Beiträge von Altmeister

    Jetzt glaubt halt Norbert endlich. Mich hat er überzeugt, daß Personalentscheidungen des AR mit Glück und Zufall zu tun haben. Hätte alles auch gut gehen können. Nur den Mutigen belohnt das Glück!

    Lass doch dei Gwaaf. Langsam machst dich lächerlich. Sonst keine Argumente? Wir werden keine Freunde mehr. so ein Pech.

    Stimme wie zuletzt komplett zu. Nur das Argument, Personalentscheidungen sind reine Glücksache und hätten auch gut gehen können, ist auch etwas mäh.

    Also Norbert wirklich, kritisierst du nun den AR, daß der Palikuca für "mindestens 3 Jahre" einen Vertrag gegeben hat. Erst die harten Worte zur intransparenten Amtsführung bei der Vorstandssuche und jetzt das. Geklatscht wurde auf der JHV schon auch nicht mehr. Wo soll das noch enden außer in der Opposition zum AR?

    Oh wie peinlich Altmeister, diesen Kommentar habe ich wirklich nicht von die erwartet. Ich dachte du kennst die Satzung? Stelle fest, du kennst sie nicht. Sonst würdest du meine mindestens 3 Jahre verstehen. Wie lange der Vertrag läuft weiß ich nicht, ich hoffe nicht länger. Das sind keine harten Worte, sondern Fakten, an die sich jeder AR halten muss. Dafür habe ich den AR nicht kritisiert, weil man das nicht kann bei diesem Punkt. Kritisieren würde ich, wenn der Vertrag 5 Jahre wäre bei einer Neubesetzung, unabhängig vom Bewerber. Die Vorstandssuche intransparent??? Nenne mir einen Verein von der ersten bis zur 3. Liga, der erzählt, wie viele Gespräche er mit wem und über was gesprochen hat. Das wäre wirklich ein Grund zu einem unprofessionellen AR in Opposition zu gehen. Denn er würde nie mehr, zum enormen Schaden für den Verein einen vernünftigen Kandidaten finden, mit dem er zumindest sprechen kann. Aber nachdem du das schon wieder forderst, hat es keinen Sinn weiter mit dir bei diesem Punkt zu diskutieren.

    Hast mich überzeugt, alles läuft gut und der AR hat alles im Griff. Bin jetzt schon sehr beruhigt. Ach ja, Paragraph 17 Abs. 1 läßt auch eine begründbare Vertragslaufzeit unter drei Jahre zu...

    Also Norbert wirklich, kritisierst du nun den AR, daß der Palikuca für "mindestens 3 Jahre" einen Vertrag gegeben hat. Erst die harten Worte zur intransparenten Amtsführung bei der Vorstandssuche und jetzt das. Geklatscht wurde auf der JHV schon auch nicht mehr. Wo soll das noch enden außer in der Opposition zum AR?

    sorry Norbert, ich habe nie behauptet dabei zu sein, muss ich auch nicht, ich sehe mir das letzte Auswahlverfahren und die Auswahl an und denke mir meinen Teil

    Dann denk dir deinen Teil, aber lass deine Spekulationen wenn du nichts weißt. Was weißt du über das letzte Auswahlverfahren? Nenne doch bitte mal Details. Bitte, nicht nur ich will mehr wissen, als das was in der Presse war. Mit wem wurde alles gesprochen? Mit wem hat man sich beraten? Wie viele Gespräche wurden geführt? Wie sah das Profil aus? Wer hat von den Kandidaten abgesagt? Aus welchem Grund?

    Ein Detail vom letzten Auswahlverfahren war z.B., daß das Wirtshaus, wo man sich treffen wollte, leider geschlossen hatte. Dr. Grethlein hat dies im Interview im Frankenfernsehen damals bestätigt. Ansonsten deutest du damit an, daß der AR seiner Informationspflicht gegenüber den Mitglieder nicht ausreichend nachkommt, sehe ich das richtig?

    Mir fällt da spontan eine Gruppe ein, die evtl. gegen online Abstimmung sein könnte.

    In den letzten Jahren wurden doch bereits verschiedene Anträge auf Brief-, Online-Wahl oder Video-Übertragung in andere Räume abgelehnt. Solange das nicht durch die Mitgliedermehrheit in der Satzung verankert ist, wäre jede JHV, die trotzdem stattfindet, rechtlich anfechtbar. RSH wird sich freuen.

    "Ab ins Stadion", guter Rat.:D

    Ansonsten geh ich da jetzt nicht weiter darauf ein, wenn Jena oder Essen unser Anspruch sein sollten. Allein der Unterhalt des Sportparks Valznerweiher ohne Einnahmen bricht uns mittelfristig das Genick.

    Ich würde einen reinschicken von den Fans, einen vom Dachverband FCN, vier von den Mitgliedern gewählte und drei von dem jetzt sechsköpfigen AR bestimmte

    Mh, und welcher Kooptierte mit Gewicht aus Wirtschaft und Gesellschaft tut sich das an, wenn klar ist, daß er im Zweifel eine Zweidrittelmehrheit gegen sich hat, die per Wahl sogar höher legitimiert wäre wie er/sie selbst?

    Bitte Näheres. Ach ja, wie viele Fan-Vertreter sollen dann im AR sein...?

    Mir ist diese Mannschaft komplett egal, nur langsam wird mir tatsächlich bewußt, daß es bei diesem Verein nie besser werden wird. Seit 1969 macht man sich eisern zum Gespött des deutschen Fußballs, der ohne die Popularität von Mannschaften wie DEM Club nie zum Volkssport Nr. 1 geworden wäre. Die andauernden zwei Jahre mit einer beispiellosen Vielzahl an Niederlagen ist aber selbst für den Club extrem und für mich tatsächlich zu viel, als daß ich da warum auch immer auf irgendeine Besserung hoffen könnte.

    Welches "Erbe"? Der Viatisstreifen? Das Hotel? Im Übrigen war es Meeske der ernsthaft den Verkauf des Sportparks Valznerweiher prüfen ließ. Von UN wurde er ja auch als "Sonnenkönig" verunglimpft. Auch habe ich nirgends behauptet, UN wäre dumm, nur stellen die sich eine Fußballwelt vor, die selbst zu Amateurzeiten vor 1963 nie existierte und mit den Entwicklungen im Profifußball seither nix zu tun hat. Ob in Liga 3 oder 4 tatsächlich weiterhin Zehntausende den Club im Stadion oder als Mitglieder verfolgen werden, wage ich zu bezweifeln. Und zu Bögl, dessen Interesse lag am Stadion, was laut Stadt aber bislang in kein ernsthaftes Konzept gemündet hat. Man darf gespannt sein, wie lange sich die NV und IHK-Präsident Zitzmann den Dilettantismus rund um den Verein noch antun werden.