Beiträge von Chaos

    Am Tablet und Smartphone ist das Scrollen im Forum irgendwie ruckliger/zäher. Kann das jemand bestätigen?

    Welcher Browser? kinstontown  PK35

    Ich hab seit gestern das Problem mit iPhone und Chrome-Browser:


    Kann die Clubforumseiten nicht mehr aktualisieren, wenn ich die Seite von oben zur Mitte runterziehe. Bei anderen Webseiten geht das wie immer problemlos.


    Hat vielleicht damit etwas zu tun?

    Kann ich nicht bestaetigen. Bei mir geht es mit Chrome auf Android nach wie vor.

    Keine Ahnung, ob das in die selbe Kerbe schlägt, aber seit gestern hab ich auch ein kleines Darstellungsproblem in Safari...

    Welches Darstellungsproblem genau? Am besten Screenshot!

    Dieses Denken ist genau das Problem. Wir müssen darauf klar kommen, dass den Glubb national und schon gar nicht international keine Sau interessiert.

    Dass Kontinuitaet zwangsweise Erfolg bringt, ist aber auch ein logischer Fehlschluss. Nur weil Kontinuitaet und Erfolg haeufig zusammen auftreten, beweist das noch lange nicht, dass Kontinuitaet die Grundlage fuer Erfolg ist und nicht umgekehrt (warum sollte man im Erfolgsfall auch etwas aendern). Oder anders formuliert: Wenn man jahrelang kontinuerlich scheisse baut, wird daraus noch lange kein Erfolg. Beispielsweise darf Streich in Freiburg so lange arbeiten, weil er erfolgreich ist, wobei er wahrscheinlich auch nur so erfolgreich ist, weil Kontinuitaet herrscht.

    Ich kann mir das eigentlich nicht vorstellen. Es gibt unzaehlige solcher Firmen, sei es nun Goalimpact, Statsbomb, Impect oder andere, meistens in Form von Startups, aber wie man die einsetzt und was man daraus zieht ist hoechst unterschiedlich. Nur weil man Statsbomb jetzt 100k im Jahr ueberweist wird man nicht zum zweiten FC Midtjylland - da muss man schon auf eigene Modelle/Konzepte setzen um die Konkurrenz auszuschmieren.


    Wer jetzt wegen Corona auf datengestuetzte Analysen zurueckgreift, hat es eh nicht verstanden - damit haette man vor Jahren anfangen muessen, um die Nase vorne zu haben. Auch ist es eine Fehlannahme, dass datengestuetztes Scouting klassisches Scouting ersetzt, bzw. andersherum, beide gehoeren einfach zu gutem Scouting dazu und schliessen sich nicht aus. Wenn diese beiden Aspekte gut harmonieren, kann man Risiken minimieren und Chancen erkennen, die vielleicht der ein oder andere Verein, der da noch nicht so gut dabei ist, auszustechen.


    Aber mal ehrlich: Fuer Moeller-Dahli und Borkowski braucht man das nicht, den ersteren kennt man und wie man auf den letzteren gekommen ist, laesst sich auch ohne viel Phantasie erklaeren.

    Ein Anfang zur kollektiven Defensivarbeit waere es, auf 60%+ Ballbesitz zu gehen und dem Gegner nicht fuer 2/3 des Spiels den Ball zu ueberlassen und darauf zu warten, dass man ein Gegentor faengt.

    Ja, das Video sieht toll aus. Was man halt nicht sieht, ist, wie er sich x mal festdribbelt, statt den Pass zum Mitspieler zu spielen. Ich kann man mich an solche Situationen - auch wenn's zwei jahre her ist - noch recht lebhaft erinnern. Solche Videos zeigen halt immer nur einen kleinen Ausschnitt. In der ersten Liga stand er für uns 23 Mal auf dem Platz und hat E I N Tor erzielt - und zwei vorbereitet. Wir haben hier weder Sergio Zarate II, noch Sasa Ciric junior ablösefrei ziehen lassen!

