Beiträge von The Q

    So, das zweite Mal zu null und das zweite Mal defensiv so gestanden das der Gegner fast keine Chancen hatte. Das schaut doch verdammt danach aus, dass wir jetzt zunächst Mal versuchen, in Zukunft in der Defensive absolut sicher zu stehen und vorne wird man ab und zu Mal ein Tor schießen. Wird nicht von heute auf morgen gelingen, aber mit der taktik vier Mal dreckig 1:0 gewinnen und noch einmal ein 0:0 und wir durften die Klasse halten.

    Wird zwar keinen Schönheitspreis geben und es wird hier garantiert viel darüber geschimpft, aber solange es reicht soll es mir Recht sein. Sind Taktik hatten wir früher auch schon, da regten sich alle drüber auf, dass man mit so einer Spielweise nie mehr als ne graue Maus in der Bundesliga sein könnte. Der Trainer der diese Taktik durchgezogen hat, ist dann zum Glück nach Wolfsburg gewechselt und wir sahen endlich den schönen Fussball, den alle Fans wollten. Wer war dieser Trainer bloß und hat der vielleicht irgendwo Kontakt zu unserem jetzigen Trainer und ihn dazu gebracht seine scheiß Spielidee auch auszuprobieren?

    Genau. Und weil Leute wie du sich über sowas witzig machen, zeigt es mir, dass so Fans nicht auf einem besseren Level als ein Basler oder Pocher sind und von Fußball sehr sehr wenig Ahnung haben.

    Basler hat keine Ahnung von Fußball.

    Auch eine starke Aussage.

    Er war ein super Fußballer, wenn er ein bisschen mehr im Kopf hätte, wäre er vermutlich Weltklasse gewesen, aber ich würde ihn schon eher als Instinktfußballer bezeichnen, der gemacht hat, worauf er Bock hätte und das oft besser als sein Gegner, aber Ahnung von Fußball und Taktik würde ich ihm so aus der Ferne, was er vor allem als Fußballexperte so von sich gegeben hat, auch nicht bescheinigen wollen ...

    Da geb ich ich dir defintiv recht solche Serien können leicht auch wieder brechen. Wobei ich St. Pauli mit ihren Winterzugängen und einem zurückgekehrten Burgstaller vom Leistungsvermögen der ersten elf ohne Probleme in den Top 6 der Liga einordnen würde. Allerdings hatten sie diesen Kader halt nicht die Ganze Zeit und man kann auch nicht davon ausgehen, dass alle eine Saison verletzungsfrei überstehen (siehe unsere Offensive mit Köpke, Hack, Lohkemper und Schäffler)

    Valentini für sorg? Dovedan? Puhh krass

    Wobei man aber ehrlich sagen muss, das Sorg bei seinem Auftritt schon gezeigt hat, dass er derzeit nicht in einem super Fitnesszustand ist und einige Kilo zu viel hatte. Er konnte in der Defensive seinem Gegenspieler (den Valentini währen d er gespielt hat durchaus im Griff hatte, nicht folgen. Offensiv hatte er allerdings ein paar gute Aktionen. Vielleicht wäre auf Dauer aufgrund seiner fehlenden Geschwindigkeit im Zentrum besser aufgehoben.

    Aufstellung ist interessant. Hätte gerne Latteier gesehen, da der doch recht unbekümmert und mutig gespielt hat.

    Aber nicht als Rechtsverteidiger, da er da einfach Defensiv nie richtig gestanden ist. Und jetzt bitte niemand mit Valentini daherkommen. Der hat zwar mit Sicherhiet keine gute Saison gespielt, aber in Bezug auf das Defensivverhalten sind das Welten. Rechts in der Mittelfeld raute hätte man ihn dagegen durchaus bringen können. Da er offensiv durchaus zu gefallen wusste.

    Das hat sicher auch mit Burgi zu tun. Allerdings hat St.Pauli auch in der Winterpause sein Spielsystem umgestellt, weil sie zu dem Schluss gekommen sind, dass ihre Spieler in einem dauerhaften System mit einer Raute im Mittelfeld mit zwei Stürmern besser zurechtkommen würden, was jetzt auch so ist..

    St Pauli gewinnt weiter, wenn die nicht so schlecht gestanden hätten nach 15 Spieltagen, wären die inzwischen ein heißer Kandidat für ganz oben. Aus den letzten sieben Spielen haben sie sehr starke 18 von 21 möglichen Punkten geholt.

    Ansonsten heute nmit den Niederlagen von Osnabrück, Sandhauen und auch Darmstadt zum Glück deutlich besser gelaufen als der gestrige Freitag bei unserer Konkurrenz.

