Beiträge von terrorhamster

    Für ein Appel und ein Ei sicherlich nicht, aber Fakt ist, da gibts beim Glubb gehörig Nachholbedarf.

    Kann man so interpretieren. Oder man akzeptiert, dass eine bestimmte Gruppe sich etwas anderes gewünscht hat und dies von der Vereinsführung in ihren Augen nicht umgesetzt wurde, weswegen man sie dafür kritisiert. Kritik an der Vereinsführung ist (derzeit? / bestimmten Personen?) nicht erlaubt?

    Nein, die ist derzeit nicht erlaubt. Jeder der an der derzeitigen Führung Kritik übt ist ein Querulant. So kommt es einem mittlerweile zumindest vor.

    Ich hab mich nicht ausschließlich auf diese beiden Postings bezogen, sondern auf das was mir eben so auffällt wenn mal was kritisiert wird.
    Und grundsätzlich habe ich mich bei irgendwelchen veröffentlichten Zahlen auch schon mal gefragt was denn jetzt soviel besser ist als vorher, nachdem die Schulden nicht weniger oder sogar noch etwas mehr geworden sind. Aber hier muss man eben auch sehen was angestoßen wurde um das zu verbessern, was aber halt auch nicht von heute auf morgen geht. Was ich Meeske ganz deutlich zu Gute halte ist, dass es deutlich ruhiger im Verein wurde und man nach langer Zeit mal wieder das Gefühl hat es wird anständig gearbeitet/gewirtschaftet. Ich kann mich aber auch zurück-erinnern, dass das bei Baders Anfangszeiten auch so war. Ich bin also auch bei Meeske gerne etwas vorsichtiger, und nein, selbst wenn Meeske gehen würde, würden wir nicht alle sterben. ;)

    Ich halte Meeske für keinen schlechten, auch wenn wir beim Thema Ausgliederung durchaus unsere Differenzen haben könnten. Aber er macht bisher in Nürnberg gute Arbeit. Was mich aber durchaus auch wurmt ist, dass einige hier komplett an die Decke gehen sobald auch nur die geringste Kritik oder auch schon ein Fragezeichen zu Meeskes Arbeit auftaucht. Weil, wie gesagt, ich halte in für einen kompetenten Mann, aber der Messias als der er hier manchmal verehrt wird, ist er auch nicht.

    WTF? Du zitierst mich und antwortest darauf:

    "Das Lagerdenken hast du. Fakt."

    Also so wie ich das sehe, haben wir da schön aneinander vorbeiteredet. "Das Lagerdenken hast du" war nicht darauf bezogen als dass DU das Lagerdenken hast, sondern als dass "du im allgemeinen hier drin (und vermutlich auch außerhalb)" dieses Lagerdenken hast. "DU" als Allgemeinbeschreibung, nicht "DU" als Person El Molotov. Ich hätte vermutlich eher schreiben sollen "Das Lagerdenken hat man. Fakt".

    Und du beschwerst dich, dass dir angeblich Dinge in den Mund gelegt werden?!?! Ich habe "euer" geschrieben, in Anführungszeichen und in Klammern weshalb, damit du die Gelegenheit hast zu schreiben wenn dem nicht so ist.

    Also irgendwie ist "angegriffen fühlen" dein Hobby, oder? Ich habe nicht explizit von dir gesprochen. Aber überfliege doch mal die vergangenen Seiten. Eine Trennung in Lager ist da allgegenwärtig. "Die Gegner", "Ihr", etc, das liest man hier ständig. Ich nehme mich da nicht mal aus, das Thema ist einfach ein Klassiker fürs Lagerdenken.

    Nein. Kein Fakt.

    Natürlich ist das Lagerdenken Fakt. Das sieht man doch hier drin am besten. "Ihr" "Die" etc. Dieses Lagerdenken ist bereits vorhanden, und ich meine sogar die wenigsten gehen eher mit einer Tendenz an die Sache ran als bereits - wenn auch nicht unbedeingt gefestigt - pro oder contra zu sein. Da kann ich mich natürlich auch irren, aber das Lagerdenken ist definitiv vorhanden.

