Beiträge von hankkann

    Das war nicht so schlau! Ihn abzugeben! Wenn sich nun Burgstaller in der Rückrunde verletzt haben wir keinen Knipser mehr.


    Mach ich mir ehrlich gesagt mehr sorgen als über den abgang von schöpf obwohl sylvestr nicht zur Stammelf gehörte.


    Lewandowski ist Weltklasse und hat in Dortmund auf dem gleichen Level spielen können wie später.
    Gibt auch viele Gegenbeispiele: Albert Streit zum Beispiel! oder Timo Gebhart....
    Wenn im November schon vom Vorstand bekannt gegeben wird, dass im Winter was verkauft/eingespart werden muss, dann ist das doch nur vernünftiges wirtschaftliches Handeln.
    In einer Position ein gutes Angebot abzulehnen sind wir im Moment eben nicht.
    Wenn ihr das nicht verstehen wollt, okay.

    also was clubi hier verschweigt ist, dass der spieler weg wollte.
    da bleibt einem als verein nur noch, das finanziell beste herausholen.
    Solche Spieler wie Schöpf oder damals Misimovic haben zwar eine gute Technik und helfen der Mannschaft, aber wenn irgendwas für sie drin ist wechseln sie.


    Eine gute Technik und die von Clubi gelobte "Ballverliebtheit" hat ein Dany Blum auch.
    Schöpfs Stärke lag (Clubfan, also Vergangenheit!) nicht nur in der technischen Beschlagenheit sondern auch im Spielverständnis und im Zusammenspiel.
    Zusätzlich hat er sich gerade im Defensivverhalten im letzten Jahr enorm verbessert.


    Wir verlieren eine ziemlich kompletten Fussballer, alle seine Stärken wird wohl EIN Spieler im Kader nicht ersetzen können.
    Mit Füllkrug, Kerk, Möhwald, Blum haben wir aber einige Spieler im Kader die zumindest gemeinsam das alles bringen können.
    (ich weiss schon, dass wir jetzt nicht mit 14 Mann spielen dürfen, nur weil Schöpf gewechselt ist!)
    Ich hoffe, der Trainer findet schnell wieder die richtige Mischung!

    Loko schrieb:

    Muss das jetzt sein.Wir werden es doch fertig bringen,drei Fliegenfänger los zu werden und einen guten Torhüter zu verpflichten.


    Welche drei Fliegenfänger denn? Kirschbaum, Rakowsky und :?: DICH :?:


    Schäfer als Fliegenfänger zu bezeichnen ist absolut unangemessen!


    Und nein, das muss wirklich nicht sein!

    Ja, er ist unser bester Torwart im Moment,
    Ja, er bringt im Moment eine ordentliche Leistung,
    Ja, er ist voll motiviert und tut der Mannschaft gut.


    Leider gab es aber in der Vergangenheit auch schon Zeiten, zu denen er der Mannschaft nicht gut tat.
    Und es gab auch (immer wieder lange!) Zeiten in denen er verletzt und nicht einsatzfähig war.
    Und man sieht ihm in einigen Situationen auch sein Alter inzwischen an.


    Ich denke, dass wenn er den Vertrag verlängert, er
    a) nicht der Großverdiener sein wird
    und
    b) er sich voll in den Dienst der Mannschaft stellen wird (was immer das auch für ihn bedeuten mag, bank, motivator, torwart)


    Ob es sinnvoll ist, seinen Vertrag zu verlängern (so er denn will und noch kann), da bin ich mir sehr unschlüssig.
    Kommt natürlich auf die Torwartsituation in der nächsten Saison an.


    Im Moment bin ich auf alle Fälle sehr froh, das wir ihn haben, dass er fit (und hochmotiviert) ist und dass der Trainer eingesehen hat, dass er der beste Torwart ist.

    ist euch eigentlich aufgefallen, dass sylvestr solange funktioniert hat wie marek als offensivtrainer da war?


    (im zusammenhang: ist euch eigentlich aufgefallen, dass drmic bei uns als marek offensivtrainer war bisher am besten in seiner karriere war.)

    Hamburger Clubfan schrieb:

    Tut mir leid, aber das Hovland aus dieser schwachen Mannschaft abfiel, blieb mir verborgen.
    Für mich heute ganz schwach Petrak, Blum und Schöpf.
    Auch von Burgstaller sah ich wenig bis nichts.


    Schöpf war der einzige, der offensiv irgendwas auf die reihe bekommen hat. der war stark.
    bei blum (fürchterlich) und Burgstaller (weder technisch noch körperlich ebenbürtig) stimme ich zu.
    Petrak sah ich auch nicht so schlecht, war eben sehr unauffällig.


    Aber zurück zu Hovland:
    War gestern eigentlich ein ganz ordentliches Spiel von ihm. Wurde ja schon gegen Freiburg zum Schluß eingewechselt. Scheint wieder nah dran zu sein in die Startelf zu rutschen.

    Natürlich ist man enttäuscht wenn man ausscheidet.


