Beiträge von Shakezpeare

    Ich bin auch gespannt, wer noch kommt. Eine gewisse Skepsis macht sich zurecht breit, aber wir kannten und kennen alle die finanziellen Grenzen.


    Allerdings hoffen wir natürlich alle auch, dass wir nach dem Aufstieg einen größeren Handlungsspielraum haben. Und die bisherigen Transfers waren eben eher Kategorie Kaderbreite und Potential als Kaderspitze und sofortige Verstärkung.


    Noch bin ich zwar ungeduldig und gespannt, wie immer im Transferfenster, aber noch nicht unruhig.


    Das Problem für mich ist, dass die offensiven Außen mir schon in der zweiten Liga zu schwach waren, hier schlägt mir die Aussage mit dem bestehenden Personal tatsächlich etwas auf den Magen...


    Letztendlich sind wir aber während der Transferphase immer gespannt und neugierig und wenn nichts passiert, wird man halt ungeduldig. Aber wie geschrieben, noch gibt es keinen Grund in Panik zu geraten.


    In zwei Wochen, sollte bis dahin nichts passieren, sieht es wieder anders aus.

    So eine sinnlose Phantomdiskussion. Nicht mal jemand, der aktuell seine erste Saison Fan ist, glaubt doch, dass keiner mehr kommt ... A su a Schmarrn.

    Einfach belanglose 0815-Aussage im Sommerloch, die entsprechend hoch gehängt wird. Vielleicht ein bisschen aus Trotz, weil gewisse Zeitungen nicht mehr so viele interne Infos bekommen?


    Aber es ist ja wohl absolut logisch und selbstverständlich, dass die Verantwortlichen nicht der Meinung sind, dass der aktuelle Kader ausreicht. Was hier schon wieder für Panik geschoben wird, Wahnsinn. Die Rahmenbedingungen sollten doch jedem einigermaßen klar sein. Wir können eben nicht mit den Scheinen wedeln und Spieler so sofort überzeugen. Das erfordert etwas Geduld, Verhandlungsgeschick und Überzeugungsarbeit.


    Sorry, dass ich jetzt auch noch meinen Senf zu dieser zu nichts führenden Kreis-Debatte geschrieben hat, aber ich find's unglaublich irritierend, wie intensiv zur Zeit jede Kleinigkeit diskutiert wird. Ist das Sommerloch dieses Jahr noch größer als sonst?

    Sahin, Rode, Geis... Das sind doch keine Spieler kurz vor dem Karrierende, die's vielleicht nochmal wissen wollen. Das sind gestandene Profis, die alle bei großen Vereinen sind und ganz andere Ansprüche haben als wir bedienen können.


    Und das jeder von ihnen vielleicht einen Schritt zurück machen muss, um sportlich wieder Fuß zu fassen ist zwar richtig, aber selbst nach einem Schritt zurück sind sie nicht in Nürnberg angekommen, sondern eher in Frankfurt, Mainz, Leverkusen, Stuttgart, Istanbul...

    Was für eine geile Logik... Unrealistisch teuren Spieler vorschlagen, argumentieren, warum er kommen könnte, Spieler ist eine Geldhure, weil man selbst feststellt, dass er wohl zu teuer ist...


    Manche haben Vorstellungen...

    Robert Bauer fand ich immer ganz gut, allerdings wird er sich nicht auf die Bank setzen wollen und auch als Backup zu teuer sein.

    Wechselt bestimmt nach Düsseldorf 8)

    Genau das glaube ich tatsächlich auch. Positiv formuliert kann man nämlich sagen, dass er eine recht ordentliche Technik hat, beidfüßig schießen kann, Kopfballspiel nicht schlecht, körperlich robust ... Ist kein schlechter Spieler und hat sich Jahr für Jahr gesteigert.

    Trotzdem sind ~20 Mio. natürlich ein absurder Preis.

    docfred schreibst du die Kritik auch an Meeske? Ich denke er hat nachgewiesen, dass er in dem Bereich aufräumen will und je besser er informiert ist, desto eher kann er handeln, oder?


    Ich glaube, der räumt den Laden komplett auf, dass solche Zustände bald der Vergangenheit angehören.

    Ob Mathenia so der Burner ist, weiß ich nicht, jedenfalls hat er BuLi-Erfahrung. Bredlow (nach der Rückrunde) und Kirschbaum kann er auf jeden Fall das Wasser reichen.


    Ich hätte mir eher noch einen Rene Adler gewünscht, einen der sich im Abstiegskampf schon erfolgreich bewiesen hat (Relegation mit dem HSV gegen den KSC, was war das ein Nervenkrieg damals)

    Du weißt nicht, ob er "so der Burner" ist, aber dass er Bredlow und Kirschbaum auf jeden Fall das Wasser reichen kann schon?


    Naja, eine weitere Aussage in einer langen Liste unsinniger Einschätzungen. Ich frag mich, warum ich noch mal so dumm war darauf einzugehen, sorry Leute...


    Zu Mathenia: Bei Darmstadt war er definitiv nicht schlecht und einer der Gründe für den Klassenerhalt. Beim HSV hatte er leider den ein oder anderen Patzer, aber mir wäre zunächst nicht Bange, wenn er spielte.


    Ein guter Konkurrent für Bredlow und, wenn er zustande kommt, ein recht seriöser und nachvollziehbarer Transfer.

    Wenn wir Meister würden, nähme ich irgendwie sogar einen darauffolgenden Abstieg in Kauf.


    Der Titel und die Legende, dieses unvorstellbare Kunststück zwei Mal zu schaffen, wären es mir Wert.