Beiträge von Karbbfm

    Wie stehen wir eigentlich zu Marek als Trainer ab Sommer?

    Prinzipiell war/bin ich immer dagegen, weil ich nicht davon ausgehe, dass sowas dauerhaft gut geht und Marek sich hier seinen Status damit nur verspielen kann, allerdings empfinde ich kommenden Sommer auch als potenziell passenden Zeitpunkt.


    Ich traue MK zu, diese Saison zu stabilisieren, ich halte ihn aber einfach nicht für einen Trainer, der (hier) wirklich etwas entwickeln kann richtig Spitzengruppe zweite Liga - da bin ich aktuell noch voreingenommen und wenig optimistisch. Stand jetzt hätte ich dann Bock auf eine durchdachte neue Lösung für kommende Saison und frage mich, ob es sinnvoll sein könnte, dann über Marek nachzudenken...

    Ich möchte Marek Mintal nie als Trainer der ersten Mannschaft bei uns sehen. Ich will ihn als ,,Phantom‘‘ und als einzigen Torschützenkönig des Clubs in der 1. Liga in Erinnerung behalten. Und als Pokalsieger 2007.


    Ich möchte nicht, dass er eine Mannschaft übernimmt, die mit ihm und seiner Liebe zum Club gar nichts anfangen kann und dafür sorgt, dass durch ihre mangelhaften Leistungen sein Ruf beschmutzt und eine von unseren Vereinslegenden demoliert wird.


    Ich möchte nicht eines Tages hören müssen ,,Mintal raus!‘‘


    In jedweder anderer Funktion würde ich eine Rückkehr Mareks zum 1. FC Nürnberg begrüßen, aber sicher nicht in der des Trainers!

    Welche Forumskultur?

    Bin gespannt ob es 2. & 3.Ligavereine gibt die evtl. Konsequenzen ziehen, zb. keine Gästekarten mehr.

    Ansonsten eben alles nur aus Beton und Metall im Gästeblock, und zu den Spielen der Deppenvereine gibts für deren Fans auch kein Cateringangebot mehr. Wasser gibts in den WCs, solange es eben läuft. :nix:

    Ich fordere, keine DD-Fans mehr in öffentlichen Verkehrsmitteln zu befördern. Wenns zu am Auswärtsspiel wollen, sollns laafm, middn Foorood foorn oder mit dem eigenen Auto kommen. Des könners dann vollschbeier odder demoliern.

    Das ist genau die Analyse, für die hier viele im Forum verbale Prügel bezogen haben...

    Stimmt nicht!

    Wenn die Analyse auch nur annähernd so sachlich gebracht worden wäre, hätte Niemand Prügel bezogen.

    Aber Beiträge wie „raus mit der Pflaume“, „verzieh dich du Laptoptrainer“ etc. sind dann doch ein kleines bisschen von dieser Sachlichkeit entfernt.

    Wenn mit Stammtischparolen argumentiert wird, gibt’s auch Stammtischprügel!

    Du hast es auch noch nicht kapiert, dass viele ihre Kritik an Klauß sachlich begründet haben und redest jetzt über ein paar Ausnahmen, denen nur ,,Klauß raus‘‘ einfiel oder Deine oben erwähnten inhaltslosen Phrasen.


    Wahrscheinlich nur, um zu polarisieren und sämtliche Kritiker an diesen unsäglichen Stammtisch zu setzen, an dem Du ja selber sitzt - nur auf der anderen Seite.

    Vlt. hat er das Problem auf der 6 auch erkannt, nur war kein Spieler immer Sommer zu haben der zum einen die gewünschte Qualität hat und zum anderen auch noch preislich für uns machbar gewesen wäre? Nur weil nichts in der Presse zu lesen war können doch Verhandlungen stattgefunden haben.

    Natürlich hat auch er das Problem auf der 6 erkannt. Ob es Einen gegeben hätte und der finanziell machbar gewesen wäre wissen wir alle nicht. Also hat man sich allem Anschein nach gesagt, wenn wir schon keinen Sechser kriegen, hauen wir sämtliche Penunzen für Stürmer raus, weil wenn wir genug Tore schießen, was juckt uns dann ein fehlender Sechser.


    Das war dann eine glatte Fehleinschätzung und damit ein Rohrkrepierer. So etwas sollte eigentlich nicht passieren.

    Da hast du sicherlich Recht. Aber im Moment habe ich von dieser RB Schule einfach genug. Aber klar, spricht alles für ihn. Ob er sich aber Liga 2 nicht zu schade ist?