    Dann verstehe ich die immer wieder öffentlich oder auch nur im Stadionfunk geäußerte Kritik an der Mitgliederkampagne aber nicht. Letztendlich sorgt sie ja dafür, dass die Mehrheiten besser abgebildet werden und sowohl ein Pro als auch Contra Votum hätte einen größeren demokratischen Rückhalt.

    Gibt es die? Also ernsthaft gefragt. Ist mir bisher so nicht aufgefallen. Meine Meinung dazu steht oben. ;)

    Würde dann ja aber auch eher der realen Mehrheitsverhältnisse im Stadion bzw. der Anhängerschaft entsprechen als nur der lauten Minderheit, oder? Jetzt einfach mal neutral gesprochen.

    Klar. Darum sollte es doch gehen, oder? Mehrheitsverhältnisse ALLER Fans/Mitglieder.

    Ich verstehe was du sagen willst. Und ich möchte dir im Folgenden nichts unterstellen. Aber für mich klingt das wie "Lagerdenken". Was soll man denn heute anders sein als "neutral"? Natürlich mit Tendenzen?!?! Und deswegen halte ich die Mitgliederkampagne für neutral.

    Das Lagerdenken hast du aber. Fakt. Das sieht man doch hier. Eine Menge Pro-Ausgliederung und andere contra. Die Mitgliederkampagne ist dahingehend neutral, als dass sie sich an alle Mitglieder wendet ja. Aber das Ansinnen dahinter ist - in meinen Augen - natürlich durchaus neutrale Mitglieder zu gewinnen die man auf die Pro-Seite "ziehen" kann. Wir reden hier denke ich von nichts anderem als Wahlkampf, oder? Klar möchte Meeske seine Pläne verwirklichen, und klar ergreift er dafür Maßnahmen. Ich kreide ihm das nicht an, das ist sein Job und das ist auch völlig in Ordnung.

    Weißt du was? Den Beitrag könnte ich sogar unterschreiben.


    Nur soviel noch. Die Kampagne zielt darauf viele Fans und Stadiongänger zu Mitgliedern zu machen und zwar alle! Oder siehst du hier eine Fokussierung auf eine bestimmte Zielgruppe?

    Nein, keine Zielgruppe. Natürlich nicht. Aber je mehr "neutrale" Fans man gewinnen kann, desto mehr hat man die Möglichkeit diese von seinem Vorhaben - wenn es dann mal Fakten gibt - zu überzeugen. Ist doch ganz logisch. Natürlich kann der FCN nicht hergehen und sagen "Jetzt Mitglied werden und für die Ausgliederung stimmen." Aber "gehen Sie davon aus", dass eine mögliche Ausgliederungs-Abstimmung im Hinterkopf der Verantwortlichen dauerpräsent ist, so zumindest meine Meinung. Was ja auch normal ist, sonst hätten sie ihren Job verfehlt. ;)

    Du bist also wirklich der Meinung, die Mitgliederkampagne hat NICHTS mit der geplanten Ausgliederung zu tun? Man hat NICHT im Hinterkopf möglichst viele Fans für seine Sache zu mobilisieren? Naja, diese Meinung lass ich dir gerne, ich bin mir aber 100%ig sicher, dass das durchaus auch mitschwingt und Mit- (wenn nicht sogar Haupt-) Grund für die Mitgliederkampagne ist. Demnach hat sehr wohl der FCN "als erstes gestartet". Was ich aber - ich schreibe es sicherheitshalber nochmal dazu, wer weiß was mir sonst wieder unterstellt wird - durchaus legitim und nachvollziehbar finde. Und ich halte es sogar für gut, weil ich halte meine Meinung nicht für die allein richtige. Und je mehr Mitglieder an dieser Abstimmung teilnehmen werden, desto demokratischer ist das Ergebnis. Ob es mir selbst zum Schluss gefällt oder nicht ist die eine Sache, aber die Mehrheit der Mitglieder muss dahinterstehen, und je mehr Fans auch abstimmungsberechtigte Mitglieder sind, desto mehr spiegelt sich im Ergebnis der Wille des 1. FC Nürnberg.

