Beiträge von maecglubb

    ausgangspunkt für meinen post war die behauptung wie schlecht doch der hsv kader sei.

    so schlecht hats der hsv auf die 90 min nicht gemacht. poulsen attestierte ihnen sogar, wie ein 1.ligist gespielt zu haben.

    nen pkt gegen uns und uns damit entscheidend auf distanz gehalten.

    Spielt eigentlich keine Rolle mehr, ob er daran arbeitet. Im Profibereich wird man von ihm zukünftig so viel hören wie von Prinzen. Und das ist auch gut so!

    Andererseits kommt auch Doll noch irgendwie unter obwohl er Woche fuer Woche sagt, wie scheisse seine Mannschaft ist. Ich meine das ist so unfassbar unprofessionell, das kann man sich nicht ausdenken. Aber da das auch Kind macht, ist es einfach eine Unternehmenskultur unter aller Sau.

    sehe ich wiederum auch so.

    denke auch, dass wir köllner zu gegebener zeit wieder sehen werden. denn der vergleich oben mit prinzen hinkt doch mehr als. wäre mir neu, dass prinzen einen aufstieg in die 1. buli hingelegt hätte.

    irgendwie interessant, was da alles für quervergleiche daher kommen, die in der sache verfehlt sind, nur um einen rein persönlich runterzumachen,

    Als Fuehrungskraft sollte man sich nicht zu solchen Ansagen hinreissen lassen. Ich kann schon verstehen, dass Koellner noch gerne Trainer waere. Und dass er selbst gerne den Erfolg (oder besser: den relativ geringereingern Misserfolg) von Schommers haette, aber das insgeheim fuehlen oder es in einer TV-Uebertragung zu sagen, sind zwei unterschiedliche Dinge. Sich in dieser Form ueber einen Kollegen zu aeussern ist auf jeden Fall inakzeptabel und disqualifiziert ihn fuer aehnliche Positionen in der Zukunft. Das war nicht klug.

    stimme dir da zu. ich sehe da köllners schwäche sogar noch größer als in der trainerperformance. da muss er dringend an sich arbeiten.

    man kann es so legen und so. ebenso kannst du fragen, warum wir es ned schaffen einen 11er zu verwandeln. des dfb-schiri-gejammer gab es übrigens auch beim von dir so belachten verbeek.


    und wenn du meinen beitrag gelesen hast: ich habe mich mit keinem wort auf die 3 pkte rückstand bezogen. klar kann man mit gutem grund hoffen. ob du es glaubst oder nicht. relegation wäre nochmal de chance. aber ebenso klar muss man sagen: es wurden sprüche gerissen, wie angeschlagen respektive dummnaiv doch die gegner gewesen seien. selbst der weinzierl konnte mit seiner angeblichen trümmertruppe uns auf distanz halten gegen unsere angeblich mit dem messer zwischen den zähnen gejazzte truppe. und ebenso klar muss man sagen: um die relegation zu erreichen, braucht man einen plan, um ein spiel zu gewinnen, nicht nur die niederlage (auch dank eines starken TW) in grenzen zu halten. mit 3ern tun wir uns halt weiter sehr schwer.

    und was alles hätte wäre wenn sein können, ist ned mein thema. ich lebe ned im konjunktiv.

    es wäre aus meiner sicht einfach gut, das thema abzuschließen. ich verstehe die seite, die sagt, es geht um den glubb. der arbeitgeber ist. ich verstehe aber auch die menschliche enttäuschung zwischen kollegen. ich nehme mal an, man war sich in der sportlichen führung der schwere der 1.ligaaufgabe bewusst und wollte in der bewältigung der anforderungen umso fester zusammenstehen. auch das wäre kein novum unter dieser sonne. dass es sehr schwer ist auf zählbares zu kommen, sieht man ja weiterhin.

    es wäre einfach mal gut, wenn ruhe einkehren würde. realistischerweise hilft weder ein schommers-gejazze noch ein köllner-gejammer.

    was dem einem fatalismus ist, nennt der andere realität. wir haben weder die zerfallenden trümmertruppen besiegen können noch den ausgelachten naiven boszverbeek. all die angeführten sprüche und quervergleiche wurden im übrigen hier tatsächlich gezogen.