    Jeder offensive Ausenbahnspieler wird einen signifikanten Anteil seiner Dribblings verlieren. Und bei vernünftiger Absicherung ist das auch kein Problem. Die Aufgabe von Außenbahnspielern ist es nicht sichere Bälle zu spielen, sondern Lücken zu reißen und den Gegner zu destabilisieren. Mut zum Dribbling ist eine der Kernkompetenzen des modernen Fußballs - das sollte man Misidjan nicht zum Vorwurf machen.

    Ich kann das Gschmarri auch nicht mehr hören, dass der Handlungsspielraum durch Corona eingeschränkt sei. Natürlich ist er das - aber das trifft auf so ziemlich jeden Verein zu und man hat ja auch entsprechend darauf reagiert - beispielsweise mit Leihgeschäften. Es ist auch nicht unmöglich während der Pandemie Schwachstellen zu adressieren, es ist eher eine Frage der Prioriät - schließlich konnten zwei Offensivsspieler an Land gezogen werden. Und manche Vereine ziehen sogar ablösefreie Spieler an Land (hab da gehört, dass Zwolle einen interessanten Spieler verpflichtet hat).


    Ich bin im Übrigen der Meinung, dass Hecking durchaus ein Sportdirektor gut zu Gesicht steht, ob man es glauben will oder nicht, er ist ein Neuling auf diesem Gebiet und es gibt durchaus Gründe, weshalb man Sportdirektoren und professionelle Kaderplaner anstellt - das ist keine Sache, die man einfach mal so macht, weil man ja x Jahre Erfahrung im Profifußball hat, sondern eine entsprechende Einarbeitung/Ausbildung erfordert.

    Kaderplanungsmäßig ist das nicht der Hit:


    In der Innenverteidigung gibt es mit Mühl, Margreitter und Sörensen drei Spieler für zwei bis drei Personen.


    Sowohl für Handwerker, der seine Sache halbwegs sinnvoll macht, als auch Valentini, der grauenhaft spielt, gibt es keinen nennenswerten Backup, bzw. Spieler, der eine vernünftige Alternative darstellt (Sorg lasse ich noch halbwegs gelten, aber scheinbar ist er mittlerweile meilenweit von der ersten Mannschaft entfernt).


    Für das zentrale Mittelfeld hat man mit Geis, Nürnberger, Krauß und Behrens vier Spieler - vier Spieler, für drei Positionen.


    Im Sturm dagegen gibt es etliche Spieler - nicht unbedingt Qualität, aber zumindest Spieler, die unterschiedliche Rollen besetzen können und eine Nachlegen war nicht unbedingt notwendig, sondern eher eine vernünftige Einbindung vorhandenen Personals:


    Dovedan und Lohkemper als hängende Spitze (und somit direkter Ersatz für Köpke), der letztere auch auf der Außenbahn einsetzbar. Mit Hack und Misidjan zudem (plus Lohkemper) auch ein paar solide Spieler für die Außenbahn vorhanden, zudem kann man dort auch (mehr schlecht als recht) Nürnberger und Dovedan einsetzen. Durch die Abgäng Misidjans und Singhs wurde es auf der Außenbahn etwas eng, deswegen kam Möller-Daehli. Dazu zig Spieler die mehr oder weniger schlecht das Zentrum besetzen können (Schäffler, Zrelak, Schleusener, Shuranov).


    Meiner Meinung nach hätten die Schwachstellen Innenverteidigung, rechter Außenverteidiger, zentrales Mittelfeld und gegebenenfalls rechte offensive Außenbahn (bei Doppelabgang von Misidjan und Singh gerne auch doppelt) höchste Priorität gehabt.

    User: Beda

    Dauer: 2 Wochen

    Grund: Homophobie


    EDIT:


    Da es sich nicht um die erste homophobe Aussage des Users handelt, wird die Sperre in eine permanente Sperre umgewandelt.

    Ja, alle diese Statistiken sind vollkommend nutzlos. Keine dieser Zahlen hat einen prognostischen Wert oder sagt auch irgendetwas sinnvolles über das Spiel aus. Fehlt nur noch Laufleistung und wer der schnellste auf dem Platz war.