Beiträge von wackeln

    Das Wort heißt intus. :unerd:

    Darum ging es aber nicht, das Themenfeld hast du erweitert.


    Özil und Gündogan haben ihre fußballerische Bekanntheit für Propaganda für einen Tyrannen missbraucht, nicht mehr, nicht weniger.

    Das ist die Kurzfassung, Danke.

    Und daher meine Kurzfassung: Zweierlei Maß, und warum wohl.


    Und damit meine ich nicht jegliche Kritik an dem Propaganda-Foto für einen Despoten, natürlich nicht. Aber die Forderung nach einem sofortigen Rücktritt und das Pfeifkonzert.

    Es gibt nen Haufen Deutsche, wegen denen ich ab und zu mal die Staatsangehörigkeit wechseln würde, aber geht halt net. Und die beiden sind halt Deutsche mit deutschem Pass und keiner Alternative, lernt mal damit zu leben, liebe biodeutsche Mitbürgerinnen und Mitbürger.

    Aber diese Reflexe (haut doch wieder ab nach Anatolien, gerne auch ordinärer formuliert) zeigen mir mal wieder, woran "Integration" scheitert, das ist nämlich keine Einbahnstraße.

    Und an die Moralhochhalter: Elnino hat schon recht. Und wie vertragen sich denn dann die Propaganda-Bildern für einen lupenreinen Autokraten, die der DFB im Auftrag der BRD liefert, weil die FIFA das so möchte? (Allmächt sind das viele Widersprüche in einem Satz, FIFA, Werte :woohooo:).

    Na, egal wens erwischt, auf jeden Fall kann man sich über die Niederlage freuen und Häme über Fans ausgießen*, die sonst selber jede Gelegenheit dafür ausnutzen. Passt, super Los.

    Die 18 Mio sind eine klassische Investition. 36 Mio sind stand heute ein zurückzuzahlender Kredlt. Das ist keine „Investition“.


    Wenn dir deine Bank Geld für einen Autokauf leiht, investiert sie nicht in dich.

    Naja, "stand heute". Dann ist es halt eine Option auf eine Investition, aber natürlich würde der Kreditgeber diese Option ziehen, bevor er die Hertha insolvent gehen lässt. Der Vergleich mit dem Kredit für den Privat-PKW ist ja ziemlich primitiv.

    Also obs jetzt Maroh sein muss oder nicht (für mich wärs einen Versuch wert bei realistischer Einschätzung durch ihn, dass er nicht gesetzt ist), Frage an die, die finden, dass wir keinen 4. IV brauchen: Ich gehe davon aus, dass wir als Grundordnung meistens mit Viererkette spielen werden. Wenn jetzt einer der drei (GM, LM & E) seine 5. Gelbe holt, was man bei IVs ja schon einkalkulieren sollte: Wen setzt Köllner dann als Ersatz auf die Bank? Aus dem jetzigen Kader kommen am ehesten noch Erras, Petrak und Löwen in Frage.

    Ich denke dass auf dem Papier vor der letzten Saison Lukas Jäger als 4. IV eingeplant war. Aber da es bei ihm ja scheinbar schon für Liga 2 vorne wie hinten nicht reichte wird's wohl besser sein wenn man sich von ihm trennt. Ob wir einen 4. IV bzw. Maroh brauchen kann man meiner Meinung nach nur sagen wenn man weiss für welche Position man mit Löwen plant. Wenn er in der Buli weiter vorne spielen soll brächten wir einen weiteren IV. Will man ihn defensiv einsetzen ehr nicht, da wir dann ja mit Petrak, Erras und Löwen 3 DMs haben von denen aber nur in der jetzigen Formation einer spielen kann und somit der 3. Dm auch den 4. IV geben könnte.

    Löwen hat (soweit ich mich erinnern kann) letzte Saison nur in der Dreierkette linker IV gespielt, und hatte da immer so Aussetzer drin... und ich glaube, dass die meisten, die ich kenne, ihn in einer offensiveren Rolle sehen möchten -- auch weil er dann weiter vom eigenen Tor weg ist.... Blieben eben Petrak und Erras, fänd ich aber knapp kalkuliert, so ein bisschen (BISSCHEN!!) Badersche Kaderplanung. Lieber wär mir schon noch ein Zugang, der ja auch meinetwegen gern für IV und 6er geeignet sein kann.

