Rund ums Glubbstadion

  • Des ändert doch nix an der Frage.


    Unterm Strich wieder a Gängelung für "nur" geimpfte und auch sonst net ganz nachvollziehbar.

    Von mir aus machen wir alles wieder auf und jeder darf machen, was er will. Es wird aber leider nur 2G+ kommen.

    Was unter freiem Himmel eigentlich Schwachsinn ist, v.a. wenn man dabei an die Demos denkt ...

  • An 2G+ wird erstmal nicht gerüttelt hieß es. Solange Geboosterte vom Test befreit sind, zumindest für mich ok.

    Allerdings muss es auf 50%, ähnlich wie bei den Kultur-Plänen, aufgestockt werden. Andernfalls wäre es eine Farce. Bei 50% müsste auch nix zurück erstattet werden.

    Was ist daran okay?

  • Von mir aus machen wir alles wieder auf und jeder darf machen, was er will. Es wird aber leider nur 2G+ kommen.

    Was unter freiem Himmel eigentlich Schwachsinn ist, v.a. wenn man dabei an die Demos denkt ...

    Würden alle allein / im engen Kreis mit dem Auto oder Fahrrad anreisen, dann wäre es das sicher nicht. In dem Moment wo die Bahn denkt "25% Auslastung heißt auch nur 25% der normalen Spieltags-Kapazität" und dann in der S-Bahn 200 Leute pro m² stehen ist das halt schon ein Punkt, der zumindest nicht inexistent ist.

  • Nicht nur bei der An- und Abreise, sondern auch im Stadion gibt es genug Orte, an denen man sich anstecken kann. Man muss sich nur mal anschauen, wie dicht gedrängt es in den Toiletten (geschlossener Raum) zugeht und wie wenige dort eine Maske tragen. Das Gedränge am Eingang und am Bierstand ebenso.


    Dass sich im Stadion keiner angesteckt hätte, halte ich für eine Mär. Ein Kumpel von mir war nach einem Spiel positiv getestet und hat das auch gemeldet. Die Kontaktnachverfolgung hat dann aber einfach keine alte Sau interessiert. Da hat keiner vom Glubb oder dem Gesundheitsamt bei seinen Sitznachbarn angerufen, dass die sich testen lassen sollen, geschweigedenn bei seinen Nebenbrunzern. Das funktioniert einfach von vorne bis hinten nicht, deshalb hat man einfach keine belastbaren Zahlen. Und die Schlauberger sagen dann, die Zahl sei null.


    Ich finde einen Stadionaufenthalt mit vernünftigem Hygienekonzept schon vertretbar. Das heißt aber funktionierende Kontaktnachverfolgung, tatsächliche Durchsetzung der Maskenpflicht und Abstände, Fans aufs ganze Stadion verteilt und nicht nur in der Nordkurve...

    Das Stadion ist sicher kein extremer Pandemietreiber, aber braucht nicht so tun, als wäre es ein Aerosolfreier Hygienetempel.

  • Genau! Abgesehen vom maskenlosen Schiffn... wie viele pinkeln sich auf die Finger und gehen dann ohne Händewaschen raus!


    Selbst bei den Damen verschleudert die Klospülung Aerosole durch den sog. Kamineffekt.


    Boggerl-Olymp Bärenfell perversions GmbH und CoKain © by putzi

  • Sorry aber genau davon muss man langsam mal wegkommen.


    Das Virus ist da, es wird nicht verschwinden.

    Will man diesen Wahnsinn ewig so treiben?

  • Bin gespannt ob das echt so kommt und gegen die Ingos Zuschauer rein dürfen. In der neuen Beschlussvorlage der heutigen Sitzung steht jetzt drin, dass sich die Länderchefs einig sind, dass es einheitlicher Regelungen bedarf (ob das der Söder weiß? 😂). Das wäre dann wohl diesmal wieder blöd für uns, da die Staatssekretäre wohl erst bis 9.2. die entsprechenden Regelungen erarbeiten sollen 🙈

  • Die Zeiten der Kontaktnachverfolgung sind schon im Alltag längst vorbei, wie sollte es dann im Stadion funktionieren. Das war und ist völlig utopisch.

    Hoffe gegen Ingolstadt gibt es, wie angekündigt notfalls im bayerischen Alleingang, erste Zuschauer.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!