Beiträge von Glubbfan99

    Richtig. Da durfte Shuranov als U17-Spieler schon Mal reinschnuppern.


    Das man nicht allen hoffnungsvollen Talenten Profiverträge geben kann ist mir klar. Aber den einen oder anderen zumindest mal im Training ein paar Tage anzuschauen ist eigentlich Pflicht. Und wenn man dann zur Erkenntnis gelangt, es reicht nicht, dann wäre es für mich akzeptabel, dann ist es halt so.


    Wie schon einmal geschrieben, ein Bornemann hat sich fast jedes Spiel der Amateure angeschaut. Palikuca? Keller? brazuca1987 hat es ja geschrieben, die haben daran kein Interesse.

    Die ausgeübte Kritik bezieht sich auch auf das aktuelle Jahr, das es davor ganz gut war, wurde ja schon mehrfach bestätigt. Ob sich Schleimer durchsetzen kann muss man sehen, egal ob bei uns oder per Leihe erst einmal wo anders. Ich hoffe nur, dass es nicht so endet wie bei Celebi.

    Was ist mit Knothe eigentlich? Der ist doch auch bei den Profis. Ich konnte dazu leider keine Infos mehr finden.

    Zu Willert: Er hat nur aus der Not heraus gespielt, das ist wohl klar. Andererseits fand ich ihn in der U21 richtig gut und hoffe, dass er bleibt (Vertrag läuft laut tm aus).

    Dass Jungs wie Kraulich oder Heußer (meiner Ansicht nach ein überragender Spieler) überhaupt keine Beachtung finden ist mir ein Rätsel.


    Altmeister ich kann deine Argumentation durchaus nachvollziehen. Aber würden drei oder vier Spieler mehr das Kraut wirklich fett machen? Und von der U21 geht keiner mehr in die Schule ;)



    Norbert Ich weiß ja nicht wie viele Spiele der Jugendteams Du anschaust, aber eins kann ich dir sagen: Sowohl in der U17 als auch in der U19 sind sehr talentierte Spieler dabei. Gerade der 2002er Jahrgang ist seit Jahren sehr erfolgreich. Die 2003er hatten zwar einen katastrophalen Saisonstart haben sich aber gefangen, auch mit einigen Neuzugängen im Winter.

    Einzig der 2001er Jahrgang war immer problematisch, aber mittlerweile wurde auch hier an den richtigen Schrauben gedreht.

    Genauso sieht es aus und nicht anders. Daher auch meine Kritik an Palikuca in anderen Threads. Das einzige Argument das wir noch haben für Jugendspieler ist die Durchlässigkeit mach oben, wie bei Sabiri, Löwen oder Rhein. Die sind in der U21 sicher nicht des Geldes wegen zu uns gekommen.


    Aktuell ist das nicht mehr gegeben, und das muss sich die neue Führung auf die Fahnen schreiben. Bornemann z.B. war so ziemlich bei jedem Heimspiel der U21 vor Ort. Köllner ist noch als Profitrainer mit seinem Rad über das Gelände gefahren und hat bei Jugendspielen vorbeigeschaut. Ein Shuranov hat als U17-Spieler schon ein paar Mal bei den Profis trainiert und mal reingeschnuppert. Nur so kann ich Topspieler halten und andere zu uns lotsen.


    Nein ich bleibe dabei, der zu große Kader und die Corona-Regeln (auf unserem ach so kleinen Gelände :!:) sind nur Ausreden. Es verlangt ja niemand, dass die halbe U21 mittrainiert. Aber ein paar mehr hätten es schon sein können - in anderen Vereinen funktioniert es ja auch.

    Ich finde, die Diskussion um die Jugend geht in die falsche Richtung. Klar kann man keinem Trainer vorschreiben, das er Jugendspieler einbauen soll. Sonst könnte man ihm ja gleich die Aufstellung diktieren.


    Es geht vielmehr darum, den Jugendspielern die Chance zu geben, sich zu zeigen und sie im Blickfeld zu haben. Und das kann ich einem Trainer sehr wohl vorschreiben. Ich glaube sowieso, dass die Problematik des Desinteresses an der Jugend eher von Palikuca ausgeht und es Keller lediglich gelegen kommt.


    Gerade nach der Corona-Pause hätte man mehr Spieler ins Profitraining nehmen müssen. Und wenn es nur eine weitere Trainingsgruppe gewesen wäre. Zum einen hätte der Trainer die Chance gehabt, sie zu sehen, zum anderen hätten die Spieler sich weiter entwickeln und beweisen können. Das wäre ein deutliches Zeichen an alle Jugendspieler im NLZ gewesen, und die ganze Diskussion hier würde nicht geführt werden.


