in eine Ecke, in die man eigentlich nicht ´reinwill...


    Das ich einmal Uli Hoeness in einem Forum verteidige, hätte ich mir auch nicht vorstellen können..... :D


    Wie auch immer, wir kommen einfach nicht zusammen. Es ist müssig weiter darüber zu diskutieren.......


    Nur noch eins: Als ich jung war, war der Club eine der ersten Adressen in Deutschland. Erst später unter Schwan, aber vor allem unter Hoeness, wurde Bayern München das, was sie heute sind......


    Was hätte alles aus dem Club werden können, wenn Hoeness 1978 ( oder `79 ?) statt bei den Bayern, bei uns als Manager angeheuert hätte. ( Er spielte ja schließlich damals kurzfristig bei uns.)
    Nicht auszudenken......


    Vieles an Hoeness mag ich auch nicht. ( Dieses brutale Vertreten der eigenen Interessen beim DFB und der DFL z.B.,oder dieses häufig allzu Laute und Schrille bei angeblichen Benachteiligungen, auch dieses häufig großkotzige Gehabe finde ich widerlich usw. usw. )


    Jedoch bleibt da, unter dem Strich, eine Lebensleistung als Fußballer, Manager und sozialem Menschen, vor der ich, widerwillig zwar, den Hut ziehe und die mir Respekt abnötigt........ :hoch:


    Noch ein kleiner Nachtrag zu deinem Post:


    Auch mir nötigen die ehrenamtlichen Betreuer und Trainer im Jugend- und Amateurbereich, die Woche für Woche mit grossem Engagement ihre Freizeit opfern, den allergrössten Respekt ab.- Keine Frage.
    Sie tun dies nicht nur ohne finanzielle Entschädigung, sondern setzen noch häufig Geld zu.......Hut ab. :hoch:
    Ohne sie gebe es vermutlich den deutschen Fußball, in dieser Fiorm, gar nicht mehr.... :


    Jedoch, dies sei noch einmal erwähnt, schmälert es die soziale Leistung von Hoeness in keinster Weise.....

  • Zitat von Hamburger Clubfan

    Clubi,


    manchmal kommt man ungewollt in eine Ecke, in die man eigentlich nicht ´reinwill...


    Das ich einmal Uli Hoeness in einem Forum verteidige, hätte ich mir auch nicht vorstellen können..... :D


    Den braucht niemand zu verteidigen, das macht er auf seine Art schon selbst.
    Zum Samstag bleibt mir im Gedächtnis: Sehr Gutes vor dem Spiel und typisches Hoeneß blabla danach, was er sich einfach mal wieder hätte sparen sollen. Genau wie die NM Diskussion in der er mal so eben in einem Nebensatz nen ganzen Kontinent belidigt, nachdem er zuvor Fakten verdreht hat.
    Aber so isser der Uli. Nicht jeder muss ihn mögen ... ich werds auf alle Fälle nicht mehr.

    "Hello, my friend. Stay awhile and listen."

  • Zitat von CM

    Einige hier sind wirklich selten dämlich. Da entsteht aus einer Debatte um eine hochanständige Rede plötzlich wieder die reinste Hassorgie, Rettungsaktionen für andere Vereine werden zur selbstsüchtigen Inszenierung verklärt, und zu guter Letzt werden natürlich wieder die Bratwürste ausgepackt. Gut, vom hiesigen Forumstrottel hab ich nichts anderes erwartet, aber genügend andere springen ja auch mit auf den Zug. Lasst euch mal genau durch den Kopf gehen, ob wirklich die Bayern die Deppen sind oder ob es nicht vielleicht doch ihr seid, die sich vollkommen idiotisch verhalten, nur weil ihr auf Gedeih und Verderb dem Hoeneß ans Bein pinkeln wollt. Man muss ihn nicht mögen, aber man muss gute Aktionen auch nicht dermaßen herabwürdigen. Aber was differenziertes Denken angeht ist man hier ja schon verdamt lange an der falschen Adresse.


    Danke sehr.

  • Es bringt eh nix, über dieses Thema weiterhin mit dir zu diskutieren, clubi. Denn deine Einsicht, auch
    einmal einzugestehen, evtl. mal Unrecht zu haben oder anderen Recht zu geben, ist bei dir nicht vorhanden.
    Was bringt es dann noch, Argumente auszutauschen, wenn sie von dir einfach so beiseite gewischt werden.


    Zum Thema Uli H. hab ich jetzt alles gesagt. Man kann den Manager Hoeneß aufgrund Rivalität, teilweise arroganter Attitüde nicht mögen (so wie ich), aber trotzdem bestimmte Sachen außerhalb des Fußball-Tagesgeschäfts wie seine
    soziale Einstellung würdigen (das hab ich gemacht). Und damit ist eigentlich alles gesagt.

  • Zitat von wikinger

    Es bringt eh nix, über dieses Thema weiterhin mit dir zu diskutieren, clubi. Denn deine Einsicht, auch
    einmal einzugestehen, evtl. mal Unrecht zu haben oder anderen Recht zu geben, ist bei dir nicht vorhanden.
    Was bringt es dann noch, Argumente auszutauschen, wenn sie von dir einfach so beiseite gewischt werden.