    Also obs jetzt Maroh sein muss oder nicht (für mich wärs einen Versuch wert bei realistischer Einschätzung durch ihn, dass er nicht gesetzt ist), Frage an die, die finden, dass wir keinen 4. IV brauchen: Ich gehe davon aus, dass wir als Grundordnung meistens mit Viererkette spielen werden. Wenn jetzt einer der drei (GM, LM & E) seine 5. Gelbe holt, was man bei IVs ja schon einkalkulieren sollte: Wen setzt Köllner dann als Ersatz auf die Bank? Aus dem jetzigen Kader kommen am ehesten noch Erras, Petrak und Löwen in Frage.

    Dass Illy Günter Kahn Gündogan sich mit Erdogan trifft und ihm ein signiertes Trikot mit Ehrerbietung übergeben muss, finde ich falsch und auf eien gewisse Weise beschämend für mich, weil ich (wie sicher viele Clubfans) bisher immer stolz war, dass er bei uns zum Profi geworden ist, mit Abitur "beim Glubb" etc., und seine Wurzen auch noch nicht vergessen hat (siehe Jubel in Fürth beim Pokalspiel, Gückwunsch zum Aufstieg).

    INzwischen interpretiere ich die Geschichte so, dass es tatsächlich in allererster Linie ums Geschäfte machen geht (Nein!?! Doch!! Oh....), diese Sache mit den Investititionen seines Geldes in der Türkei mach das Ganze am ehesten rund, finde ich. Ist es dann Kalkül oder tatsächlich Verehrung von Meister Erdowahn? Spielt für mich keine große Rolle, ich finde beides bescheuert und werde es ohnehin nicht herausfinden können, da ich kaum persönlich mit ihm drüber sprechen werde. Wahrscheinlich isses schon beides, fallende türkische Lira macht wahrscheinlich eine Investition von hartem Euro lukrativ, aber was er wirklich davon hält, werden wir wohl erst in der Zeit nach Erdogan beurteilen können (:-o kanns die geben!? Hoffentlich bald, inschallah:hirn:).


    Was wir jetzt beurteilen können: Kann oder muss man ihn deswegen aus der Nationalmannschaft werfen? Meine Meinung: Nein, man muss nicht, und nein, man kann nicht.

    Wenn man die hohen ethischen Maßstäbe anlegt König

    Zitat

    ... Es gelten die Werte unserer Demokratie, und die tritt man nicht einfach so mit Füßen.

    dann stimmt das natürlich -- aber wie kann man dann als offizielle Vertretung der Bundesrepublik Deutschland nach Russland fahren!?! In die Putinsche lupenreine Demokratie mit Mediendiktatur, Ermordung von kritischen Journalisten, Unterstützung von Terrororganisationen im Ausland, Angriffskriegen gegen Nachbarstaaten und so weiter?

    Deswegen ist meine Meinung dazu: Wenn man sich darüber im Klaren ist, was eine Nationalmannschaft darstellt, und wieviel Verlogenheit Diplomatie bei derartigen internationalen Verflechtungen eine Rolle spielt, dann kann man auch akzeptieren, dass sich jemand wie Gündowahn mit einem seiner Präsidenten trifft.


    Ums noch weng komplizierter (und damit der Realität wahrscheinlich ähnlicher) zu machen (und um Ja-Nein-Fragestellungen zu erschweren), möchte ich einwerfen, dass nicht nur "Kultur", die gefördert werden muss, weil sie nicht genug Zuschauer anzieht, zur Unterhaltung dienen kann, sondern dass auch Bundesliga-Fußball, der in der Summe enorme Gewinne erzielt (obwohl dies für den einzelnen Verein keineswegs gelten muss) für nicht wenige Konsumenten* als Teil ihrer spezifischen "Kultur" und damit die Austragung eines Fußballspiels als Kulturereignis angesehen werden muss.



    *Für mich zum Beispiel, und für einen Großteil der werten Forunsgemeinde ebenfalls, behaupte ich mal dreist.

