Beiträge von Hamburger Clubfan

    Ich werde es nie verstehen, wenn alles so toll hier ist, wieso wechselt er dann? Wenn der Club aufsteigt, ist er hier Stammspieler in der ersten Liga. Woanders muss er sich erst wieder beweisen. Und nur wegen der Kohle wechseln? Er wird sicher beim Club nicht so wenig verdienen, dass er nicht über die Runden kommt. Und für die paar Euro im Monat mehr das Risiko eingehen, dass er dann nur auf der Bank oder Tribüne sitzt?:nix:

    Wie gesagt, ich werde das nie verstehen... aber für manche (die meisten) Profi-Fussballer ist Geld wohl das Wichtigste.:roll:

    Spieler gehen bei einem Wechsel mehr als selten davon aus, daß sie auf die Bank müssen....und Möhwald sicher auch nicht, zumal wir hier noch nicht einmal wissen welcher Verein es überhaupt genau sein wird.

    Im Übrigen......ein Erstligist wird mit Sicherheit mehr als " nur ein paar Euro " mehr zahlen können als ein Verein der jetzt im 4. Jahr zweite Liga spielt.

    Wichtig ist, dass bei Kiel jetzt mal richtige schön Unruhe reingekommen ist und diese auch noch ein wenig anhalten dürfte.

    Ich glaube nicht, daß bei denen groß Unruhe reinkommt.

    Für die ist das mit dem 3. Platz und der Aufstiegsmöglichkeit alles ein kleines Wunder und an den Aufstieg selber wird, nach wie vor, realistisch wenig geglaubt.

    Und das natürlich Begehrlichkeiten bei Trainer und Spielern durch andere Vereine geweckt werden, wissen die auch.

    Man nimmt das ziemlich unaufgeregt zur Kenntnis.....denn in Kiel sind sie ziemlich geerdet.

    Ich glaube sogar, daß dies eher ein Vorteil für Holstein sein könnte, da im Verein und Umfeld eigentlich kaum einer den Aufstieg wirklich erwartet und daher wenig Druck da ist.

    Wenn's klappt......großartig, wenn nicht....wird der Mannschaft eine großartige Saison attestiert.

    Die haben weniger Druck als alle anderen Vereine oben, uns eingeschlossen.

    Aktuell besteht ja auch keine Veranlassung, daran was zu ändern. Aber wir wissen ja wie schnelllebig das Geschäft ist.

    Wir kennen aber auch die Bild-Zeitung !

    Augenscheinlich ist es die einzige Zeitung, die dieses Gerücht lanciert.....das HA dementiert eher.

    Ich stelle mir das gerade bildlich vor bei Euch zu Hause, wenn ihr euch darum streitet, wer zuerst den Sportteil lesen darf.^^

    Das ist bei uns kein Problem, da mich ja HSV und St. Pauli in der Regel weniger als der Club interessieren und über den steht ja hier bei uns wenig bis gar nichts drin.

    Daher lasse ich meiner Frau gern den Vortritt. ;)

    Ok...ich habe gerade meine Frau gefragt.

    Anscheinend nur ein Einzahler im HA, daß evtl., evtl.....aber eher wohl noch nicht einmal ein Gerücht.

    Wie gesagt, ich halte das eher für unwahrscheinlich, zumal Tiez sehr gut mit den jungen Spielern arbeitet und der HSV in Zukunft ( ähnlich wie der Club ) verstärkt auf den Nachwuchs setzen will und diesen ja auch jetzt schon verstärkt einbaut.....egal ob 2. Liga oder doch noch 1.

    BILD und "Hamburger Abendblatt" melden da was anderes, natürlich nur wenn Kiel aufsteigen sollte.

    Ehrlich, ich kann mir das wirklich nur schwer vorstellen, denn beim HSV sind sie mit Tiez sehr zufrieden, da endlich auch mal wieder ansehnlicher Fußball gespielt wird.

    Man ist hier voll des Lobes über diesen Trainer.

    Und wie soll das funktionieren ?

    Solange warten, ob Kiel aufsteigt...zumal dies wohl doch eher wenig wahrscheinlich ist ?

    Ok....ich habe das HA-print noch nicht gelesen, daß hat sich gerade meine Frau gegriffen. :)

    Millerntor nehme ich im Falle einer Relegation zwischen beiden Mannschaften auch an. Zum Einen werden die Kieler dem HSV in diesen Entscheidungsspielen nicht gleich zweimal das Heimrecht überlassen, zum Anderen kann ich mir gut vorstellen, dass die Reihen der fehlenden Kieler Fans durch die St. Pauli-Anhänger geschlossen werden und man gegen den HSV da zusammenhält.

    Nein....die Reli wird im Holstein-Stadion gespielt.

    Das obige Szenario würde nur bei einem 1. Liga-Aufstieg in Kraft treten.

    Und noch etwas......Holstein-Fans und HSV-Fans sind sich auch deutlich sympathischer, denn viele Kieler sind oder waren auch HSVer.

    S.-H. mit Kiel und Lübeck war immer HSV-Land.

    Dies trifft auf St. Pauli weniger zu.

