Beiträge von mike81

    Um 4-5 Millionen Transferplus zu erreichen, müssen wohl mindestens 2 Leute verkauft werden. Vermutlich Nürnberger und Hack. Wenn man MMD und etwas Priovisionen und weitere eigene kleine Ablösen einrechnet, vielleicht sogar zusätzlich noch jemand, trotz der Medeiros Million. :(

    Es sollte aber zuallererst dem Pressesprecher bewusst werden, was hier losgetreten wurde. Somit müsste er sofort alle Mann und Frau alarmieren, damit sofort eine Reaktion des Vereins (durch z. B. Hecking, Wiesinger, Knauer selbst) erfolgt, um die Sache einzufangen.

    Und natürlich sollte ein Pressesprecher als Profi für das Thema Kommunikation da auch einen Hecking unterstützen.

    Du verschiebst hier die Ebenen. Ausgangspunkt sind die, sagen wir einmal sehr unbedachten und mehr als unglücklichen Äußerungen Heckings. Wollen wir hoffen, dass er seine weiteren statements tatsächlich mit dem Pressesprecher abstimmt.

    Ja, Heckings erste Äußerungen waren wirklich suboptimal. Aber hier hätte im Verein sofort jemand schalten müssen, dass diese Aussagen so nicht genügen. Ohne dort jetzt die Alleinschuldigen zu suchen, wäre eben die Presseabteilung die Abteilung gewesen, die dort die größte Expertise haben sollte und deswegen reagieren muss.

    Ein Rücktritt der beiden wäre doch völlig übertrieben. Aber natürlich muss dieser (mindestens kommunikative) Fehler aufgearbeitet werden.

    Ich frage mich vielmehr, was sich die Pressesprecher dabei gedacht haben, diese Geschichte unkommentiert durchzuwinken. Und um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, lässt man den Shitstorm im Netz seit über 24 Stunden weiter wabern, ohne kommunikativ zumindest Schadensbegrenzung zu betreiben.

    Der Pressesprecher kann doch nichts dafür, was der Sportvorstand zum Besten gibt. Wäre ja lächerlich, dass der Pressesprecher den Sportvorstand kontrolliert. Das hat Hecking zu regeln und zu verantworten und sonst keiner.

    Es sollte aber zuallererst dem Pressesprecher bewusst werden, was hier losgetreten wurde. Somit müsste er sofort alle Mann und Frau alarmieren, damit sofort eine Reaktion des Vereins (durch z. B. Hecking, Wiesinger, Knauer selbst) erfolgt, um die Sache einzufangen.

    Und natürlich sollte ein Pressesprecher als Profi für das Thema Kommunikation da auch einen Hecking unterstützen.

    Wenn ich ehrlich bin hab ich Angst das einer von Beiden, Hecking oder Wiesinger oder evt. sogar Beide als Verantwortliche vom Verein zurück treten

    Geht mir genauso

    Ein Rücktritt der beiden wäre doch völlig übertrieben. Aber natürlich muss dieser (mindestens kommunikative) Fehler aufgearbeitet werden.

    Ich frage mich vielmehr, was sich die Pressesprecher dabei gedacht haben, diese Geschichte unkommentiert durchzuwinken. Und um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, lässt man den Shitstorm im Netz seit über 24 Stunden weiter wabern, ohne kommunikativ zumindest Schadensbegrenzung zu betreiben.

    Ich gehe mal davon aus, dass Maximilian Knauer kein einziges Training bei unserer U17 leiten wird. Nach den bisherigen Reaktionen ist das nicht vermittelbar. Das wird unseren Verein sonst Mitglieder uns einiges an Ansehen kosten.

    Egal, was jetzt daraus wird, das PR-Desaster war absehbar und vermeidbar.

    Also hab es mir auch nochmals angehört, es sind drei Firmen die man seit Jahrzehnten versucht zu einem Sponsoring zu gewinnen. Egal ob VIP, Bande oder sonst was, man ist immer auf Granit gestoßen.

    Jetzt hat man über die soziale schiene wohl was erreicht und zwar beim Bäume Pflanzen, Ehrenamt ehren und einem Lauftreff.

    Welche Firmen könnten zu diesen drei Punkten passen?

    Leider, so verstehe ich es, hat man sie nicht als Sponsor gewonnen, sondern als Partner für Projekte.

    Das mit den Bäumen könnte Schaeffler sein. Da wurde zu Beginn der “Bäume für Tore-Aktion“ darauf hingewiesen, dass Schaeffler das bereits macht und man sich da jetzt auch mit anhängt. Stand mal in einem Tweet des FCN.

    Hoffen wir mal, dass sie über die gemeinsamen Projekte den Weg in den Sponsorenpool finden, wie die Sparkasse.

    Sorry, dass ich schon wieder nerve. :oops:

    Bei mir sorgt heute teilweise das Zitieren oder Reagieren für Probleme. Es springt dann manchmal auf der Seite ganz nach oben, ohne das Zitat oder die Reaktion auszuführen.

    Ist mir gerade im Impfthread mehrmals passiert. :nix:

    Auch das heute wird wieder gut für Fü laufen. <X

    Sehe aber eh keine Chance, dass der HSV die noch einholt.

    Hätte Fü gestern den zweiten Nackenschlag nach St. Pauli bekommen, wären sie ins Grübeln gekommen. So gehen sie aber gestärkt aus der Sache und werden als 2 oder sogar 1 hochgehen.

    Kiel wird die Belastung bald spüren und sich mit dem HSV um Platz 3 kloppen.

    Ich würde eher in die Richtung “renommiert, geschätzt, angesehen“ gehen. Er hat dies aber nicht spezifiziert, sondern nur ergänzt, dass man die Firmen seit Jahrzehnten erfolglos umgarnt und jetzt über das soziale und ökologische Engagement die Firmen wohl irgendwie ins Boot bekommt.

    Hör dir mal den Podcast so Minute 5-8 an, da sagt Rossow was dazu.

    Er spricht ja im Podcast von “drei sehr honorigen fränkischen Unternehmen, die man seit Jahrzehnten überzeugen wollte“ (sinngemäßes Zitat). Das klingt für mich schon nach dem oberen Regal. Denke hier z. B. an Schaeffler und wegen dem Hinweis oben auf Medizin vielleicht wirklich an die (Siemens) Healthineers.

    Es wird mir aber im Podcast nicht ganz klar, ob sich die Firmen “nur“ zusammen mit dem Club sozial engagieren und man dann vielleicht auf mehr hofft (siehe Sparkasse), oder, ob da direkt eine Sponsoring Aktivität dabei ist.


    Egal wie und in welchem Umfang, jeder Unterstützer hilft uns weiter. :thumbup:

    Also ich bin nicht immer in der Wortwahl aber hier ganz sicher in der Sache bei Clubi . Ganz klar Anti Fü und zwar aus reinem FCN-Egoismus. Unser Standing bzgl. medialer Aufmerksamkeit, Sponsoren, Gelegenheitszuschauern, Jugendspielern... würde massiv darunter leiden, wenn Fü hochgeht.


    Somit ist mir 1000 mal lieber, wenn der HSV hoch geht. Denen ich im Allgemeinen auch den Dreck unter den Fingernägeln nicht gönne. Damit der direkte Konkurrent Fü aber nicht enteilt, würde ich die Kröte HSV-Aufstieg liebend gerne schlucken.

    Bin auch irritiert, dass hier viele das kurze schadenfrohe Grinsen beim Versagen des HSV höher gewichten, als die daraus resultierenden immensen Nachteile, die ein Aufstieg der Fürther für unseren Verein mit sich brächte.