    Und schon wieder persönlich geworden.


    Natürlich macht eine Ausgliederung in Liga 1 eher Sinn. Genau das war ja auch mal ein Argument von MCMV. Da ging man aber wohl noch nicht davon aus, dass das so schnell passieren könnte .


    Es ging aber darum, dass du das Vorpreschen von MCMV damit rechtfertigst. Und da verdrehst du die Fakten. Vom FCN gab es noch keine Kampagne. MCMV hat jetzt begonnen. So wird dann ein Schuh draus. Zur Sicherheit, die Mitgliederkampagne ist neutral gehalten und gab es bereits unter Bader.

    Natürlich werd ich da persönlich, wenn du mir so einen Mist unterstellst.

    Ich merke an, dass ich davon ausgehe dass der Verein eine Aufstiegseuphorie mitnehmen möchte/würde, und du meinst daraus lesen zu können, ich unterstelle dem Verein irgendetwas. Um mal im Sprech von vorher zu bleiben, du bringst also meine einfache wertfreie Anmerkung (die es definitiv war!) in einen negativen Kontext. Was soll das? Ich habe weder etwas unterstellt, noch etwas vorgeworfen, sondern lediglich erwähnt von was ich ausgehe, und dass ich das auch für durchaus verständlich halte. Wo da dein Problem ist, das frag ich mich schon.


    Mal abgesehen davon, natürlich gibt es vom FCN eine Kampagne. Und nein, das ist keine Unterstellung, aber selbstverständlich dürfte die aktuelle Mitgliederkampagne auch dem Zweck dienen möglichst viele "neutrale" Fans zum Eintritt in den Verein zu bewegen, und selbstverständlich dürfte das auch mit dem Hintergedanken auf eine Ausgliederungs-Abstimmung geschehen. Und ich halte das für völlig legitim, wie ich eben auch die Mitgliederwerbung der "Gegenseite" für nachvollziehbar halte. Kein Vorwurf!

    Auch das ist interessant. Dem Verein wird von "eurer" (ich gehe davon aus, dass du nicht Teil von MCMV, aber gegen Ausgliederung bist) Seite ständig etwas unterstellt. Ich erinnere an die MCMV und yabasta Lügen, der Verein wolle noch Ende 2016 eine Ausgliederung durchdrücken. Und nix war es. Der Club selbst tat das, was er immer angekündigt hat. Mit der Arbeitsgruppe wurde diskutiert und man hat dann die Pläne aufgrund der Ergebnisse geändert. Dies wurde dann lustigerweise von MCMV kritisiert. Wahrscheinlich weil es schlecht für die Schmutzkampagne war. Jetzt konzentriert sich der Club auf die Liga und MCMV startet eine Kampagne.

    Sag mal, leidest du irgendwie unter Verfolgungswahn? Ich habe überhaupt nichts unterstellt. Ich habe lediglich festgestellt dass ich davon ausgehen dass der Verein den Schwung eines möglichen Aufstiegs mitnehmen möchte, und dass das auch irgendwie verständlich wäre. Würde ich für so ein Vorhaben werben wollen, würde ich es auch lieber machen wenn gerade alle Mega-Happy sind. Woraus du dabei einen Vorwurf/eine Unterstellung lesen kannst, das bleibt dir überlassen. Von meiner Seite war das völlig ohne Wertung, und sicherlich nicht negativ gemeint. Du hast vielleicht Probleme...

    Ich würde es sehr gut finden wenn man das Thema Ausgliederung erstmal die nächsten 1-2 Monate beiseite legt sowohl von Verein als auch Fanseite, um sich voll und ganz auf das sportliche Geschehen konzentriert. Jetzt brauchen wir Ruhe denn es zählt vorerst der Aufstieg!

    Das wird aber vermutlich nicht passieren, weil ich davon ausgehe dass der Verein - sofern man denn einen Geldgeber in der Hinterhand hat - den Schwung eines möglichen Aufstiegs für eine Pro-Ausgliederungs-Welle und evtl. eine Abstimmung in der Sommerpause nutzen will. Natürlich auch irgendwie verständlich.