    Du siehst ja an der Anzahl der durchaus namhaften Trainer auf dem Markt, dass es gar nicht einfach ist, all diese Trainer unter zu bekommen. Ja, man kann vielleicht warten, ob man was besseres als den FCN kriegt. Aber da kann man sich als Trainer auch schnell verzocken. So viele Trainer werden da vielleicht auch nicht gewechselt in Liga 1.


    Und noch mal, RB-Schule ist doch nicht grundsätzlich verkehrt. Was spricht gegen Pressing, viel Laufarbeit und schnelles Umschalten? Man muss diese Philosophie, die ja im Grunde auch nichts neues ist (Kloppo hats vorgemacht), nur gut umsetzen können.

    Ja, was spricht eigentlich gegen lauffaule Spieler? Ein Tritt in den Arsch? Dazu ist Klauß leider nicht fähig.

    Wenn er gegen Kiel noch auf der Bank sitzen sollte, ist das ein unglaubliches Pulverfass. Bei den ersten Fehlpässen wird es unruhig, wenn so ein Schrott gezeigt wird wie heute, wirds richtig ungemütlich. Ob Hecking das eingeht? Ich traue es ihm zu. Allerdings ist es ein Spiel mit dem Feuer. Angenommen man gewinnt irgendwie gegen Kiel. In Düsseldorf kann es dann wieder so enden wie heute. Heimspiel gegen Hannover, oh weh. Wenn Hecking gern mit dem Feuer spielt, bitte. Wenn er auch den letzten aus dem Stadion und vom FCN wegtreiben möchte, bitte, dann weiter so.

    So denkt Hecking nicht und so darf auch kein anderer Sportvorstand denken.

    Er muss jetzt klar analysieren, wo etwas verändert werden muss. Wenn Klauß das Team verloren hat wird er handeln und ihn entlassen müssen. Wenn er eher interne Dinge in der Mannschaft sieht, wird er da zusammen MIT Klauß ansetzen.

    Immerhin das sehe ich entspannt. Hecking wird keine verrückten Dinge machen nur damit man etwas macht.

    Ich als Fan sage auch, dass das mit Klauß eigentlich nichts mehr werden kann, weil das Umfeld immer mehr kippt, aber ich bin halt auch nur ein Fan der von "draußen" drauf schaut. :winking_face:

    So, jetzt erst?

    Die Frage ist was man möchte. Einen Trainer der seine Spielidee versucht diesen Kader einzutrichtern, oder einen Trainer der sich an den Kader anpasst.

    Sicherer wäre wohl letzteres. Baum, Weiler, Wagner und Gisdol wären wohl so Typen, die eher nach den Stärken des Kaders gehen als eine klare Ideologie zu vertreten. Das Gegenteil wäre ein Zorniger, der wohl seine RB-Schule durchdrücken würde. Oder auch der offensiv eingestellte Kohfeldt.


    Grundsätzlich würde ich einen Trainer mit offensiver Ausrichtung begrüßen. Vom Sicherheitsfussball eines Klauß oder dem reaktionären Gemurkse eines Canadis habe ich genug.

    Äh, Sicherheitsfußball eines Klauß? Häh?

    Bitte den Troll nicht füttern, bisher war der Thread trotz unterschiedlicher Meinungen halbwegs lesbar.

    Lasst ihr den Troll sich so entfalten, wird er hier zum dauerhaften penetranten, von sich überzeugenden Super Troll.

    Das kann keiner wollen.

    Allmächdd, ich habe die letzten Seiten nicht gelesen, aber wer ist jetzt schon wieder ein Troll, nur weil er nicht Deiner Meinung ist?


    Ich will Thomas Reis. Diese Mannschaft braucht einen, der ihr klare Strukturen gibt und Faulpelzen einen Tritt in den Hintern.

    Des is edds obber aa a Disgrimminiierung. Obber den Ridöörn verschdee iech scho.

    Ich sehe hier leider kein blindes Trainerbashing, zumal die Allermeisten, die Klauß kritisiert haben, die Kritik auch begründet haben. Es waren Einzelfälle, die einfach ,,Klauß raus‘‘ ohne jegliches Statement dazu geschrieben haben.


    Das sollte man nicht verallgemeinern.

    Sag mir, dass ich ein Troll bin und Trolle gesperrt werden müssen.


    Spaß beiseite, die zwei User vorher sind für mich nicht relevant. Der unkommentierte Begriff ,,Stammtisch‘‘ aber schon.


