Beiträge von Chaos

    Jo. Viele Leute verbreiten auch ihren Unsinn öffentlich auf Facebook. Weil sie keine Ahnung von Privatssphäre haben oder wahlweise darauf scheißen. Wenn ich eine Technologie verwende, muss ich mich entweder damit beschäftigen, es sein lassen oder mit den Konsequenzen leben.

    Wie stellen sich das einige hier vor:


    Leibold: Ich will keine Ausstiegsklausel. Einfach nur unterschreiben. FCN!
    Bornemann: Ja komm Tim, machen wir auf zwei Millionen!


    Oder doch:


    Bornemann: Willst du deinen Vertrag verlaengern?

    Leibold: Klar!

    Bornemann: Wir wuerden gerne auch Gueltigkeit fuer die zweite Liga haben. Keine Ausstiegsklausel, keine reduzierten Bezuege.

    Leibold: Sehr gerne.


    Oder eher doch:


    Bornemann: Willst du deinen Vertrag verlaengern?

    Leibold: Prinzipiell bin ich interessiert.

    Bornemann: Wir wuerden gerne auch Gueltigkeit fuer die zweite Liga haben. Keine Ausstiegsklausel, keine reduzierten Bezuege.

    Leibold: Fuck off.


    Was dann dabei herauskommt:


    Bornemann: Willst du deinen Vertrag verlaengern?

    Leibold: Prinzipiell bin ich interessiert.

    Bornemann: Wir wuerden gerne auch Gueltigkeit fuer die zweite Liga haben.

    Leibold: Ja. Aber dann nur mit Ausstiegsklausel.


    Der FCN ist in einer schlechten Verhandlungssituation. Entweder man verlaengert nicht und riskiert den Spieler umsonst gehen zu lassen. Eine Ausstiegsklausel ueber dem Marktwert wird der Spieler nicht zustimmen. Entweder man bricht die Verhandlungen ab oder einigt sich auf eine Ausstiegsklausel unter Marktwert. Eventuell kann man die Ausstiegsklausel mit einem lukrativen Vertrag pushen, aber wir haben mit ueberdotierten Vertraegen in der Vergangenheit nun wahrlich keine guten Erfahrungen gemacht...

    Bei 3 Mio. mehr, so die Differenz, würden den hiesigen Verantwortlichen die Ohren aber gewaltig schlackern.

    Von den Unterschieden in Sachen Finanzkraft des Umfelds und Sponsorenpools gar nicht erst zu sprechen.

    dafür bekam der Club in der abgelaufenen Saison 8 Millionen mehr als der HSV. Den Unterschied scheint alleine Sponsor Kühne zu machen

    Vor allem, dass der HSV ein super investitionsfreudiges Umfeld hat, wohingegen man das von Nuernberg nicht sagen kann.

    Erste Erkenntnis des Tages: Spieler spielen nicht aus Ueberzeugung fuer ihren Verein. Eventuell geht es sogar in erster Linie um finanzielle Aspekte. Uff. Das kam sehr ploetlzich.


    Zweite Erkenntnis des Tages: Da Spieler aus Ueberzeugung fuer ihren Verein spielen, kann man Ausstiegsklauseln beliebig hoch ansetzen. Spieler wollen keine niedrigen Ausstiegsklauseln und Verhandlungen bezueglich Vertragsverlaengerungen sind immer einseitig, sprich, der Verein gewinnt. Immer.

    Eventuell solltest du dich in psychologische Behandlung begeben. Das klingt nicht nach gesunden Gedanken.

    Angeln ist in erster Linie eine Freizeitbeschaeftigung und wir von einem Grossteil der Angler nicht zum Nahrungserwerb ausgefuehrt, sondern zum Spass. Ob dies ethisch vertretbar ist, ist eine schwierige Frage. Unabhaenig davon muessen nicht-massige Fische, bzw. geschonte Fische bereits jetzt zurueck gesetzt werden. Grosse Fische legen in der Regel extrem viele Eier und haben einen eingeschraenkten Nutzen fuer die Kueche, das Abschlagen dieser Tiere ist somit aus oekologischer und kulinarischer Sicht nicht sinnvoll. Catch and Release ist in vielen (Nachbar)-Laendern weit verbreitet und hat dort zu einer grundsaetzlichen Verbesserung des Fischbestandes gefuehrt. Weitere Moeglichkeiten sind Entnahmefenster, die ermoeglichen, dass Tiere unter und ueber einer bestimmten Groesse geschont werden.

    aber den kann man doch eh nicht mehr essen, also warum nicht drin lassen

    Das ist die wundervolle deutsche Regelung: Ein maßiger Fisch muss entnommen und getötet werden. Catch und Release ist verboten.


    Die Fischereigesetze in Deutschland sind völlig absurd, fern jeder Realität und gefährden den Fischbestand.

    Es kommt auch immer darauf an wie viel jemand schwitzt, aber mit unter zehn, besser fuenfzehn Litern wuerde ich mich nicht auf den Weg machen. Da ihr nachts lauft, sollte das klar gehen. Katadyn hat auch Filter, die angeblich auch radioaktive Substanzen herausbekommen, aber da kosten selbst die handlichsten Versionen ein Schweinegeld. Gegen Zecken empfehle ich: Kauf Mygga Fästing Spray bei Outnorth .

    Ich schlepp immer 2-3 kg an Fotoausruestung mit und bereue es jedes mal auf der Tour, zu Hause dann aber nicht mehr.

    Gibts unter euch Wanderer, die schon Erfahrungen mit extrem langen, mehrtägigen Touren haben? Werde in 2 Wochen in die Ukraine fliegen, und dort 5 Tage lang 90km zurücklegen. Da die Tour in der Sperrzone von Tschernobyl sein wird, werde ich alles notwendige bereits vorab mit dabei haben müssen, einkehren oder einkaufen ist nicht.


    Hab bereits vermerkt: Lebensmittel, Wasser, Kleidung, Fotoausrüstung und Waschzeug, sowie Isomatte und Schlafsack. Wie viel Wasser benötigt man eurer Erfahrung nach bei solch langen Fußmärschen (größte Tagesdistanz sind 25-30km) ? Würde natürlich gerne das Gewicht des Rucksacks so gering wie möglich halten..

    Ich geh fast jedes Jahr auf eine 1-3 woechige Trekkingtour ohne Einkaufsmoeglichkeiten, etc. Allerdings kann ich in der Regel nach Belieben Wasser schoepfen und/oder filtrieren. Das duerfte nicht moeglich sein, oder?