    Und ganz ehrlich, mir kann keiner erzählen, dass die alle so schlecht sind. Die U21 ist ein Top-Team der Regionalliga, die Profis spielen gegen den Abstieg in zweiten Bundesliga. Da kann der Unterschied nicht so groß sein, dass die Leistungsträger der U21 Trainingsqualität so erheblich verschlechtern.

    Pfeil hat mir in der U19 immer gut gefallen, freut mich, dass er bleibt. Genauso finde ich es überragend, das Korac bleibt, der hat echt großes Potential finde ich.

    Gibt’s noch weitere Namen? Bei Transfermarkt ist noch nichts aktuell.

    Das glaube ich auch. Ich glaube außerdem, dass der KSC sechs Punkte holt und wir gegen Stuttgart verlieren.

    Aber in Kiel machen wir den Klassenerhalt perfekt.

    Das sag ich ja auch, bzw. habe es schon mehrmals geschrieben. In der aktuellen Situation der Profis kann ich nachvollziehen, dass man nicht viel ausprobieren kann. Aber zumindest - gerade nach der Pause jetzt - hätte man mehr Spieler mitnehmen müssen. Heuser, Kraulich aus der U21, aus der U19 ein Korac noch viel eher als Shuranov. Zumindest ins Training mitnehmen kann keinem schaden. Moll sagt mir jetzt nicht viel, aber warum nicht. Auch wenn ich mich wiederhole, Palikuca und Keller haben für die Jugend leider nichts übrig.


    Lewelings Rauswurf damals hatte glaube ich disziplinarische Gründe, bin mir da aber nicht sicher, ist ja schon ein paar Jahre her.

    Ich sehe das so, dass für uns das eventuelle Ende der U21 auch praktisch das Ende der Jugendarbeit wäre. Spieler, die das Potenzial haben, dierekt nach der U19 Bundesliga spielen zu können, verlassen uns eh schon viel früher, bzw. kommen gar nicht erst zu uns. Ganz ehrlich, was haben wir denn für Argumente, um Top-Jugendspieler zu uns zu holen? Geld haben wir keins und die Durchlässigkeit nach oben ist auch nicht mehr gegeben. Das einzige Argument ist doch, dass die Spieler hier die Möglichkeit haben, sich über die U21 an den Herrenbereich zu gewöhnen und sich für höheres zu empfehlen. Leverkusen oder Leipzig haben keine U21, die holen sich aber auch für verdammt viel Geld entsprechende Spieler bereits ab der U15, bzw. können sie halt halten. Unter anderen holen sie sich Spieler von Vereinen wie dem FC Nürnberg. In unserem Fall müssten wir hoffen, dass es mal ein Supertalent aus der Region gibt, das den Weg zu uns findet (und nicht nach Ingolstadt oder Fürth...), und der dann auch nicht für viel Geld bereits in der Jugend den Abflug macht. Zu dem viel genannten Shuranov: Er ist gewiss ein Stürmer mit eingebauter Torgarantie aber mit Sicherheit keiner, der mal eben nächstes Jahr einen Kaderplatz bei den Profis kriegen sollte. Der braucht einfach noch mindestens 1-2 Jahre in einer U21. Erst dann wird man sehen können, ob er sein Talent auch mit Ehrgeiz und Disziplin füllen kann.


    Klar muss man abwägen, ob der Kosten-Nutzen-Faktor gegeben ist. Das ist aber meines Erachtens dann keine Frage der U21, sondern eine Frage genereller Jugendarbeit. Dann könnte man das neue Internat wieder abschaffen und auf die paar Zimmer am NLZ beschränken, um die DFL-Vorgaben zu erfüllen. Genauso kann man dann an Trainergehältern usw. sparen.


    Aber ob das dann mein FCN wäre? Eher nicht.

    Die U19 spielt in der neuen Saison Bundesliga, wurde gerade offiziell verkündet!


    Herzlichen Glückwunsch!

    Ich habe das vor 1-2 Wochen im Palikuca-Thread schon einmal geschrieben. Das Verhalten der handelnden Personen ist das von typischen Söldnern, die darauf pfeifen, was mit dem Verein wird wenn sie erst einmal wieder weg sind. Alles ist auf kurzfristigen Erfolg angelegt, dass der jetzt auch ausbleibt kommt natürlich auch noch dazu.


