Beiträge von Karbbfm

    Allerdings. Als Familienvater hat man bei gutem Wetter echt Probleme dem Rest der Familie klarzumachen, dass man erst gegen 15:20 a weng naus an die frische Luft kann :rolleyes:

    Och ich finde das ganz passend. Die Kleine geht um halb 1 Mittagsschlaf machen und die Frau legt sich mit dem Kleinen ein wenig hin. Zeit für mich, in Ruhe Fußball zu schauen.
    Und wenn die Kleine mal eher wach wird, kann sie in Ruhe beim Glubb-Schauen gar ganz aufwachen.. :D

    Ob die an langen Schlaf haben werden, wenn Du nach fünf Minuten wegen des stark abseitsverdächtigen 0:1 Zeter und Mordio schreist? ^^

    Unser Club sollte am Sonntag das Darmstadt-Ergebnis von heute unbedingt für sich nutzenund einen weiteren Dreier dazwischenlegen.


    Aber angesichts der Tatsaxhe, dass sie solche Gelegenheiten meistens nicht nutzen, glaub ich eher an einen kümmerlichen Glückspunkt gegen die Jägermeister, als tatsächlich an einen Sieg.


    Niederlage selbstverständlich auch nicht ausgeschlossen.

    Da wäre ich sehr dafür.


    Aber dann bitte auch irgendwie Einfluß darauf nehmen, dass KEINE Bibi Steinhaus im Keller sitzt!

    Saß die damals im Keller? :wut:

    Nein, sondern das war Dr. Robert Kampka. Und der hat sogar in dieser Szene eingegriffen, aber SR Waschitzki hat leider auf seiner Sichtweise der Dinge bestanden.


    War nur ein allgemeiner Einwurf, weil ich mich immer irgendwie fürchte, wenn Frau Steinlaus bei Clubspielen im Keller sitzt.

    Könnte man den Threadtitel eventuell noch um eine Jahreszahl ergänzen? 2025? 2030?


    Ooch menno, denno, lasst es halt einfach in dieer Stituation, die wir seit dem letzten Abstieg haben.


    Bleibt ernsthaft. Und natürlich gesund.

    Absolutes Bigpoint-Spiel im Abstiegskampf. Ich hoffe, unsere Spieler bewahren die Nerven, und fangen nicht wieder das Flattern an. Auf dem KSC-Spiel muss man nun aufbauen. Wie Klauß sagte: Das Fußball-Einmaleins auf den Platz bringen. Auf das gute Spiel gegen den KSC darf nicht schon wieder der Einbruch folgen.

    Kommt drauf an, wie man sich jetzt die Woche über im Traning verhält.


    Falls man sich jetzt die ganze Woche über gegenseitig auf die Schultern klopft, den Auswärtssieg als den großen Befreiungsschlag ansieht und die Jägermeister dementsprechend auf die leichte Schulter nimmt, könnte es schon sein, daß wir St. Pauli reloaded erleben und die Truppe wieder erst dann aufwacht, wenn es schon zu spät ist.

    Ist das hier der "wen ich nicht mag und warum nicht"-Faden? Konzentriert Euch doch wieder mal auf das, was der Gegner so von sich gibt.


    Aus dem Jägermeister-Forum:


    >> Mal die letzten 30 Min KSC - Kluberer geschaut. Kluberer haben über die gesamte Zeit den Kampf angenommen und nicht unverdient auswärts gewonnen. Hinten stehen sie wie eine Wand, also ohne Doppelspitze bei uns werden wir wohl nix reißen. Und auch Standards üben!

    Nach vorn spielen die Kluberer oft langer Hafer, können dann aber sowohl von links als auch rechts vorne reinflanken. Auch Pressing nach vorn haben sie gezeigt. Einen richtigen Reinmacher habe ich nicht gesehen, aber irgendwie haben sie dann am Ende das Ding reingekämpft. Hinten müssen wir unbedingt dicht halten. Kondition und Einstellung werden wichtig sein. Wenn wir wirklich gewinnen wollen, kann man das schaffen. <<


    Man hat also durchaus noch einen gewissen Respekt vor dem Club, auch wenn die Sprache (Kluberer) natrülich gewöhnungsbedürftig ist.


    Neu ist mir allerdings, dass wir hinten wie eine Wand stehen (ja gut, ähm, gegen den KSC hat das ausnahmsweise mal funktioniert) und ja, der richtige Reinmacher in unserem Spiel hatte halt mal irgendwie Sendepause. Aber immerhin war es eine tolle Torvorlage, dieses Luftloch.


    :D