    Vielleicht sollte der ein oder andere mal darüber nachdenken, dass es finanziell vielleicht einfach nicht möglich war in der derzeitigen Coronasituation jemand zu verpflichten. Ich denke das uns die fehlenden Zuschauereinnahmen deutlich härter treffen als den ein oder anderen Verein in der 2. Liga, weil unser Zuschauerschnitt einfach höher ist, und darüberhinaus haben wir immernoch was die Spielerverträge einige Altlasten, die es möglicherweise einfach nicht möglich machen noch weitere Spieler zu verpflichten. Das wir beispielsweise zwei gut bezahlte Offensivkräfte abgegeben haben und lediglich ein Talent verpflichtet haben, obwohl wir auch noch langfristige Verletzte auf diesen Positionen hatten, spricht eindeutig dafür, das es uns an Geld fehlt. Und dann kann man halt eben nicht wie beim Fußballmanager nochmal ein paar Millionen raushauen. Was wäre hier zu hören, wenn man hier noch zwei drei Spieler geholt hätte und dann am Ende ohne Lizenz dasteht.

    Mir geistern zwei unterschiedliche Herangehensweisen vor für das Spiel. Bei der einen Variante, haben wir eine relativ Defensive Grundordnung mit zwei Sechsern, MD als Schaltzstelle im Mittelfeld und zwei schnellen Außen für das Umschaltspiel. Behrens als zentrale Spitze versucht die Bälle zu halten bzw. seine an sich gut vorhandenen, zuletzt aber weniger gezeigten Abschlussqualitäten ganz vorne einzubringen.


    Mathenia

    Valentini, Mühl, Sörensen (Margreiter) , Handwerker

    Kraus, Geis

    Borkowski, Möller Daehli, Nürnberger

    Behrens


    Bei Variante ist die Herangehensweise sogar noch Defensiver. Wir starten mit einer Fünfer Kette und verdichten die Defensive davor noch mehr mit Geis und Nürnberger als Sechser. Das Spiel wäre dann komplett auf Umschaltspiel und Tempogegenstöße ausgelegt.


    Mathenia

    Valentini, Mühl, Kraus, Sörensen (Margreiter), Handwerker

    Geis, Nürnberger

    Möller Daehli

    Suranov, Borowski

    Klauß raus.

    Torwart wechseln.

    Hecking rein und irgendwie drin bleiben.

    Zunächst aber muss dieser ahnungslose Trainer raus.

    MDD, Geis, Hack, Schäffler. Solche Spieler hätten andere Vereine gerne, nur wir machen nix draus.

    aber bis auf mdd heute niemand von den vier. Geis schlägt keinen einzigen guten Standard heute, Hack hat keine einzige gelungene Offensivaktion und shäffler hat jede aussichtsreiche erfolgreich verstolpert...

    Deswegen spekuliert die Bild ja auch darüber, dass lediglich 1-2 Spieler bei uns nicht zum Gehaltsverzicht bereit sind.

    Jetzt mal eine ganz blöde Frage und ich bitte um eine wirklich ehrliche Antwort. Dein Arbeitgeber sagt dir, dass dein befristeter Arbeitsvertrag nicht verlängert wird, es aber nett wäree, damit die Firma keine Sorgen hat, die letzten Monate auf 10 Prozent deines Lohns zu verzichten. Was antwortest du?

    Gibt es den einen Hinweis das es diese Art Spieler betrifft? Oder ist das jetzt einfach Spekulation ohne Wissen?

    Das ist nur Spekulation. Es ging mir nur darum, dass man nicht pauschal jeden verurteilen kann, der nicht bereit zu einem Gehaltsverzicht ist.

    Als Beispiel Besong:

    Warum sollte Besong auf Geld verzichten, nurdamit der Club im Sommer einem anderen Talent ein lukrativeres Angebot machen soll, wenn sein Vertrag nicht verlängert wird

    Es geht nicht um den Geldbetrag, sondern darum, dass es keinen Grund gibt, warum er wollen sollte, dass der Verein dem nächsten Spieler unbedingt höhere Geldbeträge zahlen sollte.

    Kann ich dir nicht beantworten, weil ein Vergleich Otto Normalverdiener <-> Profifussballer überhaupt nicht zulässig ist.

    Warum sollte ein Vergleich Otto Normalverdiener <-> Profifussballer überhaupt nicht zulässig sein? Das ist absolut vergleichbar:

    Ein Angestellter hat einen gewissen Lebensstandard und soll zugunsten seines Arbeitsgebers auf Geld verzichten, ohne dafür persönlich einen Nutzen zu haben, damit es der Firma besser geht.
    Ein Profifussballer hat auch einen gewissen Lebensstandard und soll zugunsten seines Arbeitsgebers (zu dem er nicht so eine emotionale Bindung hat wie du oder ich als Fan) auf Geld verzichten, ohne dafür persönlich einen Nutzen zu haben, damit es dem Verein besser geht (er also im Endeffekt in der nächsten Transferperiode anderen Profifussballern immer noch finanziell hohe Verträge anbieten kann).