    Es ist für mich einfach unglaublich und unverantwortlich, gerade im Anschluss an die Unterbrechung kaum Jugendspieler mitgenommen zu haben. Sollen sich Spieler wie Kraulich, Heuser (U21) oder Korac (U19) an der Playstation für den Profifußball empfehlen? Solche Jungs sind Investitionen für die Zukunft, die kann man verleihen oder sogar verkaufen, wenn es für uns doch nicht reicht, oben wurden ja schon genug Beispiele aufgezählt. Dazu kommt, dass man es sich bei potentiellen Neuzugängen für die Jugendmannschaften nicht gerade leichter macht. Ganz ehrlich, wäre ich aktuell Berater eines Jugendspielers im Leistungsbereich wäre aktuell Nürnberg nur die letzte Option. Wer kommt denn bitte bei uns in die U19 mit der aktuellen Perspektive? Da Geld ja sowieso kein Thema ist, wird es hier mehr als schwierig. Unter Bornemann und Köllner war genau das Gegenteil der Fall, man konnte den Spielern zwar ebenfalls nicht viel Geld, aber eine realistische Chance bieten.

    In vielen Vereinen der Bundesligen werden Jugendspieler schon in Punktspielen eingesetzt (mit Wirtz in Leverkusen sogar ein 2003er Jahrgang) und wir lassen richtig gute Regionalligaspieler nicht einmal mittrainieren.


    Ich befürchte, dass Palikuca die Abschaffung der U21 anstoßen wird, sollte er wider Erwarten noch länger hier bleiben. Ich bin eigentlich jemand, der für Kontinuität steht und auch vorsichtig ist mit so offener Kritik, ohne entsprechendes Hintergrundwissen zu haben. Hier empfinde ich das Fehlverhalten jedoch als sehr offensichtlich - und das macht mich nur wütend.

    Ähm, ohne die Leistung von Nüssing schmälern zu wollen: Er ist Scout und kein Entscheider. Er hat Löwen entdeckt und empfohlen. Geholt hat ihn für die U21 letztendlich Köllner als NLZ-Leiter.

    Unterhaching ist bei 10 ausstehenden Spielen nur 5 Punkte weg vom Club, das wird denen ganz und gar nicht gefallen.

    Ich hab mir mal die anderen designierten Aufsteiger angeschaut, da ist es noch viel enger. Darmstadt hat nur einen Punkt Vorsprung auf Wiesbaden, genauso wie Astoria Walldorf auf die Kickers (außer die wollen nicht aufsteigen, Antwort auf meine Frage oben an ChrisN steht noch aus). Bei Saarbrücken sind es auch nur drei. Aber will man machen? Gar keinen aufsteigen lassen oder jeweils zwei ist ja auch keine Option 🤷‍♂️

    Es wird so sein, dass die jeweils ersten aufsteigen und gut ist es. Es ist in der Situation einfach nicht möglich, eine für alle passende Lösung zu finden.

    Es ist definitiv so, dass der BFV immer einen Aufsteiger in den DFB melden wird!


    das wurde in der Regionalliga klar kommuniziert! Sollte die 3. Liga einen Aufsteiger brauchen wird der Tabellenführer gemeldet! Sollte die Saison in Bayern fertig gespielt werden wird dann mit 17 Teams gespielt!

    Genauso wird es in der Jugend sein!


    allerdings muss das halt offiziell abgesegnet werden! Ist denn ich genauso Formsache wie die Abstimmungen gestern am Bundestag

    Daher können wir offiziell den Aufstieg der U19 eben noch nicht auf der Homepage verkünden. Die A-Jugend Bundesliga Süd/Südwest wird auf 18 Vereine aufgestockt. Aufsteiger sind wir, Darmstadt, Saarbrücken und Sandhausen für die beteiligten Verbände.

    Wie kommst du auf Sandhausen? Die sind auf Platz 4 in ihrer Liga. Astoria Walldorf ist Erster, vor den Stuttgarter Kickers und Waldhof Mannheim.

    Auf mich wirkt er einfach wie ein typischer Söldner. Jeden Cent ausgeben und hoffen, dass der eine oder andere Neue einschlägt, kann keine langfristig angelegte Denkweise sein. Wenn’s nicht klappt, bin ich halt wieder weg - was der Verein danach macht, ist ja nicht sein Problem.


    Das sieht man auch daran, dass kein bisschen zukunftsorientiert in Bezug auf die Jugend gehandelt wird. In so einer Phase nur zwei Spieler aus der U21 zusätzlich mittrainieren zu lassen (+ Willert aus der Not heraus) halte ich für einen Witz. Der Rest hockt monatelang daheim - und soll sich wohl im Idealfall an der PS4 weiter entwickeln.


    Für Spieler wie Heußer oder Piwernetz z.B., oder Celebi, der immerhin schon einen Profivertrag hat, ist das ein Schlag ins Gesicht. Und für die Zukunft des Vereins ein Tritt in den Hintern. Egal in welcher Liga.