    Mir ist im Prinzip egal was Özil und Gündogan mit ihrer Sympathie Kundgebung machen

    Ich würde sie nicht mitnehmen allein aus diesem Grund,weil beide uns nicht helfen den Titel zu gewinnen

    Sie sind formschwache ,harmlos oder wie es in der Fußballer Sprache heisst

    Stehgeiger

    Da gibt es bessere

    Schade das du dein ,satz nicht

    Zu ende geschrieben

    Weil es wär bestimmt interessant

    Ich würde zur Zeit andauernd mehr im Forum schreiben, aber Zeit und so...

    Jetzt aber schnell Folgendes: Das Argument "Fotos mit Erdowahn unterstützen einen Diktator" stimmt -- aber wenn man fordert, deswegen einen Nati-Spieler aus "Der Mannschaft" auszuschließen, muss man auch fordern, gar nicht zur WM zu fahren, bei der man einem Putin genau die Bühne bietet, die er sich vorstellt.

    Ich finde es sehr schade, dass grade Gündogan dafür instrumentalisiert wurde, aber ich möchte nicht mit ihm tauschen. Wer Deutschtürken kennt, weiß was für ein Riss gerade durch türkische Familien geht, und das muss jeder im Hinterkopf haben, der diese Geschichte bewertet.

    Ist halt kompliziert mit Nationalstaaten und derlei Konstruktionen, wenn das eigene Leben auf einmal damit kollidiert, oder mit schlauen Worten: Gibt kein richtiges Leben im Falschen.

    Nur der FCN! :fahne:

    Oder gegen Düsseldorf, die ja absofort auch nur noch feiern


    Nächstes Heimspiel gegen Kiel wird abgeschenkt :)

    die spielen ab sofort nur noch mit der B Mannschaft, der Rest feiert den Aufstieg der Fortuna und vor allem den Abstieg der Köllner

    :sherlock:Köllner steigt am Ende auf, die Kölner steigen ab, und fangen mit Anfang neu an, der bei den Kiellern aufhört. Sorry, Kielern. Die nicht aufsteigen.

    Jetzt bassds, glaub ich.

    Dresden das Heimspiel waren wir die (jedenfalls gefühlt) klar schlechtere Mannschaft.

    Meinst du unser Heimspiel in der Hinrunde? Damals habe ich zum ersten Mal verstanden, dass Köllner nicht nur eine Taktik drauf hat, und Neuhaus hat sich grün (bzw. gelb) geärgert über unsere bösartige DNA, fand ich total geil. Er hat sich auch "klar besser" gesehen, "jedenfalls gefühlt" :lol:. Damals haben sich viele "glücklich" gefühlt, dass man das gegen den tollen Zauberfußball der Dünamös gewonnen hat, aber das war alles andere als Zufall oder Glück. Genauso wie dann beim Spiel bei Union. Kann gerne gegen Kiel genauso laufen.:thumbup::fahne:

    Sandhausen auswärts wird die einzige Niederlage in den nächsten Spielen...hab ich irgendwie im Urin und es wäre typisch.

    Ja, und zwar weils mitm Training net so geklappt hat, nachdem die Mannschaft noch die ganze Woche bsuffn war von der Aufstiegsfeier in der Walpurgisnacht (und die Fans, aber da merkt man den Unterschied zu normal bsuffn net sooo). Dann kann Gisela GERNE einen Hattrick in jeder Halbzeit machen.

    Die Woche drauf reißt man sich nochmal zsamm und verweist Duseldorf auf Platz 2 (oder 3 :twisted:?).

    ...

    Und noch etwas.......man mag zu Verbeek stehen wie man will, aber daß Bader erst lauthals verkündete auch mit ihm in der 2. Liga arbeiten zu wollen, um ihn dann 2 Wochen später auf einer Hochzeit in den Niederlanden per Handy zu entlassen, war so stillos das mir heute noch die Worte dafür fehlen.

    :!::!::!:


    Und dabei sich auf billigste und schamloseste Weise der BLÖD zu bedienen. Wer danach noch nicht begriffen, was für ein intriganter Blender bei uns die Strippen zieht, wollte es nicht wahrhaben.