    Zum Thema Uli H. hab ich jetzt alles gesagt. Man kann den Manager Hoeneß aufgrund Rivalität, teilweise arroganter Attitüde nicht mögen (so wie ich), aber trotzdem bestimmte Sachen außerhalb des Fußball-Tagesgeschäfts wie seine
    soziale Einstellung würdigen (das hab ich gemacht). Und damit ist eigentlich alles gesagt.


    Es geht doch gar nicht darum, wer hier recht hat, oder nicht, sondern um den Wurstfritzen.
    Das der ein guter Manager ist, steht außer Zweifel.
    Trotzdem lasse ich mich nicht so einfach blenden, von irgendwelchen Goodwillaktionen, die zwar löblich sein mögen, aber ihn nicht annähernd so belasten, als wenn die Oma von nebenan 10€ spendet.


    Der Arcandor Chef hat jetzt auch 5Mios gespendet, von den 15 Mios die er abgezockt hat.
    Warum lobt eigentlich niemand dessen soziales Engagement?


    Glaubt hier wirklich jemand ernsthaft, dass die Pauli Hilfsaktion nicht auch mit dem Hintergedanken war, dass Bauernimage aufzupolieren?


    Hoeneß macht viel mit Berechnung, umd dass macht er gut, wie man sieht.
    10 Millionen Bauerndeppen hat er ja schon gefangen, da kommt es auf ein paar mehr oder weniger hier nicht an.


    Vielleicht können wir in der Rückrunde ja eine Choreo für ihn machen?

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Zitat von wikinger

    Es bringt eh nix, über dieses Thema weiterhin mit dir zu diskutieren, clubi. Denn deine Einsicht, auch
    einmal einzugestehen, evtl. mal Unrecht zu haben oder anderen Recht zu geben, ist bei dir nicht vorhanden.
    Was bringt es dann noch, Argumente auszutauschen, wenn sie von dir einfach so beiseite gewischt werden.


    Zum Thema Uli H. hab ich jetzt alles gesagt. Man kann den Manager Hoeneß aufgrund Rivalität, teilweise arroganter Attitüde nicht mögen (so wie ich), aber trotzdem bestimmte Sachen außerhalb des Fußball-Tagesgeschäfts wie seine
    soziale Einstellung würdigen (das hab ich gemacht). Und damit ist eigentlich alles gesagt.


    .


    Also sind hier welche nur naiv oder blauäugig, die soziale Einstellung von Hoeneß ist doch was leichtes,
    unter dem Mäntelchen der Barmherzigkeit schafft er Plus und Sympathiepunkte für den FCB und manchmal
    auch für seine Person, dieses Geld ist doch leicht aufzubringen, einen Teil kann er auch bei der Steuererklärung
    in Ansatz bringen.
    Solche Worte wie am Samstag gehen doch leicht über die Lippen wenn man sich des Beifalls der Menschen
    sicher sein kann, dieser ist doch ein Teil seiner täglichen Nahrung.


    Zu unserem Spiel am Samstag, jeder Trainer kann seine Mannschaft so einstellen und spielen wie er möchte,
    dass sollte dieser widerliche Geldhamster aus München auch mal begreifen.


    Sein wahres Gesicht zeigt er wenn er vom Festgeldkonto und Reichtum des FCB reden kann, so nach dem Motto
    was wollt ihr eigentlich, wir machen mit Euch was wir wollen.


    Ich habe selten einen Menschen erlebt der egoistischer ist als U.Hoeneß, ach ja da war ja mal ein Flugzeugabsturz,
    daraus hat er nicht gelernt, ihm wurde das Leben zu zweitenmal geschenkt, Hab und Raffgier und ein Machtmensch
    sind daraus hervorgegangen, schon fast diabolisch beeinflusst.

  • sowas nennt man glaub ich auch verfolgungswahn gepaart mit gestörter wahrnehmung :roll:

  • Zitat von moonlight

    sowas nennt man glaub ich auch verfolgungswahn gepaart mit gestörter wahrnehmung :roll:


    .


    Auch Du kannst u. darfst eine Meinung haben, warum eigentlich nicht .



    Nur noch dieses, jede Aktion finanzieller Art oder diese Benefizspiele, kommt als bare Münze durch die
    Hintertüre des FCB wieder herein.


    Ob der U.H. wohl auch teilen würde wenn er wenig hätte ?


    Da könnte er seine soziale Einstellung beweisen.

  • Laut AZ Hoeneß Böse auf Spielverderber
    Tja der Gulli Hoeneß... was soll man zu ihm noch sagen? Normalerweise kann man den dicken mit dem roten Kopf gar nicht mehr ernst nehmen .Und warum hört ihm eigentlich überhaupt noch wer zu??Fakt ist das ein Robben genauso viel wert ist wie die gesamte Mannschaft des 1.FCN.Pervers oder?Hochpeinlich allerdings ist das man gegen eine Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von 22,8 Jahren keine Mittel findet um das Spiel klar zu gewinnen.Mit einer Millionärstruppe gegen Spieler die zum teil erst 6! Bundesligaspiele absolviert haben.Und um es mal deutlich zu sagen wenn jeder Xbeliebige Manager soviel Millionenschwere Fehleinkäufe ala Sosa,Breno,Dos Santos und wie sie alle heißen getätigt hätte wie der abgehobene Hoeneß,hätte man ihn wahrscheinlich Gevierteilt und der Verein wär aus dem Bewußtsein verschwunden.Geld ist da bei den Bayern sein Glück oder?

    Das Licht am Ende des Tunnels,könnte auch ein entgegenkommender Zug sein