    Wer da nicht versteht, dass sich der Profifussballer da selbst der nächste ist und er sich denkt, dass der Verein dann halt in Zukunft kleinere Bröttchen backen muss und Spieler XY nicht bekommt, sondern dafür dann nur Spieler Z und vielleicht nicht 2 Liga sondern 3 Liga spielt, ist in meinen Augen realitätsfern.


    Das ich mir als Fan etwas anderes Wünsche ist etwas ganz was anderes.

    Jetzt mal eine ganz blöde Frage und ich bitte um eine wirklich ehrliche Antwort. Dein Arbeitgeber sagt dir, dass dein befristeter Arbeitsvertrag nicht verlängert wird, es aber nett wäree, damit die Firma keine Sorgen hat, die letzten Monate auf 10 Prozent deines Lohns zu verzichten. Was antwortest du?

    Ganz ehrlich so einen Kommentar kann ich absolut nicht verstehen. Es kommt ja wohl darauf an, was das für ein Spieler ist und wie seine Situation ist. Es gibt durchaus Spieler ei uns, die nicht wirklich viel verdienen. Man nehme einmal folgende Situation: Du bist eher mittelmäßg veranlagter Spieler Ende 20 Anfang 30, bist in deiner Karriere nie über 2 und 3 Liga hinausgekommen, hast dabei auch nicht sonderlich viel verdient, da du häufig auch nur Ersatzspieler gewesen bist, hast ein Haus, das du abzahlen musst, eine Familie und dein Vertrag läuft zum Saisonende aus, nachdem der Verein gesagt hat, dass er nicht mehr mit dir plant.. Bei der derzeitigen Situaion der Vereine sagt dir dein Berater, dass es für dich vermutlich in der nächsten Saison nirgends einen Vertrag geben wird und damit möglicherweise deine Profikarriere vorbei ist

    Oder du bist 20 Jahre alt, hast kaum noch etwas verdient bisher, kommst über die Position eines Talents nicht heraus, bist ständig verletzt und dein Vertag wird am Saisonende nicht verlängert mit der Aussage dein Körper ist für den Profifußball nicht geschaffen.


    Würdest du da wirklich vielleicht 10000-20000 Euro einfach herschenken?

    Und was sollen die normalen Arbeitnehmer auf der Geschäftsstelle sagen? Die jetzt wieder in Kurzarbeit müssen? Ich habe jetzt 9 Monate Kurzarbeitergeldanträge bearbeitet. Da bekommt man so manches mit und führt Telefonate, da kann so ein Fußballprofi bei nem Gehalt von 10.000 Euro aufwärts pro Monat wohl mal auf 1000 bis 2000 Euro im Monat verzichten.

    Hast du dir den Post inhaltlich wirklich durchgelesen?


    Die normalen Arbeitnehmer auf der Geschäftsstelle machen dies, weil sie danach auch noch einen Job haben wollen. Meine Beispiele hätten das nicht, sondern würden möglicherweise von heute auf morgen (am Ende der Saison) wegen der Coronasituation übverhaupt nichts verdienen. Das man da versucht noch ein paar Rücklagen für diese Zeit zu bilden, in der man dann dann vermutlich eine Berufsausbildung oder ein Studium macht ist für mich nachvollziehbar.

    Klarer Fall für CSI Glubbforum 😜🤔🤥🧐

    Kann mir eigentlich gar nicht vorstellen, dass einer unserer Spieler so denkt. Die hätten bei mir persönlich komplett verschissen und sofort ihre Koffer packen, solche Menschen möchte ich nicht im Verein haben.

    Untereste Schublade, die verdienen im Monat mehr als die meisten in einem Jahr, teilweise in 2 Jahren. Zudem sind 10% nichts.

    Ganz ehrlich so einen Kommentar kann ich absolut nicht verstehen. Es kommt ja wohl darauf an, was das für ein Spieler ist und wie seine Situation ist. Es gibt durchaus Spieler ei uns, die nicht wirklich viel verdienen. Man nehme einmal folgende Situation: Du bist eher mittelmäßg veranlagter Spieler Ende 20 Anfang 30, bist in deiner Karriere nie über 2 und 3 Liga hinausgekommen, hast dabei auch nicht sonderlich viel verdient, da du häufig auch nur Ersatzspieler gewesen bist, hast ein Haus, das du abzahlen musst, eine Familie und dein Vertrag läuft zum Saisonende aus, nachdem der Verein gesagt hat, dass er nicht mehr mit dir plant.. Bei der derzeitigen Situaion der Vereine sagt dir dein Berater, dass es für dich vermutlich in der nächsten Saison nirgends einen Vertrag geben wird und damit möglicherweise deine Profikarriere vorbei ist

    Oder du bist 20 Jahre alt, hast kaum noch etwas verdient bisher, kommst über die Position eines Talents nicht heraus, bist ständig verletzt und dein Vertag wird am Saisonende nicht verlängert mit der Aussage dein Körper ist für den Profifußball nicht geschaffen.


    Würdest du da wirklich vielleicht 10000-20000 Euro einfach herschenken?