    Pauli und Millerntor wäre nur die Kröte die sie umbedingt schlucken müssten, wenn es mit dem Volksparkstadion nicht klappen sollte.

    Davon wäre aber nicht auszugehen, denn wie gesagt, beide Vereine haben ein gutes Verhältnis.

    Allerdings.....auch das Millerntor wäre bei einem Pauli-.Abstieg nicht undenkbar, trotzdem eher unwahrscheinlicher.

    Das hätte durchaus Charme.:)

    Aber ist das Stadion von Holstein überhaupt erstligatauglich?

    Nö !

    Sie haben schon gesagt, daß sie ins Volksparkstadion wechseln möchten, wenn sie aufsteigen sollten.

    Das Verhältnis beider Vereine ist gut....ansonsten wohl Millerntor.

    Nach Rostock wollen Kieler nicht ums Verrecken hin.

    Ich habe eine Schwäche für die KSV Holstein und es ist aller Ehren wert was dieser Verein diese Saison leisten.

    Wie oft wurden sie schon totgesagt und sind immer noch im Aufstiegsrennen dabei.

    Zu dumm, daß ausgerechnet sie der direkteste Konkurrent des Clubs sind.

    Also.....wir Platz 1 und Holstein 2 würde ich besser finden.

    Egal......auch wenn ihr mich für verrückt haltet, ich hoffe auf eine norddeutsche Reli HSV - Holstein.....und die wird dann richtig, richtig abgehen ! :D

    Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. Für mich wird er teilweise fast schon zu sehr abgefeiert nach einer einzigen guten Halbzeit in 3 Monaten. Ansonsten hat er doch schwer enttäuscht, so dass die negativen Eindrücke bei weitem überwiegen. Für mich hat er sich jetzt erst mal einen weiteren Einsatz verdient, mehr aber auch nicht. Eine Weiterverpflichtung zum jetzigen Zeitpunkt wäre mE nicht gerechtfertigt. Vielleicht schafft er es aber noch bis Saisonende, mich vom Gegenteil zu überzeugen.

    Wer hat denn Stefaniak wegen der guten 1. Halbteit abgefeiert ?

    Ich z.B. habe nur attestiert, daß dies das Beste war, was er bisher abgeliefert hat.

    Und ja....ein klitzkleinwenig habe ich die Hoffnung, daß er jetzt " angekommen ist " und diese Leistungen häufiger abruft.....oder vielleicht sogar noch zulegt.

    Ob's gelingt wird man sehen.

    Die Hautfarbe oder das Herkunftsland sind sch...egal.

    Es gibt überall richtig, richtig Gute und auch total Blinde.

    Ich bin lange genug selber Fußballer gewesen und man kickt gern mit jedem der etwas kann....egal ob arisch oder tiefschwarz ! ;)

    Hamburger, dass habe ich hier auch schon 3 mal geschrieben. Bringt nix....

    Morlock verehren, aber nicht wissen wo er seine Titel geholt hat.... (also ned du oder Emilio)

    Ich habe neulich alte Kicker-Hefte der Saison 1960-1961 zur Hand genommen.

    Obwohl der Club Deutscher Meister wurde, überlegte die Vereinsführung lange ob man überhaupt am Europa-Pokal teilnehmen wolle........man wollte die junge Mannschaft nicht überbeanspruchen !

    Nach langem Hickhack und hin und her meldete man ( auch auf Druck des DFB ) doch.

    Jedoch hatten weder der Zabo noch das Städt. Stadion ( so hiess es damals ) Flutlicht.

    Mit Nottribünen wurde die Kapazität des Stadions auf 50.000 aufgestockt und man spielte innerhalb der Woche nachmittags !

    Auch hier gab es im Nürnberger Stadtrat lange ein Hickhack bis Flutlichtmasten bewilligt wurden.

    Es waren schon irre und verrückte Zeiten, wenn man sie mit heute vergleicht.

    Übrigens....es gab durchaus ernste Überlegungen aus der Kongresshalle ein 90.000 Mann Stadion zu machen....die Bauzeit wurde allerdings mit 10 Jahren veranschlagt.

    Dies alles entnahm ich den Kicker-Heften.

    Ich fand, daß die erste Halbzeit gegen Heidenheim sein bisher bestes Spiel bei uns war.....und nicht nur wegen des Tores.

    In der zweiten Halbzeit baute er ab......wie allerdings die gesamte Mannschaft.

    Kurz - die Heidenheim- Aufstellung mit Stefaniak, Löwen und Ishak würde ich auch in Ingolstadt begrüssen.

    Ich finde es tatsächlich schade, daß immer mehr Traditionsvereine ihre alten Spielstätten aufgegeben haben. Tradition verpflichtet aus meiner Sicht halt auch in dieser Hinsicht. Wobei ich das nicht 100% so vertreten würde, weil mir schon klar ist, daß unser Verein ja auch schon einige Umzüge innerhalb von Nürnberg hinter sich hat.

    Der Zabo war die Traditionsspielstätte des Clubs.....hier feierte er seine grössten Erfolge.

    Nur wurde der ja schon Anfang der 60iger Jahre verscherbelt.