Beiträge von weam

    Hater!!!111


    sensationell

    Oder die Leute wollen dauerhaft keine amerikanischen Verhältnisse, worauf das ganze zwangsweise hinausläuft, wenn man noch eine gewisse Fairness erhalten möchte. Kann ich verstehen. Gegen Hoffenheim hat ja auch niemand was. ;)

    Du kannst das Rad doch nicht zurück drehen! Ich könnte mir auch wünschen, eine Zeit zu haben, ohne Internet oder Handy. Aber die kommt nicht mehr. Und genauso hab ich das Gefühl, viele Clubfans wünschen sich die Zeit der 60er oder noch besser 20er zurück. Als es keine Ablösesummen gab und der Club den Fussball dominierte. Aber die Zeiten haben sich gravierend geändert. Ohne Geldgeber hast du keine Chance mehr auf dauerhaft erste Liga. Das kann man akzeptieren oder bekämpfen. Bei ersterem gibt es Chancen auf Bundesligafussball, bei zweitem eher höchstens zweite oder dritte Liga. Und Hopp mit Hoffenheim haben halt den ersten Weg gewählt, wohingegen wir immer noch nostalgisch träumend den zweiten Weg wählen. Eigentlich müsste man auf uns sauer sein statt auf Hopp oder Hoffenheim. Aber das lässt das Ego nicht so einfach zu.;)

    Undifferenzierter Unsinn, sorry. Über das warum sollte der Zeit-Artikel genug Anstoß geben.

    Hoffenheim hat sich diesen Platz in der Bundesliga im Endeffekt erkauft, durch nahezu unbegrenzten finanziellen Spielraum, so verständlicher?

    Sie haben irgendeinem Verein den Platz in der Bundesliga genommen, der nicht über unbegrenzte Möglichkeiten wie sie verfügte. Welche Rolle spielt das welcher Verein es ist, es ist in jedem Fall einer weniger.

    Nochmal? Dem HSV? Kühne mit seinen Millionen? Hertha steigt vielleicht ab, trotzt über 200.000.000 in dieser Saison. Vielleicht gäbe es auch nur noch eine Bundesliga mit 8 - 10 Mannschaften? Oder denkst Du wirklich ohne Hoffenheim wären Mannschaften wie Kaiserslautern, 60 etc. noch ernsthafte Gegner für die Bauern oder dem BVB?

    Ok nochmal, 18-1 = 17. Zustimmung oder ist das anzuzweifeln?

    Hopp hat Hoffenheim für Lau eine Infrastruktur hingestellt von denen all diese Vereine die du aufzählst nur träumen können, 60, Kaiserslautern etc...

    Das ist zusätzlich auch noch in einer Zeit passiert in der die Schere weiter aufgegangen ist, das war doppeltes Pech bzw. natürlich auch die Schuld der alten Vereine. Mir ist auch klar, dass in der Bundesliga nur 18 spielen können und entsprechend Vereine hinter runterfallen werden. Freu dich doch, dass Hertha und der HSV so wenig aus ihren Möglichkeiten machen, das ist unsere einzige Chance auf Bundesliga. Deine letzte Frage verstehe ich nicht, Hoffenheim ist auch kein Konkurrent für Bayern oder Dortmund, müssen sie das sein?

    Sie haben irgendeinem Verein den Platz in der Bundesliga genommen, der nicht über unbegrenzte Möglichkeiten wie sie verfügte. Welche Rolle spielt das welcher Verein es ist, es ist in jedem Fall einer weniger.

    ... Die Münchner Ultras haben in ihrer Stellungnahme sogar explizit zugegeben, dass ihnen der Hopp vollkommen egal ist. Und daher nochmals die Frage: was wollte man mit der Aktion außer Solidaritätsbekundungen wirklich bezwecken? ...

    Das steht doch in der Stellungnahme?


    Um einen Privatkrieg geht es lange nicht mehr, dafür muss man nur dem Keller (LOL!) gestern zu hören oder hier: Glückwunsch, Dietmar Hopp! – 11FREUNDE

    richtig, hunderte Millionen sind doch ein Klacks.:thumbup:

    Wenn der Elfer gepfiffen worden wäre wäre das auch sehr wahrscheinlich Makulatur gewesen.

    Wie auch immer, ich bin froh, dass wir etwas Luft nach unten haben. Wie fragil das Ganze ist haben wir letzte Woche gesehen, trotz der Schiripflunze.