    Da tun sich für mich leider zwei Welten auf, auch, wenn ich Dir zustimme und wir uns jetzt angesichts der Krise nicht gegenseitig zerreissen sollten.


    Ich finde es bloss scheiße, dass jetzt vermehrt wieder das Argument ,,Ja, ja, ihr habt es ja schon immer gewusst‘‘ für diejenigen gebraucht wird, die die Arbeit von Klauß nach der Vorbereitung und den ersten Spielen kritisch gesehen haben. Und dahingehend halt keine Moderation erfolgt.


    Wenn wir hier wirklich auf Augenhöhe diskutieren wollen, sollten wir halt auch andere Meinungen zulassen, ohne sie als unmoderierte Stammtischmeinung diskriminieren zulassen. Soweit, so gut.

    Leute bitte, wenn wir uns hier angiften, provozieren etc. wirds sicherlich nicht besser. Auch dieses vermeintlich überlegene "Ich habs doch schon immer gewusst" brauchts definitiv nicht. Wir sollten schauen wie wir aus der Scheiße rauskommen und nicht zurückschauen was in den letzten Monaten alles schlecht gelaufen ist.

    Da möchte ich nochmal einhaken: als die ersten Kritiken an Klauß kamen hast Du bzw. Ihr keinen Anlass gefunden, die Diskriminierung Andersdenkender als ,,Stammtisch‘‘ zu relativieren und dazu aufgerufen, gegenüber den Kritikern den Ball flach zu halten, weil wir hier in einem Forum sind, das jede Meinung toleriert. Davon betroffen waren ja auch andere User wie hattrick , strehl etc. Jeder durfte uns als Stammtisch abtitulieren.


    Nun wirfst Du mir von oben herab vor, ich würde Deinen Post nicht verstehen, weil aus dem Zusammenhang gerissen und das impliziert dann indirekt, ich bin dumm, dämlich und kann nicht lesen.


    Und jetzt schreibst Du, es wäre gut, damit aufzuhören, uns hier anzugiften, damit wir gemeinsam aus der Scheiße rauskommen, was ich befürworte. Aber warum kam das nicht schon damals? Selbstverständlich darf auch ein Moderator seine Meinung haben, aber jetzt sollen die die Contenance bewahren, die sich bisher als Stammtisch beschimpfen lassen mussten? Und die, die dies geschehen liessen, rudern jetzt langsam zurück?


    Für das derzeit leider vergiftete Klima kann man den ,,Stammtisch‘‘ alleine nicht verantwortlich machen. Da haben schon beide Seiten ihren Beitrag dazu geleistet. Diejenigen aus der Nibelungenburg hat nur nie jemand ermahnt. Weil der Glaube an Besserung wohl stärker war, als die Realität.


    Sehr ausgewogen finde ich das nicht.

    Danke, das ist mir bisher entgangen. Klauß kann und darf jetzt nix mehr schönreden. Das ist der Offenbarungseid des Trainers, wenn ein Spieler solche Sätze von sich gibt.

    Dieses ,,Wir haben es schon immer gewusst‘‘-Argument ist doch genau das, was als Totschlagargument den Kritikern von Klauß - diskriminierenderweise als Stammtisch bezeichnet - zugeordnet und sogar die Hoffnung, der Club möge Spiel um Spiel verlieren um Klauß loszuwerden, untergeschoben wurde. Hier sollte man sich auch einmal an den eigenen Schniedel fassen.

    Das ist aber nicht sehr Woke! Was ist mit denen, die keinen Schniedel haben?

    Klingt so, als hättest Du auch keinen. Wäre aber nicht schlimm. Loris haben ja in der Tierwelt auch ihre respektvolle Berechtigung.

    Dieses ,,Wir haben es schon immer gewusst‘‘-Argument ist doch genau das, was als Totschlagargument den Kritikern von Klauß - diskriminierenderweise als Stammtisch bezeichnet - zugeordnet und sogar die Hoffnung, der Club möge Spiel um Spiel verlieren um Klauß loszuwerden, untergeschoben wurde. Hier sollte man sich auch einmal an den eigenen Schniedel fassen.

    Schön, dass du den Kontext in dem die Aussage gefallen ist null verstanden hast aber meinst mitreden zu können. Sorry sowas hat mir heute gerade noch gefehlt.

    Oh scheiße, Kritik von ganz oben, von denen, die immer alles verstehen.


    Ich kriexhe reumütig zu Kreuze.