    Und ja, die Aufstellung war eine andere als gegen Freiburg.


    So wie ich das Spiel gesehen habe hätte Hertha auch jederzeit nochmal anziehen können und noch besser/gefährlicher spielen.


    Wenn also das Ergebnis entweder
    - unspektakulär ausscheiden (wie geschehen)
    oder
    - nach großartigem Kampf ausscheiden (wie vielleicht mit mehr Mut und mehr Einsatz und evtl. anderen Spielern und anderer Taktik)
    ist, dann bevorzuge ich im Hinblick auf das nächste Spiel das unspektakuläre.


    Aber es ist für die endlich mal ein paar mehr Zuschauer dann ein bischen ernüchternd.

    Veteran schrieb:


    Also die Meinung kannst du ja gerne haben, aber die Begründung ist ja geradezu abstrus. Wettmafia, spielschulden verbunden mit dem Hinweis das die bei den Bauern eh alles Kriminelle sind hat schon was von Walter ulbricht :"niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen "


    Naja,für mich halt auch net abstruser(unbegründeter) als: die Fussballfans(in diesem Fall Club-Ultras) sind eh alle Verbrecher und die warens bestimmt!


    Wenn sich neue Informationen ergeben ändere ich meine Meinung sofern angebracht.


    Und mit der Wettmafia und den Spielschulden, das sind nur (bereits real vorgekommene!) Beispiele für andere Begründungen als: "die bösen Ultras warens". Und ja ich weiss: "feuerlöscherwurf" "zündeln" sind ebenfalls real vorgekommen.


    Ich verurteile die Tat! Bin aber nicht bereit reflexartige Schuldzuweisungen ohne Hintergrundwissen und Beweise zu übernehmen.

    Meinung: So lange kein Beweis für die Täterschaft von Nürnberger Fussball"fans" vorliegt glaube ich nicht daran.


    Ich halte es eher für möglich, dass "das Opfer" Spielwüchtig (wettsucht) ist und daher Schulden bei dubiosen Personen hat, die damit ihrer Forderung Nachdruck verleihen wollte (TVH lässt grüßen)


    Oder dass er sich für die Wettmafia zu Spielmanipulationen hat hinreissen lassen und diese mit dem 3:0 für den Club nicht erfüllt hat.


    So viele Straftäter wie die Bayern grundsätzlich in ihren Reihen haben kann ich mir das durchaus vorstellen (Rumenige, Hoenes, Brenno, Riberö, Vital, Beckenbauer, usw.)


    Also nochmal zum Mitschreiben: Solange nicht BEWIESEN ist, dass es sich um (idiotische!) Glubberer handelt gehe ich nach meiner derzeitigen Informationslage davon aus, dass es nichts mit dem FCN zu tun hat.


    Sowohl das vermutliche Alter als auch der Polizeibericht (der nix über Fussballfans/Ultras erwähnt!) als auch die Erkenntnisse der Polizei nach Vernehmung des Opfers (nämlich keine, er verschweigt was, oder er weiss nix!) lassen mich zu diesem Schluß kommen. Dass einige aus der Ultraszene hier noch ihre Symphatie für die Tat kundtun ist natürlich in diesem Fall extrem kontraproduktiv!

    Remember68 schrieb:

    Zudem sollte er sich mal die Elfer udn die eindeutig aus Abseits erzielten treffer zum 3 und 4:0 im Hinspiel anschauen... da hat der Schiri halt in 50/50-Entscheidungen für sie gepfiffen... gestern halt nicht... lieber 4x 1:0 als 1x 4:0 sag ich nur...


    Gestern nicht? Gestern sind wir eine ganz Halbzeit lang komplett beschissen worden! Sogar wenn unsere Spieler gefoult wurden hat Freiburg den Freistoss bekommen.
    Zum Glück konnte er ein paar Mal unseren Vorteil abpfeifen, damits nicht gar so aufgefallen ist.
    Füllkrug kriegt zu unrecht eine gelbe. Der Gegenspieler hat den Kopf auf Kniehöhe und wundert sich dann dass da Füllkrugs Fuß ist.


    Also ich wünsche den Freiburgern noch eine möglichst schlechte weitere Saison! Am besten noch genau 2 Punkte (gegen Leipzig einen und gegen Fürth einen).

    Selbst wenn Burgstaller im Winter verkauft werden sollte kommt dann einfach Sylvestr als Comeback-Dave-Nr.2 und schießt uns zum Aufstieg!


    Burgstaller ist ein Phänomen. Er kann eigentlich nix besonders gut. Aber er ist da und schießt die wichtigen Tore. Gut, und er kämpft.

    Zu Gestern: Taktische Meisterleistung! (Nicht wie Verbeek!!!).


    Zu Insgesamt: Letztes Jahr im Spätherbst war Weiler auch ziemlich erfolgreich. Danach ist er dann aber in der Rückrunde abgefallen. Hoffen wir dass es diesmal mehr als nur ein kurzes Strohfeuer ist!