Beiträge von maecglubb

    er war auch vor dem medialen echo schon sehr reflektiert und konnte jederzeit seinen ansatz und seine philosophie erklären.

    es bedarf übrigens auch einer wesensänderung vom nachwuchs- zum herrentrainer.

    sorry. aber mir ist das einfach zu fadenscheinig, zu subtil, um nicht perfide zu sagen, um klauß als etwas an den karren zu fahren.

    ich hab a an topptoppest 17jährigen polyvalenten offensivspieler gescoutet, leutz, wer er ist und woher, kann und darf ich euch noch ned verraten.

    aber wenn er endgültig sein coming out respektive durchbruch hatte, werde, kann und darf ich es sagen. ich sag nur: wär einer, der könnte und würde den glubb auf jahre besser machen. habt noch geduld, leutz,

    ich denke, dass bei unserer wackel-nervel-defensive prognosen schwer sind.

    es ist doch wenig abschätzbar, wer wie wann wo genau die nächsten böcke schießen wird.

    und geschieht das, dann hat man es gesehen, holst auch gegen gegner, wo du meinst preisklasse, die musst packen, nix.

    machst du die nicht, dann bist auf einmal selbst mit schmerzlichen ausfällen auch mit im geschäft gegen mannschaften mit bruschd und lauf, die über dir sind.

    wir sind aus meiner sicht weiter eine unkonstante unberechenbare wundertüte.

    vom bauchgefühl her wäre ich fast geneigt, denen recht zu geben, dass es nach dem sieg gegen den ksc wieder schief geht.

    Unbegründete Giftpfeile gegen Verantwortliche sind ok? Wenn außer einer einfachen Behauptung wenigstens etwas Substanz gewesen wäre.

    Unbegründet ist relativ.

    Das es nicht einen Verteidiger gegeben hätte der uns geholfen hät und der finanzierbar ist ist halt ähnlich glaubhaft wie damals als außer Ivo niemand zu finden war der in die Bundesliga will.


    Ich könnt mir vorstellen das wir mit unserem Scouting keinen gefunden haben.

    ich könnt mir vorstellen, dass die mittel begrenzt sind, man intern güterabwägung gemacht hat und zu der prio mittlföld mit schneller stürmer mit anlaufverhalten gekommen ist.

    die übriggebliebenen mittel dürften aus meiner sicht nicht mehr gereicht haben, um für die abwehr was zu bekommen, was mit einer gewissen wahrscheinlichkeit sofort hilft.

    ich denke, dass man so abgänge wie misidjan nicht gemacht hat, um mittel frei zu machen, sondern das, was man damit einsparen konnte (gehalt) bereits an anderem posten benötigt wurde.

    Glückwunsch zum Sieg, starke kämpferische Leistung, geschlossene Mannschaftsleistung heute!


    Die Frage bleibt: warum nicht öfter so?

    bisher war es oft kalt und wir konnten nicht auf Rübenackern bolzen und unsere gefürchteten Spieleröffnungen praktizieren

    heute war es warm und die gefrosteten rübenacker wurden weich und seifig. im rutschen und skaten waren wir neben der gefürchteten quer-quer zur dann abkippenden breit-weit spieleröffnung auch ned so schlecht.

    das hauptproblem dürften viele hohe bälle vor unser tor sein. die haben sich sicher unsere schwächen da ausgeschaut.

    es gilt dringendst, standards zu vermeiden.

    ob sich bei irgendjemand im denken was eingenistet hat, weiß ich nicht. und wenn es so wäre, wäre der KSC dennoch als physisch-athletisch-robuschde mannschaft trotzdem richtig eklig zu bespielen.

    das wird nix zum lachen im wildpark. da gibts auf die hörner. eigentlich die blaupause, um auf die frage in einem anderen fred eine antwort geben zu können, ob denn die mannschaft verstanden habe.

    ich denke, dass burgl nie derartig ein glubberer war wie so mancher hier es sich erträumt.

    ob jetzt burgstaller oder schäffler besser ist, da kann man sicher drüber nachdenken und versuchen zu vergleichen.

    bei pauli hat er sicher auch seine verdienste. verschwiegen wird mir aber der anteil marmoushs, der quasi mit burgl zusammen startete. das ist ein flinker, flotter, schneller bursche, der löcher reißt.

    und um jetzt nochmal in den vergleich zu gehen: mit einem schnellen lohkemper an der seite sah cheffe auch besser aus. bzw so gut aus, dass sich mir die frage nach burgstaller gar nicht gestellt hat.

    im übrigen haben die auch einen irren dusel. DA heute mit 2 mal alu in den letzten minuten.

    Er war, ist

    und bleibt

    ein Narzisst

    hat vor dem spiel gegen saarbrücken eine 40min PK gegeben und dabei ein löwenhaus errichtet. irgendwann hat dann das telefon geklingelt und der pressesprecher sagte, herr köllner müsse zu einem anderen sehr wichtigen termin. dann hat der michl köllner noch a paar min abmoderiert bevor er dann gegangen ist.

    der michl wurde in der PK vor dem saarbrückenspiel zur klaußpk vergangenen sonntag gefragt.

    er findet es wichtig, authentisch zu sein. er wird zb seinen dialekt behalten.

    robert klauß hat sich für köllner im publikum vergaloppiert. selbstverständlich kennt köllner auch einen asymmetrischen 3eraufbau, pressinglinien zeichnet er hingegen nicht auf. es kommt ihm von der taktung der systematik her grundlegend darauf an, die richtigen leitplanken für seine mannschaft zu setzen.