Beiträge von Raeler

    rheinfire ja wenn man alles ausblendet was vor dem Treffen mit Erdogan war kann man das so sehen und als "lachhaft" und "bulshit" hinstellen


    Edit: Oberon nannte Dir hierzu nur ein paar Beispiele

    Eben. Nichts was an einem Migrationshintergrund liegt. Ist zwar auch beschissen, sollte man nicht machen, es hat aber nichts mit Rassismus zu tun.

    jetzt muss ich dann doch mal nachhaken, wo wurde Özil als Immigrant gesehen, wenn er schlecht gespielt hat und als Deutscher gefeiert bei guten Leistungen?

    da bin ich absolut bei Dir, das gehört aber in einen gesamtgesellschaftlichen Aspekt und endlich mal angegangen, wie bereits angesprochen. Auch beim DFB.

    Nein. Nur in Verbindung mit der Ablichtung mit Erdogan. Ansonsten nur a la Stammtisch, des hat aber nichts mit dem aktuellen Fall zu tun, das hast leider Gottes noch viel zu oft, hat aber nichts damit zu tun, dass Özil angeblich Opfer von Diskriminierung ist.

    Ist für mich ein sehr wichtiger Punkt, den ich nicht im Raum stehen lassen möchte.

    Ich meine das da:

    Was so in etwa genau das ist, was man bei jedem Spiel hört in egal welcher Community man unterwegs ist. Find ich faszinierend, dass sich da jeder angesprochen fühlt, obwohls doch an Grindel gerichtet ist. Komisch Komisch.

    Das geht schon noch weiter und ist nicht auf Grindel beschränkt. Das hört man aus jeder Community weil es anders herum genauso passiert. Und ja ich finde es verständlich, ich habe jahrelang mit jemandem zusammen gelebt, der diese zwei Herzen in sich trug und diese innere Zerrissenheit ist eine schwere Last, bei der ich froh bin diese nicht tragen zu müssen. Ich habe großen Respekt vor diesen Menschen, das Gefühl in manchen Situationen nicht zu wissen was deine Heimat ist ist grauenvoll.

    Nochmal: wo wird Özil öffentlich für deine Herkunft kritisiert? Wo stellen Grindel und "seine Helfer", Özil als negativ dar, weil er einen Migrationshintergrund hat?


    Und deinen unterschwelligen Mist mit getroffene Hunde kannst stecken lassen... Özil ist nicht Opfer einer Diskriminierung. Zumindest nicht mehr, als es bei jedem anderen (leider) der Fall ist, stammtischgelaber eben.

    Ich meine das da:

    Was so in etwa genau das ist, was man bei jedem Spiel hört in egal welcher Community man unterwegs ist. Find ich faszinierend, dass sich da jeder angesprochen fühlt, obwohls doch an Grindel gerichtet ist. Komisch Komisch.

    Das geht schon noch weiter und ist nicht auf Grindel beschränkt. Das hört man aus jeder Community weil es anders herum genauso passiert. Und ja ich finde es verständlich, ich habe jahrelang mit jemandem zusammen gelebt, der diese zwei Herzen in sich trug und diese innere Zerrissenheit ist eine schwere Last, bei der ich froh bin diese nicht tragen zu müssen. Ich habe großen Respekt vor diesen Menschen, das Gefühl in manchen Situationen nicht zu wissen was deine Heimat ist ist grauenvoll.

    Nochmal: wo wird Özil öffentlich für deine Herkunft kritisiert? Wo stellen Grindel und "seine Helfer", Özil als negativ dar, weil er einen Migrationshintergrund hat?


    Und deinen unterschwelligen Mist mit getroffene Hunde kannst stecken lassen... Özil ist nicht Opfer einer Diskriminierung. Zumindest nicht mehr, als es bei jedem anderen (leider) der Fall ist, stammtischgelaber eben.

    Almecht. Wo wird Özil dafür kritisiert, dass er Türke ist? Dass er scheiße spielt, weil er Türke ist? Dass er aus der Nationalmannschaft geworfen gehört, weil er Türke ist? Dass er für das Bild kritisiert wird, weil er türkische Wurzeln hat, er sich mit dem türkischen Präsidenten aufgrund seiner Abstammung!!! ablichten hat lassen?

    Dass ihm seine Kritik vorgeworfen wird

    Dein Vorwurf/Unterstellung ist ja sowas von absurd, aber passt zur deutschen Atmosphäre.

    mein lieber Herr Gesangsverein, es ist eine Geschichte, ob Herr Jogi sich entscheidet Özil mitzunehmen, da hätte er mal Kante zeigen können oder ob Herr Jogi, nachdem er es mit der Mannschaft verkackt hat um von seinem eigenen Versagen abzulenken mit Bierhoff, Grindel und Co sich den logischen Sündenbock rauspickt. Das sind zwei unterschiedliche Dinge.


