Rund ums Glubbstadion

  • "Reines Fussballstadion" ist halt nicht alles. Das sind die Baukästen auf dem Acker in Ingolstadt, Augsburg und Mainz nämlich.


    Vom letzten Freitag "auf der Schanz":


    IMG_20190809_193831 (Small).jpg



    Da kommt großartiges Fussballstadionfeeling bereits beim Hinlaufen vom Parkplatz auf. Drinnen ist es nicht besser, wenn'st am Bierstand anstehst und 45 Minuten nix vorwärts geht. Dagegen ist Aramark beim Ruhmreichen eine Servicegranate.


    Auf den Sitzplätzen wusste ich nicht, wohin mit meinen Beinen (bin1,85m). Insoweit im MMS keine Probleme.


    Ich hätte auch gerne keine Laufbahn und das beste Stadion der Welt haben wir nun wirklich nicht. Aber so ein Spielzeugstadion in einer Mondlandschaft braucht's nicht.

    UNabhängig___Überparteilich

  • Und die Nachbarn haben ein zentrales, reines Fußballstadion. Aber fürchterlich zamgeschustert!

    Ich moch unser Achteck!!

  • Sieht aus als wenn du ins Industriegebiet fährst und bei Kaufland ne Fanta kaufst. Aber ich hätte trotzdem gerne ein neues Stadion...

    Das beste hoffen, auf das schlimmste vorbereitet sein.

  • Wo hättest Du unser Stadion eingestuft, Platz 1-3?

    (...)

    ich mag unser 8eck ganz gern. die sicht vom feld auf die ränge ist sehr gut. (...)

    Bist du Spieler oder Einlaufkind?:/

    "Bevor ich in Fürth Fußball spiele, höre ich auf." - Raphael Schäfer, Kapitän der Pokalsiegermannschaft 2007, im April 2012.

  • Danke für die Antwort, die ich in einigen Bereichen gut nachvollziehen kann.

    Ich persönlich habe viele Stadien, aber sicher nicht alle gesehen.

    Bei etlichen von den 50 hoffe ich auch sehr, diese nie sehen zu müssen.


    Mir ist z.B. die Aussenansicht eines Stadions ziemlich egal.

    Ich erwarte hier kein archithektonisches Meisterwerk. Unseres ist beispielsweise von außen recht schön. Schöner wie z.B. Gladbach oder Düsseldorf, dennoch würde ich sofort tauschen, da für mich das innen entscheidend ist. Und da sind die beiden schon klasse!

    Ich mag halt enge, steile Ränge, die so nah wie möglich am Rasen sind. Am besten der englische Stil, wo die Leute direkt hinter dem Tor den Torhüter fast berühren können.

    Unser Stadion schluckt halt nahezu jede Stimmung, durch die weiten Abstände.

    Wie gerne würde ich unsere Fans mal so direkt am Geschehen haben, wie dies z.B. in Köln der Fall ist.


    Ich bin jetzt zur neuen Saison von der NK wieder zurück auf die GG gewechselt.

    Der Stimmungsverlust ist nicht schön, aber ich konnte die extreme Entfernung von Block 12 zum gegenüberliegenden Tor einfach nicht mehr haben. Für das was dort geschah brauchte man regelmäßig die Zusammenfassung im TV nach dem Spiel, da Details praktisch nicht zu erkennen waren, oder halt einen Feldstecher.

    Aber selbst auf 17a, ist die Stimmung der NK schon irgendwie erstickt.

    Dafür aber die Sicht 1a!


    Was ich damit sagen will, für mich sind nur zwei Kriterien wirklich wichtig bei einem Stadien.

    Nähe zum Spielfeld und dadurch auch gute Sicht und eine enge, steile Bauweise die die Stimmung gut auf den Rest des Stadions überträgt.

    Alles andere ist für mich eigentlich zweitrangig!

    Ein Stadion wie z.B. Dresden, natürlich größer, an exakt der selben Stelle wie das MMS, damit wäre ich rundum zufrieden!

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Komm halt mal nach Offenbach. Nicht wegen der neuen Bauten, wegen der Stimmung, die darin lebt! Magdeburg scheint auch nicht ohne zu sein...

    It's a jungle out there.

  • Zustimmung meinerseits.


    Letztlich ist das auch wieder mal eine Frage für die JHV. Oder halt für ne Mail an Rossow direkt.

    Evtl. gibts ja schon eine (neue) Machbarkeitsstudie...:isagnix:

    Max-Morlock-Stadion - Theater der geplatzten Träume


    Fahrstuhl zum Schafott

  • Meine favorisierte Lösung wäre ein Neubau hinter der Arena-NV auf dem Gelände des Sportplatzes mit der Laufbahn. welches mit einem Verbindungssteg mit den jetzigen VIP-Gebäude verbunden ist. Dann könnte man den Oberang und das Dach des MMS entfernen, und nur den Unterrang mit einem einfachen/ denkmalgerechten Dach versehen.

    Der Vorteil wäre, dass die Stadt ihr Stadion mit der Laufbahn behalten kann, welches mit einer Kapazität von 10-15K die Optimale Größe für eine Deutsche Leichtathletik Meisterschaft hat, und das der Club weiterhin die Gute Verkehrsanbindung nutzen kann.


    Wie ich die Stadt und den Club aber leider kenne, wird wenn überhaut was in diese Richtung geschieht, das MMS so umgebaut, dass es weder den Ansprüchen des Clubs noch denen der Leichtathletik entspricht.

    Somit bleibt das auch nur ein Traum meinerseits X/