    Wie kotzt mich dieses Verhalten von Jogi und Co an.

    D'accord! Nichtsdestotrotz entschuldigt das nicht im geringsten die Statements von Mesut. Das ist wieder was anderes.

    Also sorry, wie kann man Özil hier vollumfänglich Recht geben? Er unterstellt hier das Opfer von Rassismus zu sein? Er unterstützt hier einen Autokraten, äußert sich nicht zu irgendwelchen Vorwürfen, um Klarheit zu schaffen. Wie ich schon einmal schrieb, das ist in meinen Augen so typisch "neutürkisch", hier aufgewachsen, Wurzeln in der Türkei. Zu Integration gehört nicht nur, alles Gute in Deutschland mitzunehmen, aber eigentlich bei jeder Gelegenheit zu zeigen wie viel einem das Heimatland etc. bedeutet, und auf die ach so bösen Deutschen zu schimpfen.


    Die Reaktionen von verschiedenen türkischen Ministern sagt doch alles aus, hier wird versucht Deutschland in eine Rassismusecke zu stellen und Özil gibt dem ganzen noch Futter.


    Toleranz und Offenheit gegenüber fremden Kulturen gerne und jederzeit, aber alles hat Grenzen. Özil hat hier ein riesen Fass aufgemacht, was glaubt ihr wie viele Jugendliche sich diesem Denken nun anschließen?


    Nein, der DFB hat sicherlich nicht alles richtig gemacht im Fall Özil, es hätte eine viel frühere, klärende, interne Aufarbeitung geben müssen. Auch den Sündenbock alleine Özil zuzuschieben ist nicht korrekt - glaube aber mittlerweile, es hat diesbezüglich intern gewaltig Probleme gegeben. Aber hier von Rassismus zu sprechen geht zu weit.

    Achja und noch was allgemeines zum Forum hier, es ärgert mich, wie schnell man hier einen Stempel bekommt, weil man sich erlaubt, über ein sensibles Thema zu schreiben, auch mal kritische Worte verliert. Deswegen ist man noch lange nicht afd'ler, rechtsradikal oder ähnliches, dazu gehört schon einiges mehr.


    Wir brauchen in Deutschland endlich mal eine offene Debatte über das Thema Integration, ohne diese werden Parteien wie die AFD weiter an Macht gewinnen, da sich mit Halbwahrheiten viele Stimmen gewinnen lassen. Aber es muss auch endlich eingesehen werden, dass dieser ständige Beißreflex "oh nein ein Rassist!! Deutscher Nazi! Er hat was gegen Ausländer!" aufhören muss, da ansonsten ohnehin keine vernünftige Diskussion möglich ist.

    finde ich schon wichtig. Nur sollte eine sachliche Debatte stattfinden, aber das ist ja allgemein auch bei anderen Themen auch kaum mehr möglich.

    taktisch klug gemachtes Statement, muss man schon sagen.

    Naja, so wie sich das Geschreibsel teilweise liest hat er erfahren, dass er beim DFB eh aussortiert wird. Liest sich wie der Versuch einer Image-Politur, damit ist er allerdings ein paar Jahre zu spät dran. Who cares

    Naja who cares? Finde gerade nach einer hohen Wahlzustimmung für Erdogan durch in Deutschland lebende Türken sollte man schon das Verhalten von Medienstars öffentlich diskutieren. Nicht totschweigen. Gerade im Hinblick auf die Gefahr durch die AFD.

    Und grade auf Kicker der 2. Teil einer Stellungnahme, jetzt mit Kritik an den Medien, Sponsoren etc.

    Iwie ist Özil für mich der Inbegriff schlechter Integration. Die Vorteile aus Deutschland alle mitnehmen, aber gleichbedeutend steht die Türkei über allem, mit einer gespielten Naivität, die Erdogan als Diktator schützt/stützt.

    Sorry, ich kann das nicht gutheißen. Wenn's so super ist und der Präsident so geil ist, dann sollen alle diejenigen, die dessen Politik so super finden, auch zurück in die Türkei gehen. Glaubt doch kein Mensch, dass solchen Vollprofis nicht bewusst war wofür dieses Foto herhalten musste.

    Und wenn sich in Deutschland jemand mit dem Staatsoberhaupt fotografieren lässt, dann ist das nicht so unnormal, sobald aber eine taktische Komponente dazukommt ist auch das abzulehnen!

    what? Und ich depp denk mir noch wird eh einseitig, gewinnt MVG und schalt aus, um Weng NFL zu zocken